Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 22. Februar 2021. Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuellen Coronaviruspandemie die elektronischen Medien zur Vermeidung persönlicher Kontakte und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten Sie sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit FFP 2 Maske und 1,50 m Abstand.

 

Astplatz wird wieder geöffnet

Der Mündersbacher Astplatz ist auch 2021 regelmäßig geöffnet: jeweils am 1. Samstag und am 3. Freitag im Monat. Nächster Öffnungstermin ist also Samstag, der 06. März 2021 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Danach Freitag, dem 19. März 2021 von 14:00 bis 17:00 Uhr. Achten Sie auch hier wegen Corona auf genügend Sicherheitsabstand zu Anderen.

 

Wahlen am 14. März 2021

Alle Wahlberechtigten müssten per Post eine Wahlbenachrichtigung erhalten haben. Am Sonntag, dem 14. März 2021 finden von 08:00 bis 18:00 Uhr die Landtagswahl für Rheinland-Pfalz und die Direktwahl des Bürgermeisters/ der Bürgermeisterin für die Verbandsgemeinde Hachenburg statt. Wir leben Gott sei Dank in einem Land, wo man gefahrlos und ohne Angst vor Repressalien frei und geheim wählen darf und kann. Der Wahlraum für Mündersbach ist der Große Saal im Gemeindehaus, Schulstraße 3. Machen Sie also von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und wählen Sie!

 

Briefwahl beantragen

Wegen der Coronapandemie findet die Wahl unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygienevorschriften statt: Maskenpflicht, Desinfektion der Hände und Kugelschreiber, Einhaltung von 1,50 m Abstand zu anderen Personen und Einbahnstraßenverkehr. Es ist nicht ganz konsequent, wenn wegen der Coronagefahr das gesellschaftliche Leben weitestgehend runtergefahren wird, die Schulen, Gastronomie und Einzelhandelsgeschäfte geschlossen sind, keine Gottesdienste stattfinden sollen, Vereinstätigkeiten ruhen müssen, viele kulturelle Veranstaltungen ausfallen müssen, usw., der Landeswahlleiter von Rheinland-Pfalz aber den von vielen verantwortungsbewussten Kommunalpolitikern gestellten Antrag auf Durchführung der Wahlen am 14.03.2021 als reine Briefwahl für alle ablehnt. Deshalb meine Bitte an alle: Wenn Sie sich selbst und auch die freiwilligen Helferinnen und Helfer des Wahlvorstandes vor Ansteckungen schützen wollen, beantragen Sie Ihre Briefwahlunterlagen online unter www.hachenburg-vg.de oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . und wählen Sie per Briefwahl!

 

Abschied von der Aura Tagespflege genommen

Dass die Pfarrerin der Ev. Willkommensgemeinde Roßbach-Freirachdorf, Frau Ilona Fritz, in eine Kirchengemeinde in die VG Prüm wechselt, hat auch Folgen für die Aura Tagespflege in Mündersbach. Am 3.2.2021 hat sich Frau Fritz von den Mitarbeiter/innen und Besucher/innen der Aura Tagespflege verabschiedet, da sie in zu ihrer Familie in die Eifel zieht. Sie ist in den letzten Jahren immer in regelmäßigen Abständen in die Aura gekommen. Die Aura sagt Dankeschön für die Dienste und die gute Zusammenarbeit mit einem bunten Blumenstrauß, überreicht von Tagesgast Frau Erna Simon aus Mündersbach.

 

Reparatur prompt erledigt

Heizungen gehen ja bekanntlich nicht im Sommer kaputt, sondern während der Heizperiode im Winterhalbjahr. So fiel die über 20 Jahre alte Gasheizung im Sportlerheim auch zu Beginn der angekündigten Frostperiode in der vergangene Woche aus. Die durchgeführte Fehleranalyse stellte Schäden an mehrere Funktionsteilen fest. Die durchgeführte Wirtschaftlichkeitsberechnung der Reparatur ergab deutlich höhere Reparaturkosten als den Zeitwert des Brenners. In einer per Email durchgeführten Abstimmung aller Gemeinderatsmitglieder sprach sich eine fast einstimmige Mehrheit für die Anschaffung einer neuen Brennwertheizung aus. Ich danke an dieser Stelle den Ratsmitgliedern für die zeitnahe Teilnahme an der Abstimmung, besonders aber auch der beauftragten Fachfirma EnWaTec, Hattert, für die prompte Erledigung des Einbaus der neuen Heizung bereits am Donnerstag, dem 11.02.2021. Dadurch konnten mögliche Frostschäden und weitere Kosten vermieden werden. 

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister