Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 26. April 2021. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuellen Coronaviruspandemie die elektronischen Medien zur Vermeidung persönlicher Kontakte und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten Sie sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit FFP 2 Maske und 1,50 m Abstand.

 

Gemeinderatssitzung wird verschoben

Die ursprünglich für Mitte April geplante Gemeinderatssitzung wird wegen der aktuellen Coronalage in den Monat Mai verschoben. Der genau Termin wird gemäß den Bestimmungen der Gemeindeordnung in Absprache mit den Ortsbeigeordneten festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Baumkontrolleur war im Dorf

So wie Autos alle 2 Jahre zur TÜV Hauptuntersuchung müssen, gibt es auch eine Überprüfungspflicht für Bäume, die auf öffentlichen Gemeindeflächen wie Kindergärten, Kinderspielplätze und Friedhöfen stehen. So wurden am Mittwoch, dem 14. April 2021 die Gemeindebäume im Dorf überprüft. Meistens sind bei älteren Bäumen dürre Äste, die einen Durchmesser von mehr als 3 cm haben zu entfernen. Am Friedhofparkplatz muss allerdings eine Eberesche komplett gefällt werden, da die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist. Die Gemeinde wird an dieser Stelle natürlich einen neuen Baum pflanzen. Insgesamt hat der beauftragte Baumkontrolleur, Fortassessor Udo Einig aus 56642 Kruft, festgestellt, dass durch die trockenen Sommer der letzten 3 Jahre nicht nur die Fichten sondern auch unsere Buchen vermehrt unter Schäden, verursacht durch die Trockenheit, leiden. Deshalb ist der Regen in diesem Frühjahr ein willkommener Segen für unsere Bäume.

Foto: Baumkontrolleur Udo Einig bei der Arbeit

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister