Unser Friedhof
 
Die alte Halle.... ....modernen Bedürfnissen angepasst
Friedhofsgebühren:
Gebührensatzung
 
I. Reihengrabstätten.  Überlassung einer Reihengrabstätte an Berechtigte nach §2 Abs.2 der Friedhofssatzung für Verstorbene  
1. bis zum vollendeten 5. Lebensjahr 50.00 €
2. vom vollendeten 5. Lebensjahr ab 100.00 €
3. Nachbestattung einer Urne in eine bestehende Reihen-Grabstätte (nur bei Ehepartnern möglich) 200.00 €
II. Urnen-Reihengrabstätten. Überlassung einer Urnen-Reihengrabstätte an Berechtigte 300.00
III. Ausheben und Schließen der Gräber  
1. Reihengräber f. Verstorbene bis zum 5. Lebensjahr 150.00 €
2.  Reihengräber f. Verstorbene ab dem 5. Lebensjahr 300.00 €
3. Urnengräber 50.00 €
IV. Benutzung der Leichenhalle  
1. Für die Aufbewahrung und Trauerfeier eines Sarges pauschal 100.00 €
2. Für die Aufbewahrung und Trauerfeier einer Urne pauschal 100.00 €
V. Gebühren für Auswärtige  
Alle Gebühren erhöhen sich um 50%, wenn der Verstorbene nicht seinen 1. Wohnsitz in der Gemeinde hatte.  

 

Einsegnungsfeier der Friedhofsanlage am Sonntag, 05.10.2008, 14.30 Uhr, ...mehr

 

04. September 2007. Die Umgestaltung des Friedhofs beginnt und endet mit der Übergabe nach Jahresfrist am 5. Okt. 2008 durch den Architekt Holger Schaub
....die Straßenfront Die Brücke im Fußgängerweg zum Friedhof
   
....Sicht vom Parkplatz ....Sicht vom Alten Weg
   
.....Das Ostportal ....wesentlich mehr Sitzplätze stehen nun zur Verfügung
 
....die Bleiverglasung im Detail
   
   
   
....Sitzgruppe gegenüber der zweiten Zapfstelle Sitzgruppe am Vorplatz der Halle
   
....die zweite Zapfstelle, sie ist an dem Mündersbacher Wasserleitungsnetz angeschlossen und verursacht damit Kosten. Wer es also zeit- und kräftemäßig schafft die alte Zapfstelle zu benutzen, spart der Gemeinde damit Geld ....Ruhebänke vor dem aktuellen Bestattungsbereich
   
 
Die Halle erhielt durch den Umbau großzügige Glasflächen und zusätzliche Eingänge, um den Transport der Särge über Treppenstufen zu vermeiden. Auch der Einbau von  einem Kühlplatz und einer Toilette entsprechen den Erfordernissen unserer Zeit.
   
Einige Höhenunterschiede wurden durch dekorative Bruchsteine aufgefangen
   
   
Der kleine Altar stand früher (1940) unter zwei Apfelbäumen im Zentrum des Friedhofs. Nun hat auch er seine letzte Stätte unter den Linden gefunden.
   
Als Gegenpol zu den beiden Linden in der Altarnische wurden vor dem Friedhofstor zwei weitere Linden gepflanzt. Optisch verbunden sind sie durch eine Akazienallee. Ruhebänke in der Altarnische laden zum Verweilen im Schatten der Linden ein
   
Wen dieser verzinkte Zaun stört, kann sich beruhigen. Zum Abhalten von z.B. Wildschweinen oder Hunden ist er unerlässlich. Doch mit der Zeit wird die neu gepflanzte Hecke ihn in ihrem Grün verschwinden lassen.
   
Das Urnenfeld ist jetzt durch eine niedrige Hecke zum Ehrenmal abgegrenzt
   
Das Ehrenmal der in den beiden Weltkriegen gefallenen Soldaten steht nun unter Denkmalschutz Die letzte Meile
   
Abschied Heimkehr
Volkstrauertag 2008
Kranzniederlegung am  Ehrenmal durch Ortsbürgermeister Winfried Himmerich, am 16. Nov. 2008
   
Volkstrauertag 2009
...die Gefallenen des 1. Weltkrieges 1914 - 1918
...die Gefallenen des 2. Weltkrieges 1939 - 1945
 

Hallen Grundriss

Die rot markierten Wände wurden zusätzlich eingefügt und vergrößern dadurch den Innenraum. Der Chor muss nun nicht mehr bei Wind und Wetter vor der Türe stehen. Außerdem wurde an den Ecken der Ostseite Platz für ein Stuhllager und ein WC geschaffen. Da die Kirchen anfangen Pfarrstellen einzusparen, kann es passieren, das die Verstorbenen erst nach Ablauf der bisher üblichen Wartezeit beerdigt werden können, aus diesem Grund sind auch 2 Kühlzellen vorgesehen. Die Anordnung von Chor, Sarg und Pult ist unverbindlich. da der Chor beim letzten Gang voran schreitet, wird er wahrscheinlich rechts plaziert.

 

Friedhof-Grundriss

Copyright © 2003 Gemeindeverwaltung Mündersbach, www.muendersbach.de , Alle Rechte vorbehalten. Letzte Bearbeitung am Montag, 01 März 2010