Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 30. November 2020. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Nutzen Sie gerade in der aktuell schwierigen Coronazeit die elektronischen Medien zur Vermeidung von persönlichen Kontakten und Ansteckungen. Senden Sie Anfragen und Informationen bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei unbedingt notwendigen persönlichen Besuchen des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Geburtstage im Dezember

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Dezember Geburtstag feiern. Die Ortsgemeinde wünscht Gottes Segen, alles Gute und viel Gesundheit im neuen Lebensjahr.
Besonders gratulieren wir am 05.12.2020 Nikolaus Beck zum 87. Geburtstag. 

 

Einladung zur nächsten Gemeinderatssitzung

Ich erinnere an die öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung am Mittwoch, dem 02.12.2020 um 19:00 Uhr im großen Saal der Gemeindehalle, Schulstraße 3. Die Tagesordnung, ( Siehe Inform Nr. 47-2020, Aushänge und Gemeinde-Homepage) wurde um den TOP 5 erweitert: „Änderung des Bebauungsplanes „Vorderwiese“, Mündersbach“; Hier soll den Gewerbetreibenden im Erweiterungsgebiet Edmund-Szczesny-Straße ermöglicht werden, Werbepylonen zu errichten, ebenso wie es den Firmen in der Dr. Günter-Henle-Straße erlaubt ist.
Die nachfolgenden Tagesordnungspunkte verschieben sich je um eine Ziffer nach hinten. 

 

Damenbrille gefunden

Im Bereich des Biotops an der Alten Mühle in der Gemarkung Mündersbach wurde eine Damenbrille gefunden. Die Brille kann im Gemeindebüro abgeholt werden.

 

Infos zum neuen Kursheft Breiten- und Gesundheitssport

Der FC Mündersbach kann z. Zt. wegen der aktuellen Coronalage seine tollen Kursangebote leider nicht umsetzen. Wer sich für die Kurse interessiert, kann sich das neue Kursheft anschauen. Dieses ist auf unserer Homepage www.fc-muendersbach.de ganz unten zu finden. Einfach anklicken und hineinschauen. Damit die Zeit nicht zu lange wird, bis es bei uns wieder los geht, gibt es einen Link zu unserem Kooperationspartner, dem Bildungswerk Sport www.bildungswerk.live. Seit Beginn der Pandemie im Frühjahr hat das Bildungswerk mehr als 160 Sendungen abgespeichert, worauf jeder Zugriff hat, ohne Anmeldung. Sie sind chronologisch angeordnet und kommen aus allen Bereichen: Sportlich von Aerobic bis Yoga, wissenswertes aus dem täglichen Leben (z. B. Ernährung) oder Technik, Rätsel oder Bastelspaß ist auch dabei. Täglich werden neue Sendungen produziert, die gleich live miterlebt werden können. Herzliche Grüße aus der Breiten- und Gesundheit-Sportabteilung.
Frank Groth, Abteilungsleiter

 

Nikolausbrief der KG

Beachten Sie bitte den Brief der KG Mündersbach an die Kinder, die nicht mehr in den Kindergarten gehen, zum Nikolaustag unter der Rubrik: „Aus Vereinen und Verbänden“

 

Nachlese Halloween

Halloween, wenn Gespenster ihr Unwesen treiben und an Türen klingeln/klopfen und nach Süßigkeiten fragen. 2020, ist ALLES anders. Nicht in den Kindergruppen durchs Dorf, von Haus zu Haus, ziehen, uns am Gruselhaus erschrecken lassen und lauthals rufen: Süßes, sonst gibt´s Saures. Nein, dieses Jahr hieß es Abstand halten und doch wurde es möglich gemacht, dass die Kinder ein wenig "Normalität" spüren durften. An Haustüren hingen Schilder: "klingeln erwünscht", "klingeln", "Gespenster dürfen klingeln". Die Kinder stellten ihre Tasche an die Türen, klingelten, nahmen Abstand und jeder Hausbewohner konnte die Tasche füllen. An manchen Häusern stand auch eine vorbereitete Gespenster- /Hexentüte bereit, die die Kinder sich nehmen duften. Leuchtende Kinderaugen erstrahlten im ganzen Ort. Die Kirmesgesellschaft möchte sich gerne bei allen Mündersbachern bedanken, die dieses Ereignis für die Kinder ermöglicht haben.
In dieser schweren Zeit steht ein Dorf zusammen, auch wenn vielleicht nicht jedes Haus angesteuert worden war, können wir doch mit Stolz sagen, dass wir ein Ort sind, in dem Vieles möglich ist und wir Alles für unsere kleine Generation tun würden.
Wir sagen DANKE und bleibt ALLE gesund!!
Fotographische Impressionen vom alternativen Martins-mini-umzug der KG finden Sie in diesem Inform unter der Rubrik: „Aus Vereinen und Verbänden“.
Eure Kirmesgesellschaft Mündersbach

 

Bauarbeiten in der Rheinstraße kommen auch zum Abschluss

Nachdem die Arbeiten im Finkenweg und in der Bergstraße bis auf das Einbringen der Feinschicht allmählich zum Abschluss kommen, wird in der Rheinstraße noch voll gearbeitet. Die Mitarbeiter der Fa. Müller Tiefbau, Hemmelzen, bemühen sich sehr, die Arbeiten so schnell wie möglich, aber auch fachlich korrekt, zu erledigen. Ich danke den betroffenen Anliegern für ihre Geduld und ihr Verständnis für die vorübergehenden Unannehmlichkeiten. Dafür sind jetzt aber auch in den betroffenen Straßen die Wasserleitungen und wo nötig auch die Hausanschlüsse erneuert, sowie die neue Erdgasversorgung sichergestellt.

Bild: Viele Baumaschinen in der Rheinstraße

Bild: Ohne Menschliche Arbeitskraft geht es nicht.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Rubrik - Aus Vereinen und Verbänden:

 Von drauss’ vom Walde komm ich her; Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Liebe Eltern, wir, die Kirmesgesellschaft, sind unendlich traurig, dass der, allseits, beliebte Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ausfallen muss. Kein Nikolaus, der den Kindern eine kleine Überraschung bereitet. Keine Leckereien, die man am Stand kaufen kann. Kein Glühwein, Kakao oder Lumumba, welches von innen wärmt. Kein gemeinsames Biertrinken, welches die Stimmung aufheitert. Kein gemütliches Beisammensein:

Apfel, Birne, Kuchen, Kuss,
Corona ist ne blöde Nuss.
Verdirbt mit seinem Hygienemuss
uns allen den festlichen Genuss.

Nicht alles können wir ändern. Aber wir wollen den Kindern die schöne Zeit nicht nehmen und möchten die Augen strahlen sehen. Wir möchten, dass die Kinderin dieser schweren Zeittrotzdem etwas haben. Sie müssen auf so viel verzichten, aber nicht auf den Nikolaus und Knecht Ruprecht.

Nikolaus und Knecht Ruprecht werden am Samstag, 5.12.2020 ab 15 Uhr durch die Straßen von Mündersbach ziehen. Sie werden an den Türen klingeln, Abstand nehmen und sich sehr darüber freuen, wenn die Kinder an die Türe treten würden. Bitte den Hygieneabstand einhalten.
Jetzt kommen Sie als Eltern ins Spiel. Wir möchten gerne etwas aus einem „goldenen Buch“ vorlesen. Natürlich nicht irgendwas, nein, etwas, was das Jahr ihres Kindes/ ihrer Kinder beschreibt. In Kurzform natürlich. Z.B. Wiees sich benommen hat, was so besonders war oder oder oder....
Natürlich sollen die Kinder auch eine Kleinigkeit bekommen, daher würden wir von allen, die bis Mittwoch, 25.11.2020 ihren Zettel abgegeben haben, auch (pro Kind) 5.-€ einsammeln für eine Nikolaustüte für jedes teilnehmende Kind. Bitte steckt den Zettel mit den Stichpunkten und den 5.-€ (pro Kind) in einen Umschlag und werft diesen bis Mittwoch, 25.11.2020 bei Vanessa Normann, Mittelstraße 6, in den Briefkasten. Bitte nicht vergessen, den Umschlag mit dem Namen zu versehen, damit wir auch wissen, wo Nikolaus und Knecht Ruprecht klingeln dürfen.

Wir wünschen allen Erwachsenen und vor allem den Kindern viel Freude mit der Idee.

Bleibt gesund

Eure Kirmesgesellschaft Mündersbach e.V.

 


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 23. November 2020. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr auch telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Astplatz geöffnet

Der voraussichtlich letzte Öffnungstermin in diesem Herbst ist Freitag, der der 20.11.2020. Der Platz ist geöffnet für die Mündersbacher Gartenfreunde von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Falls danach noch Astschnitt anfällt, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit unserem Gemeindearbeiter Axel Kroppach auf unter 0160 98 94 0054. Er organisiert dann die Öffnung des Platzes für Sie. Bitte auf keinen Fall Astschnitt in den Grüncontainer entsorgen, dafür zahlen dann alle Mündersbacher Steuerzahler relativ hohe Entsorgungsgebühren, die so am Astplatz nicht anfallen.

 

Einladung zum Gottesdienst am 22.11.2020

Auch in diesem Jahr lädt die Ev. Kirchengemeinde Höchstenbach ganz herzlich ein zum Gottesdienst am Totensonntag in die beheizte Friedhofshalle Mündersbach. Der Gottesdienst beginnt um 09:00 Uhr. In diesem Gottesdienst wird u.a. der Verstorbenen des zurückliegenden Kirchenjahres gedacht. Beim Verlesen der Namen wird für jeden Verstorbenen eine Kerze angezündet. Die Predigt hält Pfarrerin Fritz, Roßbach. Wegen der aktuellen Coronasituation wird um Anmeldung zum Gottesdienst beim Pfarramt Höchstenbach unter der Telefonnummer 02680 241 gebeten. Denken Sie bitte an Ihren Mund und Nasenschutz und genügend Abstand. Für die Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln ist die Ev. Kirchengemeinde verantwortlich. 

 

„Ich geh mit meiner Laterne“

Am 10.11.2020 trafen sich die KiTa Kinder und das Fachpersonal der KiTa „Pusteblume“ in Mündersbach abends zur St. Martinsfeier. Die selbstgebastelten Laternen und ein Stabtheater wurden bestaunt.
Danach ging es mit St. Martin hoch zu Pferd zu einem kleinen Umzug, wo wir auch einen Bettler trafen. Die Anwohner der alten Straße, Auenweg und Schulstraße hatten für uns ihre Häuser mit kleinen Lichtern erleuchtet.
Zurück an der KiTa dankten wir den Helfern, die uns unter den bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln geholfen hatten.
Zum Abschluss konnten wir in der KiTa noch gemütlich die Martinsbrezeln naschen.
Foto und Text Jasmin Jung

 

Einladung zur öffentlichen Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses

Zu einer öffentlichen Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses lade ich ein für Mittwoch, den 02. Dezember 2020, um 18:30 Uhr, wegen der Corona-Hygieneverordnung, in den großen Saal des Gemeindehauses, Schulstraße 3. Die Tagesordnung sieht folgendes Thema vor:
„Information über das Ergebnis der Belegprüfung zum Jahresabschluss 2019 und Beschlussempfehlung an den Ortsgemeinderat über die Feststellung des Jahresabschlusses und der Entlastung des Ortsbürgermeisters, des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde und den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten der Ortsgemeinde und der Verbandsgemeinde Hachenburg.“
Axel Kroppach, Vorsitzender RPA

 

Einladung zur nächsten Gemeinderatssitzung

Zu der nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung wird eingeladen für Mittwoch, den 02.12.2020 um 19:00 Uhr in den großen Saal der Gemeindehalle, Schulstraße 3. Auf der Tagesordnung stehen voraussichtlich folgende Themen:
Im Teil A, öffentlicher Teil: 1. Bekanntgaben; 2. Beratung und Beschluss zu dem Forstwirtschaftsplan 2021. ( Unser Revierleiter Dieter Jung wird den Plan vorstellen und erläutern); 3. Beratung und Beschluss zum geänderten Planentwurf Neubaugebiet „Ackern“. Hier steht Herr Björn Oettgen, Abteilungsleiter der Bauabteilung der Verbandsgemeinde Hachenburg, zur Beantwortung der offenen Fragen zur Verfügung. 4. Ergänzungssatzung im Bereich „Gaßbitze“; 5. Beschluss über die Jahresrechnung 2019; 6. Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten für das Haushaltsjahr 2019; 7. Einvernehmen der Ortsgemeinde zu Bauanträgen gem. § 36 BauGB; 8. Beratung und Beschluss zur Friedhofssatzung „Waldruhe Mündersbach“ 9. Annahme von Spenden; 10. Einwohnerfragestunde; 11. Verschiedenes.
Im Teil B, nichtöffentlicher Teil: 12. Grundstücksangelegenheiten; 13.Pachtangelegenheiten; 14. Personalangelegenheiten; 15. Verschiedenes.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 16. November 2020. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 18:00 bis 19:00 Uhr auch telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Gemeinderatssitzung 02.11.2020 fand nicht statt

Aufgrund zahlreicher Teilnahmeabmeldungen von Ratsmitgliedern wegen der aktuellen Coronavirusinfektionssituation konnte die vorgesehene öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung am 02.11.2020 nicht wie geplant stattfinden.
Auch die vorgeschaltete öffentliche Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses fand deshalb nicht statt. Damit trotz des Ausfalls der Sitzungen wichtige Terminangelegenheiten ohne Zeitverlust auf den Weg gebracht werden konnten, wurde zu 3 Punkten der Tagesordnung das Einvernehmen, bzw. die Zustimmung des Rates per Emailabstimmung eingeholt: Nach § 36 BauGB wurde das Einvernehmen durch die Ortsgemeinde hergestellt zu einem Bauantrag für den Anbau einer Garage an das Haus Koblenzer Str. 26, Mündersbach und zu einem Bauantrag für den Neubau einer Garage im Steinweg 3, Mündersbach. Außerdem wurde dem beabsichtigten Verkauf eines Gewerbegrundstückes in der Edmund-Szczesny-Straße zugestimmt.
Die ausgefallene Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses und die Gemeinderatssitzung sollen nachgeholt werden, voraussichtlich am Mittwoch, dem 02.12.2020 um 18:30 Uhr und 19:00 Uhr, falls die Coronabestimmungen dies dann zulassen.

 

 Kranzniederlegung am Volkstrauertag

Auch in diesem Jahr findet am Volkstrauertag eine Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Mündersabcher Friedhof statt. Wegen der Coronalage wird der Ortsbürgermeister den Kranz am 15.11.2020 ohne große Beteiligung der Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger niederlegen. Im Gedenken an die Millionen Opfer der Kriege und Diktaturen des 20. und 21. Jahrhunderts dürfen wir dankbar sein, dass wir in Deutschland seit 1945, bis auf die gewaltsame Niederschlagung des Volksaufstandes am 17. Juni 1953 in der DDR durch russische Panzer, keinen Krieg mehr erleben mussten. Eine 75 Jahre lange Friedenszeit kam in der deutschen Geschichte so noch nie vor. Leider gibt es aktuell immer noch weltweit militärische Konflikte, wo europäische und auch deutsche Soldaten einen wichtigen Beitrag leisten zum Schutze der Zivilbevölkerung und zur Sicherung oder Wiederherstellung des Friedens. Da diese aktuellen Einsätze in Asien und Afrika auch immer mit Toten und Verletzten verbunden sind, wollen wir auch dieser Opfer gedenken.

 

Haus- und Straßensammlung findet anders statt

Wegen der aktuellen Coronasituation können die geplanten Sammlungen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. vom 31.10. bis 25.11.2020 so wie bisher nicht durchgeführt werden. Sie haben zwei Möglichkeiten:
1. Sie überweisen Ihre Spende auf ein Konto des Volksbundes bei der Sparkasse Koblenz IBAN DE52 5705 0120 0000 1231 17 oder
2. Sie werfen Ihre Spende in einem Brief in den Briefkasten der Ortsgemeinde am Gemeindebüro, Alte Straße 2, Mündersbach. Schreiben Sie bitte Ihren Namen und ihre Adresse auf den Umschlag; dann erhalten Sie auch, wenn gewünscht, eine Spendenbescheinigung. Der Ortsbürgermeister leitet die eingegangenen Spenden Ende November 2020 gesammelt an den Volksbund weiter.

 

Geplante Treibjagd fällt aus.

Auch die für Samstag, den 25.11.2020, vorgesehene Treibjagd kann wegen der aktuellen Coronabestimmungen nicht wie geplant stattfinden. Unser Jagdpächter und unsere beiden Jagdaufseher sind aktuell dabei, gerade Schwarz- und Muffelwild verstärkt zu bejagen.

 

Einhaltung der Satzungsbestimmungen innerhalb der Waldruhe Mündersbach

Aus aktuellem Anlass weise ich auf die Bestimmungen unserer Friedhofssatzung für die Waldruhe Mündersbach hin. Ich zitiere deshalb den § 8 aus der Satzung um Thema:
„Vorschriften zur Grabgestaltung“
(1) Das Erscheinungsbild des Bestattungswaldes darf weder gestört noch verändert werden. Aus diesem Grund ist insbesondere untersagt,
- Kränze, Grabschmuck oder sonstige Grabbeigaben niederzulegen,
- Kerzen oder Lampen aufzustellen,
- Anpflanzungen vorzunehmen.

(3) Pflegeeingriffe in der „Waldruhe Mündersbach“ durch Angehörige von Verstorbenen oder Dritten sind nicht zulässig und obliegen ausschließlich der Friedhofsverwaltung.

Grabschmuck wurde bisher bis 6 Wochen nach einer Beisetzung geduldet.

Es ist geplant, dass sich auch der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung mit diesem Thema noch einmal beschäftigt.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister


 

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach veröffentlicht in o.g. Ausgabe folgende Bekanntmachungen:

Sprechstunde des Ortsbürgermeister

Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 09. November 2020. Sie erreichen den Ortsbürgermeister von 17:00 bis 18:00 Uhr auch telefonisch im Gemeindebüro, Alte Straße 2, unter 02680 98 99 80. Besucher des Gemeindebüros halten sich bitte an die aktuell gültigen Regeln zur Coronavirusbekämpfung: also mit Nasen- Mundschutz und 1,50 m Abstand. Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Nutzen Sie zu Ihrer Information auch die Gemeindehomepage und die Amtlichen Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Mündersbach im Inform, das wöchentlich erscheint.

 

Coronaregeln konsequent einhalten

Jetzt müsste es mittlerweile auch der/die Letzte kapiert haben, dass die Lage sehr ernst ist. Auch für Mündersbach gilt, dass wir die von den Coronaexperten vorgegebenen, zumutbaren Verhaltensweisen konsequent beachten und einhalten. Dabei versuchen wir, in unserem Dorf soviel Normalität wie möglich aufrecht zu erhalten. Unsere Kinder können wie gewohnt in den Kindergarten und die Schulen gehen. Unser Dorfladen, unsere Tankstelle und unser Elektrogeschäft bleiben geöffnet. Die VG Werke sichern die lebensnotwendige Versorgung mit sauberem Trinkwasser und sorgen für eine umweltverträgliche Abwasserversorgung. Die sonstigen Dienstleister verorgen uns wie bisher 24 Stunden am Tag mit Strom, Gas und Telefon. In den Betrieben und Firmen darf weiter gearbeitet werden. Leider muss das Bistro im Frischmarkt momentan geschlossen bleiben, die Sportvereine und Kulturträger müssen leider Pause machen und Familienfeiern dürfen nur noch im engsten Rahmen stattfinden; Gottesdienste sind weiterhin möglich. Wenn wir jetzt alle die aktuellen Regeln einhalten, besteht die Hoffnung, dass die Infektionszahlen wieder zurückgehen. Das entlastet dann auch wieder unser Gesundheitssystem und die dort tätigen Ärzte und Ärztinnen, Pfleger und Pflegerinnen und sonstigen Mitarbeiter/innen. Ich danke den vorgenannten systemrelevanten Kräfte für ihren vorbildlichen, kräftezehrenden Einsatz, sowie schon jetzt allen, die durch ihr vernünftiges Verhalten dazu beitragen, dass wir auch diese Krise meistern und wünsche uns allen den Erhalt oder die Wiederherstellung unserer Gesundheit.

 

Geburtstage im November 2020

Herzlichen Glückwunsch, Gottes Segen, viel Gesundheit und alles Gute wünsche ich allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat November ihren Geburtstag feiern

 

 Astplatz geöffnet

Nächster Öffnungstermin ist Samstag, der der 07.11.2020. Der Platz ist geöffnet für die Mündersbacher Gartenfreunde von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. 

 

Löwenlauf

Die Kinder konnten die beachtliche Summe von 1.657,00 € erlaufen. Dieser Betrag wird über die Organisatoren des Löwenlaufs an den Verein "Kinderheim und Dorfambulanz" in Südindien gespendet. Der Elternausschuss dankt allen Beteiligten für diese gelungene Veranstaltung. Wegen eines technischen Problems wurde das Foto nicht, wie geplant, im Heft 44-2020 veröffentlicht. (Bilder auf der Webseite unter Inform Nr. 44-2020)

 

Arbeiten auf dem Kita Außengelände kommen voran

Nachdem mit tatkräftiger Unterstützung einiger Kitaeltern die große Fläche am 24.10.2020 gepfalstert wurde, hat unser Gemeindearbeiter Axel Kroppach den schmalen Streifen zwischen dem Rutschengelände und dem Neubau verlegt. Das Zuschneiden der Randsteine erfolgt nun maßgenau in sorgfältiger Einzelarbeit. Den Mauerwinkel zwischen dem neuem Sandkasten und dem Gebäude haben Mitarbeiter der Bedachungfirma Fa. Jürgen Neuer, Mündersbach, mit Aluleisten und strapazierfäheiger Folie ausgekleidet. Jetzt steht dem Aufbau des Sandkastens nichts mehr imWeg. Geplant ist noch die Wiederherstellung des weggeräumten Verbindunsgweges zwischen bestehendem Spielgelände und der neuen Rutsche mit den Fallschutzplatten. Im Winterhalbjahr schreinert Karl-Heinz Wolf für die Kinder ein weiteres Hochbeet und Sitzmöglichkeiten um den neuen Sandkasten aus haltbarem Douglasienholz. Wegen der aktuellen Coronalage kann im Moment eine größere Einweihungsfeier mit Kitakindern, Eltern und Erzieher/innen noch nicht stattfinden. (Bilder auf der Webseite unter Inform Nr. 44-2020)

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister