Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 14. Juni 2021. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuellen Coronaviruspandemie die elektronischen Medien zur Vermeidung persönlicher Kontakte und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten Sie sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit FFP 2 Maske und 1,50 m Abstand.

 

Öffnung des Astplatzes

Der nächste Öffnungstermin unseres Astplatzes ist am Freitag, dem 18. Juni 2021 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

Erinnerung an die Kirchenvorstandswahlen am 13.06.2021

Ich erinnere an die Abgabe der ausgefüllten Briefwahlunterlagen für die Kirchenvorstandwahl der Ev. Kirchengemeinde am Sonntag, dem 13. Juni 2021 bis spätestens 18:00 Uhr bei der Kirchengemeinde. Die öffentliche Stimmauszählung findet am Wahltag ab 18:00 Uhr im Martin-Luther-Haus, Bergstraße 8 in 57629 Höchstenbach statt.

 

Einladung zur Gemeinderatssitzung am 14.06.2021

Zur nächsten öffentlichen/ nichtöffentlichen Ratssitzung wird eingeladen für Montag, den 14. Juni 2021 um 19:00 Uhr in den großen Saal des Gemeindehauses , Schulstraße 3, in Münderbach. Unter Punkt 1 im öffentlichen Teil A der Tagesordnung informiert Herr Thomas Welters, Spezialist für Wahlen und Wahlrecht von der Zentralabteilung der VG Hachenburg, über die Formalien und einzuhaltende Fristen für die Urwahl einer Ortsbürgermeisterin/ eines Ortsbürgermeisters am 26.09.2021. Natürlich wird Herr Welters auch alle anstehenden Fragen im Zusammenhang mit der Wahl beantworten. Die Tagesordnung sieht dann weiter vor:

Teil A öffentlicher Teil: 2. Bekanntgaben; 3.Auftragsvergaben zur Modernisierung und Ergänzung der Einrichtung der Küche im Kindergarten Pusteblume; 4. Montage und Einweisung in den Gebrauch des neuen Defibrillators im Gemeindehaus; 5. Modernisierung des Flutlichtanlage auf unserem Sportgelände; 6. Einvernehmen zu Bauanträgen; 7. Einwohnerfragestunde; 8. Verschiedenes; Teil B nichtöffentlicher Teil: 9. Grundstücksangelegenheiten; 10. Personalangelegenheiten; 11. Verschiedenes;

 

Ergänzung der Schutzausrüstung für Atemschutzträger

Nach dem erfolgreichen Auftakt zur geplanten Baumpflanzaktion, hat der Förderverein unserer Feuerwehr das nächste Projekt initiiert. Unter der Internetadresse: https://westerwaldbank.viele-schaffen-mehr.de/schutzausrüstung erhalten Sie mehr Informationen zum Projekt. Hier können Sie helfen, die persönliche Schutzausrüstung unserer Atemschutzträger zu verbessern. Es werden rund 1.000,00 € benötigt; Ende der Finanzierung ist der 15.07.2021. Ich danke schon jetzt allen Sponsoren, den Aktiven des Fördervereins und der Westerwald Bank eG, Volks- und Raiffeisenbank, für ihre Unterstützung.

 

Maßarbeiten in Eigenleistung

Die Einhaltung des Kostenrahmens bei unserem Kindergartenanbau wurde auch dadurch ermöglicht, dass viele Arbeiten ehrenamtlich durch Kitaeltern oder in Eigenleistung unserer Gemeindearbeiter Axel und Karl-Heinz erledigt werden konnten. So ist mittlerweile die Fertigstellung der Arbeiten um den neuen Sandkasten für die U3 Kinder in Reichweite. Ich bin sicher, dass der neue Sandkasten ebenso gerne benutzt werden wird, wie die neue Rutsche oder das neue Hochbeet. Diese neuen Möglichkeiten unterstützen auch das pädagogische Konzept unseres Kindergartens und die Einhaltung der aktuellen Gruppentrennung wegen der geforderten Hygieneauflagen der Coronavirusbekämpfungsverordnungen. Ein Herzliches Dankeschön an unsere beiden ausgezeichneten Handwerker.

Foto: Karl-Heinz Wolf bei den Schreinerarbeiten

 

Unglaublich, aber wahr

Seit mehr als 10 Jahren können in Mündersbach Grasschnitt im Grüncontainer und Astschnitt auf dem Astplatz für alle Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger kostenfrei entsorgt werden. Die Kosten dieser Serviceleistungen trägt die Ortsgemeinde. Erstaunt konnte ich am Freitag, dem 04.06.2021 feststellen, dass ein anonymer Gartenbesitzer seinen Rasenschnitt auf einem privaten Gewerbegrundstück neben dem Weg zum Astplatz in Verlängerung der Edmund-Szczesny-Straße abgeladen hat, sehr zum Erstaunen des Grundstücksbesitzers. Die Entfernung zum Grüncontainer in der Trift ist für alle Mündersbacher Gartenbesitzer deutlich kürzer. Für so ein dummes Fehlverhalten fehlen einem einfach die Worte.

 

Helmut Kempf, Orsbürgermeister