Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 29. März 2021. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 17:45 bis 18:45 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuellen Coronaviruspandemie die elektronischen Medien zur Vermeidung persönlicher Kontakte und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten Sie sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit FFP 2 Maske und 1,50 m Abstand.

 

Coronaregeln gelten weiter

Leider konnten die erhofften Erleichterungen wegen der anhaltend hohen Inzidenzzahlen - mittlerweile auch wieder im Westerwaldkreis- noch nicht kommen. Die ehrenamtlichen Wahlhelfer/innen konnten nach den angebotenen und durchgeführten Corona-Schnelltests mit einem negativen Ergebnis beruhigt in ihren Alltag zurückkehren. Die aktiven Sportler/innen, - Musiker/innen und sonstige Ehrenamtliche und Kulturschaffende können leider noch nicht, wie sonst gewohnt, ihren Freizeitbeschäftigungen nachgehen. Zum Glück sind Kindergärten und Schulen wenigstens teilweise geöffnet. Für die Erwachsenen hoffen wir auf den verstärkten Zustrom von Impfstoffmengen, wie angekündigt ab dem II. Quartal 2021.

 

Gottesdienst an Karfreitag in Mündersbach geplant

Falls es keine zusätzlichen, neuen Beschränkungen wegen der Coronalage gibt, plant die evangelische Kirchengemeinde Höchstenbach einen Gottesdienst am 02. April 2021, ( Karfreitag ) mit Pfarrerin Elisabeth Huhn in Mündersbach. Er soll in der beheizten Friedhofskapelle stattfinden und um 09:00 Uhr beginnen. Weitere Informationen über die Anmeldungsmodalitäten und Durchführungsregelungen finden Sie unter den Mitteilungen der Ev. Kirchengemeinde. 

 

Aktionstag Saubere Landschaft wird in den Herbst verschoben

In einem Schreiben der Kreisverwaltung Montabaur vom 05.03.2021 teilt der zuständige Sachbearbeiter, Herr Marco Metternich, mit, dass der Aktionstag Saubere Landschaft 2021 am 04.09.2021 stattfinden soll. Bis dahin sind vermutlich genügend Helferinnen und Helfer gegen das Coronavirus geimpft, so dass die Infektionsgefahr nicht mehr so groß ist wie an einem Samstag im April 2021. 

 

Illegale Müllentsorgung in der Gemarkung Mündersbach

Dass es in Mündersbach ein sehr gutes Wirtschafts- und Waldwegenetz gibt, erfreut die Land-und Forstwirtschaft und viele Wanderer und Radfahrer. Leider ist es dadurch aber auch möglich, von der Bundesstraße bzw. den Kreis- und Gemeindestraßen aus in den Wald zu fahren und schnell und unbemerkt Müll illegal zu entsorgen. Besonders ärgerlich ist dies auch für private Waldbesitzer, die auf den entstehenden Kosten für die korrekte Müllentsorgung sitzenbleiben. Ich bitte alle verantwortungsbewussten Mitbürgerinnen und Mitbürger, die helfen können, den oder die Täter zu ermitteln, um sachdienliche Hinweise an den Ortsbürgermeister.

 

Mülleimer an der Bushaltestelle benutzen

Seit vielen Jahren gibt es in Mündersbach mitten im Dorf einen verkehrssicheren Buswendeplatz mit überdachter Bushaltestelle. Genauso lang steht hier ein Müllbehälter, der von unserem Gemeindearbeiter mit einem Müllsack bestückt und regelmäßig geleert wird. Leider haben aktuell einige Fahrschüler/innen und Jugendliche den Sinn dieser Einrichtung nicht verstanden und nehmen das kostenfreie Serviceangebot der Gemeinde nicht an. Finanziell scheint es diesen Jugendlichen auch sehr gut zu gehen, denn zu den Hinterlassenschaften gehören regelmäßig auch Pfandflaschen und Getränkedosen, für die man bei Rückgabe im Geschäft sogar noch Geld bekommt. Die Ortsgemeinde wird die Verursacher zu gegebener Zeit zu entsprechenden Reinigungsarbeiten heranziehen. Es ist beabsichtigt, dass die Gemeinde das Fehlverhalten dieser Jugendlichen entsprechend ahndet und sanktioniert.

 

Neues Hochbeet fertig

Dass die gelungene Herstellung eines Projektes Freude bereitet, kann man den beiden verantwortlichen Handwerkern am Gesicht ablesen. Rechtzeitig zum kalendarischen Frühlingsanfang am 20. März konnte das neue Hochbeet, maßgeschreinert aus langlebigem Douglasienholz, am Kindergartenanbau fertiggestellt werden. Karl-Heinz Wolf, verantwortlich für die professionelle Schreinerarbeit, und Axel Kroppach, zuständig für die Herrichtung des Standortes und der Zugangsflächen, konnten ein weiteres Bildungsvorhaben an unsere Kitakinder und Erzieher/innen übergeben. Das Lernen in und mit der Natur ist einer der Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit unseres Kindegartens Pusteblume. Vielen Dank an die beiden Mitarbeiter unserer Gemeinde für das gelungene Werkstück und den Kindern viel Freude beim Bepflanzen und späteren Ernten. 

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister