TAG DER OFFENEN TÜR 
war am Samstag, den 6. September 2008

Dr. Günter-Henle-Str. 8, 56271 Mündersbach

 

Zum 50-jährigen Firmenjubiläum öffnete  EWM die Tore und lud zu einem bunten Familienfest nach Mündersbach ein.

Wir lernten die Welt des Fügens von Metallen kennen, von der Historie bis zur Neuzeit, vom manuellen bis hin zum automatisierten Schweißen mit modernsten Robotersystemen. Einzigartige Einblicke in die Geräteproduktion des mittelständischen Familienunternehmens erwarteten uns.

Das bunte Rahmenprogramm bot abwechslungsreiche Attraktionen für jede Altersgruppe: Aufregendes Bühnenprogramm mit Tanz, Show und Live-Musik sowie ein „Funtower“ mit Bungee-Trampolin, Kletterwand, Rutsche und einer Hüpfburg für die Kleinen.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz: Dafür sorgte mit großem Engagement und ausgezeichnetem Gastronomieangebot der Vereinsring Mündersbach.

Etliche Homepagebesucher werden mit Sicherheit einige Bilder vermissen. Mich ärgert es z.B., das ich die Begrüßungsrede von Herrn Bernd Szczesny, die Tanzgruppe Teen Spirit Nomborn und die Bimmelbahn verpasst habe, wer sie also als JPG.Datei hat, darf sie ruhig an mich senden, damit ich sie hier noch einfügen kann. Es liegt in der Natur der Dinge, ich konnte einfach nicht überall sein. Dazu kam ein Ausfall meiner Kamera im Technologiezentrum. Vielleicht war die zarte Elektronik meiner Kamera diesen kräftigen Schweißrobotern nicht gewachsen, heute schnurrt sie wieder.

Ansonsten folgt hier eine zwanglose Bilderfolge, welche die Erinnerung an diesen Jubiläumstag etwas in Erinnerung halten soll.

 

Die EWM Hightec Welding GmbH dankt den Mündersbacher Vereinen. Mit einer Spende von 6000 Euro möchte das Unternehmen sich für die langjährige Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken. Anteilig erhält jeder Verein 1000 Euro. Susanne Szczesny-Oßling, Geschäftführerin (5. von links) und Wiebke Szczesny, Assistentin der Geschäftsleitung (3. von rechts) sind die Überbringer der Spende für die Vereine: von links) Werner Maus und Karl-Heinz Greis freuen sich für den Tischtennisverein, Melanie Hering als Vorsitzende des Vereinsrings und gleichzeitig für den Tennisverein, Karl-Heinz Wolf kann das Geld in neue Gerätschaften der Freiwilligen Feuerwehr investieren. Ebenso freut sich Hans-Peter Fischer (6. von rechts) über die Spende für den Fanfarenzug Mündersbach. Für den Gesangsverein ist Luise Kempf und Martina Jösch für den Fußballverein mehr als nur froh über den Betrag von 1000 Euro. Mit dieser Spende beweist das Familienunternehmen EWM wieder einmal die Nähe zur Region und unterstreicht die Verbundenheit zu der Gemeinde Mündersbach, die durch Winfried Himmerich (4. von rechts) vertreten wird. Melanie Hering bedankt sich als Vorsitzende des Vereinsrings im Namen aller Vereine herzlichst für die gute Gabe.

 

Die Firma EWM Hightec Welding GmbH spendierte auch den Kindern des Kindergartens einen Satz neuer Musikinstrumente: Holzblocktrommeln, Klangsteine, Boomwhaker, Trommeln, Schellenkränze, nun geht es rund im Kindergarten. Zusammen mit der Musikschule Piccolo aus Luckenbach lernen die Kinder in der musikalisch rhythmischen Frühförderung Bewegung, Rhythmus, Musikalität und Koordination. Dazu erlernen sie spielerisch Disziplin. Diese Frühförderung, die im Rahmen einer Erzieher-Fortbildung, am Kindergarten durchgeführt wird übernimmt die Gemeinde voll im finanziellen Umfang für jedes Kind. Ortsbürgermeister Winfried Himmerich möchte mit dieser Förderung den vermehrten Defiziten der Kinder in Bewegung, Koordination, Sprache entgegenwirken. Er ist der Firma EWM dankbar für die tolle Unterstützung der Gemeinde in vielen Belangen. Vor kurzem gab es eine große Spende an die ortsansässigen Vereine, nun können die Kleinen sich mit den Instrumenten austoben. Am 6. September haben die Kleinen dann auch schon ihren ersten großen Auftritt. Bei dem großen 50-jährigen Firmenjubiläum zeigen die Kinder was sie mit den Instrumenten dann schon für tolle Musik spielen können.

Seit dieser Woche können sich die Kinder des Kindergarten Pusteblume Mündersbach nun wirklich „fröhliche Rasselbande“ nennen.

Susanne Szczesny-Oßling, Geschäftführerin (hintere Reihe 7. von links), Ortsbürgermeister Winfried Himmerich (hintere Reihe 6. Von rechts) und Wiebke Szczesny, Assistentin der Geschäftsleitung (hintere Reihe 5. Von rechts) bekamen als Dank gleich eine musikalische Kostprobe für die tollen Geschenke.  Denise Hülpüsch

 

Und noch ein Geschenk von EWM an die Bürger und Besucher von Mündersbach, ein

Natur - Lehrpfad.

Hinweise finden Sie im Dorfmenü und im Umweltmenü unter "Natur-Lehrpfad"

 

.....und hier einige Bilder vom Jubiläumstag

 

Clown Peppi und Co. ....Urwaldmelodie
Funtower“ mit Bungee-Trampolin, Kletterwand und das Braumobil der Hachenburger Brauerei
 
Werks- und Geländebesichtigung
.....errungene Auszeichnungen und besondere Stücke hinter Glas
Die Kindergartenleiterin Barbara Dose bedankt sich recht herzlich für die vielen Rhythmusinstrumente und kündigt den 1. öffentlichen Auftritt ihrer Kinder an...... .....und hier kommen sie, die kopflosen Rhythmik Kids
   
   
Eine gute Idee, musikalische Früherziehung
Spieler, Gaukler und Artisten, The Tiffanys
Wo kommt denn der gute Duft her....? ....na, von hier, was zögert ihr?
Die freiwillige Feuerwehr hat alles im Griff....
....Aber auch die Großmütter haben mit ihren Spezialitäten alle Hände voll zu tun ...Wohlgeruch an allen Orten
....Die "Gastronomie" der Vereine bereitet sich auf einen Ansturm vor
das Festzelt füllt sich, mehr und mehr
Die Menschen lauschen den Worten von Schirmherr und Ortsbürgermeister Winfried Himmerich
....Er streift Vergangenheit und Zukunft und hofft das EWM für die Menschen der Region weiterhin eine gute Zukunft hat.
....besondere Verdienste werden gewürdigt
 
   
Landrat Peter Paul Weinert, Verbandsgemeindebürgermeister Peter Klöckner und die 1. Vorsitzende des Vereinsrings Mündersbach Melanie Hering gratulierten herzlich zum Firmenjubiläum, lobten die gute Zusammenarbeit mit der Firmenleitung und wünschten für die Zukunft weiterhin eine gute Entwicklung.
Das Überreichen etlicher Blumensträuße übernahm die Geschäftsleitung, Herr Bernd Szczesny persönlich.
 

Nachdem der offizielle Teil abgearbeitet war konnten sich die Besucher alles weiter anschauen und die sonstigen Darbietungen, sowie die Bewirtung der Mündersbacher Vereine genießen.

 

Mit Wohlbehagen habe ich im Werk 1 die alten Selengleichrichter entdeckt, an denen ich vor 50 Jahren mitentwickeln durfte. Und noch etwas hat meine Kamera beim Tag der offenen Tür entdeckt, die erste Sekretärin, den ersten Vorrichtungsbauer und den ersten Schlosser von EWM.

....der 1. EWM-Arbeitsvorrichtungsbauer ....die erste EWM-Sekretärin
....der erste EWM-Schlosser

Copyright © 2003 Gemeindeverwaltung Mündersbach, www.muendersbach.de , Alle Rechte vorbehalten. Letzte Bearbeitung am Montag, 01 März 2010