Offizielle Bekanntmachungen:
eventuelle weitere Informationen INFORM

Die INFORM - Einträge finden Sie hier immer eine Woche früher

Inform 18.2006 :     bedeutet Inform-Bekanntmachung der 18. Kalenderwoche 2006

 

 

Neuer Homepagebetreuer gesucht.

Da ich aus beruflichen wie familiären Gründen keine Zeit zur Pflege der Homepage habe, wird ein Nachfolger gesucht!!!

Bei Interesse, wird gebeten, sich mit Helmut Kempf in Verbindung zu setzten.

Wünschenswert wären als Nachfolger die Personen, welche sich in der Vergangenheit am meisten beschwerten.

Traurigerweise nie bei mir persönlich.

MFG Gessler, Peter

 

 

Inform Nr. 10-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde wird wegen der Sitzung des Wahlausschusses am Dienstag verschoben auf Mittwoch, den 16. März. 2016 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■  Wahlaufruf                                                                                                                           
Liebe Mündersbacher, verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,                                                       
am Sonntag dem  13. März 2016 finden von 08:00 bis 18:00 Uhr die Wahlen zum Rheinland-Pfälzischen Landtag und die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg statt. Unser Wahllokal ist im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.                                                                                             
Milliarden Menschen auf unserer Erde wären froh, wenn Sie, wie bei uns, in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl ihre Volksvertreter oder ihren Bürgermeister wählen dürften. Wählen Sie die Kandidaten und Parteien, die nach ihren Zielen oder dem Verhalten ihrer Mitglieder und Anhänger darauf gerichtet sind, die freiheitliche demokratische Grundordnung unseres Staates zu befürworten und zu erhalten. Denken Sie bitte daran:  Wer nicht wählen geht, darf sich hinterher nicht über das Wahlergebnis beschweren. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch, und gehen Sie bitte wählen!

Terminerinnerung Elternabend Kita Pusteblume                                                                                  
Unser Kita-Team lädt alle Kita-Eltern ein zu einem wichtigen Elternabend für Mittwoch, den 16. März 2016 um 19:30 Uhr in den Kindergarten, Schulstr. 3. Es gibt Informationen über einige organisatorische Änderungen und Änderungen der Geburtstagsfeiern sowie Einblicke in die Grundsätze und Prinzipien der geplanten zukünftigen Projektarbeit

Bericht von der Einwohnerversammlung                                                                                         
In der gut besuchten Einwohnerversammlung am 29. Februar 2016 konnte Ortsbürgermeister Helmut Kempf den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hachenburg, Bürgermeister Peter Klöckner, und zahlreiche Mündersbacher, darunter mehrere junge und weibliche Mitbürger begrüßen. In entspannter  Atmosphäre informierte Peter Klöckner sachlich fundiert über das zur Zeit wichtigste aktuelle politische Thema: Die Situation der Flüchtlinge in Deutschland und in der VG Hachenburg. Er dankte den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihre Mithilfe bei der Betreuung, Versorgung und Integration der ca. 300 Asylbewerber und Flüchtlinge in der VG Hachenburg. Durch dieses vorbildliche ehrenamtliche Engagement und das gute Management der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VG-Verwaltung und des Bauhofes ist es durchaus berechtigt, zu sagen: „Wir schaffen das!“ Dank einer soliden Finanz- und Wirtschaftspolitik der VG Hachenburg in den vergangenen Jahren, gibt es auch finanzielle Spielräume zur Lösung der Probleme und zur Unterstützung von Projekten in den Ortsgemeinden. Weitere  Themenschwerpunkte des Bürgermeisters waren: Klimawandel und die Umsetzung der Energiewende durch zahlreiche nachhaltige, alternative Energieprojekte in der VG, der Ausbau der Infrastruktur wie z. B. die Verlegung des schnellen Glasfaserkabels von Höchstenbach nach Freirachdorf mit der Anbindung von Mündersbach und Roßbach bis April 2016. Im Bereich der VG Hachenburg wird es vorerst keine weiteren Windenergieanlagen geben, da die erstellten avi-faunistischen Gutachten an den untersuchten Standorten von sehr hohem Konfliktpotenzial mit den Naturschutz- und Artenschutzgesetzen ausgehen.  Angesprochen wurde auch die hervorragende Trink- und Abwasserversorgung in der VG in öffentlicher Hand. Überlegungen zum weiteren Ausbau des Rad- und Wanderwegenetzes von Hachenburg über die Westerwälder Seenplatte durch das obere Wiedtal, die Anbindung des Naturschutzprojektes Alte Mühle in Mündersbach über den ausgebauten Kleinbahndamm zurück durch den Hatterter Grund wurden von den Zuhörern positiv aufgenommen.                                                                                                                     
Ortsbürgermeister Helmut Kempf informierte über die geplante Erweiterung des Gewerbegebietes Vorderwiese zur Sicherung bestehender und Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie über Pläne, den Naturschutz in der Gemeinde weiterzuentwickeln. Mehr als 400 Arbeitsplätze bei rund 780 Einwohnern in Mündersbach, eine gute Verkehrsanbindung, die gute  Infrastruktur gerade auch für junge Familien mit 2 gruppigem Ganztagskindergarten, 2 Spielplätze, öffentlich nutzbare Breitensportanlage mit Kunstrasenplatz und Flutlichtanlage, multifunktionales Kleinspielfeld, Tennisanlage mit drei Spielfeldern, 2 Fachärzte für Allgemeinmedizin, Lebens-mittel-punkt, Ess-punkt, ein Elektrogeschäft, ein technisch führendes Industrieunternehmen,  mehrere Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen, die Aura Tagespflege und die Seniorenwohngemeinschaft sind gute Voraussetzungen, dass Mündersbach für die Herausforderungen des demographischen Wandels gut gewappnet ist.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 09-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 08.03.2016, von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 98 99 80. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ Terminvorschau für Mündersbach                                                                                                                  
Folgende Termine sollten Sie sich in den nächsten Wochen unbedingt merken:                      
Montag, 07. März 2016
; um 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung im Gemeindehaus;              
Samstag,
12. März, 2016; um 19:30 Uhr Konzert 10 Jahre Chor FamOs und                                              
Posaunenchor Höchstenbach
in der Ev. Kirche in Höchstenbach; Eintritt frei !                                                                                             Sonntag, 13. März 2016 von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr Bürgermeister- und Landtagswahl; Sonntag,
20. März 2106 Frühlingsfest
im Lebens-mittel-punkt Mündersbach;              
Samstag, 16. April 2016 Aktionstag Saubere Landschaft und Familienpark am Teich.
Samstag, 30. April 2016,
ab 18.00 Uhr – Maifeier rund ums Sportheim                                
Sonntag, 01. Mai 2016,
ganztägig Tag der offenen Tür beim Tennisclub Mündersbach                     
Freitag, 06. Mai 2016,
ab 21:00 Uhr SWR 1 Night Fever 50 Jahre TTC im Gemeindehaus: Karten hierfür erhalten Sie im Vorverkauf in der Sparkasse Westerwald-Sieg in Hachenburg, im Lebens-mittel-punkt und im Ess-punkt in Mündersbach sowie bei Karl-Heinz Greis, in Roßbach, Tel. 02680 8312.

Brandschutzschau in der Kita Pusteblume                                                                    
Nachdem die Untersuchungen im Herbst 2015 im Gemeindehaus und im Kindergarten den einwandfreien Zustand unseres Trinkwassers bestätigt haben, die geringfügigen Mängel, die beim Kontrollbesuch der Unfallkasse Rheinland-Pfalz bemerkt worden waren, alle behoben wurden, steht nun die routinemäßige Brandschutz- und Gefahrenverhütungsschau der Kreisverwaltung am 08. März 2016 als nächster Kontrollbesuch im Kalender unseres Kindergartens Pusteblume.

Spülzeiten verkürzt                                                                                                                      
Die Haushaltsspülmaschine unserer Kita, mit der in den vergangenen Jahrzehnten zuerst nur Gläser und Tassen gereinigt wurden, hat bis Sommer 2015 auch noch das Essensgeschirr von einer Ganztagsgruppe gereinigt, ab September 2015 dann das Geschirr von 2 Essensgruppen. Diese verstärkte  Dauerbelastung hat die betagte Maschine dann nicht mehr verkraftet. Recht-zeitig zum neuen Haushaltsjahr konnte die Gemeinde dann die notwendige Ersatzbeschaffung tätigen. Erfreulicherweise konnte der leistungsstarke, ortsansässige Elektroladen die neue Gewerbespülmaschine kurzfristig liefern. Jetzt freuen sich alle Kinder und Erzieherinnen über kürzere Spülzeiten und das bei 85 ° Celsius Wassertemperatur hygienisch einwandfrei gereinigte Geschirr für beide Ganztagsgruppen.

                                                                                                                              
■ MdL Ralf Seekatz zu Gast in Mündersbach                                                                             

Am 26.02.2016 besuchte der Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz, CDU, die Gemeinde Mündersbach. Bei seinen Haustürbesuchen wurde er von Mitbürgerinnen und Mitbürgern über lokale Probleme informiert, wie z.B. die Lärmbelästigung der Anwohner an der B 413. Beim Besuch des Lebens-mittel-punkts wurde die Problematik des brutalen Verdrängungswettbewerbs im Einzelhandel durch die großen Discounter und das Internet angesprochen.
Im Interesse der Alten, Behinderten und Schwachen der Gesellschaft ist es wichtig, dass die Jungen und Starken durch regelmäßige Einkäufe die lokalen Einzelhandelsgeschäfte in den kleineren Ortschaften erhalten.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 08-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 01.03.2016, von 17:00 bis 18:30 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Terminerinnerung  Einwohnerversammlung                                                                                                                   
Ich erinnere an unsere diesjährige Einwohnerversammlung am Montag, dem 29. Februar 2016 um 19:00 Uhr im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Hier bekommen Sie die neuesten Informationen aus der VG und der Ortsgemeinde von Bürgermeister Peter Klöckner und Ortsbürgermeister Helmut Kempf. Zur Beantwortung ihrer Fragen stehen Ihnen auch die beiden Ortsbeigeordneten Dirk Schumacher und  Wiebke Szczesny-Bersch sowie die Damen und Herren des  Gemeinderates zur Verfügung.

Einladung zur nächsten Gemeinderatssitzung                                                                          
Zur nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung lade ich den Gemeinderat und alle politisch Interessierten ein für Montag, den 07. März 2016, um 19:00 Uhr, in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Die Tagesordnung sieht vor im öffentlichen
Teil  A:
01. Bekanntgaben; 02. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2016  und den Investitionsplan bis 2019; 03. Förderung des heimischen Gewerbes; 04. Beratung und Beschlussfassung über eine Änderung der Friedhofssatzung; 05. Weiterentwicklung des Naturschutzes in Mündersbach; 06. Einwohnerfragestunde; 07. Verschiedenes. Im Nichtöffentlichen Teil B: 08. Einvernehmen zu Bauanträgen; 09. Grundstücksangelegenheiten; 10. Investition zur Sicherung des Lebens-mittel-punktes; 11. Verschiedenes

Brennholzzuteilung verpasst? Kein Problem !                                                                          
Wer aus beruflichen oder anderen Gründen am Zuteilungstermin unseres Revierförsters Dieter Jung  nicht in die Gemeindehalle kommen konnte, kann seinen Abfuhrschein ab sofort in der Sprechstunde dienstags beim Ortsbürgermeister abholen. Bitte, falls noch nicht geschehen, eine Kopie des Motorsägenführerscheins mitbringen. Das Holz soll bis Ende April 2016 aus dem Wald abgefahren sein.

Geburtstage im März 2016                                                                                                  
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat März Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                                
07.03.2016      Anton Reinhardt,        zum 75. Geburtstag                                                   
12.03.2016       Manfred Neuer         zum 76. Geburtstag                                                   
13.03.2016      Else Köhler,               zum 82. Geburtstag                                                
20.03.2016        Artur Bräuer             zum 80. Geburtstag                                                    
23.03.2016    Hansalfred Köhler        zum 84. Geburtstag                                                    
23.03.2016     Elfriede Schmidt,         zum 90. Geburtstag                                                    
24.03.2016       Else Weber,              zum 80. Geburtstag                                                 
27.03.2016      Hilde Beyer,               zum 91. Geburtstag                                                       
27.03.2016 Christel Pfeifer,                zum 76. Geburtstag                                                    
28.03.2016    Wolfgang Quasebarth,  zum 81. Geburtstag

Internationale Jugendbegegnung 2016 Indien – Mündersbach                                             
Der FC Mündersbach wird in der Zeit vom 18. – 29.07.16 in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Rheinland-Pfalz eine Internationale Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Indien zwischen 15 und 19 Jahren in Mündersbach durchführen.
2017 wird dann der Gegenbesuch in Indien stattfinden. An diesem Projekt  und dem Programm können Jugendliche gleichen Alters, die an einem Kulturaustausch interessiert sind ( Jugendliche aus dem Verein werden bevorzugt) teilnehmen. Weitere Informationen und Anmeldungen bis spätestens am 05.03.2016 bei Bärbel Nied, Tel. 02688/989037 oder Hartmut Simon, Tel. 02680/777. Oder per Mail an: baerbelnied@web.de oder an: hartmutsimon-ww@t-online.de Weiter Infos entnehmen Sie bitte der Rubrik aus Vereinen und Verbänden.

■ MdL Hendrik Hering zu Gast in Mündersbach                                                                               
Auf Einladung von Ortsbürgermeister Helmut Kempf, waren Landtagsabgeordneter Hendrik Hering, SPD, und Bürgermeister Peter Klöckner am 16.02.2106 zu einem wichtigen Informationsbesuch in Mündersbach. Die Ortsgemeinde beabsichtigt, den Fußweg parallel zur B 413 in Höhe der Aura Tagespflege wieder herstellen zu lassen. Der alte Fußweg, direkt an der Bundesstraße gelegen, war aus Platzmangel und Kostengründen wegen des Baus der Linksabbiegespur in das Gewerbegebiet Dr. Günter Henle Straße nicht mehr wiederhergestellt worden. Bis heute dürfen Fußgänger den Fußweg auf dem Grundstück der Aura Tagespflege benutzen. Aus Haftungsgründen ist beabsichtigt, diesen Fußweg hinter der Hecke auf dem mittlerweile von der Ortsgemeinde gekauften Grundstücksstreifen  neu anzulegen. Da der Bund keinen Fußweg auf fremden Grundstücken baut, geht es darum, als Ausgleich einen entsprechenden finanziellen Zuschuss zu erhalten. Bürgermeister Peter Köckner und Hendrik Hering sagten Ortsbürgermeister Helmut Kempf und Ortsbeigeordnetem Dirk Schumacher ihre volle Unterstützung zu.                                                                                                                                                                                              

Bürgermeister Peter Klöckner und MdL Hendrik Hering konnten sich beim Besuch des Bistros von der Leistungsfähigkeit und dem überdurchschnittlichen Warenangebot des Mündersbacher Lebens-mittel-punktes persönlich überzeugen.

■ Wieder Reinigungsannahme in Mündersbach                                                                         
Gute Nachrichten sind für alle Mündersbacher Verbraucher zu vermelden. Ab 01. März 2016 haben Sie wieder die Möglichkeit, verschmutzte Kleidungsstücke und Wäsche im Lebens-mittel-punkt, Koblenzer Straße 18, zur Reinigung abzugeben. Damit vermeiden Sie unnötige Kilometer. Sie schonen dadurch die Umwelt, sparen Geld und können in der eingesparten Fahrzeit andere Dinge erledigen.

■ Stellenangebote in Mündersbach                                                                                               
Wir sind in Mündersbach in der glücklichen Lage, dass wir bei ca. 780 Einwohnern mittlerweile mehr als 400 Arbeitsplätze im Dorf haben. Die Fa. Lutze Fördertechnik GmbH, seit dem 1. Januar 2016 in der Halle von Gerhard Kunz, Metallbau, Dr. Günter Henle Str. 3 sucht dringend Monteure für ihre Förderanlagen.  Die Fa. EWM hat in letzter Zeit verschiedene Stellenangebote für Spezialisten in der Zeitung veröffentlicht. Uwe Schmidt sucht für den Lebens-mittel-punkt, Koblenzer Str. 18, dringend  zwei Verkäufer/innen mit je 20 Wochenarbeitsstunden  Beschäftigungsdauer.  Interessenten bewerben sich bitte bei EWM in der Personalabteilung, bei der Fa. Lutze bei Herrn Jörg Keil, Leiter Standort Westerwald  und beim Lebens-mittel-punkt bei Herrn Uwe Schmidt mit den üblichen Unterlagen wie. z.B.: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnis und sonstigen Qualifikationsnachweisen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 07-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 23.02.2016, von 17:00 bis 18:30 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Einladung zur Einwohnerversammlung 2016                                                                      
Zur diesjährigen Einwohnerversammlung lade ich alle politisch Interessierten ein für  Montag, den 29. Februar 2016 um 19:00 Uhr in den  kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Als prominenter Gast wird Sie Bürgermeister Peter Klöckner über aktuelle politische Themen in der Verbandsgemeinde Hachenburg informieren. Im Hinblick auf die anstehende Bürgermeisterwahl am 13. März 2016 ist diese Veranstaltung auch eine gute Gelegenheit, Fragen an den Kandidaten zu richten. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich über kommunale Themen aus der Ortsgemeinde Mündersbach zu informieren. Für Auskünfte dazu stehen Ihnen die Mitglieder des Gemeinderates, die beiden Ortsbeigeordneten sowie der Ortsbürgermeister zur Verfügung.

■ Terminankündigung  Gemeinderatssitzung                                                                                                                   
Die nächste Gemeinderatssitzung ist geplant für Montag, den 07. März 2016. Wichtigstes Thema der Sitzung wird die Beratung und Beschlussfassung des Haushaltsplanes und der Haushaltsatzung 2016 sein. Bis zum 7. März 2016 haben dann auch  alle Mitglieder des Gemeinderats ausreichend Zeit, den gedruckten Haushaltsplan für das Jahr 2016 gründlich zu studieren. Die Einladung mit der ausführlichen Tagesordnung erscheint dann fristgerecht im nächsten Inform.

■ MdL Ralf Seekatz zu Besuch in Mündersbach                                                                       
Der Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz, CDU, besucht am Freitag, dem 26. Februar 2016 Mündersbach. Das Besuchsprogramm beginnt um 16:00 Uhr im Lebens-mittel-punkt, Koblenzer Str. 18. Vorgesehen sind Informationen zu aktuellen kommunalen Vorhaben der Gemeinde sowie Gespräche mit interessierten Mündersbacher Bürgerinnen und Bürgern.

■ Dankesbrief an die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach eingetroffen                           
Anfang Februar 2016 erhielt unser Wehrführer Johannes Wolf einen Brief von der Katharina Kaspar Hospiz GmbH, Dernbach. Frau Elisabeth Disteldorf bedankte sich für eine Spende in Höhe von 250,00 € der Freiwilligen Feuerwehr Mündersbach zur Errichtung des Hospizes St. Thomas. Im Brief heißt es: „Das stationäre Hospiz St. Thomas soll ein Haus des Lebens für Sterbende sein, das Schwerstkranken ermöglichen wird, den letzten Weg in Würde zu Ende zu gehen- und dies heimatnah im Westerwald.“  Auch ich bedanke mich bei den Kameradinnen und Kameraden der Mündersbacher Feuerwehr, die diese Spende beim Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume am 09. Januar 2016 zusammengetragen haben.

■ Weitere Verbesserung erreicht                                                                                                
Durch einen Wechsel vom bisherigen Lieferanten für Obst und Gemüse für unseren Mündersbacher Lebens-mittel-punkt zu zwei leistungsstärkeren Geschäftspartnern hat das Team um Uwe Schmidt erreicht, dass diese Frischeprodukte jetzt 3 mal in der Woche gebracht werden. Liefertage sind jeweils Montag, Mittwoch und Freitag. Dadurch wird erreicht, dass Sie immer frische Ware in der Obst- und Gemüseabteilung vorfinden. Ebenso wurde das Sortiment speziell für junge Familien mit Kleinstkindern erweitert. Sie finden also jetzt auch Alles, was für ein Baby gebraucht wird,  in unserem Lebens-mittel-punkt in der  Koblenzer Straße 18. Damit Ihre Wünsche, Anregungen und auch Kritik nicht verloren gehen, haben Sie seit Neuestem die Möglichkeit, dies mit einem persönlichen Zettel für den „Kummerkasten“ nachhaltig zu erreichen.

■ Breitbandausbau in der VG Hachenburg                                                                                     
Auf Einladung von Bürgermeister Peter Klöckner wurden die Ortsbürgermeister der VG von Repräsentanten der KEVAG-Telekom über die Detailpläne des  Breitbandausbaus informiert. Zu den Ortsgemeinden, die voraussichtlich schon im April 2016 mit modernem Glasfaser-kabel versorgt werden,  gehören die Orte im Süden der VG:  Höchstenbach, Mündersbach, Roßbach, Wahlrod,  Welkenbach, Wied und Winkelbach. Ab dann sind in unseren Orten Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/Sekunde möglich. Schnelles Internet ist für unsere Betriebe eine unentbehrliche Voraussetzung im nationalen wie auch im internationalen Wettbewerb,  aber auch für den privaten Nutzer ein wichtiger Fortschritt.

■ Wer zuerst kommt, mahlt zuerst                                                                                                       
Dieses alte Sprichwort aus der Zeit, als die Landwirte noch ihr Getreide zu den drei alten Mündersbacher Mühlen brachten, gilt auch heute noch bei Reservierungen im Gemeindehaus. Wurden in der Vergangenheit viele Familienfeiern in den Räumlichkeiten unserer heimischen Gaststätten veranstaltet, ist die Nachfrage nach Räumen in der Mündersbacher Gemeindehalle in letzter Zeit wieder angestiegen. Da das Gemeindehaus wochentags am Vormittag durch unseren Kindergarten, nachmittags und abends durch turnusmäßig stattfindende Trainings- und Übungsveranstaltungen unserer Vereine und Gruppen belegt ist, und am Wochenende häufig Meisterschaftsspiele der TTG Mündersbach-Höchstenbach  stattfinden, ist es wichtig, dass Sie Ihre Familienfeiern frühzeitig anmelden. Runde Geburtstage z.B. kommen ja nicht plötzlich. Wenn die Reservierungen rechtzeitig getätigt werden, können  unsere Vereine ihre Spiel- und Trainingspläne flexibel anpassen. Dies geschieht natürlich auch immer beim Nachkaffee von Bestattungen, die ja nicht planbar sind.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 06-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 16.02.2016, von 16:00 bis 17:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ MdL Hendrik Hering zu Besuch in Mündersbach                                                                       
Der Landtagsabgeordnete Hendrik Hering, SPD, besucht am Dienstag, dem 16. Februar 2016 Mündersbach. Geplant ist um 10.00 Uhr ein Ortstermin am Hubertusweg wegen des Fußweges entlang der B 413. Anschließend ist ein Besuch des Lebens-mittel-punktes, Koblenzer Str. 18 vorgesehen.

■ Sitzung des Netzwerks Demenz in Mündersbach                                                                    
An Mittwoch, dem 17. Februar 2016 findet um 17:30 Uhr in der Aura Tagespflege Hubertusweg 4,  die nächste Arbeitssitzung des Netzwerkes Demenz in der VG Hachenburg statt.

Brennholzvergabe für Brennholzbesteller                                                                                                 
Die Herstellung der 5 Festmeter-Polder Industrieholz kann in den nächsten Tagen abgeschlossen werden. Die Brennholzvergabe durch Revierförster Dieter Jung findet statt am Donnerstag, dem 18. Februar 2016 um 19:00  Uhr im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Ich erinnere daran, dass Selbstwerber, falls bisher noch nicht geschehen, eine Kopie des Motorsägen-Führerscheins vorlegen müssen. Ohne diesen Nachweis darf aus Gründen der Sicherheit und des Unfallschutzes kein Selbstwerber im Gemeindewald tätig werden.

■ Einladung zur Mitgliederversammlung der BI „Rettet die Kuhheck e. V.“                             
Die BI lädt ein zur Mitgliederversammlung nach Freirachdorf für Donnerstag, den 25.02.2016 um 19:30 Uhr ins Gasthaus Faust. Die Tagesordnung finden Sie unter der Rubrik: Aus Vereinen und Verbänden.

Terminankündigung Einwohnerversammlung 2016                                                                      
Bitte merken Sie sich schon in Ihrem Terminkalender vor: Die Einwohnerversammlung in Mündersbach  mit Bürgermeister Peter Klöckner findet statt am Montag, dem 29. Februar 2016 um 19:00 Uhr im kleinen Saal des Gemeindhauses, Alte Straße 2.

■ Belohnung von 1000,00 Euro ausgesetzt.                                                                                      
Wegen einer Jagdwilderei hat unser Jagdpächter Christian Peter Henle bei der Polizei Anzeige erstattet. In der Nacht von Sonntag, dem 31. Januar 2016, auf Montag, dem 01. Februar 2016 wurde im Bereich der Kläranlage Mündersbach Richtung Alte Mühle ein Wildschwein mit einem großkalibrigen Gewehr beschossen. Das Tier, das sich in einem Dornengestrüpp versteckte, wurde von den 2 ausgebildeten Jagdhunden unseres Jagdaufsehers Thomas Bösch gefunden. Das Tier, welchem die Eingeweide aus der Seite heraushingen, lebte noch, obwohl es schon mehrere Stunden dort lag und grausame Schmerzen erdulden musste, konnte von einem Fangschuss von seinen Qualen erlöst werden. Dies nahm der Wilderer einfach in Kauf und kümmerte sich nicht um das verletzte Wildschwein. Deshalb wurde nicht nur Anzeige wegen Jagdwilderei sondern auch wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. Jagdpächter und Jagdaufseher bitten die Bevölkerung um Mithilfe, damit in Zukunft dem Wild solch grausames Leiden erspart bleibt. Auch in der Vergangenheit wurden öfters Schüsse von Anwohnern, dem Jagdaufseher sowie dem Nachbarjagdpächter vernommen, vor allem in der Dämmerung und nachts. Jagdwilderei ist eine schwere Straftat, die von den zuständigen  Strafverfolgungsbehörden verfolgt und geahndet werden. Jagdpächter Henle, hat für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Wilderers führen, eine Belohnung in Höhe von 1000,00 € festgesetzt. Sachdienliche Hinweise, die selbstverständlich vertraulich behandelt werden,  bitte an die PI Hachenburg unter der Telefonnummer 02662 95580 oder an die Gemeindeverwaltung unter Telefon 02680 989 980.

■ Foto IMG 8006:                                                                                                                           
Von links: Dieter Jung, Revierleiter Forstrevier Mündersbach, Dipl. Geograph Markus Kunz, Büro für Regionalberatung, Naturschutz und Landschaftspflege, Hachenburg, Helmut Kempf, Ortsbürgermeister, Frank Buchstäber,
Kreisverwaltung des Westerwaldkreises Referat Umwelt- und Naturschutz, Armin Teutsch, Verbandsgemeinde Hachenburg

Ortstermin an der Alten Mühle                                                                                                  
Auf  Einladung von Revierleiter Dieter Jung hatten sich Markus Kunz vom Büro für Regionalberatung, Naturschutz und Landschaftspflege, Hachenburg, Helmut Kempf, Ortsbürgermeister, Frank Buchstäber, zuständig im
Referat Umwelt- und Naturschutz der  Kreisverwaltung Montabaur und Armin Teutsch Sachbearbeiter der Verbandsgemeinde Hachenburg zu einem Ortstermin an der Alten Mühle getroffen. Die von Dieter Jung gemachten Beobachtungen der letzten Jahre lassen den Schluss zu, dass seit der 2006 von Dipl. Geograph Markus Kunz durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchung die  Tier- und Pflanzenwelt in diesem südwestlich von Mündersbach gelegenen Feuchtgebiet eine so positive Entwicklung stattgefunden hat, dass man darüber nachdenken muss, dieses renaturierte Gebiet in ein echtes Naturschutzgebiet weiterzuentwickeln. Fragen zu Details dieser positiven Entwicklung wurden von den ehrenamtlichen Rangern Eberhard Neif und Reiner Schütz sowie dem ortskundigen Gemeindemitarbeiter Karl-Heinz Wolf ausführlich beantwortet. Wesentlich verantwortlich für die Rückkehr der Natur ist die Ruhe der letzten Jahre, die durch die Extensivierung der Landwirtschaft mit dem NABU Heckrinder-Beweidungsprojekt eingekehrt ist. Die in diesem Gebiet bereits umgesetzten Ausgleichs-maßnahmen für den Windpark Hartenfelser Kopf sowie die geplanten Ausgleichsmaßnahmen für die Erweiterung des Gewerbegebiets Vorderwiese werden diese positive Entwicklung weiter fördern. Viele Naturfreunde aus Nah und Fern konnten sich schon ein Bild davon machen. Informationsveranstaltungen und wissenschaftliche Exkursionen der regionalen Naturschutzverbände im Gebiet der Alten Mühle sind ein Beleg dafür, dass hier ein wertvolles Naturjuwel entstanden ist. Eine Ausweisung als Naturschutzgebiet würde diese positive Entwicklung noch besser schützen und absichern. Das Ergebnis der Ortsbesichtigung war, dass die Ortsgemeinde Mündersbach als größter Flächeneigentümer einen entsprechenden Antrag an die Obere Naturschutzbehörde bei der Struktur- und Genehmigungs-Direktion in Koblenz stellen soll. Dieser Antrag wird sowohl von der Fachabteilung der lokalen Verbands-gemeinde  Hachenburg als auch vom Referat Umwelt und Naturschutz der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises unterstützt werden. Ortsbürgermeister Kempf ist optimistisch, dass der Gemeinderat Mündersbach als Entscheidungsgremium dies in seiner nächsten Sitzung ebenso positiv sieht und durch einen entsprechenden Beschluss den Naturschutz in Mündersbach unterstützt und weiterentwickelt.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 05-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 09.02.2016, von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an hlkempf@online.de.

Erinnerung an den Narrenfahrplan 2016 für Mündersbach                                                                            
Rosenmontag,     08.02.2016
ab 16:11 Uhr After-Zug-Party im Ess-punkt;                                           
Aschermittwoch, 10.02.2016
ab 11:11 Uhr Heringsessen im Ess-punkt;                                  
 
zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten bis Montag, den 08.02.2016  mündlich oder unter Tel. 0157 573 018 85.

Wichtige Information für alle Fuballfans                                                                                                   
Im Sommer 2016 findet die UEFA Europameisterschaft in Frankreich statt. Wie schon bei der FIFA WM 2014 in Brasilien lädt der FC Mündersbach auch 2016 wieder ein zum fröhlichen,  gemeinsamen Anschauen der Fernseh-live-Übertragungen der Spiele ins Sportlerheim.                                                                Deutschland spielt in der Gruppe C an folgenden Terminen:                                                                                                                  
12.06.2016
um 21:00 Uhr Deutschland- Ukraine,                                                                    
16.06.2016
um 21:00 Uhr Deutschland-Polen,                                                                           
21.06.2016
um 18.00 Uhr Nordirland –Deutschland.                                                                      
Die Achtelfinalspiele mit den drei qualifizierten Mannschaften der Gruppe C finden statt am 25. und 26. Juni 2

Milder Winter beschleunigt Wegeinstandsetzung                                                                       
Bei einem gemeinsamen Ortstermin am 28. Januar 2016 konnten sich Revierleiter Dieter Jung, Dipl. Ing Stefan Boden, Fa. Schütz, Ortsbürgermeisterin Anke Fuchs, Höchstenbach, und Ortsbürgermeister Helmut Kempf, Mündersbach, davon überzeugen, dass die Wald-  und Wirtschaftswege, die im Zusammenhang mit dem Bau der 6 WEA der Fa. Schütz, Selters, auf dem Hartenfelser Kopf von schweren Fahrzeugen befahren und beschädigt wurden, wieder repariert wurden. Die fachmännische Mitwirkung des LBM Mitarbeiters und gleichzeitig 2. Ortsbeigeordneten der Gemeinde  Höchstenbach, German Groß, führte dazu, dass es zu keinen fachlichen Auseinandersetzungen über die geleisteten Arbeiten der ausführenden Tiefbaufirma  Koch, Westerburg, kam. Einige vergessene Stellen werden noch nachgearbeitet. Dank des milden Wetters im Dezember konnten die Arbeiten früher abgeschlossen werden, als sonst im Winterhalbjahr möglich. Während des Haltes an einer WEA wurden die Schall-immissionen der Windenergieanlagen angesprochen. Stefan Boden informierte über den Stand der laufenden Schallpegelmessungen und die Geräuschentwicklung bei bestimmten Betriebs-zuständen und bestimmten Windrichtungen. Bei Wind aus südlichen Richtungen sind einzelne Teile der Ortsgemeinde Wied betroffen; bei Wind aus östlicher Richtung sind auch in Orts-teilen von Höchstenbach und Mündersbach Geräusche zu hören. Hier sind die Ingenieure der Fa. Schütz z.Zt. noch bemüht, Abhilfe zu schaffen. Für die betroffenen Menschen ist es da nur ein schwacher Trost, dass nachts die Verkehrsgeräusche durch Kraftfahrzeuge auf den beiden stark frequentierten Bundesstraßen  B 8  und B 413 erheblich lauter sind. Bürgerinnen und Bürger aus Höchstenbach und Mündersbach können die Waldwege jetzt auch wieder bei schlechter Witterung ungehindert benutzen. Das Waldwegenetz unserer beiden Gemeinden ist nach den Arbeiten wieder in einem Zustand, der keinen Vergleich mit dem Zustand von einigen Kreisstraßen in Nachbarkreisen zu scheuen braucht.                                                         Anke Fuchs, Ortsbürgermeisterin                                            Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 04-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 02.02.2016, wegen der Sitzungen des Wahl- und Werkausschusses der VG vorgezogen, von 16:00 bis 17:00 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Geburtstage im Februar 2016                                                                                         
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Februar Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                                   
07.02.2016   Gisela Neif,                zum 77. Geburtstag,                                                      
09.02.2016   Erich Kaus,                 zum 88. Geburtstag,                                                                  
13.02.2016   Anneliese Simon        zum 84. Geburtstag,                                                      
14.02.2016   Klara Platte               zum 74. Geburtstag,                                                           
17.02.2016   Helmut Kellner            zum 82. Geburtstag,                                                   
20.02.2016   Leni Brag                   zum 78. Geburtstag,                                                  
24.02.2016   Bernd Szczesny          zum 71. Geburtstag,                                                   
25.02.2016   Eugen Pfeil,                zum 70. Geburtstag.

Information für Brennholzbesteller                                                                                                 
Der Frost der vergangenen Nächte hat den Abtransport des Brennholzes aus den Schlägen ermöglicht. Dadurch konnte das Klafterholz  ( 1 Meter Länge ) bereits fertiggestellt werden. Die Besteller von Klafterholz können in den Sprechstunden des Ortsbürgermeisters ab dem 02. Februar 2016 ihre Abfuhrscheine abholen. Die Fertigstellung der 5 Festmeter-Polder Industrieholz wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Der Zuteilungstermin für das Industrieholz wird rechtzeitig im Inform veröffentlicht.

Narrenfahrplan 2016 für Mündersbach                                                                            
Donnerstag,        04.02.2016
ab 15:11 Uhr Weiberfastnacht bei Kaffee und Berliner;    
Rosenmontag,     08.02.2016
ab 16:11 Uhr After-Zug-Party;                                           
Aschermittwoch, 10.02.2016
ab 11:11 Uhr Heringsessen; zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 0157 573 018 85. Zu allen Veranstaltungen lädt herzlich ein Uwe Schmidt und sein Team in den Mündersbacher Ess-punkt, Dr. Günter-Henle- Straße 2  im Gewerbegebiet.

Veranstaltungen der Landfrauen  im Frühjahr 2016                                                                                            
Die Landfrauen Mündersbach-Roßbach laden ein im Monat Februar:                                                                                                                           
Donnerstag,  04. Februar 2016 ab 14:30 Uhr Möhnenkaffee, Pizzeria Venere, Roßbach. Treffen zum Erhalt des regionalen, karnevalistischen Brauchtums in Roßbach. Gerne können Sketche oder ähnliches vorgetragen werden.                                                                                                   
Im Monat März:                                                                                                                               
Donnerstag, 10.März 2016 um 19: 30 Uhr im kleinen Saal der Gemeindehalle Mündersbach Homöopathischer Vortrag mit Marliese Schütz über das Thema: Herz, Nieren, Blase            
Für alle Termine Anmeldung in Mündersbach bei Ingrid Weiand, Tel. 02680/987322, in Roßbach bei Irmgard Kaul, Tel. 02680/8426 oder bei Helga Nieß, Tel. 02680/989040.

Aus der Gemeinderatssitzung vom 18. Januar 2016                                                               
Teil A Öffentlicher Teil:
                                                                                                                
TOP 1. Bekanntmachungen:
                                                                                                            
Der Ortsbürgermeister informierte über folgende Themen:                                                                  

- den Kindertagesstättenbedarfsplan 2016/17 und 2017/18 des Westerwaldkreises für die Kita Pusteblume: 2 Gruppen mit insgesamt  24 GZ-Plätze; 1 geöffnete Gruppe für max. 6  Zweijährige und 1 provisorische geöffnete Gruppe für max. 6 Zweijährige;                                         
– das positive Ergebnis der Trinkwasseruntersuchung vom 27.11.2015 im Kindergarten;                   
- den Bewilligungsbescheid der Forstverwaltung vom 01.12.2015 zur Förderung einer naturnahen Waldbewirtschaftung: Erst- und Wiederaufforstung-: Auszahlung der 2. Rate aus Mitteln des Bundes und des  Landes RLP in Höhe von 8100,00 €;                                                  – den Genehmigungsbescheid der KV WW vom 03.12.2105 über die Annahme von 2 Spenden des FZ Mündersbach in Höhe von je 5.929,40 € zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Ortsgemeinde Mündersbach;                                                                                 
 – die  durchgeführte Dachreparatur am Kindergarten ( Loch durch Silvesterrakete ) durch die Fa. Dieter Otto in Höhe von 65,78 €;                                                                                                          
- eine erteilte Baugenehmigung durch die VG- Verwaltung für den Neubau eines Einfamilienhauses mit Carport  im Großen Garten 8,                                                                          
- das erfolgreiche Treffen der Ortsvereine, Kitaleitung und Gemeindeverwaltung am 05.01.2016;                                                                                                                                              
- den festgestellten Sanierungsbedarf im FFW Gerätehaus beim Ortstermin mit dem Gemeinderat am 18.01.2016: Beide Rolltore ( Baujahr 1983 )  haben Sicherheitsmängel, laut TÜV- Protokoll vom 11.03.2014

-          Die nächsten Termine:

-          Di.  19.01.2016 09:00 Uhr Hubertusweg Termin mit LBM-

-          Mi. 20.01.2016 18.00 Uhr VG Hbg. Workshop Bauvorhaben in der Gemeinde

-          Do. 21.01.2016 18:30 Uhr VG Hbg. Workshop Nahwärmeverorgung in der Gemeinde

-          So.  24.01.2016, 14:11 Uhr Kinderkarneval in der Gemeindehalle Mündersbach

-          Di.  26.01.2016, 17:30 Uhr Wahlausschuss VG Hbg.

-          Di.  26.01.2016, 18.00 Uhr Werkausschuss VG Hbg.

-          Sa.  30.01.2016 19.00 Uhr, JHV KG Mündersbach Gemeindehaus, kleiner Saal

-          Mo. 08.02.2016 16:11 Uhr, After-Zug-Party, Ess-Punkt,

-          Mi. 17.02.2016 17:30 Uhr Arbeitskreis Netzwerk Demenz, in der Aura Tagespflege

-          Di.  23.02.2016 19:00 Uhr JHV NABU Krambergsmühle

-          Do. 25.02.2016  MV BI Rettet die Kuhheck

-          Mo. 29.02.2016 19.00 Uhr Einwohnerversammlung mit BM Peter Klöckner

-          So.  13.03.2016 08:00 Uhr Landtagswahl + Wahl des BM der VG Hachenburg

 

TOP 2. Zustimmung der Ortsgemeinde nach § 67 Abs. 2 GemO i.V.m. § 203 Abs. 2  BauGB zum 2. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung Teil B, des Flächen-nutzungsplanes der VG Hachenburg ( Windkraft ):                                                                    
Der Gemeinderat stimmt dem  2. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung, Teil B, des Flächennutzungsplanes der VG Hachenburg zu.

TOP 3. Zustimmung der Ortsgemeinde nach § 67 Abs. 2 GemO i.V.m. § 203 Abs. 2  BauGB zum 3. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung  des Flächennutzungs-planes der VG Hachenburg:                                                                                                        
Der Gemeinderat stimmt dem 3. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung, des Flächen- nutzungsplanes der VG Hachenburg zu.

TOP 4. Beitritt der Ortsgemeinde zum Freundes- und Förderkreis für das Krankenhaus Hachenburg e.V.                                                                                                                               
Der Gemeinderat stimmt dem Beitritt der Ortsgemeinde Mündersbach zum Freundes- und Förderkreis für das Krankenhaus Hachenburg e.V. zu.

TOP 5. Einwohnerfragestunde:                                                                                                
Johannes Wolf regte die Aktualisierung der Gemeindehomepage an. Da die bereits erfolgte Suche nach einem/r Homepageexperten/in leider erfolglos war, soll ein neuer Versuch gemacht werden.

TOP 6. Verschiedenes:                                                                                                                        
- Hier wurden die Wünsche der Ratsmitglieder bezüglich der Diensteinteilung am Wahlsonntag, dem 13.03.2016, abgefragt.                                                                                                                    
– Ratsmitglied Dirk Löchner informierte über mehrere defekte Straßenlampen in der Koblenzer Straße  und in der Forststraße.                                                                     

Teil B Nichtöffentlicher Teil:

TOP 7. Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB:                                                      - Hier wurde seitens der Ortsgemeinde Mündersbach das Einvernehmen gem. § 36 BauGB zu zwei  Bauanträgen hergestellt:                                         

TOP 8. Grundstücksangelegenheiten:                                                                                                  - Hier wurde über mehrere Grundstücksangelegenheiten beraten und beschlossen

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Lebens-mittel-punkt wird immer beliebter; leider auch bei Einbrechern                                                                                
Unser kleiner Mündersbacher Supermarkt erfreut sich steigender Beliebtheit in der heimischen Bevölkerung. Service, Qualität und regionales Warenangebot sind ganz starke Argumente für den Einkauf frischer, hochwertiger Lebensmittel vor Ort. Leider sind in der Nacht von Mittwoch, dem 20.01.16 auf Donnerstag, dem 21.01.16 unbekannte Täter durch ein aufgebrochenes Fenster eingestiegen. Im Laden wurden sämtliche Türen gewaltsam aufgebrochen und durchsucht. Bargeld, Kaugummi und Zigaretten wurden entwendet. Anschließend verließen die Täter den Lebens-mittel-punkt wieder durch das Fenster. Der Wert des Bargeldes und der entwendeten Ware ist im Verhältnis zu dem angerichteten Sachschaden eher gering einzuschätzen. Da sich das Gebäude im Besitz der Ortsgemeinde Mündersbach befindet, also praktisch uns allen gehört, schadet dieser Wandalismus der Einbrecher uns allen. Ich bitte deshalb alle Bürgerinnen und Bürger, besonders die Nachbarn in der Koblenzer Straße um Mithilfe bei der Aufklärung dieser Straftat und verstärkte Aufmerksamkeit in der Zukunft. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die PI Hachenburg unter der Telefon 02662 955 80 oder per E-Mail an pihachenburg@polizei.rlp.de

Räumpflicht bei Schneefall und Streupflicht bei Glatteis                                                      
Aus aktuellem Anlass weise ich noch einmal auf die aktuelle Gesetzeslage hin: Für alle Anlieger ( Grundstückseigentümer ) an bebauten so wie auch unbebauten Grundstücken gilt bei Schneefall die Räumpflicht und bei Glatteis die Streupflicht, d.h. Gehwege und Fahrbahnen sind von Schnee und Eis frei zu halten. An Werktagen soll dies bis 07:00 Uhr geschehen sein, an Sonn- und Feiertagen bis 09:00 Uhr. Der weggeräumte Schnee ist so zu lagern, dass der Verkehr auf Fahrbahnen und Gehwegen nicht beeinträchtigt wird. Aus Gründen des Brandschutzes sind Hydranten von Schnee und Eis frei zu halten. Die Feuerwehr sichert die schnelle Wasserentnahme durch den Einbau von Kunststofffolien, damit die Deckel der Hydranten im Bedarfsfall ohne Verzögerung entfernt werden können. Anlieger von Kreisstraßen, Landesstraßen und Bundesstraßen profitieren davon, dass diese Straßen durch den LBM geräumt werden. Bei starkem Schneefall beauftragt die Gemeinde ein Unternehmen mit der Räumung der Gemeindestraßen. Ich bitte um Verständnis, dass nicht alle Straßen gleichzeitig geräumt werden können, sondern nacheinander. Unterstützen Sie bitte die Arbeit der Schneepflugfahrer dadurch, dass Sie Ihre Fahrzeuge möglichst in Ihrer Garage oder auf den dafür vorgesehenen Park- und Stellplätzen abstellen, weil Slalomfahrten um geparkte Fahrzeuge im Verkehrsraum die ohnehin schwierige Arbeit der Schneepflug-fahrer deutlich erschweren und verzögern. Ich möchte an dieser Stelle Allen danken, die spät abends, in der Nacht oder  früh morgens dafür sorgen, dass der Verkehr im Winter auf unseren Straßen funktioniert. Ebenso danke ich auch den Zeitungszusteller/innen sowie den Paket- und  Briefzusteller/innen für ihre zuverlässige Arbeit bei Frost, Schnee und Glatteis.

 

 

Inform Nr. 03-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 26.01.2015, wegen der Sitzungen des Wahl- und Werkausschusses der VG vorgezogen, von 16:00 bis 17:00 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

 ■ Terminerinnerung Kinderkarneval                                                                                          
Die Kinder unseres Kindergartens Pusteblume, die Eltern und Erzieherinnen laden ein zum Kinderkarneval für Sonntag, den 24.01.2016 in die Gemeindehalle, Schulstraße 3. Das närrische Treiben beginnt um 14:11 Uhr.

 

 ■ Einladung der Kirmesgesellschaft Mündersbach e.V.                                                          
Die KG lädt ein zur Jahreshauptversammlung für Samstag, den 30.01.2015 ab 19:00 Uhr, in den kleinen Saal der Gemeindehalle, Alte Straße 2. Die Tagesordnung sieht vor:

TOP 1 Wahl eines Schriftführers;
TOP 2 Bericht des 1. Vorsitzenden,

TOP 3 Bericht des Kassierers,
TOP 4 Bericht der Kassenprüfer,

TOP 5 Aussprache
,
TOP 6 Entlastung des Kassierers und des Gesamtvorstandes
,
TOP 7 Neuwahl des Vorstandes und der Kassenprüfer,

TOP 8 Termine 2016,

TOP 9 Sonstiges.
Anträge zur Ergänzung der Tagesordnungspunkte  müssen dem Vorstand schriftlich spätestens 1 Woche vor Sitzungstermin bekannt gegeben werden.

 

 ■ Aus der neuesten Gemeindestatistik                                                                                                                  
In der Gemeindestatistik der VG Hachenburg vom 31.12.2015 sind für die Ortsgemeinde Mündersbach folgende Daten zu finden: In Mündersbach leben zum Stichtag insgesamt 791 Einwohner, davon 770 Personen mit der Hauptwohnung und 21 Personen mit einer Neben-wohnung. Von den Einwohnern mit Hauptwohnsitz sind 375 Personen = 48,701 %  männlich und 395 Personen = 51,299 %  weiblich. In der Altersgruppe bis 20 Jahre sind 175 Personen =  22,727 %  gemeldet, davon  89 Personen männlich und 86 Personen weiblich. In den nächsten 6 Jahren werden aus Mündersbach 59 Kinder = 7,662 % eingeschult, 31 Jungen und 28 Mädchen.

 

Silvesterrakete verursachte  Schaden                                                                                           
Eine unsachgemäß abgeschossene Silvesterrakete hat in das Dach unseres Kindergartens ein Loch geschlagen. Die beschädigte Wellplatte ist zeitnah durch die Fa. Dieter Otto mit Blei repariert worden, so dass es nicht mehr rein regnen kann. Ich erinnere alle Feuerwerks-freunde daran, dass Raketen so abgeschossen werden müssen, dass kein Gebäude beschädigt oder gar ein Brand ausgelöst wird.

 

Mündersbacher Vereine spendeten Erlös des Weihnachtsmarktes                                                   
Die Kirmesgesellschaft, der Tennisclub und der Fußballclub Mündersbach hatten beschlossen, den Erlös, den sie auf ihrem Stand auf dem Mündersbacher Weihnachtsmarkt erzielt hatten, an die Familie Tessmann aus Mudenbach zu spenden. Die Tochter der Familie Tessmann liegt seit Jahren im Wachkoma. Um es leichter zu machen, ihrem Kind Therapien zu ermöglichen, hat jeder Verein hat den Betrag noch etwas aufgestockt, so dass ein Scheck von insgesamt 600,00 € an die Familie überreicht werden konnte.                                                                                Ich danke den drei Vereinen für ihr vorbildliches soziales Engagement !

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 02-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 19.01.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Zusammenarbeit der Ortsvereine wird weiter verbessert                                                                        
Das Organisationstreffen der Mündersbacher Vereinsvorstände, der Kitaleitung und des Gemeindevorstands  am 05.01.2016 hatte mehrere positive Ergebnisse:  In guter Atmosphäre berichteten  Michael Walkenbach, 2. Vorsitzender des Fußballclubs ( FC ), Johannes Wolf, Wehrführer der Freiwillligen Feuerwehr ( FFW ), Björn Burbach, 2.Vorsitzender der Kirmesgesellschaft ( KG ), Hans-Jürgen Hering, 1.Vorsitzender des Tennisclubs ( TC ) und Dirk Schumacher, Vorstandsmitglied des Tischtennisclubs ( TTC ), Bärbel Dose, Leiterin des Kindergartens Pusteblume und Uwe Schmidt, Betreiber von Ess-punkt und Lebens-mittel-punkt  Mündersbach, von den geplanten Veranstaltungen im Jahr 2016. Ortsbürgermeister Helmut Kempf und die Ortsbeigeordneten Dirk Schumacher und Wiebke Szczesny-Bersch konnten sich davon überzeugen, dass auch im Jahr 2016 viele interessante Veranstaltungen geplant sind. Das Treffen sorgte dafür, dass es zu keinerlei Terminüberschneidungen kommen muss. Das schafft die Möglichkeit, dass die Mitglieder der einzelnen Vereine auch an Veranstaltungen der jeweils anderen Vereinen teilnehmen können. Da der Betreiber des Lebens-mittel-punktes und Ess-punktes, Uwe Schmidt, im zurückliegenden Jahr schon alle Vereine in mancherlei Weise unterstützt hat, sagten die Vereinsvorstände ihm ihre Unterstützung zu durch Besuche des Ess-punktes und Einkäufe im Mündersbacher Lebens-mittel-punkt. Wenn hier die meisten Vereinsmitglieder mitmachen, sollte die Zukunft beider Unternehmungen langfristig gesichert werden können. Davon haben dann alle Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger etwas. Die Ortsgemeinde wird wie in den vergangenen Jahren  auch in diesem Jahr die Veranstaltungen der Vereine finanziell sowie logistisch unterstützen. Die Gemeindehalle wird z.B. täglich durch Vereinsveranstaltungen mehrfach genutzt. Diese Nutzung ist für die örtlichen Vereine kostenfrei. Mit einem Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit der Vorstände und Aktiven der Vereine und einem Appell zu noch engerer Zusammenarbeit endete das harmonisch verlaufene Treffen. Die einzelnen geplanten Veranstaltungen in 2016 werden rechtzeitig im Inform bekannt gemacht.

Einladung zum Kinderkarneval                                                                                                   
Kita- Eltern und Kita-Leitung laden herzlich ein zum Kinderkarneval in die Gemeindehalle Mündersbach, Schulstraße 3, für Sonntag, den 24. Januar 2016. Närrischer Beginn ist traditionell um 14:11 Uhr. Ein interessantes Programm ist vorbereitet. Es wäre schön, wenn alle Kinder in Kostümen kommen würden. Für das leibliche Wohl ist mit Getränken, Kaffee und Kuchen zu fairen Preisen bestens gesorgt.

Weitere wichtige Termine im Januar und Februar:                                                                    
- 18. Januar  2016: öffentliche/ nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates,                                      
- 30. Januar  2016: Jahreshauptversammlung der Kirmesgesellschaft,                                          
- 29. Februar 2016: Einwohnerversammlung mit BM Peter Klöckner, anschließend                                       
- 29. Februar 2016: Sitzung des Gemeinderats u.a. mit Beratung Haushaltsplan  2016

Am Rosenmontag steigt die After Zug Party in Mündersbach                                                                         
Nicht nur die Zugbesucher sind eingeladen zur After-Zug-Party am Montag, dem 08. Februar 2016.  Offizieller Beginn ist um 16:11 Uhr. Es lädt Sie ganz herzlich ein Uwe Schmidt und sein Team in den Ess-punkt, Dr. Günter-Henle Str. 2.

                                                                                                                         
Von links: Uwe Schmidt, Betreiber Lebens-mittel-punkt Mündersbach, und Stephan Zorn,  Bereichsleiter Westerwaldbank

Verbesserung für die Kunden des Lebens-mittel-punkts im neuen Jahr                                            
Nachdem in den letzten Jahren viele Geldinstitute ihre Filialen in kleineren Orten geschlossen haben, können die Kunden des Lebens-mittel-punktes in Mündersbach seit kurzem von einer gegenläufigen Entwicklung profitieren. Kunden der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Westerwaldbank können mit ihrer Kontokarte  Bargeld mitnehmen: und zwar täglich bis zu 300,00 € pro Kunde. Im Gegensatz zu anderen Supermärkten muss man im Lebens-mittel-punkt, Koblenzer Straße 18, in Mündersbach nicht auch noch etwas kaufen, um an Bargeld zu kommen.  Auf  diese verbraucherfreundliche  Vereinbarung hat sich Uwe Schmidt in den jetzt abgeschlossenen Agenturverträgen mit der Sparkasse Westerwald-Sieg und der Westerwald-bank  geeinigt. Das Foto wurde aufgenommen am Mittwoch, dem 06. Januar 2016, nach der Unterzeichnung des Agenturvertrages durch den Westerwaldbank-Bereichsleiter für den Bereich der Verbandsgemeinde  Hachenburg, Herrn Stephan Zorn und den Betreiber des kleinen Mündersbacher Supermarktes, Herrn Uwe Schmidt. Ortsbürgermeister Kempf  zeigte sich erfreut über die gelungene strukturelle Verbesserung für die Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger und über die gute Zusammenarbeit mit den beiden heimischen Kreditinstituten.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 01-2016

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 12.01.2015 von 17:00 bis 18:30 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Terminerinnerung: Abholen der Weihnachtsbäume                                                                 
Ich erinnere an das Einsammeln der abgeschmückten Weihnachtsbäume durch die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mündersbach am Samstag, dem 09. Januar 2016. Eine gesonderte Abfuhr der Bäume in Mündersbach durch die WAB entfällt deshalb, wie auch schon in den vergangenen Jahren. Unterstützen Sie bitte die ehrenamtliche Arbeit unserer Feuerwehr durch eine Spende. Ich bin sicher, wenn es mal brennt, wird unsere Feuerwehr auch den Brand in Ihrem Haus schnell und ehrenamtlich löschen.

Einladung zur Gemeinderatssitzung                                                                                          
Zur ersten öffentlichen/nichtöffentlichen Ratssitzung im Jahr 2016 lade ich den Gemeinderat und alle politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein für Montag, den 18. Januar 2016,  Beginn 19:00 Uhr, in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2, 56271 Mündersbach.  
Die Tagesordnung sieht vor im Teil A (Öffentlicher Teil):
1. Bekannt-machungen;  
2. Zustimmung der Ortsgem. nach § 67 Abs. 2 GemO i.V. m. § 203 Abs. 2  Bau-GB zum 2. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung Teil B, des Flächennutzungsplanes der VG Hachenburg ( Windkraft );
3. Zustimmung der Ortsgem. nach § 67 Abs. 2 GemO i.V. m. § 203 Abs. 2  BauGB zum 3. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung  des Flächen-nutzungplanes der VG Hachenburg;
4. Beitritt der Ortsgemeinde zum Freundes- und Förder-kreis für das Krankenhaus Hachenburg e.V.;  
5. Einwohnerfragestunde;  
6.Verschiedenes;                                                                                  
im Teil B (Nichtöffentlicher Teil):
7. Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB;                                              
8. Grundstücksangelegenheiten;  
9. Verschiedenes.

Neuigkeiten vom Mündersbacher Lebens-mittel-punkt                                                       
Viele von Ihnen werden den ausführlichen Artikel in der Westerwälder Zeitung vom 28.12.2015 ( Seite 20 ) über unseren kleinen Supermarkt  gelesen haben. Darüber hinaus gibt es weiter gute Neuigkeiten: Dem Betreiber Uwe Schmidt ist es in Verhandlungen mit der Sparkasse Westerwald-Sieg gelungen, dass man in Mündersbach im Lebens-mittel-punkt auch Bargeld bis zu einer bestimmten Höhe von einem Girokonto bei dem oben genannten Geldinstitut abheben kann. Benötigt wird dazu nur die Kontokarte mit der persönlichen vierstelligen Geheimzahl (PIN). Das ist besonders interessant für Personen, die nicht mehr oft nach Hachenburg oder Selters fahren wollen. Die Verhandlungen zur Bargeldabhebung für Kunden der Westerwaldbank stehen vor dem Abschluss. Diese Dienstleistung in unser Dorf zu holen ist umso bemerkenswerter, da andernorts Bankinstitute ihre Filialen in kleineren Orten geschlossen haben. Wenn Sie neugierig geworden sind, kommen Sie doch in den Lebens-mittel-punkt in der Koblenzer Straße 18 in Mündersbach, informieren Sie sich und probieren Sie es einfach mal aus. Vergleichen Sie hier die Preise der von Ihnen gewünschten Artikel mit den Preisen in anderen Supermärkten und Sie werden sehen, ein Einkauf  in Mündersbach spart nicht nur und Zeit und Treibstoff , sondern rentiert sich auch finanziell.

Vollernter im Tal zwischen Habbach und Sorbisbach

Rodungsarbeiten durchgeführt                                                                                       
Nachdem das Forstamt Hachenburg die Genehmigung für die beantragten Rodungsarbeiten noch im Dezember 2015 erteilt hatte, wurden diese Arbeiten jetzt durchgeführt. Die ca. 1,4 Hektar große Fläche zwischen Habbach und Sorbisbach südlich der Alten Mühle wurde entfichtet. Die Wegnahme von Fichten in einer feuchten Talaue wurde von der unteren Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung als ökologische Ausgleichsmaßnahme befürwortet und genehmigt für die Erweiterung des Gewerbegebiets in der Vorderwiese. Geplant ist die Schaffung einer offenen Talaue mit standortgerechten Laubbäumen;  z.B. Schwarzerlen oder Eichen, an den Bachrändern entlang, wie es bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts einmal war. Dieses ökologisch wertvolle Konzept ergänzt und erweitert die schon bisher  renaturierten Flächen im Bereich der Alten Mühle und wird zur neuen Heimat werden für gefährdete Tiere, wie z.B. die scheue Wildkatze und den seltenen Schwarzstorch.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

Inform Nr. 52-2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 05.01.2015 von 17:00 bis 18:30 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Neujahrsgruß                                                                                                                      
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,                                                                                    
zum Jahreswechsel grüße ich Sie ganz herzlich. Für das Neue Jahr 2016 wünsche ich Ihnen viel Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Lassen Sie uns die vor uns liegenden Aufgaben mit frischem Mut angehen und die anstehenden Probleme gemeinsam lösen. Uns allen wünsche ich weiterhin eine vertrauensvolle, erfolgreiche Zusammenarbeit zum Wohle unseres Dorfes und aller Bewohner.                                                                                                  
Ihr Ortsbürgermeister Helmut Kempf,

■ Geburtstage im Januar 2016                                                                                                      
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Januar Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                              

05.01.2016      Sonja Pfeifer,              zum 83. Geburtstag                                                   
05.01.2016      Ida Sturm,             zum 82. Geburtstag                                                    
06.01.2016     Horst Deimling           zum 75. Geburtstag                                           
09.01.2016          Edwin Eisbrenner       zum 78. Geburtstag                                                  
10.01.2016      Adele Schlau,             zum 76. Geburtstag                                                   
11.01.2016      Otfried Aßmann,         zum 73. Geburtstag                                                 
12.01.2016       Ruth Walkenbach,      zum 81. Geburtstag                                           
14.01.2016          Ingrid Seelig,              zum 72. Geburtstag                                                     
26.01.2016      Valentine Deimling,    zum 74. Geburtstag                                                    
27.01.2016     Erwin Schiemann,     zum 74. Geburtstag                                                       
28.01.2016  Hubertine Greis,         zum 79. Geburtstag                                                   
30.01.2016 Emil Sojka,                 zum 70. Geburtstag                                                             
31.01.2016      Heinz Klas,                 zum 70. Geburtstag

Einladung zum Planungstreffen                                                                                                    
Ich lade alle Vereinsvorsitzenden, Gruppenleiter  und die Kitaleiterin ein zum Organisationstreffen 2016 für Dienstag, den 05. Januar 2016  um 19:00 Uhr in den Ess-punkt, Dr. Günter-Henle Straße. Wir wollen uns gegenseitig über die bereits geplanten Veranstaltungen im neuen Jahr  informieren und die Termine so koordinieren, dass Überschneidungen von Veranstaltungen in Mündersbach vermieden werden. Die Erfahrungen  der letzten Jahre haben gezeigt, dass,  wenn wir alle miteinander arbeiten und auch miteinander Feste feiern, die notwendigen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass alle Vereine und Gruppen erfolgreicher sind, als wenn jeder Verein für sich alleine bleibt. Die Ortsgemeinde unterstützt die wichtigen ehrenamtlichen Aktivitäten aller Vereine auch im Jahr 2016 wieder organisatorisch und bei Bedarf auch finanziell.

Terminvorschau für 2016                                                                                                      
Hier folgt eine erste Übersicht über wichtige Vereins- und Kommunaltermine  in 2016:                            
Dienstag, 05. Januar 2016
, 19:00 Uhr Koordinierungstreffen der Vereine im Ess-punkt;                        
Samstag, 09. Januar 2016
, Einsammeln der Weihnachtsbäume durch die FFW;                     
08. -10. Januar 2016,
Hallenfußball-Turnier der SG Mündersbach/Roßbach in der Rundsporthalle in Hachenburg;                                                                                                                               
Samstag, 16. Januar 2016
, Familienausflug des FC Mündersbach ins Phantasialand;
Montag,  19.Januar 2016,
19.00 Uhr,  Gemeinderatssitzung                                                 
Sonntag,  24. Januar 2016,
14:11 Uhr Kinderkarneval in der Gemeindehalle.                     
Montag,  29. Februar 2016
, 19:00 Uhr Einwohnerversammlung mit BM Peter Klöckner

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

▪ Weihnachtsgruß 2015                                                                                                                        
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,                                                                                        
am Ende des Jahres 2015 danke ich allen, die sich im vergangenen Jahr zum Wohle unseres Dorfes, seiner Vereine und unserer Mitmenschen engagiert haben. Besonders danke ich meinen Beigeordneten Dirk Schumacher und Wiebke Szczesny-Bersch sowie den Damen und Herren des Gemeinderates für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.                          
Bedanken möchte ich mich bei allen Beschäftigten in unserer Gemeinde: bei Bärbel Dose und allen Erzieherinnen unseres Kindergartens Pusteblume für die erfolgreiche Arbeit mit unseren jüngsten Mitbürgerinnen und Mitbürgern, bei unserem Gemeindearbeiter Karl-Heinz Wolf sowie bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unseren Kindergarten, unser Gemeindehaus, unseren Friedhof  und die vielen anderen Gemeindeflächen in tadellosem Zustand halten. Ich danke Michael Walkenbach und den anderen Mitgliedern des FC Mündersbach für die ehrenamtliche Pflege und Instandhaltung unserer Breitensportanlage sowie den vier Herren vom Mündersbacher Bauhof  II:  Artur Bräuer, Eberhard Neif, Reiner Schütz und Manfred Weiand für ihren Einsatz an der Alten Mühle und an den anderen „Baustellen “ in der Gemeinde. Ich danke allen Vereinsvorständen und Vereinsmitgliedern für ihren wertvollen Einsatz für die Jugend und das Allgemeinwohl. Ich danke Peter Gessler für die Einstellung der wöchentlichen Amtlichen Bekanntmachungen ins Internet.                                                                                                                         
Ich danke den Handwerksbetrieben und Firmen in Mündersbach, die unseren Bürgerinnen und Bürgern viele Arbeitsplätze bieten, Existenzen sichern und ehrlich ihre Steuern in unserem Dorf zahlen.                                                                                                                                 
Wir haben in 2015 erreicht, dass durch die Öffnung einer Zweiten Gruppe im Kindergarten Pusteblume alle Mündersbacher Kinder die Kita in unserem Dorf besuchen können.  Durch den Bau des vorbildlichen, naturnahen Familienparks am Teich haben wir allen Familien mit Kindern die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitgestaltung im Dorf geschaffen. Es ist uns gelungen, mit Herrn Schmidt und seinen Mitarbeiterinnen  den Lebens-mittel-punkt zu erhalten und den Ess-punkt wieder zu öffnen. Ich danke an dieser Stelle noch einmal Uwe Schmidt als Betreiber der beiden wichtigen Versorgungseinrichtungen  für seinen Mut, seine Investitionen und seine unternehmerischen Aktivitäten zum Wohle unseres Dorfes. Ich fordere alle Mitbürgerinnen und Mitbürger auf, durch ihre lokalen Einkäufe dazu beizutragen, dass der Lebens-mittel-punkt auch in Zukunft die Versorgung unserer Bewohner mit den Dingen des täglichen Bedarfs erfüllen kann.                                                                                                                  
Die Gremien der Verbandsgemeinde haben durch die umfassende Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der VG Hachenburg, die rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass nach dem Inkrafttreten des Bebauungsplans Erweiterung des Gewerbe-gebietes Vorderwiese sich weitere Bertriebe ansiedeln können, was hoffentlich zu weiteren Arbeitsplätzen im Dorf  führt.                                                                                                           
Wir stehen vor großen Herausforderungen: Weltweite Klimaerwärmung  und Millionen von Flüchtlingen, die nach Mitteleuropa wollen, werden uns auch in unserem Dorf beschäftigen. Deshalb setzen wir in 2016  die Planungen und Maßnahmen im Bereich des Klimaschutzes und der Verbesserung der Energieeffizienz in unseren öffentlichen Gebäuden fort. Ich danke allen, die im zurückliegenden Jahr bei der Unterstützung und Betreuung von Flüchtlingen mitgeholfen haben. Mit dem Begegnungsfest im Juli haben wir Mündersbacher ein gutes Zeichen für eine positive Willkommenskultur gesetzt. Auch in 2016  werden Gemeinderat, die Beigeordneten und Ihr Ortsbürgermeister versuchen, die Lebensumstände für alle Bürgerinnen und Bürger in Mündersbach weiter zu verbessern und so die Zukunft unseres Dorfes nachhaltig zu sichern.                                                                                                                                     
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Ihnen allen wünsche ich ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das neue Jahr 2016,                                                                                                                                           

Ihr Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

 

Inform Nr. 51-2015-

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Montag, den 21.12.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Aus der Gemeinderatssitzung vom 04.12.2015                                                                         
Teil A Öffentlicher Teil:
  Der Ortsbürgermeister informierte im TOP 1 Bekanntmachungen über folgende Themen:                                                                                                
Flüchtlingssituation in der VG Hachenburg:
 Es leben z.Zt. ca. 240 Asylbewerber in der VG: ca. 1% der Einwohner; davon 7 in Mündersbach: < als 1 % der Einwohner. Es gibt ein großes Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, auch in Mündersbach: Sprachkurse, Fahrten zu Behörden, Ärzten, in Krankenhäuser, Spenden von Möbeln, Kleidern, Hilfe bei Hausaufgaben von Schulkindern, Spenden  von Schulsachen, Spielsachen etc.  Leider gibt es auch bewusste Denunziationen und Desinformationen in diesem Zusammenhang, von Personen, die mit dieser Thematik  ihr politisches Süppchen kochen wollen.  Die VG Verwaltung Hachenburg sucht auch momentan noch geeignete Wohnungen; keine Schrottimmobilien. Kontakt Frau Bendorff , Asyl-Hotline  02662 801333

Klimaschutzveranstaltungen in der VG:  Am 19.11.2015 in der GS Müschenbach, Thema: Klimaschutz in Bildungseinrichtungen. Teilnehmer aus Mündersbach waren Kitaleiterin Bärbel Dose und Ortsbürgermeister Helmut Kempf.

Am 30.11.2015 nahm der Orstbürgermeister in der VG Hachenburg  am Workshop zum Thema:  „Kommunales Energiemanagement“ teil. Hier ging es z.B. um den Strom-  und Wärmeverbrauch in kommunalen Liegenschaften.

In der Kita Pusteblume war am 12.11.2105 die Überprüfung der Einrichtung durch die Unfallkasse RLP.  Maßnahmenerledigung erfolgt bis zum 29.02.2016.                                 
Es erfolgte die Zusendung der neuen PEFC-Urkunde für das Holz  aus zertifizierter nachhaltiger Waldbewirtschaftung aus dem Mündersbacher Gemeindewald, gültig bis 29.11.2020.

Durchführung der Reparatur eines Rohrbruchs der Wasserleitung an der Ecke Rheinstraße – Roßbacher Straße durch die Fa. Jungbluth. 

                                                                
Erfolgreiche Treibjagd am 28.11.2015 mit 2 Mufflons, 4 Füchsen und 9 Sauen
Weihnachtsmarkt
am 28.11.2015 mit 70 Geschenktüten vom Nikolaus für Kinder
und mehr als 300 Gästen                                                                                                                     
Termine:

-          Sonntag, 06.12.2015 Seniorenfeier in der Gemeindehalle, Schulstr. 3

-          Samstag-Sonntag, 12.-13.Dezember 2015 in der Dr. Günter-Henle-Straße:                  
1. Mündersbacher Weihnachtsbaumverkauf

-          Donnerstag, 24. Dezember 2015 um 16:30 Uhr Hl. Abend Gottesdienst in der Gemeindehalle

-          Dienstag,  05.01.2016, 19:00 Uhr Treffen der Vereine und Gruppen im kl. Saal Gemeindehaus Terminabsprachen für die geplanten Veranstaltungen 2016

-          Samstag,  09.01.2016, Einsammeln der Weihnachtsbäume durch die FFW

-          Dienstag, 19.01.2016, 09:00 Uhr Ortstermin mit LBM wegen Fußweg an der B 413

-          Sonntag,  24.01.2016, 14:11 Uhr Kinderkarneval in der Gemeindehalle

-          Sonntag,  13. März 2016 Landtagswahl RLP und Wahl des BM VG Hachenburg

 

TOP 2 .  Annahme von Spenden:                                                                                                
Der Gemeinderat beschließt einstimmig die Annahme folgender Spenden:                                                         
2a) Spende des Fanfarenzuges Mündersbach den Kindergarten in Höhe von 5.929,40 € vom 09.11.2015.                                                                                                                              
2b) Spende des Fanfarenzuges Mündersbach für Kinderspielplätze ( Familienpark am Teich )  in Höhe von 5.929,40 € vom 09.11.2015                                                                              
2c) Spende des Herrn Christian Peter Henle, Jagdpächter der Jagdreviere Mündersbach Ostund Mündersbach West,  Uhlenhorstweg 11, 45479 Mülheim für die Seniorenfeier in Höhe von 250,00 € vom 03.12.2015

TOP 3. Haushaltsplan 2016:  Hier wurden Maßnahmen für 2016 mit hoher Priorität genannt:        
- Erschließung Gewerbegebiet Vorderwiese mit BP,  Ausgleichsmaßnahmen,                             
- Minderbach, Reparatur der Rohrleitung im Bereich Koblenzer Str. 9 und 16,                            
- Großer Garten und Gartenstraße , Fertigstellung der Baustraße und Reparatur Feldweg   
- Gemeindehalle Planungskosten:  Energetische Sanierung,                                                             
- Lebens-mittel-punkt: Ankauf der Ladeneinrichtung von AWO, Energiesparlampen,         
- Astplatz: Anschaffung eines abschließbaren Tors,                                                                         
- Fußweg Aura:  evtl. Anschaffung von mehreren Lampen                                                          
- Friedhof: Anlage eines neuen Urnenfeldes
und einer zentralen Ablagemöglichkeit für Blumenschmuck auf dem Urnenwiesenfeld, Gedenkstein für Ehrenbürger W. Himmerich,      
- Familienpark am Teich: Gestaltung Verkehrsgarten,
Aufstellung Infotafeln                             
- Alte Mühle: Pflanzung der Streuobstwiesen,
Infotafeln, Sitzgarnituren und Zeltplane        
- Haus Bergstraße: Fördermöglichkeiten erschließen, Planungskosten
                                     
- Sportförderung
  und  Jugendförderung                                                                                        
- Förderung Brauchtumspflege: Zelt für Dorfplatz

TOP 4. Einwohnerfragestunde:
Karl-Heinz Wolf erinnerte an die Notwendigkeit, ein neues Urnenfeld anzulegen.
TOP 5. Verschiedenes:
Hier informierte der Ortsbürgermeister über 2 Ehrungen in der FFW 
- Goldenes Feuerwehr Ehrenzeichen für Jürgen Schneider für 35 Jahre Dienst                               
- Goldenes Feuerwehr Ehrenzeichen für Karl-Heinz Wolf    für 45 Jahre Dienst
und einen Pressetermin der BI „Rettet die Kuhheck e.V.“ an der Alten Mühle am 24.11.2015

Im Nichtöffentlichen Teil wurde über verschiedene Grundstücksangelegenheiten beraten und beschlossen.

Helmut Kempf , Ortsbürgermeister und Schriftführer                                                              

Teure Müllentsorgung                                                                                                                   
Die Ortsgemeinde hat jetzt die Rechnung erhalten für die korrekte Entsorgung der illegalen asbesthaltigen Müllablagerungen im Bereich des Hartenfelser Kopfes: 562,50 € sind zu zahlen an Baggerkosten, Fahrzeugkosten, Arbeitslöhnen und Fahrkosten zur Deponie in Rennerod  am 06. und 09. November 2015. Die Müllentsorgung im Westerwaldkreis ist eine der kostengünstigsten überhaupt. Es gibt deshalb keinerlei Grund, irgendetwas illegal im Wald zu entsorgen, zumal die WAB außerhalb der Sperrmülltermine größere Gegenstände nach Anruf und Terminabsprache kostenlos zu Hause abholt. Für das Fehlverhalten einzelner muss dann leider die Gemeinschaft der Steuerzahler als Grundstückseigentümer aufkommen, wenn sich der Verursacher nicht mehr ermitteln lässt. Helfen Sie bitte alle mit, dass solchen schwarzen Schafen das Handwerk gelegt wird. Notieren Sie sich das Kennzeichen eines verdächtigen Fahrzeugs im Wald mit Datum und Uhrzeit und melden Sie ihre Beobachtungen bei der Polizeiinspektion Hachenburg unter Telefonnummer  02662 95580, oder bei Revierförster Dieter Jung unter Tel. 02662 4406 oder bei Ortsbürgermeister Helmut Kempf unter Tel. 02680 989 980.

Brauchen Sie zu Hause Hilfe oder besteht Pflegebedarf?                                                  
Auch in Mündersbach gibt es einen Ansprechpartner  des  NETZWERK-DEMENZ der VG HACHENBURG, der Ihnen weiter helfen kann!                                                                        
Wenn Sie sich informieren möchten, Hilfe benötigen oder Fragen zu Pflege und  Pflegever-sicherung haben, wenden Sie sich gerne an Ihren Ortsbürgermeister Helmut Kempf, Alte Straße 2, 56271 Mündersbach, unter der Telefonnummer 02680 989 980 oder per Mail an hlkempf@online.de  Er stellt bei Bedarf auch den Kontakt zum Pflegestützpunkt in Hachenburg und zum Netzwerk her.

Kurzbericht von der Seniorenfeier 2015                                                                                   
Die Evangelische Kirchengemeinde und die Ortsgemeinde Mündersbach veranstalteten wieder gemeinsam am 2. Adventssonntag die traditionelle Seniorenfeier im großen Saal der Gemeindehalle. Eröffnet wurde die Feier mit dem bekannten Adventslied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit..“ , musikalisch an der Gitarre begleitet von Pfarrer Christian Hählke.                                                                                            
Nach mehreren gemeinsam gesungenen Liedern interpretierte Pfarrer Christian Hählke in seiner Andacht den Text aus Jesaja 49, Vers 13: „Jauchzet, ihr Himmel; freue dich, Erde! Lobet, ihr Berge, mit Jauchzen! Denn der Herr hat sein Volk getröstet und erbarmt sich seiner Elenden.“  Diese Worte des Propheten Jesaja,  gesprochen  zum Volk Israel in der babylonischen Gefangenschaft, dienten Julian Robin Müller, Höchstenbach, als Inspiration zur grafischen Gestaltung  einer Postkarte, die alle Gäste des Nachmittags zur Erinnerung mitnehmen dürften. Nach dem Kaffeetrinken wurden gemeinsam mehrere Weihnachtslieder gesungen. Das gemütliche Kaffeetrinken war für die Senioren eine gute Gelegenheit zum Austausch der neuesten Nachrichten aus dem Dorf.  Die Feier wurde umrahmt von mehreren Gedichten und Geschichten zum Thema Advent und Weihnachten, vorgetragen von Luise Kempf.                                                                                        

Nach der Begrüßung der über 40 Seniorinnen und Senioren durch den Ortsbürgermeister wurden in einem Rückblick die kommunalpolitischen Ereignisse des zurückliegenden Jahres gewürdigt und ein Ausblick auf die anstehenden Vorhaben des Jahres 2016 gewagt.               
Im Namen der Ortsgemeinde danke ich den Helferinnen der Feier: Alexandra Michalla, Cornelia Pfeiffer, Hanna Greis, Jana Schneider und  Marita Päulgen für den freundlichen Service beim Kaffeetrinken, Reiner Schütz für das Aufstellen und Schmücken der Tische und des schönen Weihnachtsbaums. Ein besonderer Dank geht an Marliese Schütz, die seit über 25 Jahren Verantwortung trägt für die Dekoration der Tische, die Herrichtung des Saales und die Organisation von Kaffee und Kuchen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 50-2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 15.12.2015, wegen der Sitzung des VG-Rates vorgezogen von 16:00 bis 17:30 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Terminvorschau                                                                                                                                             
Die Christvesper an Heilig Abend findet wie in jedem Jahr am 24. Dezember um 16:30 Uhr in der Gemeindehalle, Schulstraße 3, statt. Weitere Informationen zu den Gottesdiensten finden Sie wöchentlich im Inform unter der Rubrik: Kirchliche Nachrichten.

Termine im nächsten Jahr                                                                                                
Dienstag, 05. Januar  2016, 19:00 Uhr,
Treffen der Vereinsvorstände zur Koordinierung der geplanten Veranstaltungen im Jahr 2016                                                                                  
Samstag, 09. Januar 2016, Einsammeln
der abgeschmückten Weihnachtsbäume durch die Kameradinnen und Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr                                                                                                                                        
Sonntag, 24. Januar  2016, 14:11 Uhr, Kinderkarneval 
in der Gemeindehalle, Schulstr.,
Sonntag, 13. März 2016
Landtagswahl und Wahl des VG Bürgermeisters                                                                                                                            

Reparatur an der Wasserleitung durchgeführt                                                                        
Die Reparatur an dem Wasserleitungsrohrbruch Ecke Rheinstraße-Roßbacher Straße hatte sich durch Verwaltungsvorschriften für zeitlich begrenzte Straßensperrungen etwas verzögert. Nachdem die Umleitung des Straßenverkehrs auf der K 5 von und nach Roßbach gesetzeskon-form geregelt und ausgeschildert war, konnte die Fa. Jungblut im Auftrag der VG - Werke die Reparaturarbeiten fachgerecht durchführen. Ich danke den Mitarbeitern der ausführenden Firma für die Instandsetzung der Wasserleitung und den betroffenen Anliegern für ihr Verständnis für die zeitweise Absperrung des Trinkwassers.

Nachlese Weihnachtsmarkt                                                                                                                
Der Himmel meinte es gut mit den Organisatoren und Besuchern des Mündersbacher Weihnachtsmarktes. War doch der Samstag der einzige Termin, an dem es am diesjährigen 1. Adventswochenende von oben her trocken war. Mehrere Hundert Besucher belohnten die Aktiven des Marktes mit ihrem Besuch für die umfangreichen Vorbereitungen. Waren beim Besuch des Nikolauses, der fast 70 brave Kinder mit je einer gut gefüllten Tüte beschenkte, fast alle Besucher Zeuge dieses Programmpunktes, so verteilten sich die Gäste danach an die vielen Stände zum Schauen, Plaudern und Genießen. Bei den musikalischen Vorträgen der Kitakinder, des Ev. Posaunenchors Höchstenbach unter der Leitung von Wolfgang Otto,  des Kinder- und Jugendchors der Evangeliums Christen Gemeinde und den Mundharmonika-Klängen von Sigrun Schlenkrich kam die richtige Feststimmung zum 1. Advent auf: Freude und Warten auf die Ankunft  von Jesus Christus,  Schenken und Freude weiter geben. So hatte der Nikolaus auch Tüten für die 5 Mündersbacher Flüchtlingskinder dabei. Zum Gelingen    des Marktes trugen weiter bei: die Eltern und Erzieherinnen der Kita Pusteblume, die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die Aktiven des Tischtennisclubs, des Tennisclubs, der Kirmesgesellschaft und des Fußballclubs. Ferner danke ich den Mitarbeiterinnen der Aura Tagespflege, den Familien Mattern und Kopf sowie dem Stammtisch des ehemaligen Gasthauses Sonnenhof und den Mitgliedern der ECG Mündersbach für ihre gastfreundliche Bewirtung bzw. den vielen Angeboten mit dekorativen Weihnachtsartikeln. Bedanken möchte ich mich auch bei der Firma Elektro-Partner Uwe Vollmer, Mündersbach,  für die kostenlose Installation und Ausleihe der Verstärkeranlage sowie bei der Firma Hans-Jürgen Hering, Elektrotechnik, Mündersbach, für die unentgeltliche Unterstützung bei der Stromversorgung.  Ich danke allen Besuchern und besonders den vielen ehrenamtlichen Aktiven, die den Weih-nachtsmarkt 2015 zu einem tollen Erlebnis gemacht haben.

Treibjagd war erfolgreich                                                                                                      
Treiber und Schützen konnten nach der Treibjagd am 28. November 2015 im Jagdrevier Mündersbach auf eine Strecke von 15 erlegten Tieren blicken: zwei Muffel, vier Füchse und neun  Sauen wurden  geschossen. Es bleibt zu hoffen, dass durch diese Bejagung die Schäden in der Forst-  und Landwirtschaft in den nächsten Wochen zurückgehen. Wir wünschen unserem Jagdaufseher Thomas Bösch und den Jagdpächter-Familien Christian Peter Henle und  Clemens Henle weiterhin Waidmanns Heil.

Workshop zum Klimaschutz auch für Mündersbach wichtig                                            
Beim Workshop „Kommunales Energiemanagement“ am 30.11.2105 in der VG Hachenburg wurden die Ergebnisse zu den Liegenschaften in der Verbandsgemeinde Hachenburg aus dem Klimaschutzkonzept vorgestellt. Es erfolgte eine individuelle Bewertung des Strom-  und Wärmeverbrauchs der einzelnen Liegenschaften. Hier wurde deutlich, dass bei vielen öffentlichen Gebäuden noch erhebliche Einsparpotentiale  vorhanden sind. Durch effizientes Energiemanagement und bessere Isolierungen bei Dach und Wandflächen lassen sich langfristig sowohl deutliche Verbrauchsreduzierungen bei den Energieträgern als auch erhebliche finanzielle Einsparungen in den öffentlichen Haushalten erzielen. Wir werden auch für die Liegenschaften der Ortsgemeinde Mündersbach die Verbrauchswerte der letzten Jahre genau anschauen und mögliche ökologisch und wirtschaftlich sinnvolle Einsparpotentiale untersuchen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 49- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 08.12.2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Terminerinnerung Seniorenfeier                                                                                                      
Ich erinnere an die gemeinsame Seniorenfeier der Evangelische Kirchengemeinde und der Ortsgemeinde am Sonntag, den 06. Dezember 2015  um 14:30 Uhr im Großen Saal des Gemeindehauses, Eingang Schulstraße 3.

■ Einladung zum 1. Mündersbacher Weihnachtsbaumverkauf                                         
Ich lade alle Mündersbacher Weihnachtsbaumfreunde ein zum geselligen Weihnachtsbaum-kauf  am 12.Dezember 2015 von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr  und am 13. Dezember 2015 von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Gewerbegebiet in der Dr. Günter-Henle-Straße Nr. 2 auf dem Parkplatz am ess-punkt. Es ist schön, dass der FC Mündersbach für seine Mitglieder eine Gutscheinaktion initiiert hat, bei der es beim Kauf eines Weihnachtsbaumes am ess-punkt für Vereinsmitglieder einen ordentlichen Rabatt gibt. Nach dem Weihnachtsmarkt am ersten Adventssamstag auf dem Winfried–Himmerich-Platz, der Seniorenfeier in der Gemeindehalle am 2. Advent  ist dies die dritte öffentliche weihnachtliche Veranstaltung in Mündersbach. Das gesamte Programm entnehmen Sie bitte den aufgehängten Plakaten und den ausgelegten Flyern im ess-punkt und im lebens-mittel-punkt, Koblenzer Straße 18.

Ehrung FFW: Karl-Heinz Wolf und Jürgen Schneider

■ Ehrungen bei der Feuerwehr                                                                                                       
Im Rahmen einer Dienstversammlung in den Räumlichkeiten der Verbandsgemeinde Hachenburg wurden unsere Kameraden Brandmeister Karl-Heinz Wolf und Brandmeister Jürgen Schneider für Ihre langjährige Tätigkeit bei der Feuerwehr geehrt.                                 
Durch den Kreisbeigeordneten Kurt Schüler und die 1. Beigeordnente der VG Hachenburg Frau Gabriele Greis, wurde Jürgen das "Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen" für 35 Jahre und Karl-Heinz das "Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen" für 45 Dienstjahre verliehen.

■ Pressegespräch an der Alten Mühle                                                                                         
Die beiden Sprecher der BI Rettet die Kuhheck e.V. Ilse Bracher, Freirachdorf, und Torsten Schumacher, Roßbach, hatten den stellvertretenden Redaktionsleiter der Rheinzeitung Neuwied, Ralf Grün, zu einem Pressegespräch an die Alte Mühle in Mündersbach eingeladen. Grund des Besuchs sind die vorläufigen Ergebnisse der Raumnutzungsanalyse des Bereichs um die Kuhheck, Marienhausen, mit den direkt angrenzenden Flächen der vier Gemeinden Freirachdorf, Maroth, Mündersbach und Roßbach, die im Falle einer Baugenehmigung für die beantragten Windenergieanlagen direkt betroffen wären. Der Wortlaut der Presseerklärung der Bürgerinitiative lautet wie folgt:                                                                                                          
„Der Vorstand der BI Rettet die Kuhheck e.V. gibt anlässlich der neuesten Erkenntnisse aus den durchgeführten avifaunistischen Untersuchungen der Jahre 2014 und  2015 folgende Stellungnahme ab:                                                                                                                            
Die Ergebnisse der Raumnutzungsanalyse 2015 bestätigen die gewonnenen Erkenntnisse der Jahre 2010 und 2011, die im Frühjahr 2012 dazu geführt haben, dass die Obere Naturschutz-behörde der SGD Koblenz zu der Feststellung kam, dass aus artenschutzrechtlichen Gründen in dem Planungsgebiet Kuhheck keine Baugenehmigung für eine WEA erteilt werden darf.                                                                                                           
Die umfangreichen Untersuchungen der Jahre 2014 und 2015, die im Auftrag der BI Rettet die  Kuhheck e.V. von einem renommierten Büro für Naturschutz und Landschaftsökologie durchgeführt wurden, haben die Erkenntnisse aus den Jahren 2010 und 2011 in vollem Umfang bestätigt und in einigen Punkten sogar noch erweitert: Das Gebiet der renaturierten Flächen an der Alten Mühle in Mündersbach und der direkt angrenzenden Kuhheck, Gemarkung Marienhausen, hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem bevorzugten Brutgebiet und Nahrungshabitat vieler streng geschützter Vogelarten entwickelt.                     
Dieser von der Oberen Naturschutzbehörde der SGD Koblenz im Jahre 2012 festgestellte Sachverhalt wurde durch die Untersuchungen der Jahre 2014 und 2105 nochmals bestätigt. Die streng geschützten Großvögel Rotmilan, Schwarzmilan sowie der Schwarzstorch haben hier ihre Brutstätten und Nahrungshabitate, die nicht beeinträchtigt werden dürfen.                      
Deshalb kann  bei Einhaltung der im „Naturschutzfachlichen Rahmen“ und der einschlägigen Fachkonventionen wie z.B. dem Helgoländer Papier (2015) vorgeschriebenen Abstandsregelungen keine Baugenehmigung  erteilt werden. Eine Genehmigung wäre rechtswidrig und würde gegen die Verbotstatbestände des § 44 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG)  verstoßen.                                                                                                                     
Die BI „Rettet die Kuhheck“ erwartet daher aufgrund der vorliegenden Fakten von der Kreis-verwaltung Neuwied als Genehmigungsbehörde, dass der Antrag des Investors Altus auf Errichtung von mehreren Windenergienlagen in der  Kuhheck vollumfänglich abgelehnt wird.             
Die BI fordert die VG Dierdorf auf,  ihrer kommunalpolitischen Verantwortung gerecht zu werden und der Forderung des Kreisrechtsauschusses der KV Neuwied nachzukommen und einen sachgerechten Flächennutzungsplan Windernergie aufzustellen, wie das die durch die Exklave Kuhheck betroffenen Nachbarverbandsgemeinden Hachenburg und Selters in vorbildlicher Weise getan haben. Aufgrund der artenschutzrechtlichen Restriktionen und der fehlenden Windhöffigkeit kann die „Kuhheck“ in dieser Fortschreibung des Flächen-nutzungsplanes nicht als Potenzialfläche für Windenergie ausgewiesen werden.                        
Von dem Investor erwartet die BI, dass er seine Planungen zur Errichtung von WEA auf Standorte konzentriert, die erheblich windhöffiger sind als die im Tal liegende Kuhheck, die größere Abstände zur Wohnbebauung aufweisen und auf  Flächen, bei denen nicht massiv gegen Artenschutzbestimmungen verstoßen wird.“                                                                 
Zahlreiche Mitglieder und Freunde der Bürgerinitiative demonstrierten durch ihre Anwesenheit die Bedeutung der Ergebnisse der Untersuchungen. Die ebenfalls anwesenden Ortsbürgermeister Raimund Schneider, Freirachdorf, Helmut Kempf, Mündersbach, und Wilfried Oettgen, Roßbach, machten in ihren Statements klar, dass sie die zögerliche Haltung der VG Dierdorf in Sachen  Flächennutzungsplan Windenergie für wenig hilfreich halten. Wilfried Oettgen erläuterte die Beschlüsse des Verbandsgemeinderates Hachenburg, die deutlich windhöffigeren Potentialflächen zwischen Roßbach und Wahlrod aus artenschutz-rechtlichen Gründen als mögliche Standorte für Windenergieanlagen auf Dauer herauszunehmen. Die Teilnehmer des Pressegesprächs erwarten wegen der gleichen Sachlage auch die gleichen Beschlüsse für die „Kuhheck“ von den dafür zuständigen Gremien der Verbandsgemeinde Dierdorf.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 48- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 01.12.2015, wegen der Sitzung des  Haupt- und Finanzausschusses in der VG Hachenburg zeitlich vorgezogen, von 16:00 bis 17:00 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Wichtiger Sicherheitshinweis                                                                                                                          
Am Samstag, dem 28. November 2015 findet die alljährliche Treibjagd statt. Es wird sowohl im Jagdrevier Mündersbach-Ost als auch im Jagdrevier Mündersbach-West gejagt. Damit es zu keinen Unfällen kommt, bitte ich alle Naturliebhaber und Wanderer im eigenen Interesse den Wald an diesem Tag zu meiden.

Terminerinnerung Weihnachtsmarkt                                                                                           
Ich lade nochmal ein zum Besuch des Mündersbacher Weihnachtsmarktes am Samstag, dem 28. November 2015. Das Programm beginnt um 16:00 Uhr. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den ausgehängten Plakaten.

ess-punkt bleibt am 28.11.2015 geschlossen                                                                                       
Wegen des Mündersbacher Weihnachtsmarktes bleibt der ess-punkt in der Dr.Günter-Henle-Straße am Samstag, dem 28.11.2015 geschlossen. Das ess-punkt Team empfiehlt seinen Kunden an diesem Tag den Besuch des Münderbacher Weihnachtsmarktes mit seinem reichhaltigen Angebot durch die Mündersbacher Vereine.

Einladung zur Gemeinderatssitzung                                                                                           
Ich lade den Gemeinderat und alle Interessierten ein zur öffentlichen/ nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates für Freitag, den 04. Dezember 2015 in das Sportlerheim an der Mündersbacher Sportanlage. Beginn des öffentlichen Teils ist um 19:00 Uhr.                            
Die Tagesordnung sieht vor:                                                                                                           
Teil A Öffentlicher Teil
 
1. Bekanntmachungen;
2. Annahme von Spenden an die Gemeinde;
3. Haushaltsplan 2016,
4. Einwohnerfragestunde;
5. Verschiedenes;                                                                                  
Teil B Nichtöffentlicher Teil:
6. Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB,                                    
7. Grundstücksangelegenheiten,
8. Verschiedenes.

■ Geburtstage im Dezember                                                                                      
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Dezember Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:

04.12.2015      Wolfgang Mattern,      zum 70. Geburtstag                                                              
05.12.2015            Nikolaus Beck,           zum 82. Geburtstag                                                         
07.12.2015            Karl-Heinz Mayer,  zum 74. Geburtstag                                                    
08.12.2015     Anna Hübert,              zum 77. Geburtstag                                                 
08.12.2015    Erika Pfeiffer,             zum 74. Geburtstag                                                   
19.12.2015      Christel Sältzer,          zum 76. Geburtstag                                            
25.12.2015             Manfred Hülpüsch,     zum 80. Geburtstag                                                      
27.12.2015   Irma Zerr,                    zum 78. Geburtstag              

FC Mündersbach Rheinland-Pfalz Sieger                                                                                
Bei der Aktion Ferien am Ort 2015 erreichte der FC Mündersbach in der Kategorie 1-3 Tage den 1. Platz. Insgesamt nahmen 128 Vereine aus Rheinland-Pfalz teil.                                      
Am 07.11.15 konnten die Vereinsvertreter Manuela Geyer, Bärbel Nied und Hartmut Simon aus den Händen der Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz,  Karin Augustin, und dem Vorsitzenden der Sportjugend Rheinland-Pfalz, Thomas Biewald, eine Urkunde und einen Geldpreis entgegennehmen. Dies ist ein toller Erfolg für alle, die bei der Veranstaltung im August aktiv waren. Zu diesem Erfolg gratuliert die Ortsgemeinde ganz herzlich.

JSG Mündersbach/Freirachdorf/Roßbach für Jugendarbeit belohnt.                         
Die vorbildliche Jugendarbeit der JSG wurde durch einen Satz Trikots für die D-Jugend belohnt. Marius Monczka aus Mündersbach spendete die Trikots im Namen der Fa. Eismann. Er wird auch am Weihnachtsmarkt zugunsten unseres Kindergartens Pusteblume im Einsatz sein. Bericht und Foto von der Spende finden Sie in der Rubrik: Aus Vereinen und Verbänden.

Einladung zur Seniorenfeier                                                                                                      
Die Evangelische Kirchengemeinde und die Ortsgemeinde laden alle Mündersbacher Seniorinnen  und Senioren ein zur Seniorenfeier 2015 für Sonntag, den 06. Dezember 2015   ( 2. Advent ). Beginn der Veranstaltung ist um 14:30 Uhr. Wir treffen uns wie schon im vergangenen Jahr Gemeindehaus im Großen Saal, Eingang Schulstraße 3. Vor dem gemeinsamen Kaffetrinken gibt es wieder ein interessantes Programm.                                                                               

■ Ankündigung: 1. Mündersbacher Weihnachtsbaumverkauf                                                                                                                
Die Suche nach einem geeigneten Weihnachtsbaum im Gemeindewald Mündersbach wurde in der Vergangenheit von Jahr zu Jahr schwieriger. Diese Schwierigkeiten haben ein Ende. Sie haben in diesem Jahr die Gelegenheit, am 12. und 13. Dezember 2015 im Gewerbegebiet in der Dr. Günter-Henle-Straße einen richtig schönen Weihnachtsbaum zu kaufen. Beim ersten  privaten Mündersbacher Weihnachtsbaumverkauf  am 3. Adventswochenende auf dem Parkplatz am ess-punkt gibt es Unterhaltung mit Musik, Eintopf, warme Waffeln, Punsch, Glühwein und natürlich viele Bäume.

■ Nachlese Kranzniederlegung am Volkstrauertag                                                                                    
Die schlimmen Ereignisse des 13. November 2015 in Paris stehen in einem traurigen aktuellen Bezug zu der Thematik des Volkstrauertages. 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist der Krieg durch fanatische Terroristen nach Mitteleuropa zurückgekehrt. Dieses Ereignis zeigte den  Teilnehmern der Kranzniederlegung am Denkmal auf dem Friedhof am 15. November 2015 in aller Deutlichkeit, dass Frieden und Freiheit in Europa jeden Tag neu erkämpft werden müssen und keine Selbstverständlichkeit sind.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 47- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 24.11.2015, wegen der Werkausschuss-sitzung der VG Hachenburg zeitlich vorgezogen, von 16:00 bis 17:30 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Terminerinnerung JHV Kirmesgesellschaft                                                                                  
Ich erinnere an die Jahreshauptversammlung der KG Mündersbach, die stattfindet am Samstag, dem 21.11.2015, um 19:30 Uhr im Clubheim des Tennisclubs Mündersbach.

Einladung zum Gottesdienst am Totensonntag                                                                                                  
Der Gedenkgottesdienst am 22. November 2015 zu Ehren der Verstorbenen findet in der Friedhofshalle statt. Der Gottesdienst beginnt um 09:00 Uhr.

Einladung zum Mündersbacher Weihnachtsmarkt                                                               
Kita Pusteblume, die Mündersbacher Vereine, die Aura Tagespflege, die ECG,  mehrere Privatinitiativen und natürlich die Ortsgemeinde laden alle Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger ein zum Weihnachtsmarkt 2015. Der Markt findet statt auf dem festlich beleuchteten Winfried-Himmerich-Platz am Samstag, dem 28. November  2015. Markteröffnung durch den Ortsbürgermeister ist um 16:00 Uhr.  Es erwartet Sie danach folgendes Programm:        
ab 16:15 Uhr Weihnachtslieder, vorgetragen von unseren Kitakindern, für 16:30 Uhr hat sich der der Nikolaus angekündigt, der alle braven Kinder beschert; ab 17:00 Uhr unterhält Sie der Evangelische Posaunenchor Höchstenbach mit Advents- und Weihnachtslieder; ab 18:15 Uhr musiziert und singt der Kinder- und Jugendchor der Evangeliums Christen Gemeinde; ab 18:45 Uhr erfreut Sie Sigrun Schlenkrich mit Liedern auf der Mundharmonika
. Es erwartet Sie wieder ein reichhaltiges Angebot der unterschiedlichsten Köstlichkeiten zum Verzehren sowie vielerlei Geschenkideen zum Kaufen. Ein Besuch des Mündersbacher Weihnachtsmarktes ist die richtige Einstimmung auf die kommende Advents- und Weihnachtszeit.                                                                                                                          
Für Kinder, die nicht in der Kita Pusteblume gemeldet sind, die aber auch vom Nikolaus beschenkt werden sollen, ist eine Anmeldung über die Kita  notwendig. Die Meldegebühr beträgt 3,00 € pro Kind. Dadurch wird vermieden, dass ein Kind vergessen wird.

Spendenübergabe

Spende für Kita Pusteblume überreicht                                                                                    
Der Reinerlös des Mündersbacher Kreativmarktes vom 04.Oktober 2015 wurde am Montag, dem 09.11.2015, an die Kitaleiterin Bärbel Dose überreicht. Ich danke in diesem Zusammenhang allen Erzieherinnen und Kita Eltern für ihren zusätzlichen Einsatz, ohne den der stattliche Betrag von 381,81 € nicht zustande gekommen wäre. Ich danke allen Ausstellern, Künstlern und Besucher des Marktes, besonders aber dem Ehepaar Heidrun und Werner Kopf, die auch in diesem Jahr viele Stunden vor, während und nach dem Kreativmarkt für unseren Kindergarten ehrenamtlich tätig waren.

Kinderpunsch macht fröhlich

Kurzbericht vom Martinszug                                                                                                 
Mehr als 200 Teilnehmer hatte der Martinszug unseres Kindergartens Pusteblume am 10.11.2015. Angeführt von der sieben Jahre alten Ira Altgeld, als St. Martin hoch zu Ross, folgten die Musiker des Musikvereins Schenkelberg mit den altvertrauten Martinsliedern. Bei Fackelschein und Laternenlicht ging es über die Alte Straße ins Gewerbegebiet zum hell lodernden Martinsfeuer auf dem Parkplatz des ess-punktes. Der Choral „Großer Gott, wir loben dich…“  beendete den offiziellen Teil des Umzuges. 140 verteilte Martinsbrezeln waren der Lohn für die Kinder und alle Aktiven. Ich danke allen Helferinnen und Helfern der gelungenen Veranstaltung, besonders den Erzieherinnen unsrer Kita, den Damen des Elternausschusses für die Bewirtung, den Musikern aus Schenkelberg, den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mündersbach für Licht und Sicherheit sowie Uwe Schmidt für die Überlassung des Platzes.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister   

 

 

Inform Nr. 46- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 17.11.2015, wegen einer Netzwerk- Demenz-Veranstaltung zeitlich vorgezogen, von 16:00 bis 17:30 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Zum Volkstrauertag                                                                                                                      
Vor  70 Jahren ging der Zweite Weltkrieg zu Ende:  Europa war verwüstet, Millionen von Soldaten und Zivilisten starben, mehr als 10 Millionen Flüchtlinge aus Ostdeutschland kamen in unser Land, um eine neue Heimat zu finden. Viele Mündersbacher Familien waren davon betroffen, mussten gezwungenermaßen Zimmer für Flüchtlinge abgeben. Eine Politik der Aussöhnung mit den Nachbarstaaten und der Friedenssicherung in Europa hat dafür gesorgt, dass wir heute in Deutschland in Frieden und in Wohlstand leben können. Leider gibt es in mehreren Ländern im Nahen Osten und in Afrika seit Jahren militärische Konflikte und die Unterdrückung und Verfolgung vieler  Menschen durch Diktaturen und Terroristen. Dieser Zustand hat dazu geführt, dass heute wie vor 70 Jahren Millionen Menschen auf der Flucht  sind. In der VG Hachenburg sind zur Zeit etwas mehr als 200 Flüchtlinge angekommen. Die Mündersbacher Bevölkerung hat mit dem tollen Begegnungsfest am 12. Juli 2015 auf dem Winfried- Himmerich-Platz ein sichtbares Zeichen einer vorbildlichen Willkommenskultur gesetzt. Viele private, ehrenamtliche Unterstützer und die örtlichen Vereine haben bisher die siebenköpfige Flüchtlingsfamilie in Mündersbach unterstützt. Dafür danke ich allen und bitte Sie für die Zukunft: Jammern Sie nicht über Probleme, sondern helfen Sie mit, Probleme zu lösen. Dann kann auch eine Integration gelingen wie die vor 70 Jahren.                                                     
Als Zeichen des Gedenkens an die Toten und Vermissten beider Weltkriege und an die Opfer aller Gewaltherrschaften legt der Ortsbürgermeister am Sonntag, dem 15. November 2015 um 09:45 Uhr am Denkmal auf dem Friedhof einen Kranz nieder. Zu dieser kurzen öffentlichen Gedenkfeier lade ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich ein.                        

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Gottesdienst am Totensonntag in der Friedhofshalle Mündersbach                                                              
Der traditionelle Gottesdienst am 22. November 2015 findet aus gegebenem Anlass in der Friedhofshalle, Alte Straße, statt. In diesem Gedenkgottesdienst zu Ehren der Toten werden die Namen aller im zurückliegenden Kirchenjahr Verstorbenen vorgelesen. Der Gottesdienst beginnt um 09:00 Uhr.

Terminerinnerung Schockturnier                                                                                                 
Der FC Mündersbach lädt alle Freundinnen und Freunde des Würfelspiels ein zum 13. Mündersbacher Schockturnier für Samstag, den 14. November 2015 ins Sportlerheim Mündersbach. Turnierbeginn ist pünktlich um 19:30 Uhr.

Vorankündigung Treibjagd                                                                                                          
Am Samstag, dem 28. November 2015, wird in den beiden Jagdrevieren Mündersbach Ost und Mündersbach West die Treibjagd durchgeführt. Damit es zu keinen Unfällen kommt, bitte ich alle Naturliebhaber, im eigenen Interesse den Wald an diesem Tag zu meiden. Je größer der Jagderfolg beim Schwarzwild, desto geringer fallen in Zukunft die Wildschäden in der Gemarkung aus. Jägern und Treibern wünschen wir Gesundheit und Jagdglück: „Waidmanns Heil!“

Illegale Müllentsorgung ist kein Kavaliersdelikt                                                                       
Zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit wurde im Bereich des Windparks Hartenfelser Kopfes im Bereich der Gemarkungen Höchstenbach und Mündersbach illegal Bauschutt entsorgt. Deshalb wurden die Polizeiinspektion Hachenburg und die Kripo Montabaur von den Gemeindeverwaltungen Höchstenbach und Mündersbach in die Ermittlungen eingeschaltet. Da es sich bei diesem Bauschutt um asbesthaltige Abfälle handelt,  ist diese  illegale Entsorgung nicht nur eine Ordnungswidrigkeit sondern eine Straftatbestand, der mit empfindlichen Geldstrafen geahndet wird. Ortsbürgermeisterin Anke Fuchs, Höchstenbach, und Ortsbürgermeister  Helmut Kempf werden in enger Zusammenarbeit mit dem Forstamt Hachenburg, vertreten durch den zuständigen Revierförster Dieter Jung, den zuständigen Jagdaufsehern, der Unteren  Abfallbehörde des Westerwaldkreises und der Kripo Montabaur die Überwachungsmaßnahmen verschärfen, um den oder die Täter dingfest zu machen. Es kann nicht sein, dass unsere schöne Landschaft von verantwortungslosen Müllentsorgern versaut wird, die auf Kosten der Allgemeinheit das Geld für eine korrekte Müllentsorgung sparen wollen. Da im Falle einer ergebnislosen Fahndung die Steuerzahler von Höchstenbach und Mündersbach für den Schaden aufkommen müssen, bitten wir alle Mitbürgerinnen und Mitbürger um verschärfte Aufmerksamkeit auf entsprechende Fahrzeuge im Waldbereich. Gemeldete  Beobachtungen werden vertraulich an die Polizeidienststellen weitergeleitet.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 45- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 10.11.2015, wegen der Kitaveranstaltung  St. Martin zeitlich vorgezogen von 16:00 bis 17:30 Uhr.  Sie erreichen dann den Ortsbürgermeister im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Martinszug                                                                                                                                         
Auch in diesem Jahr gibt es in Mündersbach am Dienstag, dem 10. November 2015 eine Veranstaltung zum Gedenken an St. Martin, der einen armen Bettler vor dem Erfrieren rettete. Auftakt ist das Schauspiel dieser Geschichte durch die Kinder unseres Kindergartens um 17:30 Uhr auf der Bühne im Gemeindehaus. Um 18:00 Uhr startet dann der Laternenumzug, musikalisch begleitet durch den Musikverein Schenkelberg. Für Licht und Sicherheit sorgt die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach. Das Martinsfeuer wird entzündet auf dem Parkplatz am Imbiss Ess-Punkt in der Dr. Günter-Henle Straße. Für die zur Verfügung Stellung des Feuerplatzes und der Räumlichkeiten danke ich Uwe Schmidt und seinem Imbiss-Team, für die Bereitstellung des Pferdes zum Umzug danke ich Lena Altgeld. Alle Aktiven und die Kinder erhalten wieder eine Martins-Brezel von der Ortsgemeinde.

Landfrauen Roßbach/Mündersbach                                                                                         
Die Landfrauen laden ein zu einer Kochvorführung mit Kostproben für Donnerstag, den 12. November 2015 um 19:30 Uhr in das Gemeindehaus Roßbach. Das Thema des Abends lautet: Nudeln aus aller Welt, frisch auf den Tisch. Rezepte, die gute Laune machen. Der Kurs wird geleitet von Frau Silvia Fröse.

Ergotherapie als therapeutische Hilfe bei Demenz                                                                  
Zu einem Fachvortrag über dieses Thema lädt das Demenz-Netzwerk der VG Hachenburg ein am Donnerstag, dem 12. November 2015 um 18:00 Uhr nach Hachenburg/Altstadt  in die Lindenstraße 2 in die Räume der Praxis für Ergotherapie Ruppert-Uwimana. Referentin ist Frau Kim Thomae. Der Vortrag ist gerichtet an Betroffene, Angehörige, Fachkräfte und Interessierte. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 02662 945420.                              
Die Teilnahme ist kostenfrei
. Mitfahrgelegenheit für Mündersbacher Teilnehmer/innen wird angeboten vom Ortsbürgermeister um 17:30 Uhr vom Bushalteplatz aus nach rechtzeitiger Kontaktaufnahme unter Tel. 02680 989 980.

Schockturnier                                                                                                                               
Ich erinnere alle Freundinnen und Freunde des Würfelspiels an das Schockturnier am Samstag, dem 14. November 2105 ab 19:30 Uhr im Sportlerheim Mündersbach. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den ausgehängten Plakaten.

Volkstrauertag                                                                                                                                 
Die Ortsgemeinde Mündersbach wird am Sonntag, dem 14.11.2015 im Anschluss an den Gottesdienst um 09:45 Uhr am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof einen Kranz niederlegen. Wir gedenken damit der deutschen Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

Terminerinnerung JHV Kirmesgesellschaft                                                                                   
Die Kirmesgesellschaft Mündersbach e.V. lädt ein zur Jahreshauptversammlung 2015  für Samstag, den 21.11.2015 um 19:30 Uhr in das Clubheim des TC Mündersbach.                                                                                                                                

 

Pflasterarbeiten am Sportlerheim                                                                                               
Mit der Pflasterung der ca. 10 m² großen Fläche zwischen Sportlerheim und Flüssiggastank wurden die diesjährigen Renovierungsarbeiten an der Sportanlage am 24.10.2015 vorläufig abgeschlossen. Ich danke  unserem Sportkameraden und Tiefbauspezialist Michael Kohlhas, Alte Herren Mündersbach/Roßbach, und Platzwart Micky Walkenbach für ihren ehrenamt-lichen Einsatz.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 44- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 03.11.2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ Geburtstage im November                                                                                      
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat November Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                        

09.11.2015      Christel Sojka, zum 76. Geburtstag,                                               
18.11.2015        Eduard Jachmann,       zum 81. Geburtstag,                                                  
23.11.2015      Ursula Bühren,           zum 81. Geburtstag,

Erinnerung an die Brennholzbestellungen für 2016                                                                              
Ich erinnere nochmal an die Terminsetzung für die Brennholzbestellungen. Damit unser Revierförster die Aufarbeitung der bestellten Mengen mit den Forstwirten organisieren und mit den anderen 8 Ortsgemeinden im Revier Mündersbach koordinieren kann, wird der letzte Bestelltermin für 2016 auf  Dienstag, der 03. November 2015 gelegt.

Einladung zum Kochen für Kinder                                                                                            
Der Landfrauen-Ortsverband Roßbach/Mündersbach lädt ein zum Kinderkochen für Samstag, den 07. November 2015 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr ins Gemeindehaus Roßbach. Das Motto der Veranstaltung lautet: Clever snacken, - kleine Happen zwischendurch-, kreativ und gesund herstellen. Unkostenbeitrag: 6,00 €, Kursleiterin: Annette Schneider.

Kriegsgräberfürsorge                                                                                                                  
Auch 70 Jahre nach Kriegsende findet in Deutschland wieder die Haus- und Straßensamm-lung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Zeit vom 27. Oktober 2015 bis 22. November 2015 statt. Für die Sammlung in Mündersbach wird noch ein/e ehrenamtliche/r Sammler/in gesucht. Bei Interesse bitte beim Ortsbürgermeister melden telefonisch unter 02680 989 980 oder per Mail an hlkempf@online.de

 

Pflegearbeiten durchgeführt                                                                                                       
Bei der am 14. September 2015 durchgeführten turnusmäßigen Jahresintensivpflege des Kunstrasens durch die Spezialisten der Fa. Petri, Taunusstein, wurden zwei wichtige Fest-stellungen getroffen: 1. Der Platz ist auch nach 3 Jahren starker Belastung in einem hervor-ragenden Zustand. 2. Es fehlen insgesamt ca. 2 mm Quarzsand unter dem Granulat.  Für die erste Feststellung danke ich im Namen der Sporttreibenden, des Gemeinderats und aller Mündersbacher Steuerzahler Platzwart Michael Walkenbach für seine perfekten,  ehrenamt-lichen Pflegearbeiten in den vergangenen Jahren. Aufgrund der zweiten Feststellung hatte der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung beschlossen, ca. 25 Tonnen Quarzsand aufbringen zu lassen. Das Foto zeigt den Mitarbeiter der Fa. Polytan auf seiner Spezialmaschine bei der Arbeit. Jetzt ist unser Kunstrasen wieder in erstklassiger Form für die nächsten Spiele und Trainingseinheiten im Winterhalbjahr.

Ortstermin im Windpark Hartenfelser Kopf                                                                                
Die Abnahme der Wege und Flächen auf dem Gebiet des Hartenfelser Kopfes war das Thema einer zweistündigen Rundreise am 21.10.2015. Bei dieser gemeinsamen Begutachtung wirkten  mit: Ortsbürgermeisterin Anke Fuchs und Ortsbeigeordneter Karl-Heinz Röhrig, Gemeinde Höchstenbach, Ortsbürgermeister Helmut Kempf, Gemeinde Mündersbach, Revierförster Dieter Jung, Forstamt Hachenburg, Dipl. Ing Stefan Boden, Fa. Schütz, sowie die Herren Wagner und Schneider von der Fa. Koch, die die erforderlichen Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen Maßnahmen durchführen wird. Die vereinbarten Arbeiten sollen zeitnah erfolgen, mit Ausnahme der Maßnahmen an der Kabeltrasse im Wald, die bei der ersten Frostperiode durchgeführt werden, um unnötige Schäden zu vermeiden. Für die Bürgerinnen und Bürger von Höchstenbach und Mündersbach werden die Wald-  und Wirtschaftswege, die während der Bauarbeiten durch die Schwerlasttransporte stellenweise arg in Mitleidenschaft gezogen wurden, nach Abschluss der Arbeiten wieder in einem erstklassigen Zustand sein. Wir danken der Fa. Schütz für die Einhaltung ihrer gemachten Zusagen, der ausführenden Firma Koch für die ordentlichen Ausführung der  Arbeiten und den betroffenen Anlieger, Wanderern und Radfahrern für ihr Verständnis für die zugemuteten Unannehmlichkeiten in den vergangenen 2 Jahren.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 43- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 27.10.2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Vorbereitungstreffen Weihnachtsmarkt 2015                                                                            
Ich lade alle Mündersbacher Vereinsvorstände, Kitaleitung, interessierte Gruppen und  Privat-initiativen ein zum Vorbereitungstreffen für den Mündersbacher Weihnachtsmarkt 2015 zum Organisationstreffen für Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 19:00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 12.10.2015                                            
Öffentlicher Teil A: 1. Bekanntmachungen:
Der Ortsbürgermeister informierte über:

-          den neu gewählten Elternausschuss für 2015/16 in der Kita Pusteblume:                                                                                             Verena Walkenbach, Lind Altgeld, Tanja Justus, Cordula Quirmbach,

-          das durchweg positive Ergebnis der durchgeführte Elternbefragung in der Kita,

-          von der Bürgermeisterversammlung im WW-Kreis  am 15. 09.15 in Montabaur,

-          von der BM Dienstbesprechung am 01.Oktober 2015 in der VG Hachenburg,

-          von der Sitzung des VG Rates vom 06. Oktober 2015,

-          eine erteilte Baugenehmigung für das Grundstück: Flur 23, Nr. 87, Alte Str. 10,

-          von 3 illegalen Müllentsorgungen in der Gemarkung auf dem Hartenfelser Kopf,

im Sauerfeld ober der Straße und in der Habbach,                                                   -
- von der Erweiterung des Beweidungsprojekt Alte Mühle auf den Ausgleichsflächen für  die WEA 16 u. 17,
- vom Kreativmarkt am 04. Oktober 2105 mit einem Erlös von 381,81 € für die Kita Pusteblume,                                                                                                          
- von der Einführungsfeier des neuer Schulleiters Peter Vogel an der GS Roßbach,
- vom Vereinsjubiläum 90 Jahre FFW,                                                                    
die nächsten wichtigen                                                                           Gemeindetermine:                                                                                                       
- Dienstag,  27.10 2015, 19:00 Uhr Vorbereitungstreffen Weihnachtsmarkt 2015,   
- Dienstag, 10.11.2015, 17:30 Uhr, Martinszug mit FFW + MV Schenkelberg,       
- Samstag, 14.11.2015, 19:30 Uhr, Schockturnier im Sportlerheim,                                 
- Montag, 16.11.2015, 19.00 Uhr MV BI in Roßbach,                                                     
- Samstag, 28.11.2015, Treibjagd in Jagdrevier Mündersbach Ost und West,           
- Samstag, 28.11.2105, Weihnachtsmarkt,                                                                          
- Sonntag, 06.12.2015, 14:30 Uhr, Seniorenfeier im kleinen Saal Gemeindehaus     
- Sonntag, 24.01.2016, 14:11 Uhr, Kinderkarneval 

                                                                

Vor Eintritt in die Punkte 2 bis 4 der Tagesordnung verlassen Ortsbürgermeister Kempf und die  Beigeordneten Schumacher und Szczesny-Bersch die Sitzung und nehmen im Zuschauerraum Platz. Die Sitzung wird geleitet vom ältesten anwesenden Ratsmitglied Hans Bell                                                                                                                                                  
TOP 2  Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses über die Prüfung der
Jahresrechnung 2013:
Der Rechnungsprüfungsausschuss hat in seiner Sitzung am 08.09.2015 in der VG die Jahresrechnung geprüft.  Die stichprobenweise Nachprüfung von Rechnungsbeträgen ergab, dass diese sachlich und rechnerisch begründet und belegt waren. Bei den Erträgen und Aufwendungen wurde nach den gesetzlichen Bestimmungen verfahren. Anlagen-, Forderungs- und Verbindlichkeitsübersicht stimmen mit der Schlussbilanz überein. Es kam zu einer Beanstandung: ein vermisster Beleg ( Vorgang 21484 ) war fälschlicherweise im Ordner der Ortsgemeinde Mörsbach abgeheftet. Der Beleg wurde mittlerweile entsprechend umgeheftet.

TOP 3  Beschluss über die Jahresrechnung 2013:Der Gemeinderat beschließt auf Empfehlung des Rechnungsprüfungsausschusses den Jahresabschluss 2013 mit den Anlagen und stellt das Ergebnis gem. § 114 Abs. 1 Satz 1 GemO fest. siehe Anlage: Niederschrift über die Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses am 08.09.15

TOP 4  Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten: Der Gemeinderat erteilt dem Bürgermeister und der Beigeordneten der VG und dem Ortsbürgermeister und den  Ortsbeigeordneten die Entlastung.

TOP 05  Festlegung der Steuerhebesätze für 2016:
Der Gemeinderat beschließt die unveränderte Beibehaltung der Steuersätze für die Gemeindesteuern für das Haushaltsjahr 2016.

1.      Grundsteuer

a)      für land- und forstwirtschaftliche Betriebe Grundsteuer A                  300 %

b)      für Grundstücke                                           Grundsteuer B                  365 %

2.      Gewerbesteuer                                                                                             365 %

3.      Die Hundesteuer beträgt für Hunde, die innerhalb des Gemeindegebietes gehalten werden, unverändert wie in den vergangenen Jahren:

a)      für den ersten Hund                                                                               60,00 €

b)      für den zweiten Hund                                                                            90,00 €

c)      für jeden weiteren Hund                                                                       120,00 €

d)     für gefährliche Hunde im Sinne der Hundesteuersatzung ( § 5 )         300,00 €

 

TOP 6 Forstwirtschaftspläne 2016:Der Gemeinderat beschließt die Forstwirtschaftspläne in der vom Forstamt vorgelegten Form mit einem geplanten Betriebsergebnis nach LWaldG in Höhe von 13.022,00 €

 

TOP 7 Brennholzpreise 2016:Der Gemeinderat beschließt die Festsetzung der Brennholzpreise für 2016 in der für das gesamte Forstrevier Mündersbach im Koordinationsgespräch der 9 beteiligten Ortsgemeinden ausgehandelten Höhe: Hartlaubholz Industrieholz, an Wege gerückt, Festmeterpreis: 50,00 €, entsprechend ca.  35,00 €/ Rm ), Hartlaubholz, Klafterholz,  Raummeterpreis: 52,00 €

 

TOP 8 Intensivreinigung und Pflegearbeiten an der Sportanlage: Der Gemeinderat beschließt die Vergabe der Durchführung der dringend erforderlichen  Besandung des Kunstrasenbelages zur Abwendung höherer Kosten bei späterer Durchführung. Die Auftrags-vergabe erfolgt im nichtöffentlichen Teil B.  Die erforderliche Deckung im Haushaltsplan 2015 erfolgt durch voraussichtliche Einsparungen von Bewirtschaftungskosten bei den Sportstätten.

 

TOP 9  Einwohnerfragestunde: 
Die Einwohnerfragestunde wurde nicht in Anspruch genommen

TOP 10  Verschiedenes:

-          Im Gemeindewald sind ca. 1,5  fm Birkenbrennholz angefallen für Selbstwerber. Der Preis für das Birkenholz beträgt 45,00 € / fm. Wer Interesse hat, sollte sich zeitnah beim Revierförster Dieter Jung melden: Tel. 02662 4406

-          Ortsbürgermeister Kempf informierte über einen Brief an den LBM wegen des Fußweges entlang der B 413 in Höhe der Aura Tagespflege.

-           

Nichtöffentlicher Teil B:
TOP 11  Pachtangelegenheiten:
Hier wurde ein Beschluss in einer Pachtangelegenheit gefasst.

TOP 12 Grundstücksangelegenheiten

Der Gemeinderat legte Ausgleichsflächen von ca. 1,4 ha Größe fest für die Erweiterung des Gewerbegebiets Vorderwiese:

 

TOP 13 Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB

Es lagen keine Bauanträge vor.

 

TOP 14 Auftragsvergabe Besandung Kunstrasenspielfeld

Der Gemeinderat vergibt den Auftrag zur Besandung  des Kunstrasenspielfeldes an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die  Fa. Polytan zum Angebotspreis von 3.572,62 €

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Feuerwehr feierte 90. Geburtstag                                                                                                
Mit einem abwechslungsreichen zweitägigen Festprogramm wurde der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Mündersbach vor 90 Jahren gedacht. Bürgermeister Peter Klöckner und Ortsbürgermeister Helmut Kempf würdigten in ihren Ansprachen das vorbildliche ehrenamtliche Engagement der Mündersbacher Feuerwehrfrauen und – männer in den vergangenen Jahrzehnten. Bürgermeister Klöckner beförderte die beiden Oberfeuerwehr-männer Michael Päulgen und Marcel Weiand zu Hauptfeuerwehrmännern. Ortsbürgermeister Kempf  überbrachte die gesammelten Glückwünsche und Geschenke der anderen Dorfvereine. Wehrleiter Frank Sieker dankte der Mündersbacher Wehr für die geleistete Nachwuchsarbeit der vergangenen Jahre und die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft für die Zukunft durch ständige Fort-und Weiterbildungsmaßnahmen in der Gegenwart. Typisches Oktoberfestessen und passende Getränke sorgten an beiden Tagen ebenso für gute  Laune wie die zünftige Frühschoppenmusik des Posaunenchors Höchstenbach unter der schwungvollen Leitung von Wolfgang Otto. Kaffee und selbstgebackener Kuchen rundeten das unterhaltsame Programm am Sonntagnachmittag ab.

Brille gefunden                                                                                                                            
Seit einigen Tagen liegt in der Gemeindehalle eine vergessene Brille. Der Eigentümer kann die Brille in den Sprechstunden beim Ortsbürgermeister abholen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 42- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 20.10.2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Vorbereitungstreffen Weihnachtsmarkt 2015                                                                             
Ich lade alle Mündersbacher Vereinsvorstände, Kitaleitung, interessierte Gruppen und  Privat-initiativen ein zum Vorbereitungstreffen für den Mündersbacher Weihnachtsmarkt 2015 zum Organisationstreffen für Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 19:00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.

Neuer Elternausschuss gewählt                                                                                                       
Die Kita-Eltern wählten am 07.Oktober 2105 einen neuen vierköpfigen Elternausschuss, der die Interessen der Erziehungsberechtigten und der Kinder vertritt, sowie das ganze Kitateam bei der verantwortungsvollen Arbeit unterstützen wird. Die kommenden Termine der Kita Pusteblume bitte vormerken:  08.10.2105 Tag des Apfelsaftes, 22.10.2015 Tag der Milch, Dienstag, 10.11.2015 ab 17:30 Uhr Martinszug, Samstag, 28.11.2015 Teilnahme am Mündersbacher Weihnachtsmarkt, 04.12.2015 Nikolausfeier im Kindergarten, Sonntag, 24.01.2016, 14:11 Uhr, Kinderkarneval in der Gemeindehalle Mündersbach.

Polizei ermittelt                                                                                                                            
Im Falle der illegal entsorgten LKW Ladung voll mit Kunstschiefer-Platten auf und neben einem Waldweg auf dem Hartenfelser Kopf  hat die Polizeiinspektion Hachenburg die Ermittlungen aufgenommen. Die Entsorgung stellt nicht nur einen Verstoß gegen das Abfallbeseitigungsgesetz dar, sondern ist in diesem Fall eine Straftat, da giftige Stoffe (  z.B. Asbest ) in der Umwelt entsorgt wurden. Der Tatort wurde vermutlich von der B 8 über die Einfahrt C zum Hartenfelser Kopf mit einem Kipper-LKW angefahren. Sachdienliche Hinweise über die Entsorgung von Abrissmaterial von Dach-oder Fassadenverkleidungen aus Kunstschiefer vor dem 3. Oktober 2015  in Mündersbach und den Nachbarorten bitte vertraulich an den Ortsbürgermeister unter Telefon 02680 989 980 oder per mail an hlkempf@online.de.

Kreativmarkt gut angenommen                                                                                                     
Der 3. Mündersbacher Kreativmarkt am Erntedankfest 2105 war gut besucht. Die zahlreichen Besucher konnten die  vielen verschiedenen kreativen Kunstwerke der mehr als 15 Aussteller bewundern. Die Präsentation der individuellen Kunstwerke stand im Mittelpunkt der Ausstellung. Der Kauf von Unikaten in familiärer Atmosphäre direkt bei den heimischen Künstlerinnen und Künstlern steht in wohltuendem Kontrast zu sonstigen mehr kommerziell ausgerichteten Verkaufsmärkten. Reger Meinungsaustausch und viele Fachgespräche bei Kaffee und Kuchen machten den  Besuch zu einem kurzweiligen Erlebnis. Der Reinerlös des Marktes in Höhe von 381,81 € wird demnächst an die Leitung des  Kindergartens Pusteblume übergeben.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 41- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 13.10.2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mündersbach                                                                       
Die Gemeinde gratuliert den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ganz herzlich zum 90 jährigen Vereinsjubiläum. Auch nach 90 Jahren Dienst am Nächsten ist unsere Feuerwehr noch immer jung, tatkräftig und allzeit einsatzbereit. Es ist nicht selbstverständlich, dass die Aktiven unserer Feuerwehr Woche für Woche sich weiterbilden, üben, trainieren, um Tag und Nacht ihre Einsatzbereitschaft sicherstellen zu können. Wir sind in Mündersbach in der glücklichen Lage, dass auch tagsüber genügend Feuerwehrleute ihren Arbeitsplatz im Dorf haben, so dass in kürzester Zeit im Alarmierungsfall ausreichend viele Kameraden vor Ort aktiv werden können. Dafür können wir froh dankbar sein und unsere Dankbarkeit durch einen Besuch der Jubiläumsfeierlichkeiten sichtbar zum Ausdruck bringen. Das Programm an den beiden Oktoberfest-Tagen sieht im Einzelnen folgendes vor:                           
Samstag, 10. Oktober 2015: Beginn 19.00 Uhr mit kurzem offiziellen Teil mit Grußworten und Beförderungen. Danach folgt der gemütliche Teil mit bayrischen Spezialitäten und Musik. Im Ausschank gibt es an beiden Tagen ein speziell gebrautes Fest-Bier.                                                                                                                                    
Sonntag, 11. Oktober 2015: Beginn 11.00 Uhr, Musikalischer Frühschoppen mit zünftiger Blasmusik durch den dem Posaunenchor Höchstenbach, Mittagessen mit bayrischer Küche Spezialitäten: Schweinshaxe, Fleischkäse, Weißwurst, Sauerkraut und Kartoffelpüree,  danach ab 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen. Parallel dazu findet eine Fahrzeug- und Geräteausstell-ung statt. Für die Kinder steht eine Spritzwand zum Üben zur Verfügung.  Also herzlich willkommen an den beiden Tagen bei der Mündersbacher Feuerwehr.                                                                                                       
Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Ess-punkt Öffnungszeiten abgestimmt auf das Jubiläum der FFW               
Normalerweise ist der Imbiss Ess-Punkt in der Dr. Günter-Henle-Straße im Winterhalbjahr vom 28.09.2015 bis 31.03.2016 von Montag bis Freitag geöffnet von 11:00-14:00 Uhr und von 17:00-21:00 Uhr,  samstags und sonntags von 11-21:00 Uhr. Wegen der Jubiläums-feierlichkeiten der Mündersbacher Feuerwehr in der Gemeindehalle ist der Ess-Punkt am Samstag, dem 10. Oktober 2015 nur bis 17:00 Uhr geöffnet. Am Sonntag, dem 11. Oktober 2015 bleibt der Imbiss zugunsten des Feuerwehrjubiläums ganztägig geschlossen.

Terminerinnerung an die Gemeinderatssitzung,                                                                                  
Ich erinnere nochmal alle politisch interessierten Bürgerinnen und  Bürger  an die öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatsitzung am Montag, 12.10.2015 um 19:00 Uhr im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Die Tagesordnung finden Sie im Inform Nr. 40-2015 und im Schaukasten der Ortsgemeinde am Winfried-Himmerich-Platz.

Vortrag des Netzwerk Demenz                                                                                                 
Wer am Fachvortrag des Netzwerk Demenz zum Thema: Kriminalität und Demenz im Verbandsgemeindesaal der VG Hachenburg am Mittwoch dem 14.10.2105 um 18:00 Uhr teilnehmen möchte und keine Fahrgelegenheit hat, sollte sich diesbezüglich rechtzeitig beim Ortsbürgermeister telefonisch unter 02680 989 980 wegen einer Mitfahrgelegenheit melden.

Öffnung des Astplatzes                                                                                                               
Der Astplatz in der Vorderwiese ist für Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger wieder geöffnet am Freitag, dem 16.10.2015 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Wasserleitungsbruch behoben                                                                                                   
Am frühen Morgen des 01.10.2015, hatten viele Mündersbacher Einwohner östlich der B 413 kein Trinkwasser in der Leitung. Die Ursache wurde von den alarmierten Spezialisten der  Verbandsgemeindewerke schnell gefunden. In der Straße Am Ring floss wegen eines Rohr-bruchs neben einem Hydranten das Trinkwasser direkt in den naheliegenden Abwasserkanal, so dass der Mündersbacher Hochbehälter in der Forststraße in der Nacht zum Mittwoch fast gänzlich leergelaufen war. Die Mitarbeiter der Verbandsgemeindewerke Hachenburg hatten bis zum späten Vormittag gemeinsam mit der Fa. Thomas Orthey,  Hattert,  den Schaden behoben. Ich danke den Anwohnern für ihr Verständnis und den Mitarbeitern der VG Werke und der Fa. Orthey für die prompte Behebung des Schadens.

Illegale Müllentsorgung macht Ärger                                                                                                           
Leider gibt es auch im Mündersbach Mitbürger, die meinen, das Abfallbeseitigungsgesetz gelten nur für Andere.  An Samstag, dem 26.09.2105 wurde von Eigentümern des Nachbarwaldgrundstücks und dem Ortsbürgemeister gemeinsam die wilde Müllentsorgung im Mündersbacher Wald festgestellt. Aufgrund des Zustands des frischen Rasenschnittes, der zusammen  mit dem Müll im Wald entsorgt wurde kann darauf geschlossen werden, dass der oder die Täter ortskundig war, den Müll vermutlich am 25.09.2015, Freitagnachmittag oder abends, mit einem Mini LKW mit Zwillingsbereifung in den Wald gefahren hat. Wer hat beobachtet, dass an einem Fachwerkgebäude in der fraglichen Zeit wegen eines Um- oder Einbaus braun gestrichene Fußbodenbretter, Balken, Keramik-Scherben und die Lehm-Stroh-Füllung eines Wandgefaches entfernt wurden?  Vertrauliche Informationen geben Sie bitte unter Telefon 02680 989 980 an die Gemeindeverwaltung.

Seniorenausflug machte Freude                                                                                                                           
Die aktive Münderbacher Seniorengruppe nutzte das sonnige Herbstwetter am Mittwoch, dem 01.10.2015, zu einem Ausflug mit dem Bus nach Leutesdorf an den Rhein. Hier verging der interessante Nachmittag wie in Flug. Die herrliche Aussicht über das Neuwieder Becken wurde ebenso genossen wie Kaffee und Kuchen und andere Köstlichkeiten der Leutesdorfer Brombeerschenke. Der Dank geht an die verantwortlichen Organisatorinnen des Programms: Ursula Pfeifer und Marliese Schütz.

Fundsache abgegeben                                                                                                                           
In der Sprechstunde am 30.09.2105 wurde von einem ehrlichen Finder ein Kinderroller aus Metall abgegeben. Der Roller kann vom Besitzer während der nächsten Sprechstunden  im Gemeindebüro abgeholt werden.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 40- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 06.10.2015, wegen der VG Rat Sitzung zeitlich vorgezogen, von 16:00 bis 17:30 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Hobbykünstler stellen aus: 3. Kreativmarkt in Mündersbach                                      
Zahlreiche Aussteller laden am Sonntag, dem 04. Oktober  2015, von 11:00 bis 17:00 Uhr zur Hobbykünstler-  Ausstellung in die Gemeindehalle Mündersbach, Schulstraße 3 ein, um ihren Ideenreichtum zu präsentieren und zu verkaufen. Angeboten wird ein breites Spektrum von selbst hergestellten Kunstgegenständen, beispielsweise herbstliche Deko-Artikel aus der Artischocken-Technik und aus Holz, Laubsägekunstwerke, Modeschmuck, Karten und Geschenkverpackungen, Seife, Badeprodukte, Körbe, Gestricktes, Genähtes und Gesticktes, Keramik- und Lederartikel. Auch eine Freizeitautorin, die Kinderbücher schreibt, wird anwesend sein. Kaffee und selbstgebackener Kuchen werden in der Caféteria angeboten. Der Reinerlös aus der Bewirtung wird dem Mündersbacher Kindergarten „Pusteblume“ gespendet. Die Aussteller heißen alle Besucher herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei !

Elternabend im Kindergarten Pusteblume                                                                        
Kitaleitung und Kitaträger laden alle Eltern unseres Kindergartens ein zum Elternabend für Mittwoch, den 07. Oktober um 19:30 Uhr in den Kindergarten Pusteblume, Schulstraße 3. Als Tagesordnungspunkte werden vorgeschlagen: Wahl von mindestens vier Mitgliedern für den Elternausschuss, Vorstellung der neuen Erzieherinnen, Vorbereitung St. Martins-Zug, Teilnahme am Weihnachtsmarkt am Samstag, dem 28.11.2015, Informationen zum Schulobstprogramm, Sprachförderung, Vorstellung Zahlenland, Besprechung des  Elternfragebogens, Termine und Projekte bis Ende des Jahres 2015 und Kinder-Karneval 2016, Wünsche und Anregungen.

gez. Bärbel Dose, Kitaleiterin  und Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Einladung zur nächsten Gemeinderatssitzung                                                                          
Zur nächsten öffentlichen / nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung laden ich den Gemeinderat und alle kommunalpolitisch Interessierte ein für Montag, den 12.10.2015, ab 19:00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Auf der Tagesordnung stehen folgende Themen: im öffentlichen Teil A: 1. Bekanntgaben, 2. Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses über die Prüfung der Jahresrechnung 2013, 3. Beschluss über die Jahresrechnung 2013,  4. Beschlussfassung zur Erteilung der Entlastung des Bürgermeisters und der Beigeordneten der Verbandsgemeinde sowie des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten, 5. Forstwirtschaftspläne 2016, 6. Brennholzpreise 2016, 7. Intensivreinigung und Pflegearbeiten an der Sportanlage, 8. Einwohnerfragestunde, 9. Verschiedenes, im nichtöffentlichen Teil B: 10. Pachtangelegenheiten, 11. Grundstücks-angelegenheiten, 12. Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB, 13. Personal-angelegenheiten, 14 Verschiedenes.

Terminankündigung Vorbereitungstreffen Weihnachtsmarkt                                              
Das Treffen zur Vorbereitung des Weihnachtsmarktes am 28. November 2015 findet statt am Dienstag, den 27. Oktober 2015 um 19:00 Uhr in kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.  Die Vereinsvorstände und Aktiven des letzten Jahres werden dazu noch rechtzeitig per Email bzw. schriftlich eingeladen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 39- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 29.09.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Geburtstage im Oktober                                                                                                   
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Oktober Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                                     
10.10.2015        Karin Klagemann,                    zum 78 Geburtstag                                      
12.10.2015         Ursula Billig,                            zum 77. Geburtstag                                     
19.10.2015      Irmgard Päulgen,                     zum 78. Geburtstag                                       
20.10.2015       Ilse Walkenbach,                zum 85. Geburtstag                                       
28.10.2015       Erna Simon,                             zum 91. Geburtstag

Einladung zum Kreativmarkt am 04. Oktober 2015                                                                                           
Ich lade ganz herzlich ein zum 3. Mündersbacher Kreativmarkt für Sonntag, den  04.10.2015. in die Gemeindehalle, Schulstraße 3. Der Markt dauert von 11:00 Uhr bis 17.00 Uhr. Künstler und Kunsthandwerker aus Mündersbach und Umgebung stellen ihre Werke vor. Der Reinerlös aus der Bewirtung in der  Caféteria  kommt, wie auch in den vergangenen Jahren, in voller Höhe  unserem Kindergarten Pusteblume zugute. Wir haben seit dem 01. September 2015 in der Kita Pusteblume eine 2. Gruppe geöffnet  und wollen mit den Einnahmen aus dem Kreativmarkt die Bildungsmöglichkeiten und Lernbedingungen für unsere Kleinsten weiter verbessern. Der Eintritt ist frei !

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 38- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde wird wegen der VG Rat HuFA Sitzung am Dienstag in Hachenburg vorgezogen auf  Montag, den 21.09.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Brennholzbestellungen für 2016                                                                                                   
In ihrem alljährlichen Treffen wurden die Ortsbürgermeister/innen aller Ortsgemeinden des Forstreviers Mündersbach am Mittwoch, dem 09.09.2015 in der Gemeindehalle Borod von Revierförster Dieter Jung über den vorgesehenen den Brennholzeinschlag in 2016 informiert. Bei der anschließenden Diskussion über die Brennholzpreise erzielten die Ortsbürgermeister/-innen von Borod, Höchstenbach, Mudenbach, Mündersbach, Roßbach, Wahlrod, Welkenbach Wied und Winkelbach Einigkeit darüber, ihren jeweiligen Gemeinderäten einheitliche Preisfestlegungen für das gesamte Forstrevier zur Abstimmung vorzuschlagen. Davon unberücksichtigt kann das Brennholz ab jetzt schon bei den Ortsbürgermeister/innen bestellt werden. Die Bestellfrist endet am 31. Oktober 2015.                                                                  
Das gemeinschaftliche Vorgehen im gesamten Forstrevier sichert einerseits die Brennholz-versorgung in den 9 betroffenen Ortschaften und verhindert andererseits den unerwünschten Brennholztourismus aufgrund geringfügiger Preisunterschiede. Es wurde von Revierleiter Jung noch einmal darauf hingewiesen, dass Selbstwerber vor der Arbeit im Gemeindewald aus Gründen der Unfallvermeidung auf jeden Fall den Nachweis eines Motorsägen-Führer-scheins bei der Gemeindeverwaltung erbringen müssen. Die Missachtung der Regeln durch einige Selbstwerber, die abseits von den angelegten Rücke-Gassen quer durch den Bestand fahren, kann dazu führen, dass die Gemeinde ihre Zertifizierung aberkannt bekommt. Das bedeutet, dass der Holzverkauf für die betroffene Ortsgemeinde durch das Forstamt nicht mehr möglich ist. Ein großer finanzieller Schaden für die gesamte Ortschaft wäre die Folge des Fehlverhaltens einiger uneinsichtiger Allrad-Traktorfahrer.

Veranstaltungshinweise:

Kreativmarkt                                                                                                                                
Ich weise auf den Kreativmarkt hin, der wieder am Sonntag, dem 04. Oktober 2015 in der Gemeindehalle, Schulstraße 3, stattfindet. Weiter Einzelheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Jahreshauptversammlung Förderverein SG Roßbach-Mündersbach                                 
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Fußball- Spielgemeinschaft Roßbach-Mündersbach findet statt am Freitag, dem 09. Oktober 2015 um 19:30 Uhr im Sportlerheim in Mündersbach. Die Tagesordnung wird im nächsten Inform veröffentlicht.

Oktoberfest FFW Mündersbach                                                                                       
Die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach feiert ihr 90 jähriges Vereinsjubiläum im Rahmen eines zünftigen Oktoberfestes am 10. und 11. 10. 2015 in der Gemeindehalle, Schulstraße 3. Beginn der Feierlichkeiten ist am 10.10.15 um 19:00 Uhr.

Schockturnier                                                                                                                               
Der FC Mündersbach lädt ein zum diesjährigen Schockturnier ins Sportlerheim Mündersbach für Samstag den, 14. November 2015. Turnierbeginn ist um 19:30 Uhr.

Weihnachtsmarkt 2015                                                                                                       
Der Mündersbacher Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr erstmalig an einem Samstag statt. Die Kindergartenfamilie und die gesamte Dorfgemeinschaft sind eingeladen für Samstag, den 28. November 2015 auf den Winfried-Himmerich-Platz. Beginn des Marktes ist voraus-sichtlich um 17.00 Uhr. Die Einzelheiten des  Programms werden in einer Weihnachtsmarkt-Vorbereitungsversammlung Ende Oktober gemeinsam abgesprochen. Die Einladung dazu an alle Vereine, Kita  und Privatinitiativen erfolgt rechtzeitig.

Seniorenfeier 2015                                                                                               
Ortsgemeinde und Evangelische Kirchengemeinde laden ein zur diesjährigen Seniorenfeier für Sonntag, den 2. Advent, am 06. Dezember 2015 ab 14:30 Uhr in den kleinen Saal der Gemeindehalle,  Alte Straße 2.

Falsch verstandene Tierliebe                                                                                                   
Leider wird der Fuchs in Bereich der Ringstraße und des Bornwegs in Mündersbach nach Zeugenaussagen noch immer gefüttert. Zur Information und Klarstellung zitiere ich aus dem aktuell gültigen Landesjagdgesetz  ( RLP ) vom 9. Juli 2010. In § 25 steht:  Grundsätzlich ist jegliche Art der Fütterung  ( von Wildtieren ) und der Kirrung von Schalenwild verboten. Dieses Verbot gilt nicht nur für Jäger sondern für alle. In den Bestimmungen zu den Sanktionen für Straftaten und Ordnungswidrigkeiten ist zu lesen, dass für bestimmte Ordnungswidrigkeiten Geldbußen bis zu 5000,00 € verhängt werden können. Ich bitte alle Mitbürgerinnen und Mitbürger entsprechende  Beobachtungen in diesem Bereich der Gemeindeverwaltung bzw. dem Ordnungsamt mitzuteilen. Hinweise dazu werden auf Wunsch selbstverständlich vertraulich behandelt.

Obsternte und Baumschnitt                                                                                                          
Aus aktuellem Anlass weise ich darauf hin, dass die Erlaubnis zum Obstpflücken von Bäumen auf fremden Grundstücken nur vom jeweiligen Eigentümer erteilt werden kann. Das gilt nicht nur für private Bäume sondern auch für Bäume in Gemeindeeigentum. Das Igno-rieren solcher Eigentumsrechte kann in unserer Gesellschaft als Diebstahl strafrechtlich verfolgt werden.                                                                                                                                
Das gleiche Prozedere gilt für das Abschneiden von Ästen oder Beschädigen von fremden Bäumen. Selbstverständlich hat jeder Eigentümer darauf zu achten, dass seine Hecken oder Bäume nicht in öffentlichen oder nachbarschaftlichen Verkehrsraum wachsen. Bei Zuwider-handlungen sieht unser Rechtsstaat die Möglichkeit vor, über das Ordnungsamt der Verbands- gemeinde solche Verstöße schriftlich anzumahnen und abstellen zu lassen. Selbstjustiz oder die Missachtung  von Rechten anderer Menschen sind nicht erlaubt, werden deshalb zur Anzeige gebracht und juristisch sanktioniert.

                                                                                             
Wegen der Bedeutung des Begegnungsfestes vom 12. Juli 15 für die aktuelle Situation in Europa und die positive Willkommenskultur in Mündersbach folgt noch eine kleine Ergänzung zum Artikel im Inform 37-2105. Initiatoren und Aktive dieser tollen Veranstaltung waren die Personen auf dem Foto, bei der Spendenübergabe, von links: Hartmut Simon, Yvonne Gerstmann von der DKMS, Michael Walkenbach, Friedel Pfeifer, Dirk Klink und Nicole Walkenbach. Ein nachträgliches Dankeschön geht an die Aktiven des FC Mündersbach und der Evangeliums Christen Gemeinde Mündersbach, Familie Janzen, Familie Öz und Familie Azemovic sowie an Pfarrer Hählke von der Ev. Kirchengemeinde.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 37- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde wird wegen wichtiger Termine in Hachenburg und Montabaur verschoben auf  Mittwoch, den 16.09.2015 von 16:00 bis 17:30 Uhr Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Spende überreicht                                                                                                                           
Der Erlös des ersten Mündersbacher Begegnungsfestes vom 12. Juli 2015 wurde, wie versprochen, vom Vorstand des FC Mündersbach an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DMKS überreicht. Der Betrag des Festes in Höhe von 880 € wurde vom Verein auf glatte 1000 € aufgestockt. Der 1. Vorsitzende des FC Mündersabch, Friedel Pfeifer überreichte den Scheck an Yvonne Gerstmann von der DMKS. Mit dabei waren:  Dirk Klink, Hartmut Simon, Michael Walkenbach und Yvonne Walkenbach. In ihren Dankesworten erläuterte Yvonne Gerstmann, dass mit der Spende von 1000 € insgesamt 20 Personen als mögliche neue Stammzellenspender in die Datei aufgenommen werden können. Ich danke noch einmal allen Aktiven und Gästen des Dorffestes, die durch ihre Arbeit bzw. ihren Besuch dieses Ergebnis und die tolle Spende möglich gemacht haben.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Indisches Springkraut bekämpft                                                                                                  
Am 29. August 2015 startete die diesjährige Bekämpfungsaktion. Neben Ortsbürgermeister Helmut Kempf und dem ersten Beigeordneten Dirk Schumacher rückten Artur Bräuer, Bodo Pfeiffer und Reiner Schütz der ungeliebten Pflanzenschar zu Leibe.
Das Indische Springkraut gehört zur Familie der Balsaminengewächse und hat seinen Ursprung im Himalaya; daher der Namenszusatz:  indisch.

Indisches Springkraut ( lat.: impatiens glandulifera )

In jüngster Zeit lässt sich vermehrt feststellen, dass sich die bis zu zwei Meter hochwüchsige Pflanze auch in unseren Gärten, Wäldern und Wiesen stark ausbreitet. Dabei sogar die heimische Flora nachhaltig zurückdrängt, teilweise komplett von ihren Stammplätzen verdrängt. Grund hierfür ist, dass eine einzelne Springkraut-Pflanze gleich mehrere tausend Samen produzieren kann und diese in einem Umkreis von bis zu 7 Metern verschleudert, wodurch natürlich großflächig neues Springkraut aufgeht und von Juni bis Oktober mit einer eigentlich sehr hübschen, rosafarbenen Blüte aufwartet. Überdies ist das indische Springkraut, auch drüsiges Springkraut genannt, äußerst anspruchslos. Das Springkraut wächst sogar im Halbschatten und in Feuchtgebieten wie beispielsweise an Uferrändern, was seine starke Verbreitung nochmals erleichtert, zumal die Samen gleich mehrere Jahre keimfähig sind. Wenngleich das Springkraut prinzipiell nur zu den einjährigen Pflanzen zählt!                                                                                              
Verhindern können Sie, dass sich das Springkraut rasant ausbreitet, indem Sie das indische Springkraut in möglichst geringer Anzahl innerhalb Ihres Gartens halten. Oder aber Sie entfernen das Springkraut gänzlich aus Ihrem Garten. Was wiederum auch einen Vorteil für den Nachbargarten darstellt, der eventuell diese Pflanze gar nicht möchte und trotzdem durch den Samenflug mit einem Aufgehen selbiger rechnen muss. Die einzelnen Pflanzenstängel sollten mitsamt der Wurzel aus dem Erdreich gezogen werden, was gerade bei Feuchtigkeit leicht zu bewerkstelligen ist. Anschließend sollten die Pflanzen unbedingt im Hausmüll entsorgt werden, um sie auch wirklich dauerhaft aus den Gärten zu entfernen. Denn im Kompost oder der braunen Tonne würden die Samen überleben und sich erneut verbreiten.     
Die Bekämpfung des Springkrautes kann teilweise sogar mehrere Jahre in Anspruch nehmen, da sich der Samen, wie bereits erwähnt, lange keimfähig hält. Überdies gilt das Springkraut als leicht giftig, weshalb Kinder nicht mit der Pflanze in Kontakt kommen sollten. Und selbst der Nutzwert für Bienen wurde jüngst stark in Frage gestellt.                                            
Die Bekämpfungsaktion muss auch im nächsten Jahr erfolgen. Es wird rechtzeitig dazu eingeladen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 36- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 08.09.2015 von 17:00 bis 17:30 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.


Sitzung Rechnungsprüfungsausschuss                                                                                       
Die drei Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses sind eingeladen zur Prüfung des Jahresabschlusses 2013 für Dienstag, den 08.09.2015 um 18.00 Uhr in die VG Verwaltung, Gartenstraße 11, in Hachenburg. Abfahrt als Fahrgemeinschaft um 17:40 Uhr ab Gemeindebüro, Alte Straße 2, Mündersbach.

Fundsachen abgegeben                                                                                                                    
Im Gemeindebüro sind 3 Fundsachen von ehrlichen Findern abgegeben worden: Ein Autoschlüssel, eine Armbanduhr und eine Halskette. Die Eigentümer können die Fundsachen während der  Sprechstunden im Gemeindebüro, Alte Straße 2, abholen.

Spiel und Sport auf der Kunstrasenanlage

Ferien am Ort                                                                                                                                           
Auch in diesem Sommer veranstaltete der FC Mündersbach, in Zusammenarbeit mit der Sportjugend Rheinland-Pfalz,  an 3 Tagen auf dem Sportgelände Mündersbach und im angrenzenden Wald die Aktion „Ferien am Ort“  für Kinder, die nicht in Urlaub fahren können. Das abwechslungsreiche Programm stand diesmal unter dem Motto „Märchenwald“. So erlebten die 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Frau Holle, Rapunzel, Hänsel und Gretel und Rotkäppchen und den Wolf hautnah im Wald. „ Integration und Inklusion “ von fünf benachteiligten und gehandicapten Kindern wurde ebenso aktiv praktiziert wie das Thema      „ Gesunde Ernährung “.  Hartmut Simon, Breitensportbeauftragter des FC wurde dabei kräftig unterstützt von 19 ehrenamtlichen Helfern sowie von der Mittelaltergruppe des FC  „Durus Ursus“. Die Eltern der Kinder konnten sich davon überzeugen, dass die tollen Erlebnisse an den 3 Tagen in der Natur, an der frischen Luft, bei Sport und Spiel bei ihren Kindern viele kreative  Anregungen und einen überaus positiven Eindruck hinterlassen haben.

  Frisch gebackene Waffeln für mehr als 60 hungrige Münder

Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer                                                                           
Eine Aktion wie „Ferien am Ort“  kann nur gelingen, wenn ganz viele ehrenamtliche Helfer-innen und Helfer viele Arbeiten sorgfältig planen und dann gemeinsam durchführen. Deshalb möchte ich mich im Namen der Gemeinde ganz herzlich bedanken bei allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sichtbar und im Hintergrund dazu beigetragen haben, dass  auch in diesem Jahr 42 Kinder drei abwechslungsreiche Ferientage mit einem ganz tollen Mitmach-Programm erleben durften.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 35- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 01.09.2015, verkürzt wegen der Teilnahme an der Sitzung des Ältestenrates in der VG,  von 17:00 bis 17:30 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Freiwillige gesucht für Bekämpfungsaktion                                                                         
Auch in der Gemarkung Mündersbach breitet sich an manchen Stellen das Indische Springkraut aus. Mitglieder des Gemeinderates treffen sich zu einer Bekämpfungsaktion am Samstag, dem 29.08.2015 um 10 Uhr am Gemeindehaus, Alte Straße 2. Dazu lade ich alle Freiwilligen ein, die bereit sind, den ehrenamtlichen Arbeitseinsatz der Gemeinderäte zu unterstützen. Ein Haumesser mitbringen, Gummistiefel und Arbeitshandschuhe anziehen und kommen. Je mehr Leute mitmachen, desto schneller sind wir fertig. Hinterher gibt es eine kleine Stärkung für alle Helfer.

Geburtstage im Monat September

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat September Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:

05.09.2015      Ute Weinand,             zum 73. Geburtstag                                                 
06.09.2015        Marga Hachenberg    zum 84. Geburtstag                                                 
06.09.2015        Ursula Neuer,             zum 71. Geburtstag                                                 
11.09.2015   Hildegard Petersdorf,  zum 77. Geburtstag                                                   
13.09.2015      Dieter Düngen,           zum 76. Geburtstag                                                  
19.09.2015      Reiner Schütz,                        zum 73. Geburtstag                                                
23.09.2015        Ursula Bugdahl,            zum 74. Geburtstag                                               
24.09.2015         Brigitte Schneider,      zum 71. Geburtstag                                                   
28.09.2015       Ernst Zerr,                  zum 79. Geburtstag

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 17.08.2015

Teil A Öffentlicher Teil:                                                   

TOP 1. Bekanntgaben: Der Ortsbürgermeister informierte über folgende Angelegenheiten:

-          Eingang der Betriebsgenehmigung für die 2. Gruppe unsrer Kita Pusteblume mit Schreiben des Landesjugendamtes Koblenz vom 03.08.2015:                                                                              50 Kinder, 2 geöffnete Gruppen, 5-6 Kinder U 3,  24 Ganztagsplätze

-          Bewilligungsbescheid  vom 23.06.2015 über Sprachfördermaßnahmen in Kindergärten und Maßnahmen der Vorbereitung des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule in Höhe von 2.050,00 €

-          Schreiben des WW Kreises vom 07.07.2015 über Zuwendungen zu den Personalkosten der Kita Mündersbach für 2014

-          Vollzug des Melderechtsrahmengesetzes:  Bei Veröffentlichungen von Alters- und Ehejubiläen Verzicht auf Adressenangabe, Schreiben der VG vom 05.08.2015

-          Sitzung des Schulausschusses: Neuer Schulleiter GS Roßbach: Herr Vogel

-          Befestigungsarbeiten der Fahrfläche des Astplatzes und des Wirtschaftswegs zum  Sauerfeld durch die Fa. Thomas Zimmer, Schenkelberg.

-          Erledigung der Mäharbeiten am Lärmschutzwall B 413, der Freirachdorfer Straße, Alte Straße, weitere Wirtschaftswege und des Fußweges über den Kleinbahndamm durch die Fa. German Groß, Höchstenbach.

-          Geplanter Austausch der Leuchtstoffröhren im Dorfladen durch LED Sparleuchten durch die Fa. Elektro-Technik Hans-Jürgen Hering, Mündersbach.

-          Wiedereröffnung Supermarkt Koblenzer Straße 18 : lebens-mittel-punkt

Öffnungszeiten Mo-Fr 06:00 - 18:00 Uhr, Sa 06:00 – 12:00 Uhr, So  08:00 – 10:00 Uhr

-          Neueröffnung Imbiss Dr. Günter-Henle-Straße: ess-punkt

Öffnungszeiten täglich 11:00 – 21:00 Uhr

-          Häufung von Schwarzwildschäden bei Getreide- und Rapsflächen

-          Inspektion von Kunstrasenplatz: Platz und Pflegefahrzeug in TOP Zustand, allerdings fehlt Quarzsand, benötigte Menge wird vor den Pflegearbeiten im Oktober ermittelt

-          Renaturierung Habbach Nord : Aus wasserschutzrechtlicher Sicht grundsätzlich möglich; SGD MT  sendet  Katalog von zu beachtenden Kriterien

Termine:

-          21. -23.08.2015          Ferien am Ort Aktion des FC mit der Sportjugend Rheinland

mit 44 Anmeldungen

-          08.09.2015                 18:00 Uhr Rechnungsprüfungsausschuss

-          10.09.2015                 19:00 Uhr Auftaktveranstaltung Klimaschutzkonferenz VG

-          September-Oktober    Einweihung Familienpark am Dorfteich

-          04.10. 2015                Kreativmarkt in der Gemeindehalle

-          10. - 11.10.2015         Jubiläum 90 Jahre FFW in der Gemeindehalle                                

-          03. -05.06. 2016         Jubiläumsveranstaltungen 50 Jahre TTC

 

TOP 2.  Beteiligungsverfahren gemäß § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch ( BauGB ) zum 3. Nachgang zur 2. umfassenden Änderung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Hachenburg:                                                                                                
 
Der Gemeinderat nimmt den Beschluss des VG Rates vom 30.06.2015 zustimmend zur Kenntnis.

TOP 3.  Beteiligungsverfahren gemäß § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch ( BauGB ) zum 2. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung, Teil B, des Flächennutzungs-planes der Verbandsgemeinde  Hachenburg                                                                                                
Der Gemeinderat nimmt den Beschluss des VG Rates vom 30.06.2015 zustimmend zur Kenntnis.

TOP 4.  Einwohnerfragestunde:                                                                                                   
Die Einwohnerfragestunde wurde nicht in Anspruch genommen.

TOP 5.  Verschiedenes:                                                                                                                 

-          Die Beweidung der Fläche parallel zum Fußweg östlich des Lärmschutzwalles durch Schafe soll geprüft werden. Problematisch: Hundekot.                                                           

 - Der Ortsbürgermeister sondiert die Einrichtung einer Tempo 70 Zone auf der B 413 im Bereich der Linksabbiegespur ins Gewerbegebiet.                                                             

- Das Tempo 50 Schild in der Dr. Günter-Henle Straße soll erneuert werden.                

 - Am Fußweg hinter dem Lärmschutzwall soll ein Verbotsschild für Kradfahrer angebracht werden.                                                                                                                 

- Der Erlös vom Dorf- und Begegnungsfest am 12.07.2015 in Höhe von ca.  900,00 € wurde vom FC Mündersbach auf 1.000,00 € aufgestockt. Die Spende wird in Kürze an die Knochenmarkspenderdatei überreicht.

Nichtöffentlicher Teil B:                                                                                                                
TOP 6. Pachtangelegenheiten:                                                                                                       
Hier wurden Pachtangelegenheiten beraten.                                                                                    
TOP 7. Grundstücksangelegenheiten:                                                                                          
Hier wurden Grundstücksangelegenheiten beraten und Beschlüsse dazu gefasst.                                     
TOP 8. Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB
:                                                       
Der Gemeinderat stellte das Einvernehmen zu 2 Bauanträgen her.
                                                        
TOP 9. Personalangelegenheiten:                                                                                                 

Der Ortsbürgermeister informierte den Rat über die aktuelle Personalsituation in der Kita Pusteblume zum 01.09.2015 nach Einrichtung der 2. Gruppe.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

■  Homepage der Ortsgemeinde soll aktualisiert werden                                                           
In der letzten Gemeinderatssitzung wurde angeregt, dass die Hompage unserer Ortsgemeinde seit einiger Zeit nicht mehr auf dem aktuellsten Stand ist. Die aktuellen Meldungen und Fotos werden zwar alle unter den Veröffentlichungen vom VG Mitteilungsblatt Inform wöchentlich veröffentlicht.  Weitere aktuelle Informationen und Fotos fehlen aber. Hier suchen wir jetzt eine internetkundige Person, die Lust und Zeit hat, sich um diesen wichtigen Bereich zu kümmern. Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Ortsbürgermeister per Mail an hlkempf@online.de oder telefonisch unter 02680 989 980.

Trotz erfolgter Baumkontrolle dicker Ast an Eiche abgebrochen                                                      
Am 17.08.2015 ereignete sich im Steinheckelchen ein Zwischenfall, bei dem es - Gott sei Dank -  zu keinem Personenschaden kam. Am Fußweg, der in Höhe des Steinwegs Nr. 5 nördlich am Steinheckelchen vorbei führt steht eine mächtige alte Eiche. Aus Gründen der Verkehrssicherheit hatte die Ortsgemeinde am 17. April dieses Jahres alle dürren Äste an den Randbäumen entfernen lassen. Zu dieser Arbeit kam extra ein Ausleger zum Einsatz, der bis 30 m Höhe reicht. Bei der erfolgten Endkontrolle durch den Leiter unseres Forstreviers, Dieter Jung, deuteten keinerlei Hinweise darauf hin, dass mit diesem ca. 30 cm dicken Ast etwas nicht in Ordnung wäre. Offensichtlich haben die Stürme in diesem Sommer den voll belaubten Ast so belastet, dass es am Montagabend zu diesem Abbruch kam. Im Nachhinein weiß man nun auch warum im Bebauungsplan für den Steinweg aus dem Jahre 1983 ein Bebauungsabstand von mindestens 5 Meter zu dem Waldweg festgelegt ist. Dieses Ereignis, bei dem es glücklicherweise zu keinerlei Personenschaden gekommen ist, zeigt uns aber auf anschauliche Weise, dass es trotz regelmäßiger Kontrollen eine 100 prozentige  Sicherheit vor solchen Unfällen leider nicht gibt.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

 

Inform Nr. 34- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 25.08.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■  Prüfung der Jahresrechnung 2013                                                                                             
Der Rechnungsprüfungsausschuss der Ortsgemeinde Mündersbach prüft die Unterlagen zur Jahresrechnung 2013 am Dienstag, den 08. September 2015 ab 18:00 Uhr in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstraße 11, in Hachenburg. Die drei Mitglieder des Ausschusses werden vom Ausschussvorsitzenden dazu noch schriftlich eingeladen.

■  Du sollst den Feiertag heiligen !                                                                                              
Dieses biblische Gebot gilt auch heute noch und findet Berücksichtigung in vielen staatlichen Regulierungen wie z.B. Öffnungszeiten von Geschäften oder Arbeitszeitregelungen in Betrieben, die normalerweise sonntags nicht arbeiten. Lebenswichtige Branchen wie z.B. Rettungsdienste, Krankenhäuser, Seniorenheime, Polizei und Feuerwehr müssen auch sonntags dienstbereit sein. Zu den weniger wichtigen Tätigkeiten, auf die man an Sonn- und Feiertagen gut verzichten kann ist z.B. die Müllabfuhr oder das Entsorgen von Altglas. Deshalb meine herzliche Bitte an alle Recycle-Fans von des wertvollen Rohstoffes Glas: bringen Sie ihre leeren Gläser und Flaschen bitte werktags zum Glasmüllcontainer. Die Anwohner in der direkten Nachbarschaft der Glasmüllcontainer haben auch ein Anrecht auf einen ruhigen Sonntag. Für Ihr Verständnis vielen Dank.

■  Mäharbeiten beendet                                                                                                                      
Aus Gründen des Naturschutzes und der Erhaltung der Artenvielfalt lässt die Ortsgemeinde Mündersbach die Mäharbeiten auf dem Lärmschutzwall entlang der B 413 sowie die Wegeränder an den übrigen Gemeindestraßen und wichtigen Wirtschaftswegen jährlich nach dem 15. Juli durchführen. Diese Mäh- und Mulcharbeiten sind mittlerweile erledigt. Durch die Intensivierung der Bewirtschaftung auf den Wiesen und Mähweiden vieler Landwirte gibt es immer weniger Flächen, auf denen Graspflanzen blühen oder Samen bilden können. Ebenso werden auf vielen Wiesenflächen Bodenbrüter durch eine erste Mahd bereits im Monat Mai gestört oder sogar dauerhaft vertrieben. Die Wegeränder bilden deshalb wichtige Biotopvernetzungen für vielerlei Tiere und bewahren die Artenvielfalt heimischer Pflanzen.

■  Kunststoff ist leider immer noch nicht kompostierbar                                                                             
Auch im Jahr 2015 gelten die Naturgesetze der Biologie und Chemie. Aus diesem Grunde gehören Kunststoffsäcke  und –  behälter nicht in den Grüncontainer. Wenn schon die Ortsgemeinde die Kosten für die Entsorgung des Rasenschnittes trägt, kann man sehr wohl erwarten, dass die Nutzer dieses Services den Rasenschnitt ohne irgendwelche Plastiktüten in den Container entsorgen. Es kann nämlich passieren, dass die Entsorgungsfirma den Grünabfall wegen dieser Verunreinigungen als Restmüll berechnet, was zu einer erheblichen Mehrbelastung aller Mündersbacher Steuerzahler führen würde.  Ebenfalls gehören keine Wurzelstöcke, dicke Äste oder gar ganze Baumkronen in den Grüncontainer. Diese verursachen Hohlräume im Container, so dass für die Leerung eines nur halbvollen Container  der volle Preis gezahlt werden muss. Die Gemeinde stellt allen heimischen Gartenbesitzern die Möglichkeit der Entsorgung auf dem gemeindeeigenen Astplatz ebenfalls kostenfrei zur Verfügung.  Der Astplatz ist zweimal im Monat geöffnet: immer am ersten Samstag im Monat von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am dritten Freitag im Monat von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Wenn man sich diese Termine vormerkt, kann man die Entastungsarbeiten sogar terminlich passend ausführen oder ausführen lassen. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich schon bisher an diese vom Gemeinderat beschlossenen Regeln gehalten haben.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 33- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 18.08.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Einladung zur Jubiläumsfeier Freirachdorf                                                                   
Ortsgemeinde und Gemischter Chor Freirachdorf laden ein zum Doppeljubiläum 825 Jahre Freirachdorf und 125 Jahre Gemischter Chor 1890 Freirachdorf zu den Feierlichkeiten vom 14. bis 17. August 2015.  Da in Mündersbach das Mitteilungsblatt der VG Selters nicht erscheint, möchte ich auf diesem Wege alle Mündersbacher zum Jubiläumsbesuch einladen. Es bestehen seit Jahrzehnten vielerlei positive Kontakte in unser Nachbardorf, sei es durch Verwandtschaft oder Zusammenarbeit im Sport, mit der Feuerwehr, mit der Dorfjugend und   der Kirmesgesellschaft, mit dem Gemischten Chor, mit der Bürgerinitiative „Rettet die Kuhheck e.V.“ und mit der Ev. Kirchengemeinde. Entnehmen Sie die einzelnen Programm-punkte den aushängenden Plakaten oder in der regionalen Presse. Ich hoffe, wir sehen uns zum Feiern in Freirachdorf.

■  Astplatz wieder geöffnet                                                                                                       
Der nächste Öffnungstermin des Mündersbacher Astplatzes ist Freitag, den 21.08.2014, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

■  Gratulation zur ess-punkt Eröffnung                                                                                         
Im Namen der Ortsgemeinde Mündersbach gratulierten Ortsbürgermeister Helmut Kempf und die  Ortsbeigeordneten Dirk Schumacher und Wiebke Szczesny-Bersch am 08.08.2015 der neuen Inhaber- und Betreiberfamilie Sabine und Uwe  Schmidt zur Eröffnung des ess-punkts. Verbunden mit der Überreichung eines Blumengeschenks wünschten sie der Familie Schmidt und dem gesamten ess-punkt-Team alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft. Der ess-punkt ist täglich geöffnet von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

■  Sommerfest der Senioren                                                                                                         
Mit Tanzen, guter Laune und einer liebevollen Bewirtung feierten die Senioren auch dieses Jahr ihr Sommerfest bei Herrn Klaus Beck. Einem Eröffnungstanz von unserer ältesten Seniorin, Frau Erna Simon, mit dem Gastgeber, mit viel Schwung vorgetanzt, folgten viele Lieblingslieder der  Senioren, begleitet von Herrn Manfred Bolik auf dem Akkordeon. Viel  Freude und gute Unterhaltung waren das Motto des kurzweiligen Nachmittags. Das Foto, aufgenommen von Frau Marliese Schütz, vermittelt einen kleinen Einblick in die gelungene Veranstaltung.

■  Urlaubszeit = Einbruchszeit                                                                                                   
 
Leider trifft diese Gleichung auch in diesem Jahr auf Mündersbach zu. So ereignete sich am Dienstag, dem 04. August in der Zeit zwischen 07:15 Uhr und 17:25 Uhr ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße  Am Heckelchen. Unbekannte Täter brachen eine Terrassentür auf, drangen in das Haus ein, durchsuchten mehrere Räume und entwendeten mehrer Gegenstände, einschließlich einer Kiste Wein. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei Hachenburg bittet um sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge unter der Telefonnummer 02662 955 80.  Zur Vermeidung bzw. Erschwerung solcher Einbrüche ergreifen Sie bitte rechtzeitig präventive Maßnahmen: Vermeiden Sie z.B. überquellende Briefkästen als Zeichen einer längeren Abwesenheit von zu Hause und sichern Sie Türen und Fenster durch einbruchsichere Beschläge. Täter versuchen laute Geräusche, wie z.B. das Einschlagen einer Scheibe, zu vermeiden. Ich bitte alle Mündersbacher um besondere Wachsamkeit in ihrer Nachbarschaft, besonders wenn man weiß, dass die Nachbarn ganztägig berufstätig oder im Urlaub sind.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 32- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 11.08.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Einladung zur Gemeinderatssitzung                                                                                          
Zur nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Ratssitzung lade ich ganz herzlich ein für Montag, den 17.08.2015, Beginn 19:00 Uhr, in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Die Tagesordnung sieht vor:                                                                                   
Öffentlicher Teil A:
1.
Bekanntmachungen,
2.
Beteiligungsverfahren gemäß § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch ( BauGB ) zum 3. Nachgang zur 2. umfassenden Änderung des Flächennutzungs-planes der Verbandsgemeinde Hachenburg,
3.
Beteiligungsverfahren gemäß § 4 Abs. 2  Baugesetzbuch ( BauGB ) zum 2. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung, Teil B, des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde  Hachenburg,
4.
Einwohnerfragestunde,        
5.
Verschiedenes,
Nichtöffentlicher Teil B:
6.
Pachtangelegenheiten, 7. Grundstücksangelegenheiten, 8. Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB, 9. Personalangelegenheiten, 10. Verschiedenes

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

ess-punkt wird eröffnet                                                                                                          
Mehr als ein Jahr lang mussten die Mündersbacher ohne Gaststätte im Dorf auskommen. Dieser Zustand ist nun wieder beendet. Am Samstag dem, 08. August 2105, ab 11:00 Uhr,  wird in der Dr.-Günter-Henle-Straße der Imbiss „ ess-punkt “ eröffnet. Bei der Namensgebung für das kleine Restaurant erkennt man unschwer die gewollte Ähnlichkeit zum Mündersbacher lebens-mittel-punkt, dem kleinen Supermarkt in der Koblenzer Straße. Der Betreiber des ess-punktes bietet vor allem den rund 300 Arbeitnehmern im Mündersbacher Gewerbegebiet eine arbeitsplatznahe Versorgung. Das reichhaltige Angebot an Speisen und Getränken ist aber auch eine Möglichkeit für alle Mündersbacher Einwohner und sonstige Verkehrsteilnehmer der B 413, schnell, gut und kostengünstig zu essen und zu trinken. Nutzen Sie die günstigen Eröffnungsangebote. Auch auf die  jüngsten Gäste wartet eine tolle Überraschung.

WEA Nr. 17 wurde errichtet                                                                                                           
 
Erfreuliches gibt es auch vom Hartenfelser Kopf zu berichten. Die Mitarbeiter der Fa. Schütz, Selters und Siershahn, haben das 8. Windrad ihrer Firma aufgebaut. Nachdem  die 4 WEA auf dem Gebiet der Gemarkung Höchstenbach schon in Betrieb genommen wurden, ist nun auch die  4. WEA der Fa. Schütz auf dem Gebiet der Gemarkung Mündersbach am 01.08.2015 fertig gestellt worden. Mit den 5 Anlagen auf dem Gebiet des ehemaligen Bundeswehrdepots, im Bereich der VG Selters, Gemarkung Herschbach, drehen sich dann insgesamt 26 WEA im Bereich des Hartenfelser Kopfes. Damit ist hier eine Leistungerzeugung von mehr als 60 Megawatt umweltfreundlicher Energie installiert, ein beachtlicher Beitrag zur Energiewende. Nach Abschluss der Arbeiten werden die in Mitleidenschaft gezogenen Wald- und Wirtschaftswege wieder in Ordnung gebracht. Bis auf ein Stück neuer Wegstrecke in der Gemarkung Höchstenbach konnten alle anderen WEA an bestehenden Waldwegen errichtet werden, die zum Transport der Bauteile nur etwas verbreitert werden mussten. Dadurch konnten die Rodungsarbeiten auf ein Mindestmaß reduziert werden. Für die in Anspruch genommenen Waldflächen wurden in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeindeverwaltung Hachenburg, dem Forstamt Hachenburg und der unteren Naturschutzbehörde bei der Kreisverwaltung Montabaur sinnvolle Ausgleichsmaßnahmen geplant, die in den nächsten Jahren umgesetzt werden. Die Neuanlage von Streuobstwiesen gehört ebenso dazu wie gezielte Aufforstungsmaßnahmen, die Beseitigung von Fichtenwald in Talflächen oder die Herausnahme von Mischwaldbeständen aus der forstwirtschaftlichen Produktion. Durch diese Maßnahmen soll der Schaden in der Natur langfristig wieder kompensiert werden. Von ersten Erfolgen dieser Maßnahmen kann sich der interessierte Naturfreund bei einem Besuch des Renaturierungsgebietes an der Alten Mühle in Mündersbach überzeugen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 31- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 04.08.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Geburtstage im August                                                                                                     
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat August Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:

01.08.2015   Rudolf Schneider,           Bornweg 5,                             zum 75. Geburtstag
02.08.2015   Paul Dönges,                 Gartenstraße 5,                        zum 88. Geburtstag
03.08.2015   Sigrid Dönges,               Gartenstraße 5,                        zum 82. Geburtstag
07.08.2015   Ingeborg Belau,             Ringstraße 25,                          zum 73. Geburtstag
10.08.2015   Karl-Heinz Fuchs            Hubertusweg 1,                       zum 79. Geburtstag
14.08.2015   Irmgard Scherf,               Am Heckelchen 6,                   zum 94. Geburtstag  
15.08.2015   Helga Kellner,                  Untergasse 3,                          zum 78. Geburtstag
21.08.2015   Karl-Heinz Platte,             Ringstraße 30,                         zum 89. Geburtstag
29.08.2015   Helmut Pfeiffer,                Schulstraße 2,                          zum 89. Geburtstag
31.08.2015   Ingrid Schiemann,             Alte Straße 7,                          zum 70. Geburtstag

Alte Straße: Tempo 30 Zone                                                                                                            
Es hat sich seit Jahren bewährt, dass wir in Mündersbach in den Wohngebieten, aber auch in einigen Mischgebieten, im Interesse aller Verkehrsteilnehmer als Höchstgeschwindigkeit Tempo 30 festgelegt haben. Diese Höchstgeschwindigkeit gilt auch in der Alten Straße und ist an der  Einfahrt in die Alte Straße, in den Auenweg und in die Schulstraße ausgeschildert. Das heißt logischerweise, wer zum Friedhof fährt, ist an einem solchen Schild vorbeigefahren. Weil aber viele Auto- und Motorradfahrer dies bei der Rückfahrt ins Dorf offensichtlich vergessen, hilft ein neues Tempo 30 Schild am Friedhof in Richtung Dorf, an diese festgelegte Höchstgeschwindigkeit zu erinnern. Also liebe Verkehrsteilnehmer, nehmen Sie bitte Rücksicht auf spielende Kinder und sonstige Fußgänger und halten Sie sich an diese sinnvolle Geschwindigkeitsbegrenzung.

Lebens-mittel-punkt mit weiteren Verbesserungen im Angebot                                         
Seit dem 06. Juli 2015 ist die vorübergehende Versorgungslücke in Mündersbach, Gott sei Dank, wieder geschlossen. Der neue Betreiber Uwe Schmidt und sein Team sind noch dabei, den Service und das Angebot für die Kunden weiter auszubauen und zu verbessern. Neben der deutlichen Vergrößerung des Sortiments in der Getränkeabteilung ist es gelungen, das Warenangebot der Fleisch- und Wurstabteilung deutlich auszuweiten. Auch das Angebot in der Obst-, Gemüse- und der Backwarenabteilung ist vielfältiger geworden. Ein Schwerpunkt wird auf qualitativ hochwertige, gesunde Ernährung gelegt. Geplant ist demnächst in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Westerwald-Sieg und evtl. auch mit der Westerwaldbank ein zusätzlicher Bargeldservice für die Kunden bei bargeldloser Bezahlung mit der Karte. Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil über die Verbesserungen im kleinen  Mündersbacher Supermarkt:  „Lebens-mittel-punkt“ beim Einkauf oder beim Besuch des Bistros. Übrigens, der wöchentliche Senioren-Stammtisch jeden Mittwochmorgen ist eine sehr gute Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee o.ä. mit anderen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ins Gespräch zu kommen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 30- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 28.07.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■  Astplatz wieder geöffnet                                                                                                      
Der nächste Öffnungstermin des Mündersbacher Astplatzes ist Samstag, den 01.08.2014, von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

■  Dorfgemeinschaft gestärkt - Integration auf gutem Weg                                                       
Die Ziele des Dorf – und Begegnungsfestes am 12. Juli 2015 wurden erreicht, die gesetzten Erwartungen übertroffen. Fast alle eingeladenen Neubürger der letzten dreieinhalb Jahre waren der Einladung des FC Mündersbach gefolgt und trafen auf dem Winfried-Himmerich-Platz die anderen Neubürger und die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die schon länger in Mündersbach zu Hause sind. Der gemeinsame Gottesdienst stimmte die zahlreichen Besucher auf das Fest ein. Pfarrer Christian Hählke  thematisierte mit der Geschichte von Jakob und Esau aus dem Alten Testament das Ankommen in der Fremde, der Jugendchor der Evangeliums Christen Mündersbach sang passend dazu  „Gut, dass wir einander haben“. Mitglieder des FC Vorstandes gestalteten den Gottesdienst mit durch Lesungen, Gebete und Fürbitten. Die eingesammelte Kollekte wurde von der  Ev. Kirchengemeinde gespendet für die Deutsche Knochenmarkspenderkartei, zu deren Gunsten auch der Gesamterlös des Festes bestimmt war. Nach der Begrüßung und Eröffnung des Festtages durch Ortsbürgermeister Helmut Kempf, informierte der Abteilungsleiter Breitensport des FC Münderbach, Hartmut Simon, die Besucher über den weiteren Programmablauf, erläuterte die Intention der Veranstaltung und dankte allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne die eine solch große Veranstaltung nicht möglich wäre.  Nicole Walkenbach und Yvonne Gerstmann von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei stellten Arbeit und Ziele derselben vor. Für zwei Stunden gemütliche Unterhaltung der Extraklasse sorgten die Musikerinnen und Musiker der Altstädter Dorfmusikanten. Beim gemeinsamen Mittagessen konnten die Besucher auswählen: Russische Gerichte, Türkische Leckerbissen, Serbische Spezialitäten und natürlich auch Westerwälder Speisen standen reichlich zur Auswahl. Die gelungenen Auftritte der Kindersportgruppe des FC Mündersbach unter der Leitung von Rebekka Reitmaier gaben Zeugnis von der guten Jugendarbeit des Vereins. Wer Lust hatte, konnte mitmachen beim kostenlosen Nordic Walking Kurs und beim Geocaching. Der Flohmarkt für Jung und Alt und eine Kinderbetreuung mit Programm gehörten auch zum erlebnisreichen Nachmittag. Die Köstlichkeiten der Coktailbar, betreut von der Rehasport-Abteilung des FC wurden von den Besuchern  ebenso gerne verzehrt  wie die kühlen Durstlöscher am Getränkepavillon und der Kaffee und selbst gebackene Kuchen an der umfangreichen Kuchentheke. Auch der gegen 15:30 Uhr einsetzende Nieselregen konnte die Freude der Teilnehmer über das gelungene Fest nicht mindern. Im Namen der Ortsgemeinde danke ich allen Besuchern, Aktiven, Helferinnen und Helfern für dieses gelungene Begegnungsfest. Mündersbach heißt alle Neubürgerinnen und Neubürger herzlich willkommen und lädt ein zur aktiven Mitarbeit in allen Vereinen und Gruppierungen unseres Dorfes.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 
 

Inform Nr. 29- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 21.07.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Mündersbacher Lebens-mittel-punkt ist wieder geöffnet                                                                                        
Nach kurzer Umbauphase können alle Kunden  seit Montag dem 06.07.2105 wieder im Mündersbacher Dorfladen einkaufen. Die Öffnungszeiten sind geblieben: von Montag bis Freitag jeweils von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr, samstags von 06:00 Uhr bis 12:00 Uhr, und sonntags gibt es von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr frische Brötchen. Das Angebot entspricht dem eines kleinen Supermarktes. Das Angebot der  Getränkeabteilung  ist deutlich größer als bisher. Frische und regionale Lebensmittel sind ebenso ein Schwerpunkt, wie das verbesserte Angebot im Bistro. Wer möchte, kann den kundenfreundlichen Lieferservice in Anspruch nehmen. Überzeugen Sie sich selbst bei einem persönlichen Besuch vom fachkundigen und freundlichen Personal und der Leistungsstärke des Mündersbacher Lebens-mittel-punktes.

Gratulation zur Geschäftseröffnung                                                                                         
Zur Geschäftseröffnung gratulierten Ortsbürgermeister Helmut Kempf und die beiden Ortsbeigeordneten Dirk Schumacher und  Wiebke Szczesny-Bersch. Bei der Überreichung der Glückwunsch-Urkunde, einem Blumenstrauß für Ehefrau Sabine Schmidt und einem Exemplar der Mündersbacher Dorfchronik für den Neu-Unternehmer Uwe Schmidt ging Ortsbürgermeister Kempf auf die Problematik der Schließung des Dorfladens durch den bisherigen Betreiber, die  AWO Gemeindepsychiatrie, und die schwierige Suche nach einem mutigen, neuen Betreiber ein. Der 06. Juli 2015 war ein guter Tag für Mündersbach und seine Einwohner, denn die Grundversorgung mit Lebensmitteln und den anderen Dingen des täglichen Bedarfes ist wieder sichergestellt. Besonders erfreulich ist auch die Tatsache, dass trotz der wirtschaftlich notwendigen Reduzierung des Personals keiner der bisherigen Beschäftigten arbeitslos geblieben ist. Vier der sieben entlassenen Angestellten konnten im  Mündersbacher Lebens-mittel-punkt wieder neu eingestellt werden, die drei anderen haben anderweitig eine neue Arbeitsstelle gefunden. Die Gemeinde Mündersbach wünscht  der Familie Sabine und Uwe Schmidt und den Angestellten alles Gute für die Zukunft  und vor Allem dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 28- 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde ist Dienstag den 14.07.2015 von 17:00 bis 19:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■  Korrektur zum Programm des Mündersbacher Dorf- und Begegnungsfestes            
Das Fest startet am Sonntag, dem 12.07.2015 um 10:15 Uhr mit dem Gottesdienst in Mündersbach  auf dem Winfried-Himmerich-Platz. Die Altstädter Dorfmusikanten spielen von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr. Die weiteren Einzelheiten entnehmen Sie bitte den ausgehängten Plakaten und Flyern.

■  Hinweis auf eine Veranstaltung der Bürgerinitiative Rettet die Kuhheck e. V.            
Beachten Sie bitte die Einladung zum Mühlenflohmarkt am Samstag, dem 11. Juli 2015 ab 15.00 Uhr in Freirachdorf im Mühlenweg unter der Rubrik: Aus Vereinen und Verbänden

■  Astplatz wieder geöffnet                                                                                                      
Der nächste Öffnungstermin des Mündersbacher Astplatzes ist Freitag, den 17.07.2014, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

■ Aus der Sitzung des Gemeinderats am 29.06.2105                                                                   
Teil A Öffentlicher Teil:                                                                                                                  
TOP 1. Bekanntgaben:    Der Ortsbürgermeister informierte über folgende Angelegenheiten:   
-  Gelungenes Kitajubiläum am 27.06.2015                                                                                 
-  Genehmigung der Überbelegung der Kita Pusteblume durch die KV vom 21.05.2015    einschließlich der Zuweisung von 15,6 Wochenstunden,                                                                     
-  Herstellung der Sitzgarnitur und  Tisch an der Alten Mühle,                                                           
-  Anleinpflicht für Hunde innerhalb des Ortsberings,                                                                        
-  Sportplatzsperrung wegen Fehlverhalten von Individualisten,                                                          
-  Zwangsversteigerung Grundstück und Wohngebäude, Rheinstraße 7, im Aushang,                      
-  Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements in der Jugendarbeit,                             
-  Wiedereröffnung Dorfladen am 06.07.2015,                                                                                      
-  Dorf- und Begegnungsfest am 12.07.2015                                                                                     
TOP 2. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der VG Hachenburg:
Der VG Rat wird in seiner Ratssitzung am 30.06.2015 Beschlüsse fassen:                                  
- zum 3. Nachgang zur 2. umfassenden Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der VG Hachenburg:  u. a.  über die Erweiterung des Gewerbegebietes  Mündersbach,                                   
- zum 2. Nachgang zur zweiten umfassenden Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der VG Hachenburg, Teil B: Ausweisung weiterer WEA Flächen in der VG
Der Gemeinderat beschließt als Ausgleichsmaßnahme für die Erweiterung des Gewerbegebietes Vorderwiese die Renaturierung ( Entfichtung ) der Teilfläche der Flur 7 ( Habbach,  nördlich der K 5 ) Flurstücke Nr. 7 bis 57                                                                                       
TOP 3. Einwohnerfragestunde:
Die Einwohnerfragestunde wurde nicht in Anspruch genommen.

Teil B: Nichtöffentlicher Teil:                                                                                                      
TOP 4. Weiterführung des Mündersbacher Dorfladens:                                                                     
Der Gemeinderat wurde über die Einzelheiten der Weiterführung des Dorfladens informiert.           
TOP 5. Vorstellung des neuen Betreibers:
Der neue Betreiber des Dorfladens stellte sich und sein Konzept zur Weiterführung vor.    
TOP 6. Mietvertrag mit neuem Betreiber:
Der Gemeinderat beschließt den Abschluss eines längerfristigen Mietvertrages mit dem neuen Betreiber.                                                                                                                                        
TOP 7. Grundstücksangelegenheiten:
Hier wurde über Grundstücksangelegenheiten beraten und Beschlüsse gefasst.

■ Kräuterexkursion:  Eine tolle Veranstaltung                                                                           
 Die diesjährige Kräuterexkursion am 29. Juni 2015, Peter und Paul, stand unter dem Thema: Anwendung von Heilpflanzen  bei Erkrankungen an Blase, Herz und Nieren. Heilpraktikerin Marliese Schütz, Mündersbach, referierte an der Alten Mühle sachkundig zu den wertvollen  Schätzen, die uns die Natur geschenkt hat. Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim, (*  1493 †  1541), genannt Paracelsus, von Beruf Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph. prägte den Spruch „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis macht‘s, dass ein Ding kein Gift sei.“ Nach diesem Motto finden seit Jahrhunderten viele Pflanzen aus der Natur Anwendung  in der Medizin als Heilkräuter. Nach dem Referat folgte ein Rundgang, bei dem viele Heilkräuter entdeckt werden konnten: echte Goldrute, Liebstöckel, Wacholder, Löwenzahn, Zinnkraut, klein-blütiges Heideröschen, weiße Taubnessel, Kapuzinerkresse, Christrose, Johanniskraut, Brennnessel, Maiglöckchen, Fingerhut, Besenginster,  Herzgespann, Weißdorn, Ufer-Wolfstrapp und Schwarzdorn-Schlehe kommen alle an der Alten Mühle vor. Bei warmem, sonnigem  Wetter schmeckten den Naturfreunden auch hinterher die leckeren Grillwürstchen und der Kaffee. Ich danke allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, besonders der Referentin Marliese Schütz.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 12 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 24.03.2015 von 17:00 bis 18:00 Uhr.  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ Plakat Jugendfeuerwehr Mündersbach ( Datei: Jugend FW DIN A 5 )

■ Info der FFW Mündersbach für alle Jugendlichen von 10 bis 16 Jahren                     
Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr laden Euch ein zu mehreren Schnupperkursen in und am Feuerwehrgerätehaus am Winfried-Himmerich-Platz. An folgenden Samstagen finden dort jeweils ab 16:00 Uhr Vorführungen und Übungen statt:          
Samstag,
dem 28.03.2015: Ausbildung an der Motorsäge und an der Seilwinde des Unimogs. Weitere Veranstaltungen sind geplant für Samstag, den 11.04.2015 und Samstag, den 25.04.2015. Alle Jugendlichen, die Zeit und Interesse haben, sind herzlich eingeladen, sich kostenlos und unverbindlich bei unserer Feuerwehr zu informieren. Bei Interesse anmelden bei Manfred Greis, unter Festnetznummer 02680 8024 oder Handynummer 0177 806 61 85 oder auch bei Johannes Wolf unter Handynummer: 0170 349 2085.

Tibet-Flagge am 10. März gehisst                                                                                                               
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,                                                                                              
der 10. März ist für die Tibeter ein Tag der Trauer,
aber auch des Widerstandes.
Vor 56 Jahren hat sich das tibetische Volk gegen die chinesischen Besatzer erhoben. Über 80.000 Tibeter verloren bei dem Aufstand ihr Leben. Der Dalai Lama war zur Flucht gezwungen und lebt seither im indischen Exil. Am 10. März machen sich Tausende Tibet-Unterstützer für Tibet stark. Allein in Deutschland beteiligen sich Hunderte Städte, Gemeinden und Landkreise an unserer Kampagne „Flagge zeigen für Tibet“. Indem sie die tibetische Flagge öffentlich hissen, setzen sie sich für das legitime Recht der Tibeter auf Selbstbestimmung ein. Auch die Ortsgemeinde Mündersbach macht seit Jahren bei dieser Solidaritätsaktion mit.  Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, unsere Meinung frei zu äußern. In Tibet ist das anders. Allein der Besitz der Flagge steht unter Strafe. Wer sich widersetzt, wird bedroht und verhaftet. Hunderte Tibeter verschwinden als politische Gefangene in chinesischen Gefängnissen. Die krisengeschüttelte Welt scheint kaum Notiz davon zu nehmen. Wir in Mündersbach schon. Dass die tibetische Flagge am 10. März in ganz Deutschland weht, ist für die Tibeter weit mehr als ein symbolischer Akt. Denn dieses starke Zeichen der Solidarität gibt ihnen Hoffnung und die Gewissheit, dass wir für ihre Rechte eintreten.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Mündersbacher Dorfladen soll weitergeführt werden !                                                   
Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben in den letzten Wochen in der Westerwälder Zeitung und im Lokalanzeiger Westerwaldpost verschiedene  Artikel gelesen sowie in der Landesschau des SWR einen Fernsehreportage geschaut, die sich mit dem Thema AWO Dorfläden im Westerwald und auch mit der Zukunft des Mündersbacher Dorfladens beschäftigten. Bei vielen Gesprächen mit den Beschäftigten, mit Kunden und mit den Verantwortlichen der AWO Gemeindepsychiatrie, die diese Läden betreibt, sind Gründe und Ursachen diskutiert worden, warum sich die AWO von diesem Geschäftszweig trennen will. Neben dem Augenmerk des Betreibers auf Kostensenkungen in mehreren Bereichen kommt es in erster Linie aber auf das Kaufverhalten der Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger an.

Jeder, der jetzt und in Zukunft hier einkauft, hilft mit, den Fortbestand unseres Dorfladens zu sichern. Es gibt Gott sei Dank schon jetzt für den Mündersbacher Dorfladen mehrere seriöse Interessenten, die den Laden weiter betreiben möchten. Gemeinderat, Beigeordnete und Ortsbürgermeister versuchen in den nächsten Wochen in Verhandlungen eine gute, langfristige Weiterführung unseres Dorfladens zu erreichen.                                                                                                   
Aus ökonomischen wie aus ökologischen Gründen ist der Einkauf regionaler Produkte im Wohnort die bessere Lösung. Gerade auch jüngere Verbraucher, die heutzutage meist sehr mobil sind oder viel Dinge im Internet kaufen, entscheiden durch ihr jetziges Einkaufs-verhalten darüber, ob sie im Alter noch eine Einkaufsmöglichkeit vor Ort haben. Alle Mündersbacher, die ohne Auto auskommen müssen oder ohne Auto  leben wollen, wissen den hohen Wert einer Einkaufsmöglichkeit im Dorf zu schätzen. Gerade auch unsere älteren Mitbürgerinnen  und  Mitbürger sind froh, dass wir in Mündersbach seit April 2011 wieder alle Dinge der Grundversorgung kaufen können.                                                                                                                        
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sorgen Sie mit Ihren regelmäßigen Einkäufen in unserem Dorfladen dafür, dass wir auch in Zukunft einen Lebens-Mittel-Punkt in Mündersbach haben, und auch die Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen hier im Dorf erhalten bleiben.

Ihr Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 11 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt am Dienstag, dem 17.03.2015, wegen der VG-Ratssitzung vorverlegt, von 16:00 bis 17:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Bericht aus der Gemeinderatssitzung vom 02.03.2015                                                             
Teil A Öffentlicher Teil:
TOP 01:  Bekanntgaben:

Der Ortsbürgermeister informierte über folgende Angelegenheiten:
- am 18.02.15 Besuch eines TV Teams ( SWR ) im Dorfladen,                                                         
- am  19.02.15 Sitzung der Kita Träger in der VG: Vorstellung der neuen Beraterin Frau Mai  
- am  24.02.15 Grenztermin in der Rheinstr. 15 mit Dipl. Ing. Ulrich Pfeiffer, Hachenburg,     
- am 25.02.15 Sitzung des Netzwerkes Demenz in Hattert                                                               
- am 26.02.15 Versammlung der Jagdgenossenschaft mit Vorstandsneuwahlen:                                
- am 27.02.15 Post von der AWO mit der Kündigung des Mietvertrages zum 30.06.15 wegen    Inanspruchnahme des Sonderkündigungsrechtes gem.  § 3 Abs. 5 Mietvertrag                                  
- am
27.02.15 Druck der Haushaltspläne in der VG-Verwaltung                                                                                             
- am 27.02.15 Gespräch mit AWO Geschäftsführer Jürgen Borniger, Otmar Schneider, Frau Karin Ajnik , Frau Katrin Greis und OB Kempf mit Informationen und Zahlen zum Dorfladen
– am 27.02.15 Baustelleneinweisung in der Rheinstr. 15; Geplanter Beginn der Arbeiten in der 12. Woche 2015 durch die Fa. Thomas Orthey, Hattert.                                                                       
- am 28.02.15 Neueröffnung Jugendzentrum Hachenburg

TOP 02.: Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung und den   Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015  und den Investitionsplan bis 2018:              Der Gemeinderat berät und beschließt die Haushaltssatzung  und den Haushaltsplan             der ORTSGEMEINDE MÜNDERSBACH für das Haushaltsjahr 2 0 1 5                                   § 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt                                                                                     Festgesetzt werden                                                                                                                                1. im Ergebnishaushalt*                                                                                                               der Gesamtbetrag der Erträge auf             1.268.140,00 EUR                                                                      der Gesamtbetrag der Aufwendungen auf 1.234.800,00 EUR                                                       der Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag (-) 33.340,00 EUR                                                            2. im Finanzhaushalt                                                                                                                      die ordentlichen Einzahlungen auf 1.186.780,00 EUR                                                                    die ordentlichen Auszahlungen auf 1.006.740,00 EUR                                                                    der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf 180.040,00 EU                                       die außerordentlichen Einzahlungen auf 0,00 EUR                                                                       die außerordentlichen Auszahlungen auf 0,00 EUR                                                                       der Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen auf 0,00 EUR                                        die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit 120.400,00 EUR                                                            die Auszahlungen aus Investitionstätigkeit 313.500,00 EUR                                                          der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf -193.100,00 EU                                                                                            Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf 193.100,00 EUR                                                                                                                                                die Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf 180.040,00 EUR                                                 der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf 13.060,00 EUR           der Gesamtbetrag der Einzahlungen auf 1.500.280,00 EUR                                                           der Gesamtbetrag der Auszahlungen auf 1.500.280,00 EUR                                                                   die Veränderungen des Finanzmittelbestands im Haushaltsjahr auf 0,00 EUR

§ 2 Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite                                                                              Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kredite, deren Aufnahme zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen erforderlich ist, wird festgesetzt für zinslose Kredite auf 0,00 EUR                                                                                                 verzinste Kredite auf 193.100,00 EUR                                                                                  zusammen auf            193.100,00 EUR

§ 3 Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen                                                       Der Gesamtbetrag der Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die in künftigen Haushaltsjahren zu Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Verpflichtungsermächtigungen) führen können, wird festgesetzt auf 0,00 EUR                         Die Summe der Verpflichtungsermächtigungen, für die in den künftigen Haushaltsjahren voraussichtlich Investitionskredite aufgenommen werden müssen, beläuft sich auf 0,00 EUR

§ 4 Steuersätze                                                                                                                              Die Steuersätze für die Gemeindesteuern werden für das Haushaltsjahr wie folgt festgesetzt: 1. Grundsteuer                                                                                                                                         a) für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) 300 v. H.                                b) für Grundstücke                                          (Grundsteuer B) 365 v. H.                                       2.  Gewerbesteuer 365 v. H.                                                                                                               3. Die Hundesteuer beträgt für Hunde, die innerhalb des Gemeindegebietes gehalten werden a) für den ersten Hund 60,00 EUR                                                                                                 b) für den zweiten Hund 90,00 EUR                                                                                                 c) für jeden weiteren Hund 120,00 EUR                                                                                       d) gefährliche Hunde im Sinne der Hundesteuersatzung (§ 5) 300,00 EUR

§ 5 Eigenkapital                                                                                                                              Stand des Eigenkapitals zum 31.12. des Vorvorjahres*                                 5.631.371,53 EUR                        Voraussichtlicher Stand des Eigenkapitals zum 31.12. des Vorjahres            5.434.711,53 EUR Voraussichtlicher Stand des Eigenkapitals zum 31.12. des Haushaltsjahres  5.468.051,53 EUR * vorläufiges, noch nicht festgestelltes Ergebnis

TOP 03.: Beratung und Beschlussfassung über eine Änderung der gültigen Friedhofssatzung                                                                                                                          
Neu in: § 12 Reihengrabstätten  Es  werden eingerichtet:                                                               
(2) c) Wiesengrabfelder für Verstorbene ab dem vollendeten 5. Lebensjahr

TOP 04.: Beratung und Beschlussfassung über eine Änderung der gültigen Friedhofsgebührensatzung:  Anlage zur Friedhofsgebührensatzung                                      
Neu in: I. Reihengrabstätten für Erdbestattungen                                                              
Überlassung einer Reihengrabstätte an Berechtigte nach § 2 Abs.
2 der Friedhofssatzung für Verstorbene :
4. Überlassung einer Erdwiesengrabstätte                                    2.000,00 €

TOP 05.: Einwohnerfragestunde:                                                                                                                 
Hier wurde Fragen gestellt zu folgenden Themen:                                                                           
Aktualisierung der Gemeindehomepage, Verkehrssicherheit in der Birkenallee Alte Straße, Rückschnitt der Bambussträucher Eingang Forststraße

TOP 06.: Verschiedenes: Termine in Gemeinde und VG:
- am Dienstag, 03. März 2015 um 19:30 Uhr Mitgliederversammlung der BI „Rettet die Kuhheck“ im Gemeindehaus in Roßbach,                                                                                            
- am Mittwoch, 04. März 2015 um 19:00 Uhr Empfang der Westerwälder  Landwirtschaft in der Stadthalle in Hachenburg,                                                                                                                      
- am Montag, 09.03.2105 ab 17.00 Uhr,  Sprechstunde des OB vorverlegt,                                         
- am Dienstag, 10. März 2015 um 18:00 Uhr Sitzung des HuFA In Hachenburg,                       
- am Dienstag, 10. März 2015 um 19:00 Uhr gemeinsame nichtöffentliche Sitzung des HuFA der VG Hachenburg und VG Gebhardshain in Hachenburg,                                                                  
- am Donnerstag, 12.03.2015 16:00 Uhr BM Dienstbesprechung,                                                       
- am Samstag, 14.März 2015, ab 14:00 Uhr Landfrauentag in WEB,                                                   
- am Dienstag, 17.März 2015, Sitzung VG Rat,                                                                                     
- am Samstag, 18.04.2015 Aktionstag Saubere Landschaft                                                    
Helmut Kempf , Ortsbürgermeister

Teil B Nichtöffentlicher Teil:

TOP 07.: Grundstücksangelegenheiten                                                                                       
Der Ortsbürgermeister legte 2 Luftbildaufnahmen vor, die belegen, dass die Ausdehnung von vielen landwirtschaftlich genutzten Grundstücken deutlich über die Grundstücksgrenzen hinausgeht, entweder auf Kosten von Nachbargrundstücken, meistens aber auf Kosten von öffentlichen Wirtschaftswegen.

TOP 08.: Bauanträge                                                                                                                     
Von der VG Verwaltung Hachenburg genehmigt wurde am 06.02.2015 im  Großen Garten 12 der Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage

TOP 09.: Personalangelegenheiten                                                                                              
Auf die Stellenausschreibung im Inform ( Einstellung von Erzieher/innen  zum 01.08.2015 ) sind bis zum 27.02.2015 insgesamt  17 Bewerbungen ( 16 weibl. und 1 männl. ) eingegangen.

TOP 10.: Verschiedenes                                                                                                                    
Es wird für die Kita Pusteblume ab 01.04.2015 eine Vertretung gesucht ( bei Urlaub bzw. Krankheit ) für Essensausgabe und Reinigungsarbeiten.                                                            

Helmut Kempf , Ortsbürgermeister

▪  Bericht von der Sitzung der Jagdgenossenschaft                                                                   
Am 26.02.2015 fand in Anwesenheit des zuständigen Jagdexperten Herrn Rüdiger Müller,  VG - Verwaltung Hachenburg  die Mitgliederversammlung 2015 der Jagdgenossenschaft Mündersbach statt. Bei den satzungsgemäß stattfindenden Neuwahlen wurden wiedergewählt: Ortsbürgermeister Helmut Kempf
 als Vorsitzender, 1. Beisitzer Hans Bell als stellvertretender Vorsitzender. Als 2. Beisitzer wurde neu gewählt Sven Dönges. Zu Beisitzer - Stellvertretern gewählt wurden Bernd Thiel und Manfred Neuer.                                                                             Die Amtszeit des neu gewählten Vorstandes dauert vom 01.04.2015 bis zum 31.03.2020.                                                                      

Helmut Kempf , Jagdvorstand

 

 

Inform Nr. 10 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde wird wegen der Sitzung des Haupt-  und  Finanzausschusses am Dienstag in Hachenburg  vorverlegt auf Montag, den 09.03.2015 von 17:00 bis 18:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Öffentliche Bekanntmachung

Ortsübliche Bekanntmachung über die öffentliche Bekanntgabe der Bestimmung und Abmarkung von Flurstücksgrenzen in der Gemeinde Mündersbach

In der Gemarkung Mündersbach,  Flur 24,  Flurstücke  140  wurde  auf Antrag von der Gemeinde Mündersbach eine Grenze festgestellt  und  abgemarkt . Über die Bestimmung der Grenzen und Abmarkung der Grenzpunkte wurde am 24.02.2015 ein Grenztermin durchgeführt. Gemäß § 17 Abs. 3 Satz 1 des Landesgesetzes über das amtliche Vermessungswesen (LGVerm) vom 20. Dezember 2000 (GVBl. S. 572, BS 219-1) zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 08. Oktober 2013  (GVBl. S. 359,BS 219-1) werden den Eigentümerinnen, Eigentümern und Erbbauberechtigten Gemarkung Mündersbach, Flur 24, Flurstück 138/2, die im Grenztermin nicht anwesend waren, die Verwaltungsentscheidungen öffentlich bekannt gegeben. Der verfügende Teil der im Grenztermin angefertigten Grenzniederschrift hat folgenden Wortlaut:                                                                                                                           
Die neue Flurstücksgrenze wird entsprechend dem Ergebnis der Grenzermittlung, wie in der Skizze dargestellt, festgestellt und abgemarkt .Die Grenzniederschrift ist in der Zeit vom 23.03.2015 bis 17.04.2015 bei der öffentlichen Vermessungsstelle (Dipl.-Ing. Ulrich Pfeiffer, Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur, Alexanderring 9, 57627 Hachenburg, Tel. (0 26 62) 95 28-0), ausgelegt und kann während der Öffnungszeiten (montags bis donnerstags von 7.30 bis 15.30 Uhr und freitags von 7.30 bis 13.30 Uhr) eingesehen werden. Die Verwaltungsentscheidung gilt nach § 1 Abs. 1 des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes vom 23. Dezember 1976 (GVBl. S. 308, BS 2010-3) in der jeweils geltenden Fassung in Verbindung mit § 41 Abs. 4 Satz 3 des Verwaltungsverfahrensgesetzes nach Ablauf von 2 Wochen nach dieser ortsüblichen Bekanntmachung als bekannt gegeben.

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen die genannte Verwaltungsentscheidung kann innerhalb eines Monats nach der Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der öffentlichen Vermessungsstelle (Dipl.-Ing. Ulrich Pfeiffer, Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur) schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.

gez. Dipl.-Ing. Ulrich Pfeiffer Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur

 

 

Nächste Öffnungstermine Astplatz                                                                                                            Der  Astplatz  in Mündersbach ist auch in 2015 für Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger wieder geöffnet jeweils am 1. Samstag und am 3.  Freitag eines Monas, also an Samstag , dem 07. März 2015  von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und an  Freitag, dem 20. März 2015 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

Inform Nr. 09 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 03.03.2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ Geburtstage im März 2015                                                                                               
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat März Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                                
03.03.2015       Ida Henze,                   Gartenstraße 7 ,                       zum 79. Geburtstag
03.03.2015          Christel Taubert,          Ringstraße 33a,                       zum 74. Geburtstag
07.03.2015            Anton Reinhardt,          Ringstraße 10,                         zum 74. Geburtstag
12.03.2015      Manfred Neuer,           Unter dem Steinebachborn 5,   zum 75. Geburtstag 13.03.2015         
Else Köhler,            Rheinstraße 10,                       zum 81. Geburtstag        
15.03.2015  Renate Hoffmann,             Hubertusweg 1,                       zum 82. Geburtstag
20.03.2015          Artur Bräuer,               Am Ring 7,                              zum 79. Geburtstag
23.03.2015          Hansalfred Köhler        Rheinstraße 10,                       zum 83. Geburtstag        
23.03.2015     Elfriede Schmidt,          Bornweg 5,                             zum 89. Geburtstag 
24.03.2015      Else Weber,                 Koblenzer Straße 4,                zum 79. Geburtstag
27.03.2015          Hilde Beyer,              Untergasse 13,             zum 90. Geburtstag
27.03.2015          Christel Pfeifer, Forststraße 7,                          zum 75. Geburtstag
28.03.2015          Wolfgang Quasebarth,  Am Ring 16,                            zum 80. Geburtstag

 

Einladung zur Gemeinderatssitzung am 02.03.2015                                                        
Die nächste öffentliche/nichtöffentliche Gemeinderatssitzung findet statt am Montag, dem 02. März 2015 im kleinen Saal der Gemeindehalle, Alte Straße 2; Beginn: 19:00 Uhr. Die Tagesordnung sieht folgende Themen vor:                                                                                 
Teil A Öffentlicher Teil:
01.:Bekanntgaben,
02.: Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 und den Investitionsplan bis 2018, 03.: Beratung und Beschlussfassung über eine Änderung der gültigen Friedhofssatzung,
04.: Beratung und Beschlussfassung über eine Änderung der Friedhofsgebührensatzung,
05.: Einwohnerfragestunde,
06.:Verschiedenes,                           
Teil B Nichtöffentlicher Teil:
07.: Grundstücksangelegenheiten,
08.: Bauanträge,
09.: Personalangelegenheiten,
10.: Verschiedenes                                                                           
Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Einladung zum Elternthemenabend der Otfried-Preußler-Grundschule
Der Förderverein und Schulelternbeirat der Otfried-Preußler-Grundschule, möchten Sie zu einem Elternthemenabend am 16. März 2015 um 19:00 Uhr ins Gemeindehaus Roßbach einladen. Thema: Spaß am Lernen – Freude an Leistung, motiviert und  konzentriert auf dem richtigen Lernweg.

Wer Leistung will, muss Lernen fördern. Diese Forderung hat nichts mit Drill zu tun. Selbständiges Lernen setzt auf ein hohes Maß an Freiwilligkeit, auf Motivation und Freude an Leistung. Doch Freude an Leistung kann nicht erzwungen werden. Wenn Schüler/innen aber ihre Lernvorlieben als Potenzial nutzen können, wenn sie Erfolgserlebnisse haben, sind sie bereit, auch große Anstrengungen auf sich zu nehmen. Wolfgang Endres zeigt in einem kurzweiligen Vortrag konkrete Beispiele, wie sich manche Phasen von „Motzivation“ in Motivation verwandeln lassen. Nach diesem Konzept gibt es beim Lernen weniger Stress für alle – die Kinder, die Eltern und die Lehrer. Und am Ende sollen alle sagen können: „So macht Lernen richtig Spaß!“

Ihnen entstehen keine Unkosten – trotzdem möchten wir Sie um eine Spende in unser Fördervereinsparschwein „Schwausi“ (nimmt ebenfalls an diesem Abend teil!) bitten. Für Erfrischungsgetränke wird gesorgt sein. Parkplätze stehen ihnen am Kindergarten und im Turnhallenbereich zu Verfügung.

Falls Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, melden sie sich bitte bei

Britta Günther, Telefon: 02680/987536 oder britta.guenther@gmx.net

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Förderverein und Schulelternbeirat der Otfied-Preußler-Grundschule

 

Nanu, wo krabbeln sie denn?                                                                                       
„Krabbelgruppe in der Kita Mündersbach“
: Die Kita Pusteblume in Mündersbach bietet jeden letzten Mittwoch im Monat einen Miniclub an. Das heißt, alle Eltern mit Kleinkindern können unsere Einrichtung an diesem Tag von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr besuchen. Die Kleinkinder und Eltern haben so die Möglichkeit, unsere Einrichtung, die Erzieher und andere Kinder kennenzulernen. Eine schöne Vorbereitung für den späteren Besuch der Kita.  Wer Interesse an dem angebotenen Miniclub hat, möchte sich bitte  in der Kita melden. Telefon 02680/8002 . Wir freuen uns auf  Ihren Anruf! Der Besuch ist natürlich kostenfrei.                                                                                                     
Ihr Kita-Team

                                                                                                                          
Mündersbacher Seniorengruppe am 16.02.2015 ganz „ närrisch! “                                                                     

Ein liebevoll dekorierter Raum, geschmückt von Katharina Altgeld und ihrer Mutter Ursula Pfeifer,  wartete auf die Senioren an Rosenmontag in Mündersbach. Sie trafen sich zum Kreppelessen und gemeinsamen Singen, unter dem
Motto :  Ein bisschen Spaß muss sein;  und:  Wir lieben die Geselligkeit !                                                                                              
Für den Kurzbericht danken wir Frau Marliese Schütz

                                                                                                                             
Blutproben an der Alten Mühle genommen                                                                            
Zur turnusmäßigen jährlichen Blutentnahme bei den  Taurusrindern in Mündersbach war Tierarzt Frank Becker, Selters, in das Weidegelände an der Alten Mühle gekommen. Tierhalter Andreas Haberzettl, Eitelborn, wurde dabei unterstützt von seiner Frau,  den beiden Rangern Eberhard Neif und Reiner Schütz sowie von Axel Neif, dem Halter der Nachbarherde. Es war interessant zu beobachten, wie die an sich wild lebenden Tiere ohne Hektik und Stress nacheinander in den Fangstand gingen, wo ihnen das Blut vom Tierarzt entnommen wurde. Die Untersuchung, gesetzlich vorgeschrieben, dient zur regelmäßigen gesundheitlichen Kontrolle der ansonsten wild lebenden Tiere. Es ist ein gutes Gefühl für Halter und Betreuer, zu wissen, dass alle Tiere gesund sind.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

 

Inform Nr. 08 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 24.02.2015, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Terminerinnerung Sitzung Jagdgenossenschaft                                                                     
Ich erinnere die Mitglieder der Jagdgenossenschaft Mündersbach noch einmal an den  Sitzungstermin der Jagdgenossenschaft am Donnerstag, dem 26. Februar 2015. Die Sitzung findet im Gemeindebüro, Alte Straße 2, statt und beginnt um 19:00 Uhr.                           
Herr Rüdiger Müller von der VG Verwaltung Hachenburg wird als fachkundiger Experte für alle Jagdangelegenheiten die Sitzung moderieren.

Bericht von der letzten Gemeinderatssitzung am Dienstag, den 10.02.2015                
Aus aktuellem Anlass war der Gemeinderat zu einer nichtöffentlichen Sitzung zusammengekommen und hat sich ausführlich mit der Thematik: „Entlassung des Dorfladenpersonals“ durch die Geschäftsführung der AWO Gemeindepsychiatrie zum 30.06.2015 beschäftigt.     
Der Ortsbürgermeister wurde vom Rat einstimmig beauftragt, in den anstehenden Verhandlungen alles zu versuchen, dass der Betrieb des Dorfladens auch nach dem 30.06.2015 weiter gehen kann.                                                                                                                                                       
In der Sitzung wurde außerdem über Pachtangelegenheiten beraten und beschlossen.          
Alle kostenwirksamen Beschlüsse in Grundstücksangelegenheiten können erst getätigt werden nach der Genehmigung der Haushaltssatzung 2015 und des Haushaltplanes 2015 durch die Kreisverwaltung Montabaur.                                                                                                             
Die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung mit der Beratung und den Beschlüssen zum Haushalt 2015 findet voraussichtlich statt am 02. März 2015 im kleinen Saal der Gemeindehalle, Alte Straße 2; Beginn: 19:00 Uhr.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

 

Inform Nr. 07 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde wird wegen Fastnachtsdienstag verschoben auf Mittwoch, den 18.02.2015, von 17:00 bis 18:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■  Brennholzzuteilung durch das Forstrevier                                                                     
Alle Brennholzbesteller  von  Hartlaubholz, 5,00 m lang,  sind eingeladen zur Zuteilung für Mittwoch, den 18.02.2015 um 18:00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2,  in Mündersbach.  Diejenigen Selbstwerber, die bisher  noch keinen Motorsägen-Führerschein vorgelegt haben, sind gehalten unbedingt eine Kopie desselben mitzubringen, da ansonsten nach den Bestimmungen der Unfallverhütungs- und  Sicherheitsvorschriften für Arbeiten im Gemeindewald keine Zuteilung erfolgen darf. Unser Revierförster Dieter Jung wird die bestellten Holzkontingente zuteilen, informiert über weitere Einzelheiten und steht zur Beantwortung aller Fragen bezüglich des Brennholzes zur Verfügung.                  
Wichtige Information für Spätbesteller:
                                                                                  
Unsere Waldarbeiter haben ca. 20 fm Hartlaubholz mehr aufgearbeitet als bestellt. Man kann also noch am 18.02.210 persönlich erscheinen und nachordern.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Herzlichen Glückwunsch zur Diamantenen Hochzeit                                                                     
Mit großer Dankbarkeit und Freude feiern die Eheleute Ursula und Horst Bühren aus  Mündersbach am 25. Februar 2015 das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit.                
Horst Bühren, Jahrgang 1934, erlernte in Bochum in der  Zeche Bruchstraße den Beruf des Bergmanns, den er bis zur Zechenschließung im Jahre 1962 ausübte. Anschließend arbeitete Horst Bühren im Straßenbau auf den Baustellen der Sauerland-Autobahn und am Biggesee. Ab 1967 war er Beschäftigter der Stadt Witten, bis er, bedingt durch einen schweren Arbeitsunfall im März 1982, vorzeitig in Rente gehen musste. Ursula Bühren verdiente ihren Lebensunterhalt viele Jahre lang in einer Wäscherei, anschließend war sie mehr als 15 Jahre als Reinigungskraft in der Städtischen Realschule Witten tätig.                                         
Horst Bühren betätig sich in seiner Freizeit viele Jahre als Kaninchenzüchter, Ursula Bühren war lange Zeit ehrenamtliche Mitarbeiterin der Evangelischen Kirchengemeinde Witten.     
2002 erfolgte der Umzug aus dem Ruhrgebiet in den Westerwald nach Mündersbach. Im Jahr 2005 wurde das Paar wiederum vom Schicksal schwer getroffen, Horst Bühren erblindete auf beiden Augen.                                                                                                                               
Aus gesundheitlichen Gründen findet die Feier nur im engsten Familienkreise statt. Es freuen sich mit dem Diamantpaar eine Tochter, zwei Söhne, eine Schwiegertochter, drei Enkelkinder und ein Urenkel.                                                                                                                           
Die Verbandsgemeinde Hachenburg und die Ortsgemeinde Mündersbach gratulieren recht herzlich und wünschen den Eheleuten Gottes Segen, alles Gute und viel Gesundheit auf dem weiteren gemeinsamen Lebensweg.                                                                                              
Peter Klöckner  
Bürgermeister                                                                              
Helmut Kempf                                                                                             
Ortsbürgermeister     

■  Kündigung des Dorfladenpersonals durch die AWO Geschäftsführung                     
Wie bereits am 05. Februar 2015 in der Rheinzeitung veröffentlicht, hat die Geschäftsführung der AWO Gemeindepsychiatrie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sämtlicher AWO Dorfläden zum 30. Juni 2015 gekündigt. Leider ist auch die Belegschaft unseres Dorfladens hiervon betroffen. Ortsbürgermeister, Beigeordnete und die Mitglieder des Gemeinderates sind genauso bestürzt über diese Entscheidung wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die treuen Kunden des Dorfladens. Auch der Umstand, dass die Gemeinde Mündersbach 2010 das Grundstück gekauft, die vorhandenen Gebäude abreißen und für viel Geld den Laden hat bauen lassen, weil mit einem Pachtvertrag von 10 Jahren Dauer eine langfristige Zusammenarbeit mit der AWO als Partner vertraglich vereinbart wurde, konnte die Entscheidung der AWO Geschäftsführung nicht verhindern. Die Gemeindeverwaltung wird in den nächsten Wochen alles dafür tun, dass der Mündersbacher Dorfladen mit einem neuen Betreiber fortgeführt wird und auch in Zukunft der Lebens-Mittel-Punkt unseres Dorfes bleibt. Sowohl die AWO als auch die Verbandsgemeinde Hachenburg wollen dabei behilflich sein.                                                                                                                                              
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sorgen Sie in den kommenden Monaten mit Ihren Einkäufen im Dorfladen alle dafür, dass der Umsatz weiter steigt und der Laden für einen potentiellen Nachfolgebetreiber attraktiv bleibt. Ich bin sicher, dass wir dieses Problem lösen können, wenn wir alle verstärkt in unserem Dorfladen viel einkaufen und nicht nur die Dinge dort holen, die in den konkurrierenden Discounterläden der umliegenden Städte vergessen wurden. Die Umsätze des Dorfladens waren in den vergangenen Jahren seit der  Eröffnung am 07. April 2011 auf jeden Fall so hoch, dass vom Umsatzerlös des Ladens  mehrere Existenzen leben können.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 05 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 03. 02. 2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Geburtstage im Februar 2015                                                                                         
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Februar Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                                   
07.02.2015 Gisela Neif,                Untergasse 5,              zum 76. Geburtstag        
09.02.2015 Erich Kaus,                 Roßbacher Str. 4         zum 87. Geburtstag               
13.02.2015  Anneliese Simon        Finkenweg 5               zum 83. Geburtstag        
14.02.2015 Klara Platte                 Ringstraße 30             zum 73. Geburtstag        
17.02.2015 Helmut Kellner           Untergasse 3               zum 81. Geburtstag        
20.02.2015 Leni Brag                   Bergstraße 6               zum 77. Geburtstag        
24.02.2015 Bernd Szczesny          Ringstraße 15             zum 70. Geburtstag

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung abgeschlossen                                     
Nachdem im Winter 2013/14 die 147  Lampen, Leistungsaufnahme je 80 Watt,  der runden Leuchten der Straßenbeleuchtung in Mündersbach  durch moderne 30 Watt LED Lampen ersetzt wurden, wurden jetzt von den Mitarbeitern der Fa. Müller, Selters, die restlichen 88 langen Leuchtstoffröhren ebenfalls durch LED Energiesparlampen ausgetauscht. Damit ist das Mündersbacher Straßenbeleuchtungsnetz jetzt  komplett auf dem neuesten Stand der Technik. Diese Maßnahme senkt den Stromverbrauch um über 50%, schont durch Ressourcenersparnis die Umwelt und macht sich auch als deutliche Einsparung bei den Energiekosten dauerhaft im Gemeindehaushalt bemerkbar.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 04 - 2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde wird wegen anderer wichtiger Dienstagstermine vorverlegt auf Montag, den 26. Januar 2015, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Einladung zum Tischtennis-Bambini Turnier am 25. Januar 2015                                      
Die Tischtennis Spielgemeinschaft Höchstenbach/Mündersbach veranstaltet am Sonntag unter dem Motto: Tischtennis für Einsteiger „mini-Meisterschaften“ für Kinder von 6 bis 12 Jahren ab 14:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Höchstenbach.                                                                            
Entnehmen Sie weitere Informationen dazu in der Rubrik: Aus Vereinen und Verbänden

Koordinierungstreffen der Vereinsvorstände                                                                      
Beim Koordinierungstreffen der Mündersbacher Ortsvereine, der Kita, Seniorengruppe und Gemeindeverwaltung wurden die wichtigsten Veranstaltungen im Jahr 2015 so miteinander abgesprochen, dass keine terminlichen Überschneidungen vorkommen sollten. Nachfolgend die Veranstaltungstermine im ersten Halbjahr, sowie die Vereinsjubiläen, soweit die Termine schon feststehen:                                                                                                                        
Donnerstag, 26.02.15 Versammlung der Jagdgenossenschaft um 19:00 Uhr;              
Dienstag, 03.03.2015 Mitgliederversammlung der BI „Rettet die Kuhheck e.V.“ um   19:00 Uhr in Roßbach;                                                                                                                            
Samstag, 18.04.15 ab 09:00 Uhr Teilnahme am Aktionstag Saubere Landschaft;     
Samstag-Sonntag, 18. - 19. 04.2015 mittelalterliche Ritterspiele der Gruppe Durus Ursus;
Sonntag, 26.April 15, Wahlen zum Kirchenvorstand in der Ev.  Kirchengemeinde;    
Sonntag, 10.05.2015 Exkursion zum Beweidungsprojekt Alte Mühle, besonders auch  für Behinderte und ältere Menschen, von 10.00 bis 13:00 Uhr, veranstaltet vom Naturschutzbund NABU Kroppacher Schweiz;                                                                                               
Samstag bis Montag: 23. -25. Mai 210, Pfingstkirmes der KG im Zelt auf dem Winfried-Himmerich-Platz;                                                                                                                                                        
Samstag, 30.05.2015 Ausflug der Kita Pusteblume;                                                           
Samstag, 27.06.2015 Jubiläumsfest zum 25 jährigen Bestehen unseres Kindergartens;  
Montag, 29.06.2015 Kräuterexkursion unserer Seniorengruppe an der Alten Mühle.              

Folgende wichtigen Termine im 2. Halbjahr bitte schon vormerken:                                                        
Sonntag, 04. Oktober 2015, Kreativmarkt in der Gemeindehalle;                                     
Samstag/Sonntag, 10./11.Oktober 2015 feiert unsere Freiwillige Feuerwehr ihr 90 jähriges Bestehen mit einem zünftigen Oktoberfest.                                                                                          
Samstag, 14.11.2105 findet das traditionelle Schockturnier des FC im Sportlerheim statt.    
Die Seniorenfeier ist wieder am 2. Adventssonntag, dem 06.12.15 ab 14:30 Uhr in der Gemeindehalle.                                                                                                                            
Sobald die anderen Termine feststehen, erfahren Sie diese im Mitteilungsblatt Inform.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 03-2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 20. Januar 2015, wegen einer parallelen Sitzung des Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschusses in Hachenburg verkürzt, von 17:00 bis 17:30 Uhr.   Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte  per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ Einladung zum Kinderkarneval in Mündersbach                                                                
Helau, helau, helau !!! Es ist wieder soweit. Spiel, Spaß, Schminken und ein tolles Programm wartet auf Euch. Am Sonntag, dem 18. Januar 2015 geht es um 14:11 Uhr los in der Gemeindehalle Mündersbach, Schulstraße 3. Für Kinder ist der Eintritt frei;  Erwachsene unterstützen mit 0,99 € die Kosten der Veranstaltung. Schaut doch einfach mal rein !             Die Kinder und das Team der Kita Pusteblume

■ Einige Informationen aus der neuen Gemeindestatistik                                                                                             
Die VG Verwaltung Hachenburg hat zum Stichtag 31.12.2014 die neuen Gemeindestatistiken erstellt. Gegenüber der letzten Zählung am 30.06.2014 hat sich die Einwohnerzahl mit Hauptwohnung in Mündersbach von 764 auf 777 erhöht; bei den Einwohnern mit Zweitwohnung sank die Zahl von 21 auf 19, so dass in Mündersbach zur Zeit insgesamt 796 Einwohner gemeldet sind, davon 394 männliche Personen ( 49,497 % ) und 402 weibliche Personen ( 50,503 % ). Besonders erfreulich ist der Anstieg der einzuschulenden Kinder  in der Zeit von 2015 bis 20120 von 45 auf 53 ( 27 Jungen und 26 Mädchen ), d.h. im Jahrgangsschnitt der letzten 6 Jahre gibt es 8,83 Kinder. Die Eröffnung einer 2. Gruppe in unserem Kindergarten sorgt dafür, dass ab dem 01. August 2105 alle Mündersbacher Kinder wieder in unserer Kita Pusteblume aufgenommen werden können.                                         Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 02-2015

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 13.01.2015, von 18:00 bis 19:00 Uhr.   Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ Einsammeln der Weihnachtsbäume                                                                                               
Wie schon in den vergangenen Jahren sammeln die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr auch in 2015 die Weihnachtsbäume ein. Der Sammeltermin ist Samstag, der 10. Januar 2015. Unterstützen Sie mit einer Spende die ehrenamtliche Arbeit unserer Feuerwehrkameradinnen und Kameraden. Mit den Spenden plant die Feuerwehr die Anschaffung einer Wärmebildkamera. Eine Wärmebildkamera wird unter anderem bei Wohnungsbränden und auch bei der Suche nach Vermissten eingesetzt. Beides sind Ereignisse, die jeden von uns treffen können. So können Sie mit Ihrer Spende  helfen, die Gefahren bei der Brandbekämpfung für unsere Feuerwehrleute zu reduzieren und das Auffinden von vermissten Personen zu erleichtern.                                                                                    

Treffen der Vereinsvorstände                                                                                                      
Zum Koordinationstreffen 2015 aller Mündersbacher Vereinsvorstände lade ich ein für Dienstag, den 13.01.2015 für 19:00 Uhr ins Gemeindebüro, Alte Straße 2. Wichtigste Themen sind die geplanten Veranstaltungen der einzelnen Vereine im Jahr 2015, deren zeitliche Koordination sowie die Verteilung der Belegzeiten im großen und im kleinen Saal des Gemeindehauses.

FFW veranstaltete Jahresabschlussfeier mit Beförderungen                                        
Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen unser Jahresabschlussfeier verdiente Kameraden befördert. Dies waren in diesem Jahr, Sascha Schneider und Marcel Weiand die im Namen von Gabriele Greis, der Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Hachenburg, in den nächst höheren Dienstgrad befördert wurden.
                                                                         

                                                                                                                                
Marcel wurde nach abgeschlossener Truppmann Teil II Ausbildung und diverser weiterer Lehrgänge und Seminare zum Oberfeuerwehrmann und Sascha nach erfolgreich bestandener Grundausbildung zum Feuerwehrmann befördert.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 51/52-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunden findet statt Dienstag, den 23.12.2014, von 17:00 bis 18:00 Uhr und Dienstag, den 06.01.2015 von 17:00 bis 18:00  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■  Weihnachtsgruß                                                                                                                     
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,                                                                                        
am Ende des Jahres 2014 danke ich allen, die sich im vergangenen Jahr zum Wohle unseres Dorfes, seiner Vereine und unserer Mitmenschen engagiert haben. Besonders danke ich meinen Beigeordneten Dirk Schumacher und Wiebke Szczesny-Bersch sowie den Damen und Herren des Gemeinderates für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.                          
Bedanken möchte ich mich bei allen Beschäftigten in unserer Gemeinde: bei Bärbel Dose mit ihrem Kindergartenteam, bei unserem Gemeindearbeiter Karl-Heinz Wolf sowie bei Birgit Schneider, Anja Löchner und Carina Schlenkrich, die Kindergarten und Gemeindehaus in tadellosem Zustand halten. Ich danke Michael Walkenbach und den Mitgliedern des FC Mündersbach für die Pflege und Instandhaltung unserer Breitensportanlage sowie den ehrenamtlichen Herren vom Mündersbacher Bauhof:  Artur Bräuer, Eberhard Neif, Reiner Schütz und Manfred Weiand für ihren Einsatz an den verschiedenen „ Baustellen “ in der Gemeinde. Ich danke allen Vereinsvorständen und Vereinsmitgliedern für ihren wertvollen Einsatz für die Jugend und das Allgemeinwohl.                                                                                                                         
Ich danke den ortsansässigen Handwerksbetrieben und Firmen, die unseren Bürgerinnen und Bürgern viele Arbeitsplätze bieten, Existenzen sichern und ehrlich ihre Steuern in unserem Dorf zahlen.                                                                                                                                
Ich danke den beiden Architektinnen, Frau Claudia Renz und Frau Claudia Redlin, für die kreative Planung und kompetente Bauaufsicht bei der Umwandlung des Spielplatzes in einen naturnahen Familienpark am Dorfteich. Bedanken möchte ich mich bei Axel Kroppach für das Ausschachten der Fundamente und bei Axel Kohlenbeck und seinen Mitarbeitern für die Herstellung und Montage der Aussichtsplattform an der Alten Mühle.                                        
Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung in 2014 beschlossen, die Friedhofssatzung zu ändern. Ab 2015 gibt es dann auch in Mündersbach die Möglichkeit, Verstorbene in einem Wiesenreihengrab beisetzen zu lassen. Im kommenden Jahr wird mit der Erweiterung des Gewerbegebietes  „Vorderwiese“ die Voraussetzung geschaffen, dass durch die Ansiedlung weiterer Betriebe neue Arbeitsplätze entstehen. Die beschlossene Errichtung einer 2. Gruppe in unserer Kita Pusteblume sorgt dafür, dass dann alle Mündersbacher Kleinkinder auch in Mündersbach in den Kindergarten gehen können. Die Anzahl der Ganztagsplätze wird ebenfalls erhöht. Weitere wichtige Vorhaben sind Planungen und Maßnahmen im Bereich des Klimaschutzes und der Verbesserung der Energieeffizienz in unseren öffentlichen Gebäuden. Wir wollen die energetische Sanierung und Renovierung unserer über 40 Jahre alten Gemeindehalle durch eine gründliche Planung optimal vorbereiten. Mit entsprechender finanzieller Förderung aus dem europäischem LEADER Programm können wir es schaffen, das Haus Greis, Bergstraße 3, für unsere Bürgerinnen und Bürger zu erhalten und die Räumlichkeiten durch die Dorfgemeinschaft nutzen: Seniorencafé, Jugendraum, Gemeindebücherei und Archiv, dies alles würde dann möglich. Eine gründliche Untersuchung der Bausubstanz muss aber vorher für die entsprechende planerische Sicherheit sorgen.

Bei entsprechender Förderung aus Brüssel werden die Kosten für die Gemeinde voraussichtlich ähnlich hoch sein wie die Ausgaben für den Abriss des Hauses, die Entsorgung des Abfalles und die notwendige Neugestaltung des Platzes.                                  
Auch in 2015  werden Gemeinderat, die Beigeordneten und Ihr Ortsbürgermeister versuchen, die Lebensbedingungen für alle Bürgerinnen und Bürger in Mündersbach weiter zu verbessern und so die Zukunft unseres Dorfes nachhaltig zu sichern.                                                                                                                                       
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Ihnen allen wünsche ich ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das neue Jahr 2015, Ihr                                                                                                                                           

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

■ Nachlese Seniorenfeier 2014                                                                                                         
Die Ev. Kirchengemeinde und die Ortsgemeinde Mündersbach veranstalteten wieder gemeinsam am 2. Adventssonntag die traditionelle Seniorenfeier im großen Saal der Gemeindehalle. Eröffnet wurde die Feier durch den Gitarrensingkreis Höchstenbach, der alte und neuen Weihnachtslieder schwungvoll und gekonnt interpretierte.                                                                                             

Gitarrensingkreis Höchstenbach
                                                                          
Nach der Begrüßung der über 40 Seniorinnen und Senioren durch den Ortsbürgermeister wurden in einem Rückblick die kommunalpolitischen Ereignisse des zurückliegenden Jahres gewürdigt und ein Ausblick auf die anstehenden Vorhaben des Jahres 2015 gewagt. Es folgten mehrere Advents- und Weihnachtslieder des Gemischten Chores. Pfarrer Christian Hählke nutzte für seine Kurzandacht über den Text aus Jesaja 35, Vers 1: „Die Wüste und Einöde wird frohlocken, und die Steppe wird jubeln und wird blühen wie die Lilien.“ eine Zeichnung von Julian Robin Müller, Höchstenbach, als Bildvorlage.                                                                                                                                      

Gemischter Chor des Sängerbundes 1838 Mündersbach                                                       
Nach dem Kaffeetrinken wurden gemeinsam mehrere Weihnachtslieder gesungen, begleitet von Manfred Bolik am Akkordeon. Das gemütliche Kaffeetrinken bildete für viele Senioren eine gute Gelegenheit zum Austausch der neuesten Nachrichten aus dem Dorf.                                                                                           

Senioren beim Kaffeetrinken
                                                                             
Im Namen der Ortsgemeinde danke ich den Helferinnen der Feier: Hanna Greis, Saskia Li Puma, Cornelia Pfeiffer und  Theresia Reinhardt für den Service beim Kaffeetrinken, Reiner Schütz für das Aufstellen und Schmücken der Tische und des schönen Weihnachtsbaums. Ein besonderer Dank geht an Marliese Schütz, die seit über 24 Jahren Verantwortung trägt für die Dekoration der Tische, die Herrichtung des Saales und die Organisation von Kaffee und Kuchen. Besonders danke ich Herrn Pfarrer Christian Hählke für seine Andacht, Frau Renate Enders und dem Gitarrensingkreis Höchstenbach sowie den Sängerinnen und Sängern des Gemischten Chores Mündersbach und ihrem Dirigenten Manfred Bolik für die musikalische Gestaltung des unterhaltsamen Nachmittags.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

■ Wichtige Information zur Abfallbeseitigung                                                                      
Aus gegebenem Anlass weise ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger auf folgende Fakten hin:                                                                       
In dem Gesetz über die Beseitigung von Abfällen ( Abfallbeseitigungsgesetz ) AbfG vom 10. Juni 1972 ist in § 2 die Beseitigung von Abfällen eindeutig geregelt. In § 4 ist die Ordnung der Beseitigung aufgezeigt: Hier heißt es in Absatz (1): Abfälle dürfen nur in den dafür zugelassenen Anlagen oder Einrichtungen ( Abfallbeseitigungsanlagen ) behandelt, gelagert oder abgelagert werden.                                                                                                                 
Aus diesem Grund bietet die Ortsgemeinde Mündersbach seit vielen Jahren den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Grünabfälle über den Grüncontainer in der Trift zu entsorgen sowie Äste und Bäume auf den von der Kreisverwaltung genehmigten Astplatz in der Vorderwiese zu verbringen. Die Kosten für die abschließende Beseitigung trägt die Ortsgemeinde. Für einen logische denkenden Menschen aus Mündersbach besteht deshalb  kein Anlass, Gartenabfälle in die viel weiter entfernte Abteilung 2 des Gemeindewaldes unweit der Grenze zur Gemarkung Herschbach zu bringen und dort illegal zu entsorgen, wie unlängst geschehen Diese Handlungsweise wird nach § 18 des AbfG als Ordnungswidrigkeit eingestuft und kann mit einer hohen Geldbuße geahndet werden. Der illegal abgelagerte Abfall muss nun durch die Gemeindeverwaltung entsorgt werden. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, helfen Sie mit, dass der Verursacher, möglicherweise ein Gartenbesitzer aus dem Nachbarort, ermittelt wird. Den erkennbaren Spuren auf den Waldwegen nach handelt es sich bei dem Tatfahrzeug vermutlich um einen PKW mit Anhänger, der auf dem befestigten Waldweg aus Richtung Herschbach kommend in Richtung B 413 abgebogen ist und anschließend seine Abfälle auf der rechten Seite im Mündersbacher Gemeindewald abgeladen hat. Ortsbürgermeister Kempf, Revierleiter Jung und Gemeindearbeiter Wolf informierten sich vor Ort über diese Verstöße gegen das Abfallbeseitigungsgesetz und regelten eine möglichst zeitnahe Beseitigung des Abfalles. 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 50-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 16.12.2014, von 17:00 bis 18:00 Uhr.   Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an
hlkempf@online.de.

Berechtigungsscheine für Weihnachtsbäume                                                                            
Ab sofort können wieder Berechtigungsscheine  für Weihnachtsbäume aus dem Mündersbacher Gemeindewald erworben werden. Sie kosten 2,50 € je Baum und sind beim Ortsbürgermeister erhältlich.

Brennholzzuteilung                                                                                                              
Unsere Forstwirte haben mittlerweile  in der Abteilung 11 das 1 Meter lange  Klafterholz aufgearbeitet. Die Abfuhrscheine für die Bestellungen können ab sofort in der Sprechstunde beim Ortsbürgermeister abgeholt werden. Die Aufarbeitung des Industrieholzes, 5 m lang, erfolgt in den nächsten Wochen.

Der Astplatz  geht in die Winterpause                                                                                    
Zur Vermeidung unnötiger Kosten bleibt der Astplatz in den nächsten Wochen geschlossen. In dringenden Fällen kann eine Öffnung werktags in Absprache mit unserem Gemeindearbeiter Karl-Heinz Wolf unbürokratisch organisiert werden.

Familienpark am Teich wurde beinahe fertig                                                                         
Die Spielgeräte sind alle montiert, die Hainbuchenhecke ist angelegt, die Roßkastanie und die Schwarzerle sind  gepflanzt. Das nasse Wetter im November hat die Fertigstellung der nötigen Erdarbeiten leider stark verzögert. Der Rasen ist zwar eingesät, doch sind die Flächen noch stark durchfeuchtet. Ein vorzeitiges Betreten würde zu erheblichen Schäden führen. Wenn der Gemeindeunfallverband die Sicherheit der Geräte und des Spielplatzes überprüft und abgenommen hat, die Fa. Deimling, Garten- und Landschaftsbau, ihre Arbeiten beendet hat, kann der Platz im Frühjahr
 geöffnet werden. Wir wollen dann in einer weiteren Aktion die restlichen Arbeiten gemeinsam mit Kindern und Eltern erledigen und den Familienpark am Dorfteich eröffnen. Der Termin ist natürlich abhängig vom Frühjahrswetter. Ich bitte deshalb alle Kinder noch um Geduld und die Eltern um Verständnis

 Bauarbeiten im Hubertusweg beendet                                                                                  
Noch rechtzeitig vor der Adventszeit hat die Fa. Orthey,  Hattert, dafür gesorgt, dass das Oberflächenwasser  des Hubertusweges und des Parkplatzes am Kleinspielfeld aufgefangen und durch die gepflasterte Rinne entlang der Bordsteine in den  Graben zur Kanalisation abgeleitet wird. Die neue, zusätzliche Drainage verhindert, dass die Entwässerung des Kleinspielfeldes nicht  mehr auf die Straße gelangen kann. Fußgänger und Autofahrer werden jetzt nicht mehr gefährdet durch  mögliches Glatteis entlang des Parkplatzes. Außerdem wird verhindert, dass die Gebäude der Aura Tagespflege durch das fremde Oberflächenwasser weiterhin durchfeuchtet werden. Ich danke den Mitarbeitern der Fa. Orthey für die erstklassige Bauausführung und Herrn Peter Kreidt, VG Hachenburg, für die perfekte Planung und Bauaufsicht.

Kinder - Handschuh gefunden                                                                                                                         
Wer einen rechten schwarzen Fingerhandschuh mit pinkfarbenen Schleifenmuster  verloren hat, kann diesen beim Ortsbürgermeister während der Sprechstunden abholen.

Fotos: Eugen Janzen

Nachlese Weihnachtsmarkt Teil II                                                                                      
Zu den zahlreichen Akteuren des  Weihnachtsmarktprogramms  2014 gehörten der Jugendchor der Evangeliums Christen Gemeinde, Sigrun Schlenkrich mit der Mundharmonika und der Posaunenchor Höchstenbach. Nochmals „ Danke !!! “ an alle Aktiven.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 49-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 09.12.2014, wegen der Sitzung des VG- Rates in Hachenburg verkürzt von 17:00 bis 17:30 Uhr.   Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an
hlkempf@online.de.

■ Geburtstage im Dezember                                                                                      
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Dezember Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                                
05.12.2014      Nikolaus Beck,            Ringstraße 18,             zum 81. Geburtstag              
07.12.2014        Karl-Heinz Mayer,   Koblenzer Straße 1,     zum 73. Geburtstag             
08.12.2014         Anna Hübert,               Steinweg 6,                  zum 76. Geburtstag       
08.12.2014   Erika Pfeiffer,               Koblenzer Straße 6,            zum 73. Geburtstag        
19.12.2014  Christel Sältzer,            Koblenzer Straße 13,   zum 75. Geburtstag       
25.12.2014      Manfred Hülpüsch,      Rheinstraße 3a,            zum 79. Geburtstag        
27.12.2014  Irma Zerr,                    Großer Garten 28,       zum 77. Geburtstag              

Einladung zur nächsten öffentlichen Sitzung des Gemeinderats                                                                
Zur öffentlichen /  nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderats lade ich ein für Mittwoch, den 10. 12.2014 um 19:00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.                                             
Die Tagesordnung sieht vor  im Öffentlichen Teil A:                                                                        
1. Bekanntgaben, 2. Antrag auf Änderung der Friedhofsatzung ( Anlegen eines Grabfeldes für Wiesengräber ) 3. Beratung und Beschluss über eine Stellungnahme der Ortsgemeinde zur Neuaufstellung  des Regionalen Raumordnungsplanes Mittelrhein-Westerwald, 2. Anhörung  4. Vorplanungen Haushalt 2015,  5. Einwohnerfragestunde,  6. Verschiedenes.                                                                                   
Nichtöffentlicher Teil B:
7. Grundstücksangelegenheiten, 8. Bauanträge, 9. Verschiedenes Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Gelungene Einstimmung auf die Adventszeit                                                                                
Die überaus zahlreichen Besucher des Mündersbacher Weihnachtsmarktes 2014 wurden für ihr Kommen reichlich belohnt. Ein abwechslungsreiches adventliches Programm und eine Rundumversorgung mit kulinarischen Köstlichkeiten sorgten dafür, dass bei kühler aber trockener Witterung die richtige Vorweihnachtsstimmung aufkam. Nach der Eröffnung durch den Ortsbürgermeister stimmten die Kitakinder, unterstützt durch Manfred Bolik mit dem Akkordeon und einigen Sängerinnen des MGV Mündersbach, mit bekannten Weihnachtsliedern auf die Ankunft des Nikolauses ein. Es dauerte eine ganze Weile, bis der Nikolaus die annähernd 50 braven Kinder mit einer gefüllten Tüte belohnt hatte.  Joline Licht  ( Gesang )  und Maria Janzen ( Akustikgitarre ) setzten das Musikprogramm  mit gekonnt vorgetragenen bekannten Weihnachtsliedern fort. Der Kinderchor  und der Jugendchor der Evangeliums Christen Gemeinde Mündersbach verbreiteten mit schwungvoller Musik die frohe Botschaft von der Ankunft Jesu als Kind im Stall zu Bethlehem. Als Überraschungs-musikantin sorgte Sigrun Schlenkrich mit der Mundharmonika für die richtigen Töne. Die stimmungsvollen Instrumentaltitel und Lieder des Ev. Posaunenchors Höchstenbach unter der Leitung von Holger Schumacher sorgten dafür, dass viele Besucher  trotz kühler Füße noch lange auf dem Winfried-Himmerich- Platz aushielten.  

                                                           

Ich danke dem Kita-Team, den Kita-Eltern, dem Aura-Team, allen Vereinen und Gruppen sowie allen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz beim Aufbau, der Durchführung und beim Abbau des Marktes. Die Fotos geben einen kleinen Eindruck wieder von den Künstlern und den vielen Gästen vor und neben der Bühne.

Helmut Kempf, Ortsbürgemeister

 

 

Inform Nr. 48-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 02.12.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr.   Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an hlkempf@online.de.

■ Einladung zum Mündersbacher Weihnachtsmarkt am Freitag, 28. 11.2014                                                                                       
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zum diesjährigen Weihnachtsmarkt lade ich Sie
alle ganz herzlich ein. Unsere Mündersbacher Vereine, unser Kindergarten, die Aura Tagespflege und viele Privatinitiativen haben wieder ein umfassendes  kulinarisches Angebot und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Es ist folgender Programmablauf vorgesehen: 17:00 Uhr Eröffnung durch den Ortsbürgermeister, 17:15 Uhr Weihnachtslieder vorgetragen von den Kitakindern, 17:30 Uhr Der Nikolaus kommt, 18:00 Uhr Lieder zur Gitarre           mit Joline Licht, 18:15 Uhr Weihnachtslieder mit dem Kinder- und Jugendchor der Evangeliums Christen Gemeinde Mündersbach, 18:45 Uhr Instrumentalmusik mit dem Ev. Posaunenchor Höchstenbach. Kommen Sie und verbringen Sie einige erholsame Stunden in unserer Dorfgemeinschaft. Nach den Erfahrungen des letzten Jahres mit dem Wetter, weichen wir bei angekündigtem Regen in das Gemeindehaus aus.                                                                
Ihr Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Einladung zur Seniorenfeier                                                                                                 
Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,                                                                                                 
zur gemeinsamen Weihnachtsfeier der Evangelischen Kirchengemeinde und der Ortsgemeinde laden wir Sie ein für Sonntag, den 2. Advent, am 07. Dezember 2014. Die Feier beginnt um 14:30 Uhr und findet diesmal im großen Saal unseres Gemeindehauses statt, Eingang Schulstraße 3. Nehmen Sie die Einladung an, auch wenn Sie sich noch nicht alt genug fühlen und erleben Sie einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in adventlicher Stimmung.                                                                                                              
Christian Hählke, Pfarrer,
                                                          Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Rodungen für WEA Nr.  17, 18 und 19 beginnen in Kürze                                                                           
Die Bauarbeiten auf dem Hartenfelser Kopf an den Türmen der WEA Nr. 20 und 21 in der  Gemarkung Höchstenbach sind bald abgeschlossen. Nach Informationen der Geschäftsleitung der Fa. Schütz, Selters, beginnen parallel dazu in Kürze die Rodungsarbeiten auf den Standorten der WEA Nr. 19, Gemarkung Höchstenbach, nördlich der Bundesstraße B 8, der WEA Nr. 18 ( Gemarkung Höchstenbach ) und Nr. 17, (Gemarkung Mündersbach ) beide südlich der B 8. Soweit möglich, wird das anfallende Holz in diesem Winter als Brennholz zur Verfügung gestellt. Im Verhältnis zu der erzeugten Leistung, ist die benötigte Fläche bei den  2 MW Anlagen der Fa. Enercon aus dem Jahr 2006 pro MW sogar größer als bei den neuen 3,2 MW Anlagen der Fa. Schütz. Damit relativiert sich auch die Kritik an dem Flächenverbrauch im Wald. Die Standorte der neuen Windräder sind mit den Experten des Forstamtes und der Revierförsterei, unter Beteiligung der 3 wichtigsten Naturschutzverbände so gewählt worden, dass  möglichst keine Altbestände betroffen werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden alle nicht mehr benötigten Bauflächen rekultiviert. Dies geschieht z.  Zeit bei den WEA Nr. 14 und 15. in der Gemarkung Mündersbach.

                                                                                                                                
Nachlese Volkstrauertag                                                                                                          
Am 16.11.2014 wurde im Rahmen einer kurzen Gedenkfeier in der Friedhofshalle der Opfer der vergangenen Kriege, des Terrors in der Welt und der aktuellen Auslandseinsätze der Bundeswehr gedacht. Ortsbürgermeister Kempf legte als sichtbares Zeichen der Erinnerung und Mahnung für den Frieden einen Kranz am Denkmal nieder.

Haus- und Straßensammlung 2014 erfolgreich durchgeführt                                               
Bei der vom 27. 10. bis 22. November 2104 durchgeführten Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. wurden  177,00 Euro gespendet. Ich darf mich im Namen des Volksbundes beim Sammler Christian Kempf und bei allen Spendern ganz herzlich bedanken.

                                                                                                                            
Ehrung für 34 Jahre Ehrenamt                                                                                                                      
Im Verlauf des Treffens der Mündersbacher Seniorengruppe am 17. 11.2014 wurde Frau Erna Simon für mehr als 34 Jahre ehrenamtliche Leitung und Mitarbeit geehrt. Ortsbürgermeister Kempf bedankte sich im Namen der Gemeinde bei Frau Simon, die im vergangenen Oktober  ihren 90. Geburtstag feiern konnte, mit einem Blumenstrauß, einer Urkunde  und einem Präsent für die geleistete vorbildliche Arbeit. Zur Nachfolgerin für Erna Simon in der verantwortlichen Leitungsarbeit haben die Senioren Frau Ursula Pfeifer gewählt.

                                                                                                                                             
Haufen sucht Herrchen !                                                                                                                
Unter diesem Motto wollen unsere Kitakinder und ihre verantwortungsbewussten Eltern die Mündersbacher Hundebesitzer dazu bringen, die Geschäfte ihrer Lieblinge vorschriftsmäßig zu entsorgen. Hunde bereiten viel  Freude, Hundekot bereitet jedoch oft Ärger, wenn er nicht ordentlich beseitigt wird. Das vorbildliche Verhalten vieler Hundebesitzer, nach Erledigung des Hundegeschäfts, die Hinterlassenschaften in eine Abfalltüte aufzusammeln und zu Hause in die graue Restmülltonne zu entsorgen, wird leider nicht von allen Tierfreunden praktiziert. Wie die Fotodokumentation beweist, besteht hier noch einiger Aufklärungsbedarf:          Straßen und Gehwege sind keine Hundetoiletten, auch auf Rasen- oder Weideflächen haben diese Hinterlassenschaften nichts zu suchen. Beschmiertes Schuhwerk, versautes Spielzeug, nach Kot stinkende Rasenmäher oder verunreinigtes Futter für unser Vieh; das Alles muss nicht sein. Ich appelliere an die Vernunft dieser Tierhalter.                                                        Der letzte Ausweg wäre die Sanktionierung der Verursacher mit einer saftigen Strafgebühr nach der Erlassung einer entsprechenden Gebührensatzung, wie das in vielen Städten praktiziert wird. Ich habe allerdings die Hoffnung, dass wir das in Münderbach ( noch ) nicht brauchen. Unterstützen Sie unsere Kleinsten mit ihrer Fähnchen-Aktion, und sprechen Sie, höflich aber bestimmt, die Herrchen und Frauchen der Verursacher auf ihr Fehlverhalten entsprechend an.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 47-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde wird wegen der Sitzung des Haupt –  und Finanzausschusses der VG  vorverlegt auf Montag, den 24.11.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an hlkempf@online.de.

Kreativmarkt unterstützt Kindergarten                                                                                   
In der vergangenen Woche besuchten Heidrun und Werner Kopf gemeinsam mit Ortsbürger-meister Helmut Kempf am Mittwochmorgen den Mündersbacher Kindergarten Pusteblume. Im Gepäck dabei hatten sie einen Scheck über 232,30 €. Dieses Geschenk war der Reinerlös des Mündersbacher Kreativmarktes vom 12. Oktober 2014. Die Kitakinder, Kitaleiterin Bärbel Dose und der Ortsbürgermeister bedankten sich beim Ehepaar Kopf ganz herzlich für das  vorbildliche ehrenamtliche Engagement. Mit dem eingenommenen Geldern des Kreativmarktes kann ein tolles Schaukelpferd aus Holz zusätzlich für unsere Kinder angeschafft werden. Vielen Dank den Besuchern des Kreativmarktes, den Mitgliedern unseres  Kitateams und des Elternausschusses für ihren Einsatz. Unseren Kleinsten wünschen wir viel Freude beim Spielen und Lernen.

Terminerinnerung Treibjagd                                                                                                                                      
Die diesjährige ganztägige Treibjagd in beiden Jagdrevieren Mündersbach Ost und Mündersbach West findet statt am Samstag, dem 22. November 2014. Wir bitten alle Spaziergänger, Wanderer und Verkehrsteilnehmer in den Waldgebieten um erhöhte Vorsicht.

Terminerinnerung Schockturnier                                                                                                 
Der FC Mündersbach lädt alle Freunde des Würfelspiels ein zum 12. Schockturnier  am Samstag, dem 22. November 2014 ins Sportlerheim. Spielbeginn ist 19:30 Uhr. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den ausgehängten Plakaten.

Einladung zum Gedenkgottesdienst in der Friedhofshalle                                                            
Die Evangelische Kirchengemeinde lädt ganz herzlich ein zum Gedenkgottesdienst am Totensonntag, dem 23. November 2014. Der Gottesdienst beginnt um 09:00 Uhr und findet in der Mündersbacher Friedhofskapelle statt. Die Predigt wird gehalten von Pfarrer Christian Hählke, Höchstenbach. In diesem Gottesdienst wird auch das Heilige Abendmahl gefeiert; außerdem werden die Namen der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres vorgelesen. Eingeladen sind nicht nur die Angehörigen der Verstorbenen, sondern die ganze Gemeinde.

Termin Seniorenfeier                                                                                                               
Die evangelische Kirchengemeinde und die Ortsgemeinde Mündersbach planen die Senioren-feier in diesem Jahr wieder für den 2. Advent,  Sonntag den 07. Dezember 2014. Die Feier findet wie in den vergangenen Jahren ab 14:30 Uhr im kleinen Saal der Gemeindehalle, Alte Straße 2, statt.

Tierfreunde aufgepasst !                                                                                                                   
In der vergangenen Woche ist in der Waldstraße 3 in Mündersbach ein kleiner Kater zugelaufen. Das Tier ist grau-weiß gefleckt und wird z. Zt. dankenswerterweise von Peter Gessler versorgt. Der Besitzer des Katers möchte sich wegen der Rückgabe bitte beim Ortsbürgermeister melden unter Telefon 02680 989 980 oder per Mail an hlkempf@online.de

Nachlese Martinszug                                                                                                                 
Hoch motiviert spielten die Kitakinder die Geschichte vom Heiligen Martin, der den armen Bettler vor dem Stadttor mit der Hälfte seines Mantels vor dem Erfrieren rettete. Nach einigen Martinsliedern setzte sich dann der Zug hinter dem Heiligen Martin zu Pferde in Bewegung. Die Freiwillige Feuerwehr sorgte für die Verkehrssicherheit des Zuges und die Beleuchtung der Noten der Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Schenkelberg. Durch die Straßen, durch die Gassen ging es dann mit vielen Laternen zum Martinsfeuer in die Dr. Günter-Henle-Straße. Martinsbrezeln, Kinderpunsch und Glühwein sorgten dafür, dass viele der über 150 Teilnehmer des Martinszuges bei dem kühlen und trockenen Wetter noch lange gut gelaunt am Martinsfeuer verweilten. Ich danke allen Kitakindern samt Eltern und Großeltern für ihre Teilnahme, Lena und Ira Altgeld und ihrem tollen Pferd für die souveräne Zugführung, dem Musikverein Schenkelberg für die musikalische Gestaltung, der Freiwilligen Feuerwehr Mündersbach für Sicherheit und Licht, unserem Gemeindearbeiter Karl-Heinz Wolf für das prachtvolle Feuer, dem Elternausschuss und dem Team unseres Kindergartens Pusteblume für die Organisation der Getränke und Karin Ajnik für die Überlassung des Platzes und die gastronomische Unterstützung. Die stetig wachsende Anzahl der Teilnehmer zeigt, dass der Martinszug mit den vielen selbst gebastelten Laternen und Lichtern für unsere Kleinsten einer der festlichen Höhepunkte im Jahreskreis ist. Nochmals Danke an Alle.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 46-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde wird wegen anderer Dienstagstermine und der Sitzung des Werk-ausschusses in der VG vorverlegt auf Montag, den 17.11.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an hlkempf@online.de.

Kranzniederlegung am Volkstrauertag                                                                                    
Die Gemeindeverwaltung lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, an Sonntag, dem 16.11.2014 um 09:45 Uhr anlässlich der Kranzniederlegung am Denkmal auf dem Mündersbacher Friedhof der Opfer der beiden Weltkriege und anderer Ereignisse von militärischer und terroristischer Gewalt zu gedenken. Ein Blick über die Grenzen Europas hinaus zeigt uns sehr deutlich, dass wir dankbar sein können, in einem Land leben zu dürfen, das in den letzten 69 Jahren von Krieg und militärischer Gewalt weitestgehend verschont geblieben ist.

Öffnungstermin Astplatz                                                                                                                       
Der Mündersbacher Astplatzes ist wieder geöffnet am Freitag, dem 21. November 2014 von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Vorbestellungen beim Nikolaus                                                                                                       
Der Nikolaus hat  auch für dieses Jahr sein Kommen zugesagt für den Mündersbacher Weihnachtsmarkt. Damit die Kinder, die nicht in die Mündersbacher Kindertagesstätte Pusteblume gehen, vom Nikolaus nicht vergessen werden, bittet der Nikolaus um die Meldung der braven Kinder, die auch am 28. November 2014 beim Mündersbacher Weihnachtsmarkt beschenkt werden möchten. Liebe Eltern, bitte diese Kinder mit Namen anmelden im Kindergarten bis zum 25. 11.14 unter Telefon 02680 8002 oder schriftlich per Email an kita.muendersbach@gmx.de. Dann wird kein Kind vergessen! Der Nikolaus freut sich über einen Unkostenbeitrag an den Kindergarten von 5,00 €  für jedes angemeldete Kind.

Einladung zum Vortragsabend                                                                                                 
Das Netzwerk-Demenz der VG Hachenburg lädt ein zu einem Vortragsabend in die Cafeteria im Kellergeschoss des DRK Krankenhauses Hachenburg, Frankfurter Straße 12. Der Vortrag unter dem Thema „ Brücken zum Verstehen“ zeigt Wege und Möglichkeiten der Kommunikation mit Demenzerkrankten auf. Als kompetente Referentin konnte Frau Kerstin Bieler, Validationsteamerin, gewonnen werden. Der Vortrag findet statt am Donnerstag, dem 20. November 2014 um 17:30 Uhr. Der Eintritt ist frei !!!                                                                  
Bei fehlender Fahrtmöglichkeit nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Ortsbürgermeister Helmut Kempf unter Telefon 02680 989 980 oder per Email an hlkempf@online.de.

■ 

■ Mündersbacher lauschten Heimatdichter                                                                                    
Einen erlebnisreichen und kurzweiligen  Nachmittag erlebten nicht nur die die Mitglieder des Mündersbacher Seniorenclubs am 27. Oktober 2014 im kleinen Saal der Gemeindehalle. Ursula Pfeifer konnte den weit über die Grenzen des Westerwaldes bekannten Heimatdichter Erwin Sohnius aus Neitersen willkommen heißen. Erwin Sohnius trug für die Zuhörer einen Querschnitt seines dichterischen Schaffens vor. Seinen feinsinnigen Humor kann man auch im folgenden kleinen Gedicht  „Das Hörgerät“ aus dem 2007 erschienen Band: „Meine schönsten Weihnachtsgedichte“ erspüren:                                                                                      
„Der Opa hat zum Weihnachtsfest                                                                                                          
ein Hörgerät bekommen,                                                                                                                    
das ihn jetzt sehr gut hören lässt,                                                                                                   
doch … was er all  vernommen !

Was er seit Weihnacht alles kennt,                                                                                                            
er konnt‘ es gar nicht fassen,                                                                                                         
seitdem  hat er sein Testament                                                                                                          
schon  fünfmal ändern lassen.“

Wer an weiteren Gedichten von Erwin Sohnius interessiert ist, findet diese auch  in den Büchern: „Meine heile Welt“ Band 1 bis 5 , den „Sternschnuppen“, Band 1 bis 3 und in „Herzenssache“ Band 1 und 2. Übrigens, diese Bücher eignen sich auch hervorragend als literarisches Weihnachtsgeschenk. Hier die Kontaktdaten vom Dichter: Erwin Sohnius, Wiestraße 9 in 57638 Neitersen, Telefon 02681 4811.

 
 

Aussichtsturm an der Alten Mühle aufgestellt Nachdem am 03.11.14 die Fundamente für   die tragenden Bauteile gegossen wurden, konnte am 05.11.2014 die Montage der Treppe, des  Daches und der Geländer-Elemente erfolgen. Da diese Bauteile von der Zimmerei Kohlenbeck bereits in der Werkshalle in Roßbach zusammengebaut worden waren, ging die Endmontage am Mittwochnachmittag mit dem Autokran zügig von statten. Die anwesenden Mitglieder des Gemeinderates konnten sich davon überzeugen, dass der Aufstieg auf die vier Meter hohe Plattform durch die sehr gut begehbare Treppe auch für ältere Naturfreunde leicht möglich ist.

Die tolle Aussicht über Weidelandschaft, Teiche und Rodung an der Alten Mühle ist eine echte Belohnung für diesen Aufstieg. Heinz Strunk vom NABU Koblenz lobte die stabile Konstruktion des Turmes aus Douglasie als passendes Bauwerk in einem Naturschutzgebiet. Als Geschenk für das Richtfest hatte er einen zusätzlichen Nistkasten und eine Fledermaus-behausung  mitgebracht. Eine passende Sitzgelegenheit und eine Informationstafel werden im nächsten Frühjahr für die Wanderer und Naturfreunde an der Aussichtsplattform zur Verfügung stehen. Dann wird die Anlage auch in Anwesenheit der zuständigen Vertreter von Landesregierung, Kreisverwaltung, Verbandsgemeinde, des NABU RLP und der Sponsoren offiziell seiner Bestimmung übergeben. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Mündersbacher Bürgerinnen und Bürger und auswärtige Naturfreunde können die Plattform natürlich schon jetzt nutzen. Ich wünsche allen Besuchern schöne und erlebnisreiche,  naturnahe Momente auf der Plattform. Das Betreten bei Schnee und Eis erfolgt natürlich auch auf eigene Gefahr.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 44-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 04.11.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an hlkempf@online.de.

■ Geburtstage im November                                                                                      
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat November Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                        
09.11.2014   Christel Sojka,            Am Ring 14,               zum 75. Geburtstag,       
18.11.2014  Eduard Jachmann,      Koblenzer Str. 24,      zum 80. Geburtstag,                           
23.11.2014      Ursula Bühren,           Gartenstraße 16,         zum 80. Geburtstag.

■ Öffnungstermin Astplatz                                                                                                    
Der nächste Öffnungstermin des Mündersbacher Astplatzes ist wegen des Feiertages am 1. November verschoben auf Samstag, den 08.11.2014,  von 14:00 bis 16:00 Uhr.

■ Sorbisbach: Durchlässigkeit für Fische hergestellt                                                              
Im Rahmen der „Aktion Blau“ wurde unterhalb der Alten Mühle die Durchlässigkeit für den Fischzug in der Sorbisbach in Richtung Quelle hergestellt. Die beiden Betonröhren, Durchmesser 80 cm, wurden entfernt. Das Bachbett wurde entsprechend verbreitert und  die Böschung mit schweren Basaltsteinen befestigt. Die Befahrbarkeit des Wirtschaftsweges wurde durch den Einbau einer 6 Meter breiten Plattenbrücke wiederhergestellt. Wir bedanken uns bei der Firma Thomas Orthey, Hattert, für die ordentliche Bauausführung und beim zuständigen Sachbearbeiter der VG Hachenburg, Herrn Armin Teutsch, für die gute Planung und Durchführung dieser Naturschutzmaßnahme.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 43-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 28.10.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an hlkempf@online.de.

Einladung zum Organisationstreffen Weihnachtsmarkt                                             
Zum Vorbereitungstreffen für den Mündersbacher Weihnachtsmarkt 2014, der stattfindet am Freitag, dem 28. November 2014, lade ich alle Vereinsvertreter, interessierte Einzelpersonen sowie Privatinitiativen ganz herzlich ein für Dienstag, den 28.10.2014, 19:00 Uhr, in den  kleinen Saal im Gemeindehaus, Alte Straße 2.

Einladung zur Dichterlesung                                                                                                    
Der bekannte Heimatdichter Erwin Sohnius besucht Mündersbach und liest aus seinen zahlreichen Gedichten vor.                                                                                                               
Dazu sind „Jung und Alt“ herzlich eingeladen am Montag, den 27.10.2014 ab 15.00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Der Eintritt ist frei !                       
Kaffee und Kuchen stehen bereit. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten an Ursula Pfeifer unter Telefon 02680 8598.

Namenloser Graben ins alte Bett zurückverlegt                                                                      
Bei den Planungen zur Erweiterung des Mündersbacher Gewerbegebiets stellten der Mündersbacher Ortsbürgermeister und die beauftragte ArchKaffe und Kuchen stehen bereititektin fest, dass der tatsächliche Verlauf eines Zuflusses zur Sorbisbachs nicht mit dem eingezeichneten Verlauf in der offiziellen Karte der Kreisverwaltung übereinstimmte.        Das Ergebnis der angestellten Recherchen für diesen Abweichung ergab, dass bei dem 1984 durch einen schweren Sturm verursachten Windbruch, einige aufgerichtete Wurzelteller dafür sorgten, dass sich der Verlauf des Grabens in südliche Richtung verändert hatte. Nach erfolgter Ortsbesichtigung durch die zuständigen Sachverständigen der Abteilungen Umweltschutz und Naturschutz sowie Wasserwirtschaft, Herrn Buchstäber und Herrn Frensch, von der Kreisverwaltung Montabaur, kam man zu der Lösung, dass der Graben wieder in das alte Bett verlegt werden kann, ohne dass die Belange des Naturschutzes oder des Wasserkreislaufs in Mitleidenschaft gezogen werden.  

                                                                                                                                                                                                                                             
Durch die Rückverlegung ergibt sich einerseits ein Zuwachs für die erweiterbare nutzbare Gewerbefläche, andererseits eine Vergrößerung des benachbarten Feuchtbiotops. Da man diese  Arbeit umweltverträglich nur mit Hacke und Schaufel bewerkstelligen konnte, suchte und fand die Gemeinde im TTC Mündersbach mehrere starke Männer, die diese Arbeit am 11.10.2014 komplett erledigten. Die Gemeinde dankt den ehrenamtlichen Helfern des Tischtennisclubs für diese Arbeit und wird im Gegenzug die wertvolle Jugendarbeit des Vereins durch einen Zuschuss finanziell unterstützen.

Westerwälder Künstler präsentierten ihre Werke                                                                     
Am Sonntag, dem 12. Oktober 2014, fand zum zweiten Mal in der Mündersbacher Gemeindehalle ein Kreativmarkt satt. Den ehrenamtlichen Organisatoren, Heidrun und Werner Kopf, Mündersbach, war es wieder gelungen, mehr als 16 Künstlerinnen und Künstler aus Nah und Fern mit ihren Werken nach Mündersbach zu holen. Eine Fülle von Exponaten - von künstlerisch anspruchsvollen Gemälden bis hin zu handwerklich perfekt gestalteten Gebrauchsgegenständen – bildete eine reiche Auswahl für jeden Geschmack.                     
                                                                                                                          
Jeder Besucher konnte sich eindecken mit schönen und nützlichen Geschenken für Geburtstage, Jubiläen oder das nahende Weihnachtsfest. Mit herzhaften Würstchen, selbst gebackenen, leckeren Kuchen und aromatischem Kaffee wurde auch für das leibliche Wohl der Besucher und Aussteller gesorgt.                                                                                                                 
                                                                                                                          
Für die passende musikalische Unterhaltung der Besucher und Aussteller sorgten gekonnt die Sängerinnen und Sänger des Mündersbacher Gemischten Chores „MGV Sängerbund 1838“ unter der Leitung von Manfred Bolik.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 42-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 21.10.2014, wegen der Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses in der VG Verwaltung Hachenburg verkürzt, von 17:00 bis 17:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie per E-Mail an hlkempf@online.de.

Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses                                                                                                 
Der Rechnungsprüfungsausschuss der Ortsgemeinde Mündersbach prüft die Jahresrechnung 2012 am Dienstag, den 21.10.2014 ab 18:00 Uhr in der VG-Verwaltung in Hachenburg.

Einladung zu einem öffentlichen Waldbegang                                                                         
Zu einem kurzem herbstlichen Waldbegang lade ich ganz herzlich ein für Freitag, den 24.10.2014, Beginn 16:30 Uhr, Treffpunkt: Gemeindehauses, Alte Straße 2. Als Vorbereitung zu dem TOP 2 der anschließenden Gemeinderatssitzung : „Forstwirtschaftspläne 2015“  wird uns Revierförster Dieter Jung an einigen Stellen im Gemeindewald über wichtige Punkte dazu vor Ort informieren.                Der Gemeindewald ist in der Vermögensbilanz des Haushaltsplanes unserer Gemeinde der bedeutendste Einzelposten. Deshalb ist es für alle Mündersbacher von großer ökologischer und finanzieller Bedeutung, wie sich unser  Gemeindewald in Zukunft entwickelt.

Einladung zur nächsten öffentlichen Sitzung des Gemeinderats                                                                
Zur öffentlichen /  nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderats lade ich ein für Freitag, den 24. 10.2014 um 17:30 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.                                             
Die Tagesordnung sieht vor                                                                                                           
im Öffentlichen Teil A: 1. Bekanntgaben, 2. Forstwirtschaftspläne 2015, 3. Bericht aus der Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses vom 21.10.2014, 4. Beschluss über die Jahresrechnung 2012, 5. Entlastung des Verbandsgemeindebürgermeisters, der Verbands-gemeinde beigeordneten, des Ortsbürgermeisters und der Ortsbeigeordneten , 6. Straßenentwässerung Hubertusweg, 7.  Einwohnerfragestunde, 8. Verschiedenes.                                                                                                  
Im Nichtöffentlichen Teil B:  09. Einvernehmen zu Bauanträgen gemäß § 36 BauGB,                           
10. Grundstücksangelegenheiten,  11. Verschiedenes

Einladung zum Organisationstreffen Weihnachtsmarkt                                              
Zum Vorbereitungstreffen für den Mündersbacher Weihnachtsmarkt 2014, der stattfindet am Freitag, dem 28. November 2014, lade ich alle Vereinsvertreter, interessierte Einzelpersonen sowie Privatinitiativen ganz herzlich ein für Dienstag, den 28.10.2014, 19:00 Uhr, in den  kleinen Saal im Gemeindehaus, Alte Straße 2. Hier können alle wichtigen organisatorischen Dinge gemeinsam abgesprochen werden und frühzeitig anstehende Fragen zum Programm und Marktangebot geklärt werden. Damit wir die Veranstaltung unabhängig vom Wetter planen können, ist für den Markttag auf jeden Fall die Gemeindehalle reserviert.

Terminhinweis: Martinszug 2014                                                                                           
Der Martinszug unseres Kindergartens findet statt am Dienstag, dem 11. November 2014.

Terminhinweis: Schockturnier                                                                                                 
Das diesjährige Schockturnier des FC Mündersbach wird wegen eines Hochzeitstermins verschoben auf  Samstag, den 22. November 2104. Ich bitte um Beachtung.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 41-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 14.10.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an hlkempf@online.de.

Kinder-Eltern-Aktion                                                                                                               
Am Samstag, dem 11.Oktober 2014 sind alle Kinder, Jugendliche und Eltern eingeladen zur Gestaltung des Sinnesweges/Barfußpfades auf unserem neuen Familienpark am Dorfteich. Beginn ist um 09:00 Uhr. Bitte eigenes Werkzeug mitbringen: Schippe, Eimer, Schubkarre. Für Verpflegung ist gesorgt.

Arbeitseinsatz: Verlegung eines namenlosen Grabens                                                                   
Die Sportler des TTC Mündersbach bringen am Samstag, dem 11.10.2014 ab 09:00 Uhr, einen Zulauf des Sorbisbaches wieder in das Bachbett, das er vor 1984 hatte. Bitte eigenes Werkzeug mitbringen: Hacke, Schaufel und Schubkarre .

Einladung zum Kreativmarkt in Mündersbach                                                                                               
Es ist wieder soweit: Am Sonntag, dem 12. Oktober 2014 findet in der Zeit von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr der 2. Mündersbacher Kreativmarkt in der Gemeindehalle, Schulstraße 3, statt. Der Reinerlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen kommt unserem Kindergarten Pusteblume zu Gute. Der Eintritt ist frei !

Astplatz ist wieder geöffnet                                                                                                       
Der  Astplatz in Mündersbach ist wieder  geöffnet Uhr und am Freitag, dem 17.10. 2014 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Brennholzbestellungen für 2015                                                                            
Brennholzbestellungen für das Jahr 2015 können ab sofort bis Mitte November 2014 per Email an hlkempf@online.de oder in den Sprechstunden getätigt werden.                                     
Die Brennholzpreise für 2015 bleiben gegenüber 2014 unverändert.                                       
In Absprache mit unserem Revierförster Dieter Jung werden folgende Sortimente angeboten:                       
Hartlaubholz, 1 Meter lang, aufgesetzt zum Preis von 50,00 €/ rm und                            
Industrieholz,  5 Meter lang, Hartlaubholz, gerückt an feste Wege, zum Preis von 45,00 €/ fm,
Das Industrieholz wird abgegeben in Staffelungen von 5, 10 oder 15 fm.                                          

Mündersbacher Senioren waren unterwegs                                                                          
Die Senioren, die sich alle 14 Tage montags um 15:00 Uhr im kleinen Raum des  Kirchengebäudes, Schulstraße 3, treffen, machten am 29. September 2014 einen Ausflug nach Bad Marienberg.
Einen wunderschönen Nachmittag verbrachten die Senioren aus Mündersbach im Wildparkhotel in Bad Marienberg. Kaffee und Kuchen, viel Sonnenschein und einen herrlicher Ausblick sorgte für gute Gespräche über frühere Zeiten.     Foto: Marliese Schütz  

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 40-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 07.10.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an hlkempf@online.de.

Fotografin kommt in die Kita Pusteblume in Mündersbach                                                                         
Die Fotografin kommt am Donnerstag, dem 09. Oktober 2014 in unsere Kita und bietet auch allen Gemeindemitgliedern ab 14:00 Uhr die Möglichkeit für ein Foto vom Kind oder ein Familienfoto. Bei Interesse bitte in der Einrichtung melden unter Telefon 02680 8002

Bauarbeiten am Dorfteich                                                                                                        
Am Montag, dem 22.09.2014 hat die Fa. Jörg Deimling, Astert, mit den Erdarbeiten für den Familienpark am Dorfteich begonnen. Damit unter den neuen Spielgeräten bei Regenwetter keine Miniteiche entstehen ist hier das Erdreich entfernt und eine Drainageschicht eingebracht worden.

In der 41. Kalenderwoche sollen die Spielgeräte angeliefert werden. Als Aktionstag zur Herstellung des Sinnespfades ist Samstag, der 11. Oktober 2014 vorgesehen. Ab 09:00 Uhr sind die Eltern unserer Kita- und Grundschulkinder eingeladen, die verschiedenen Materialien mit Schubkarren an den richtigen Platz zu fahren und einzubauen. Die Mithilfe weiterer ehrenamtlicher Helfer bei diesen Arbeiten ist erwünscht und verkürzt die Zeit bis zur Fertigstellung, geplant bis ca. 16:00 Uhr. Damit ausreichend Verpflegung für das gemeinsame Mittagessen besorgt werden kann, bitte ich alle Freiwilligen um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon 02680 989 980 oder per Mail an hlkempf@online.de

Neuer Elternausschuss in unserer Kita Pusteblume gewählt                                                                                         
Im Rahmen des ersten Elternabends nach den Sommerferien dankten Kita-Leiterin Bärbel Dose und Ortsbürgermeister Helmut Kempf dem Elternausschussmitgliedern des letzten Kitajahrs: Eva Lütsch, Carina Schlenkrich und Sabine Schmidt, für die vorbildlich geleistete Arbeit im vergangenen Jahr: Organisation und aktive Mitarbeit beim Kreativmarkt, beim Martinszug, beim Weihnachtsmarkt, beim Kinderkarneval, beim Frühlingsbasar, beim Sommerfest und beim Herbstbasar erforderten einen erheblichen Zeitaufwand. Zur besseren Arbeitsverteilung  wählten die Eltern nun 4 Vertreterinnen in den neuen Kita Elternausschuss:          

Elternausschuss 2014/2015: v. links: Tanja Justus, Antje Sirovnik, Linda Altgeld und Verena Walkenbach

Bärbel Dose stellte den Eltern das Projekt „Beschwerdemanagement“ vor, das unseren Kleinsten helfen soll, ernstgenommen zu werden  und  in der Persönlichkeit  zu erstarken. Tina Päulgen machte die Eltern mit dem Projekt „Zahlenland“ bekannt. Hier lernen die Kinder spielerisch den Zahlenbereich von 1 bis 10 kennen und anwenden mit Alltagsdingen aus ihrem Lebensbereich. Die Teilnahme an einer zweiteiligen Musikfortbildung und wöchentlicher Kindersport gehören auch in diesem Jahr zum Bildungsprogramm unserer Pusteblumenkinder. Die nächsten Termine für Eltern und Kinder sind:                                   Fotografin zu Besuch in der Kita  am Donnerstag, 09.10.2014 ab 14:00 Uhr                           
Aktionstag am Dorfteich am Samstag, 11.10.2014 ab 09:00 Uhr;                                                               
Kaffee und Kuchenverkauf beim Kreativmarkte am Sonntag, 12.10.14, 11:00 -17:00 Uhr           
Martinszug am Dienstag, 11.11.2014 ab 17:30 Uhr,                                                                   
Teilnahme am Mündersbacher Weihnachtsmarkt am Freitag, 28.11.2014 ab 17.00 Uhr                         
Nikolausfeier am Samstag, 06.12.2014

Ein weiterer Versuch                                                                                                                   
Der Fahrer der Fa. Bellersheim, Moschheim, der fast wöchentlich den Grüncontainer mit Grünschnitt aus der Trift abholt, bittet alle Gartenbesitzer nochmals um Mithilfe: In den Grüncontainer gehört Rasenschnitt und Heckenschnitt, kurzgeschnitten, bis maximal Daumendicke ( Durchmesser < 2 cm ), der dann in der Kompostierungsanlage unproblematisch in Kompost umgewandelt wird. Lange, dicke Äste und das Stammholz von Obstbäumen oder Zierbäumen sind nicht grün, versperren den Grüncontainer und gehören deshalb auf den gemeindeeigenen Astplatz in der Vorderwiese. Da für die Gartenbesitzer in beiden Fällen keine zusätzlichen Kosten anfallen, - die Kosten für die Abfuhr des Grüncontainers und das Häckseln des Materials auf dem Astplatz trägt die Ortsgemeinde- kann man schon erwarten, dass sich alle Nutzer dieser kostengünstigen Einrichtung an die einfach zu merkende Regel halten:                                                                                                      
Grünschnitt in den Grüncontainer,
Äste und Bäume auf den Astplatz,  Restmüll in die Graue Tonne.                                                                                                                           
Bei Fragen zur richtigen Entsorgung oder wegen außergewöhnlicher Terminabsprachen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an den  Ortsbürgermeister, unter Telefon 0268 989 980 oder unseren Gemeindearbeiter Karl-Heinz Wolf, unter Telefon 0160 98 94 00 54

 

 Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 39-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 30.09.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an hlkempf@online.de.

■ Geburtstage im Oktober                                                                                               
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Oktober Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:

03.10.2014      Walter Fahrenbach,                Auenweg 1,                zum 78. Geburtstag
07.10.2014      Wilhelm Wessler,                   Am Ring 12,               zum 78. Geburtstag
10.10.2014      Karin Klagemann,                Mittelstraße 7,            zum 77 Geburtstag
12.10.2014    Ursula Billig,                          Koblenzer Str. 11       zum 76. Geburtstag
19.10.2014        Irmgard Päulgen,                   Ringstraße 4               zum 77. Geburtstag
20.10.2014        Ilse Walkenbach,                    Alte Straße 18,           zum 84. Geburtstag
28.10.2014          Erna Simon,                           Bergstraße 2,              zum 90. Geburtstag

Nächste Öffnungstermine Astplatz                                                                                                            Der  Astplatz in Mündersbach ist geöffnet jeweils am 1. Samstag und am 3. Freitag im Monat, also wieder am Samstag, dem 04. Oktober 2014 von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag, 17. Oktober 2014 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

■  Besuch des Rotary Clubs Westerwald am Hartenfelser Kopf                                                 
Am 15. September besuchten ca. 35 Rotarier aus dem Bereich Hachenburg-Altenkirchen den Windpark Hartenfelser Kopf. Thema des Besuchs war die Problematik: Windräder im Wald. Nach der wissenschaftlichen Einführung in die Thematik durch Forstamtsdirektor a.D. Friedrich Esser konnten sich die Besucher einen Einblick verschaffen über die Schäden und Wunden, die beim Bau einer Windenergieanlage im Wald entstehen, als auch über Heilung der Wunden durch die Natur nach einigen Jahren. Ausführliche Auskunft und Antworten auf die vielen Fragen erteilten Geschäftsführer Wilfried Heibel und Projektleiter Singh Sound von der Fa. Schütz, Selters, sowie Ortsbürgermeister Kempf, Mündersbach. Besonders interessant war die Innenbesichtigung des Turms einer neuen 3,2 Megawatt Anlage der Fa. Schütz. Wie sich die Natur die nach dem Bau nicht mehr benötigten und zurückgenbauten Freiflächen aus der Bauphase zurückholt, konnten die Besucher am Beispiel einer E 70 Enercon, Baujahr 2006, in Augenschein nehmen. Nach der zweistündigen Veranstaltung gingen die Besucher gut informiert und mit dem bleibenden Eindruck nach Hause, dass die notwendige Energie-wende auch unter Einhaltung natur- und artenschutzrechtlicher Bestimmungen erreicht werden kann.

■  Unser Dorf hat Zukunft  2014: Siegerehrung                                                                                  
Am Freitag, dem 19. September 2014 wurden die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs: „Unser Dorf hat Zukunft“ im Rahmen der Sitzung des Kreistags in der Kreisverwaltung Montabaur geehrt. Von den 6 Siegerorten im Wettbewerb kamen allein 3 aus der Verbandsgemeinde Hachenburg: Roßbach und Nister belegten in der Hauptklasse belegten die Plätze 2 und 3 hinter Heiligenroth. Mündersbach sicherte  den 1. Platz vor Guckheim und Irmtraut in der Sonderklasse, dem Wettbewerb der Ortschaften, die sich schon mal für den Gebietsentscheid im Bereich des ehemaligen Regierungsbezirk Koblenz-Montabaur qualifiziert haben. Dieses hervorragende Ergebnis nach einem 2. Platz für unser Dorf beim Wettbewerb 2011 ist eine tolle Motivation für die zukünftige Arbeit von Gemeinderat, Beigeordneten und Bürgermeister, aber auch für die vielen ehrenamtlichen, hauptamtlichen und Vereinsmitglieder aus unserem Ort. Bedanken möchte ich mich bei Allen, die durch ihre Leistung zu diesem Ergebnis beigetragen haben.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 38-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 23.09.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an hlkempf@online.de.

Aus der Gemeinderatssitzung vom 08.09.2014                                                                         
A Öffentlicher Teil:

1.  Bekanntgaben:

Der Ortsbürgermeister informierte über folgende Angelegenheiten:

-          die Erfolgreiche Durchführung des Dschungelcamp vom 01. bis 03. August 2014 mit insgesamt 48 Kindern, davon 38 aus dem Gebiet der VG Hachenburg. Dank an alle Helferinnen und Helfer, besonders an Hartmut Simon und Bärbel Nied. Die Maßnahme wurde finanziell gefördert durch die VG mit 5,00 € / Kind und Tag.

-          die Fehlende Nachfrage für die angebotene Kinderferienfreizeit durch verschiedene örtliche Vereine.

-          den Austausch von Trinkwasseranschlussleitungen aus Blei in der Gemeinde, überwiegend im Bereich der Alten Straße durch die Fa. Jungblut. Donnerstag, 04.09.14 Wasserabstellung im Bereich der Alten Straße.

-          das Notwendige Update des PC im Kindergarten  mit aktueller Windows-Version und die Anschaffung eines Laptops beim günstigsten Anbieter: Fa. Systemtechnik, Koblenzer Str. 29,  Hachenburg für 350,00 €

-          die Notwendige Ersatzbeschaffung des über 10 Jahre alten Sabo Rasenmähers beim günstigsten Anbieter: Fa. Ladwein, Dierdorf für 1.799,20 €

-          die Überprüfung der Trinkwasserleitungen im Gemeindehaus und Austausch der Schutzfilter durch Karl-Heinz Wolf. Kosten der Filter: 274,06 €

-          die Überprüfung der Elektrogeräte und Installation im Kindergarten durch die Fa. Elektro Vollmer erfolgt ab Mitte Oktober nach Besuch eines speziellen Lehrgangs für diese Überprüfung.

-          den Vollanstrich des Flüssiggastanks am Sportgelände durch eine Auftragsfirma der Rheingas AG, Brühl zum Preis von 202,30 €

-          die Aufstellung von Hinweisschildern des regionalen Radwegenetzes mit LEADER Förderung.

-          die Alte Mühle : Nachwuchs bei den Rindern,  Aussichtsplattform im Bau

-          die LED Röhren für restlichen Straßenlampen sind geliefert, werden von der Fa. Müller, Selters, eingebaut

-          die Übung der FFW Mündersbach zur Einsatzstellenbelüftung am 23.09.2014

-          die anstehenden Termine:

-          13.09.14: Brunnenfest unserer FFW am Samstag, mit Backesbrot

-          13.09.14: Rundfahrt Schulausschuss VG Hachenburg, 09:00 Uhr GS am Schloss

-          14.09.14: Kinderkleiderbasar Kitaeltern und – team am Sonntag, 14-16 Uhr

-          15.09.14: Besuch des Rotary Clubs Hachenburg am Hartenfelser Kopf 18:00 Uhr

-          16.09.14: Fortbildungsveranstaltung für Ratsmitglieder VG Hachenburg 19:00 Uhr

-          17.09.14: Kita Fachberatung Hbg. VG 18:00 Uhr

-          19.09.14: Siegerehrung: Unser Dorf hat Zukunft 14:30 Uhr KV MT Gr. Sitzungssaal

-          20.09.14: Verlegung des Grabens im Gewerbegebiet durch TTC

-          20.09.14: Besuch unseres Sportgeländes Gemeinderats Heiligenroth 11:00 Uhr

-          23.09.14: Sitzung des Werksausschusses 19:00 Uhr

-          24.09.14: Fortbildungsveranstaltung für Ratsmitglieder VG Hachenburg 19:00 Uhr

-          24.09.14: Kita Elternabend 19:30 Uhr

-          30.09.14: Sitzung des Hu FA

-          09.10.14: Bürgermeisterdienstbesprechung, 16:00 Uhr VG

-          09.10.14: Träger-Leiter-Treffen Kita: 18:00 Uhr VG

-          12.10.14: Kreativmarkt in der Halle 11-17 Uhr

-          14.10.14: Sitzung VG-Rat

-          11.11.14: Martinszug Kita 17:30 Uhr

2. Bebauungsplan „Vorderwiese“

I. Beschlussfassung über die eingegangenen Anregungen während der vorzeitigen Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB sowie der Beteiligung der Träger  öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 1 BauGB

1. Anregungen der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, Montabaur                                         
Es wird beschlossen, den Anregungen der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, Montabaur, dahingehend zu entsprechen, dass im Rahmen des Beteiligungsverfahrens

nach § 4 Abs. 2 BauGB die landesplanerische Stellungnahme eingeholt wird. In diesem Zusammenhang wird der Flächennutzungsplan punktuell fortgeschrieben. Ferner wird im weiteren Verfahren der Nachweis einer Ausgleichsbilanzierung erbracht. Gleichzeitig wird der Schutzbereich entlang des Surbisbaches mit 10 m ausgewiesen. Letztlich wird auch im weiteren Verfahren die Lärmsituation zwischen der Neuansiedlung von Gewerbebetrieben und der bestehenden Einrichtung der Tagespflege geprüft.  

2. Anregung des Forstamtes Hachenburg                                                                                            
Die Forderungen der unteren Naturschutzbehörde werden erfüllt (siehe Punkt 1).  Danach wird die Stellungnahme dem Forstamt zugeleitet, so dass eine Rodungsgenehmigung erteilt wird.

3. Anregung des Vermessungs- und Katasteramtes Westerburg
Die Aussage in den Planunterlagen, dass alle Flächen im Eigentum der Ortsgemeinde Mündersbach stehen, ist korrekt. Die Ortsgemeinde hat zwischenzeitlich alle Grundstücke angekauft.                                                                                                                                          

4. Anregungen des Landesbetriebes Mobilität Rheinland-Pfalz, Diez                                           
Die Bauverbotszone für bauliche Anlagen entlang der freien Strecke der B 413 von 20 m  wird eingehalten. Die verkehrliche Erschließung des neuen Gewerbegebietes ist aus- schließlich über die bestehende Dr.-Günter-Henle-Straße vorgesehen. Es erfolgt eine Aufnahme in die Planunterlagen, dass die im Einmündungsbereich freizuhaltenden Sichtflächen gemäß RAS-K-1 vom 3m-Punkt 200 m in beide Richtungen betragen müssen und im Bereich der von diesen Sichtflächen betroffenen Teile der Anliegergrundstücke eine Bebauung etc. von mehr als 0,80 m Höhe über der Fahrbahnoberkante nicht zulässig ist. Einfriedungen und Anpflanzungen, welche diese Höhe überschreiten, können nur hinter der jeweiligen Sichtlinie zugelassen werden. Ebenso erfolgt eine Aufnahme in die Planunterlagen, dass bei der Neuanpflanzung von Bäumen ein Mindestabstand von 7,50 m vom befestigten Fahrbahnrand einzuhalten ist und die Anliegergrundstücke entlang der freien Strecke der B 413 lückenlos einzufrieden sind. Die weiteren Hinweise, insbesondere der Entwässerung werden beachtet.                                                                                                                               

5. Anregung der VG Hachenburg, Sachbereich Erschließung und Beitragsrecht
Es wird beschlossen, der Anregung der Verbandsgemeinde Hachenburg, Sachbereich Erschließung und Beitragsrecht, zu entsprechen und die Planurkunde dahingehend zu ergänzen, dass eine Zuordnung der privaten Baugrundstücken zu den Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen erfolgt.                                                                                                                 

6. Anregungen der Verbandsgemeindewerke Hachenburg
Es wird beschlossen, den Anregungen der Verbandsgemeindewerke Hachenburg zu  entsprechen und das Büro RU-Plan, Dreikirchen, mit der Erstellung eines Entwässerungskonzeptes zu beauftragen. Hierbei wird dann auch der Standort eine Regenrückhaltebeckens festgelegt.                                                                                                                                    

7. Anregungen der SGD Nord, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz, Montabaur
Wie bereits unter Punkt 6 ausgeführt, soll das Büro RU-Plan, Dreikirchen, mit der Erstellung eines Entwässerungskonzeptes beauftragt werden. Hierin wird auch die Verlegung eines namenlosen Grabens in den Sauerbach erörtert. Im Zuge dessen ist dann über die Gewässer-verlegung endgültig zu entscheiden. Hierbei werden auch die Voraussetzungen zur Anlegung des Regenrückhaltebeckens festgelegt.                                                                                             

8. Anregung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Koblenz
Die Anregung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Koblenz, wird zur Kenntnis genommen. Es werden jedoch keine landwirtschaftlichen Flächen für die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen herangezogen.                                                                                                       

9. Anregung der KEVAG Verteilnetz GmbH, Koblenz
Die Anregung wird beachtet.                                                                                                          

10. Abschließend wird beschlossen:                                                                                                 
das Plangebiet des Bebauungsplanes im westlichen Bereich geringfügig zu verkleinern. Hier wurde von dem Flurstück 109 eine Teilfläche von ca. 2.985 m2 seitens der Ortsgemeinde Mündersbach erworben. Diese Fläche wird mit in den Bebauungsplan integriert. Die Restfläche der Parzelle 109 von ca. 3.844 m2 wird aus den Planunterlagen herausgenommen. 

II. Beschlussfassung über die Offenlage des Bebauungsplanes „Vorderwiese“

    nach § 3 Abs. 2 BauGB

Die Verwaltung wird beauftragt, den Bebauungsplanentwurf gemäß § 3 Abs. 2 BauGB  für die Dauer eines Monats öffentlich auszulegen. Gleichzeitig sind die Träger öffentlicher

Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB zu beteiligen.

3. Verlegung eines namenlosen Grabens im Rahmen der Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Vorderwiese“

Die Verlegung des namenlosen Grabens wird durch die Sportler des TTC Mündersbach in Eigenleistung umweltschonend und naturverträglich am 20.09.2014 durchgeführt. Dr TTC erhält als Aufwandsentschädigung für die erbrachte Arbeitsleistung einen angemessenen Zuschuss für die Jugendarbeit.

4. Straßenentwässerung Hubertusweg                                                                                
Die Gemeindeverwaltung wird beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung des Bauamtes der VG, für eine sachgerechte Entwässerung im Bereich des Hubertusweges 2-4      ( Aura Tagespflege ) zu sorgen.

5. Familienpark am Teich:  Auftragsvergaben                                                                           
Die Auftragsvergabe der Bodenarbeiten ist inzwischen nach Klärung der juristischen Lage an den Integrationsbetrieb Jörg Deimling, Astert, erfolgt. Die Baustelleneinweisung fand am 04.09.14 vor Ort mit den Beteiligten statt. Die Lieferung der Spielgeräte erfolgt in der  41. Kalenderwoche.

6. Annahme von 2 Spenden                                                                                                           
Der Gemeinderat beschließt die Annahme von 2 Spenden für die Errichtung der Aussichtsplattform an der Alten Mühle. Die Gemeinde dankt beiden Unternehmen für die Unterstützung: Die Firma EWM, Mündersbach spendet 1.500,00 €. Die Firma Schütz, Selters,           spendet 2.000,00 €.

7. Bauarbeiten am Hartenfelser Kopf

Herr Heibel informierte den Rat über den Stand der Bauarbeiten am Hartenfelser Kopf:                  
Die WEA Nr. 16 in der Mündersbacher Gemarkung ist weitestgehend fertiggestellt. Momentan wird an den WEA 21 und 20 in der Höchstenbacher Gemarkung gearbeitet. Die Fertigstellung dieser beiden Anlagen ist für Ende November-Mitte Dezember 2014 vorgesehen. Danach werden die Anlagen 19, 18 und 17 gebaut. Diese 5 Anlagen werden gesammelt in Höchstenbach ins Umspannwerk eingespeist.

8. Einwohnerfragestunde                                                                                                                
Die Einwohnerfragestunde wurde nicht in Anspruch genommen.

9. Verschiedenes:                                                                                                               
Wehrführer Jürgen Schneider lädt den Gemeinderat ein zum Brunnenfest der FFW Mündersbach am Samstag, 13.09.2014

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister und Protokollführer

Nichtöffentlicher Teil B:

10. Grundstücksangelegenheiten:

Der Gemeinderat beschließt den Ankauf von 3 Waldgrundstücken mit Fichtenbeständen als Ausgleichsfläche für die Erweiterung des Gewerbegebietes.

11. Pachtverträge:

Hier wurden Pachtangelegenheiten beraten.

12. Bauanträge:

Hier wurde der Gemeinderat informiert über ein ordnungsbehördliches Verfahren: Errichtung baulicher Anlagen im Außenbereich

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister und Protokollführer

 

■ SUCCESS 2014: Vorsprung durch Innovation: EWM AG aus Mündersbach erhält Sonderprämie „Kooperation“ in Höhe von 15.000 Euro 

Mainz, 9. September 2014. Innovative Ideen stehen für Zukunft: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), zeichneten in Mainz fünf innovative

mittelständische Unternehmen mit den SUCCESS-Technologieprämien aus.  

Die in diesem Jahr vergebene Sonderprämie „Kooperation“ in Höhe von 15.000 Euro verlieh Wirtschaftsministerin Lemke an die EWM AG aus Mündersbach. Als rheinland-pfälzischer Hersteller von emissionsreduzierten Lichtbogen-Schweißsystemen konnte die EWM AG ihre Stellung als Innovationsführer der Branche behaupten und den Marktanteil im Bereich komplexer und automatisierter Schweißprozesse erfolgreich ausbauen. Im Rahmen der Entwicklung kooperierte das Unternehmen mit verschiedenen Hochschulen und profitierte stark von dem wissenschaftlichen Austausch. Die enge Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dresden führte beispielsweise zu zahlreichen Neuentwicklungen und Patentan-meldungen.  

Die fünf Preisträger haben zukunftsweisende Ideen für neuartige Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickelt und erfolgreich vermarktet. Die oftmals jahrelange Forschungs- und Entwicklungsarbeit wurde von der ISB jetzt mit insgesamt 50.000 Euro gewürdigt.   „Innovation ist der entscheidende Treiber für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen und Weiterentwicklung unseres Wirtschaftsstandortes“, betonte Wirtschaftsministerin Lemke. „Spezialisierung einerseits und die Forderung des Marktes nach Systemlösungen andererseits erfordern immer stärker die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Unternehmen untereinander.“ Diese Kooperationen verkürzten  Innovationszyklen, verbesserten damit die Marktchancen der beteiligten Unternehmen und stärkten den Standort Rheinland-Pfalz, so die Staatsministerin weiter. Mit der Vergabe einer Sonderprämie „Kooperation“ solle dies beispielhaft herausgestellt und kleine und mittlere Unternehmen ermutigt werden, diese Chancen aktiv zu nutzen.  

„Mit ihrem Erfindergeist, einer guten Idee, viel Mut und bemerkenswerten Innovationen sichern die Unternehmer nicht nur die Zukunft ihres eigenen Betriebes, sondern auch die des Landes Rheinland-Pfalz“, sagte Dr. Ulrich Link in seiner Ansprache. Als landeseigenes Förderinstitut sei es Aufgabe der ISB, diesen unternehmerischen Mut mit ihren Förder- und Finanzierungsinstrumenten sowie mit Landesmitteln und Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für die regionale Entwicklung (EFRE) zu unterstützen. Die Technologieprämien zeigen, welchen hohen Stellenwert die Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen hat.

Bildunterschrift: Wirtschaftsministerin Eveline Lemke verlieh gemeinsam mit ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link die Prämie.  Fotonachweis: ISB / Alexander Sell

 

Die Ortsgemeinde Mündersbach gratuliert der EWM AG zu dieser tollen Anerkennung und freut sich mit der Geschäftsführung und allen Mitarbeitern über die Förderung.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 37-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                  
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 16.09.2014, von 17:00 bis 18:30 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Brunnenfest der Freiwilligen Feuerwehr am 13.09.2014 ab 15:00 Uhr                         
Die Freiwillige Feuerwehr Mündersbach lädt ein zum diesjährigen Brunnenfest ins Feuerwehrhaus am Winfried-Himmerich-Platz. Kulinarischer Höhepunkt ist das frisch gebackene Brot aus dem Mündersbacher Backes.

Kleider- und Spielzeugbasar am 14.09.2014 von 14:00 – 16:00 Uhr                    
Kindergarteneltern und das Kita-Team laden ein zum Basar in die Gemeindehalle, Schulstraße 3. Der Eintritt ist frei.  Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen ist bestimmt für unseren Kindergarten Pusteblume.

Nächste Öffnungstermine Astplatz                                                                                                            Der  Astplatz in Mündersbach ist geöffnet jeweils am 1. Samstag und am 3. Freitag im Monat, also wieder am Freitag, dem 19. September 2014 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr und am Samstag, dem 04. Oktober 2014 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

  Tag des offenen Denkmals am 14. September 2014                                                                                                   
Jedes Jahr findet bundesweit am zweiten Sonntag im September in Deutschland der Tag des offenen Denkmals statt. An diesem Tag öffnen historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen. Geschichtsliebhaber und Freunde der Architektur sind eingeladen zu einem Ausflug in die „Geschichte zum Anfassen.                 
Ziel des Tags des offenen Denkmals ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. In fachkundigen Führungen berichten Denkmalpfleger an konkreten Beispielen über die Aufgaben und Tätigkeiten der Denkmalpflege. Archäologen, Restauratoren und Handwerker demonstrieren Arbeitsweisen und -techniken und lenken den Blick auf Details, die einem ungeschulten Auge verborgen bleiben.                                                                      
Der Westerwald ist nicht gerade reich an gut erhaltenen historischen Bauwerken. Da ist es ein Glücksfall, dass eines der ältesten Gebäude in der Höchstenbacher Kirchengemeinde, zu der auch Mündersbach gehört, errichtet wurde. Die evangelische Kirche ist spätromanischen Ursprungs, wurde in der Zeit zwischen 1122 und 1219 erbaut und ist dem Heiligen St. Georg gewidmet, Schutzpatron und Namensgeber. Eine dendrochronologische Untersuchung der Deckenbalken im Turm ergab, dass das Holz aus der Zeit um 1150 stammt. Besonders sehenswert sind die freigelegten gotischen Fresken in der Apsis, die aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts stammen. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Plakat zum Tag des offenen Denkmals. Besser noch: verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck durch einen Besuch vor Ort.

Die Ortsgemeinde gratuliert zum 40 jährigen Dienstjubiläum                                     
Am Sonntag, dem 14. 09.2014 feiert Pfarrer Christian Hählke sein 40 jähriges Dienstjubiläum. Pfarrer Hählke verrichtet seit 1992 seinen Pfarrdienst in  der  Ev. Kirchengemeinde Höchstenbach. Vielen Menschen hat er in dieser Zeit Freude bereitet bei Taufen, Geburtstagen und  Hochzeiten, aber auch geholfen und Trost gespendet in schweren Stunden der Krankheit, des Schmerzes und der Trauer.                                                                                                                                  
Die Ortsgemeinde Mündersbach gratuliert zu diesem besonderen Jubiläum ganz herzlich und wünscht für die nächsten Dienstjahre Gottes Segen bei der verantwortungsvollen Arbeit und auch weiterhin persönliches Wohlergehen. Die Mündersbacher Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde sind eingeladen zum Jubiläumsgottesdienst in die Höchstenbacher Kirche für Sonntag, den 14. September 2014 um 10:15 Uhr.                                                                      
Für die feierliche Musik sorgen neben der Organistin die Sängerinnen des Chors FamOs und die Bläserinnen und Bläser des Ev. Posaunenchors Höchstenbach.                                              
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Rubrik Kirchliche Nachrichten und dem „Kirchenblättchen“ Nr. 83 der Ev. Kirchengemeinde für September- November 2014.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 36-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 09.09.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

■ Einladung zur Gemeinderatssitzung                                                                                            
Zur nächsten öffentlichen/nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung lade ich den Gemeinderat und alle politisch interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger ein für Montag, den 08. September 2014, um 19:00 Uhr in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.                                             
Die Tagesordnung sieht folgende Punkte zur Beratung und Beschlussfassung vor:

Öffentlicher Teil A
:
1. Bekanntgaben;
2. Bebauungsplan „Vorderwiese“ in der OG Mündersbach:
2.I. Beschlussfassung über die eingegangenen Anregungen während der vorzeitigen Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB sowie der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs.1 BauGB.
 
2.II. Beschlussfassung über die Offenlage des Bebauungsplanes „Vorderwiese“ nach § 3 Abs. 2 BauGB.

3. Verlegung eines namenlosen Grabens im Rahmen der Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „Vorderwiese“
    
4. Straßenentwässerung Hubertusweg
;  
5. Familienpark am Teich:  Auftragsvergaben
,  
6. Annahme von 2 Spenden
;
7. Stand der Bauarbeiten am Hartenfelser Kopf
;                             
8. Einwohnerfragestunde

9. Verschiedenes
.                                                                                                        
Nichtöffentlicher Teil B
:
10. Grundstücksangelegenheiten
;
11. Pachtverträge
;
12. Bauanträge
 
13. Personalangelegenheiten
;
14. Verschiedenes.

■ Einladung zum Brunnenfest der Freiwilligen Feuerwehr Mündersbach                                                
Die Freiwillige Feuerwehr lädt alle Mündersbacher Einwohner sowie Freunde und Feuerwehrkameradinnen und  Feuerwehrkameraden der Nachbarwehren ein zu einem Tag der offenen Tür. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr als Brunnenfest  statt am Samstag, dem 13. September 2014, ab  15:00 Uhr auf dem Gelände am Feuerwehrhaus, Winfried-Himmerich-Platz, in Mündersbach. Als besonderen  Service hat die Feuerwehr wieder selbst gebackenes Backesbrot  im Angebot. Auch ansonsten ist für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Wir können froh und dankbar sein, dass wir in Mündersbach noch eine aktive und gut funktionierende  Feuerwehr haben. Deshalb wäre es schön, wenn möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger der Einladung folgen und dadurch ihre  Verbundenheit mit der Feuerwehr zeigen würden.

■ Einladung zum Kleider- und Spielzeugbasar                                                                     
Unter dem Motto: B r r r r . . . . , jetzt wird es wieder kalt, findet wieder  ein  Kleider- und Spielzeugbasar statt am Sonntag, den 14. September 2014 von 14:00 bis 16:00 Uhr in der Gemeindehalle Mündersbach, Schulstraße 3. Anmeldungen und weitere Informationen bei Frau Carina Schlenkrich unter Telefon 02680 33 969 74. ( Siehe Plakat )                                                          Der Erlös, auch aus dem dem Verkauf von Kaffee und Kuchen  ist bestimmt für die Arbeit unseres Kindergartens Pusteblume.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 35-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 02.09.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Geburtstage im Monat September

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat September Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:

05.09.2014     Ute Weinand,               Am Ring 7,                              zum 72. Geburtstag
06.09.2014          Ursula Neuer,             Unter dem Steinebachborn 1, zum 70. Geburtstag
11.09.2014            Hildegard Petersdorf,   Alte Straße 21                                zum 76. Geburtstag
13.09.2014          Dieter Düngen, Bornweg 5                               zum 75. Geburtstag
19.09.2014          Reiner Schütz,              Schulstraße 1,                          zum 72. Geburtstag
23.09.2014            Ursula Bugdahl,           Mittelstraße 7                          zum 73. Geburtstag
24.09.2014      Brigitte Schneider,        Alte Straße 3,                          zum 70. Geburtstag
28.09.2014          Ernst Zerr,                Großer Garten 28                    zum 78. Geburtstag

■ Einladung zur nächsten Gemeinderatssitzung                                                                      
Die nächste öffentliche / nichtöffentliche Gemeinderatssitzung findet statt am Montag, dem 08. September 2014 um 19:00 Uhr im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2. Wichtigster Punkt sind die abschließenden Beschlüsse zur Erweiterung des Gewerbegebietes Vorderwiese sowie verschiedene Auftragsvergaben. Die komplette Tagesordnung erscheint im Inform 36-2014.

■ Austausch von Wasserleitungen aus Blei                                                                       
Nachdem die Europäische Kommission in Brüssel die medizinisch relevanten Grenzwerte für Bleianteile im Trinkwasser deutlich verschärft hat, müssen auch in Mündersbach die letzten Trinkwasserhausanschlüsse aus Blei ausgetauscht werden.                                                        
Herr Tim Hörter von den Werken der VG Hachenburg hat die Gemeindeverwaltung darüber informiert, dass mit diesen Arbeiten ab dem 25.08.2014 begonnen wird.
Beauftragt ist die Fa. Jungbluth, Großmaischeid. Aller Voraussicht nach wird in der „Alten Straße“ angefangen. Die Arbeiten belaufen sich auf ca. 10 Werktage. Ich bitte die durch die Bauarbeiten betroffenen Anwohner um Verständnis.

FFW Aktive vor dem Übungseinsatz in der Bergstraße Mündersbach

■ Einsatzstellenbelüftung geprobt                                                                                                
Im Rahmen eines Fortbildungsseminars am Samstag, dem 23. August 2014, probten ca. 20 Feuerwehrkameradinnen und  Feuerwehrkameraden die richtige Be- und Entlüftung an der Einsatzstelle. Nach dem Auffrischen  der  theoretischen Grundlagen in einem Seminar am Vormittag ging es nachmittags an die praktische Umsetzung des Erlernten. Die Teilnehmer der Veranstaltung kamen von den Freiwilligen Feuerwehren aus Hartenfels, Herschbach, Mündersbach und Roßbach. Ich danke den Feuerwehrleuten für den ehrenamtlichen Einsatz und die  Bereitschaft, sich in ihrer Freizeit für das Wohl unserer Mitbürger fortzubilden.                                                                  

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 34-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 26.08.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Freihalten der Gehwege und Sauberhalten der Wasserrinnen                                             
Die großen Niederschlagsmengen in diesem Sommer sind gut für das Wachstum des Gemeindewaldes  und die lebenswichtige Trinkwasserversorgung. Das üppige Wachstum aller Pflanzen, begünstigt durch ausreichende Feuchtigkeit und Wärme, macht häufigeres Mähen und das Entfernen von Wildkräutern aller Art erforderlich. Da die Gemeinde Mündersbach darauf verzichtet, von Grundstückseigentümern Straßenreinigungsgebühren zu erheben, sind wir auf die Mithilfe Aller bei der Reinigung der Gehwege und Regenrinnen angewiesen, zu der die Grundstückseigentümer ja auch  gesetzlich verpflichtet sind. Saubere Regenrinnen und Einlaufschächte verhindern, dass Anliegern das Regenwasser bei Starkregen in die Keller läuft.                                                                                                                 
Wenn jemand aus gesundheitlichen oder anderen Gründen diese Arbeiten z. Zt. nicht selbst erledigen kann, gibt es wohl in den meisten Fällen auch Verwandte oder Nachbarn, die in diese Angelegenheit behilflich sein können.                                                                                 
Die VG-Verwaltung wird in nächster Zeit, diejenigen Grundstückseigentümer anschrieben, die der  Pflicht zur Reinigung der Gehwege nicht nachkommen.                                                                                            
Ich danke an dieser Stelle den vielen Grundstückseigentümer, die durch die liebevolle Pflege des eigenen Gartens und Grundstückes nicht nur sich selbst eine Freude bereiten, sondern auch ihren Nachbarn und Passanten.

Gastank nach Überprüfung renoviert                                                                                            
Bei der turnusmäßigen Überprüfung des Flüssiggastanks am Sportplatz durch den TÜV stellte sich heraus, dass alle sicherheitsrelevanten Elemente in Ordnung sind. Allerdings wurde eine Erneuerung des Schutzanstriches angemahnt. Diese Arbeit wurde nun durch eine Fachfirma vorschriftsmäßig ausgeführt. Damit ist die langfristige Versorgung des Sportlerheims und Tennisheims mit umweltfreundlichem Flüssiggas wortwörtlich „sicher“ gestellt.

Verkehrssicherungsmaßnahmen am Waldrand des „Steinheckelchen“                            
Die Sicherheit der Fußgänger des öffentlichen Weges am Waldrand des Steinheckelchens,  Verbindungsweg vom Steinweg zum Winterfeld, ist durch dürre Äste an mehreren alten Eichen über dem Verkehrsraum gefährdet. Aus diesem Grunde wird die Gemeinde einen Baumkletterer beauftragen, diese Gefahren umweltverträglich und ökologisch korrekt punktuell zu beseitigen. Während dieser nicht ungefährlichen Arbeiten in luftiger Höhe wird der Fußweg vorübergehend gesperrt. Ich bitte um Verständnis und Beachtung.             Interessenten für das anfallende Brennholz können sich danach beim Ortsbürgermeister melden.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 33-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 19.08.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Einladung zum Vortrag: Wunder der Schmetterlinge                                                            
Die Evangeliums Christengemeinde lädt ein zu einem interessanten Multimediavortrag über: Das Wunder der Schmetterlinge. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, dem 17.08.2014 um 16:00 Uhr im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses Mündersbach, Schulstraße 3. Referent ist Naturwissenschaftler Dr. rer. nat. Markus Blietz.                    
Der Eintritt ist frei !

Genehmigungsverfahren abgeschlossen                                                                                     
Für die 6 beantragten Windenergievorhaben der Fa. Schütz GmbH & Co. KGaA im Bereich der Gemarkungen Mündersbach und Höchstenbach, Verbandsgemeinde Hachenburg, hat die Kreisverwaltung Montabaur
das Genehmigungsverfahren abgeschlossen. Die Genehmigungs-urkunde wurde allen Beteiligten am 31. Juli 2014 mittels Empfangsbekenntnis zugestellt und somit erlassen.  Weil der Bau dieser 6 Windenergieanlagen ( je  3,2 Megawatt Leistung ) ein erheblicher Eingriff in den Naturhaushalt ist, wurden von den Gemeinderäten in Absprache mit der VG- Verwaltung, dem Forstamt Hachenburg und den 3 wichtigsten Naturschutz-verbänden ( BUND, NABU und GNOR ) Maßnahmen beraten und beschlossen, die diese Eingriffe und den Flächenverbrauch kompensieren. Im Einzelnen werden 7 Ausgleichsmaß-nahmen ( 3 in Mündersbach und 4 in Höchstenbach ) in Laufe der nächsten Vegetations-periode nach dem Bau der Anlagen umgesetzt:                                                           

A 1: Anlage von Streuobstwiese (35 Obstbäume) und Extensivgrünland, Gemarkung Münderbach, Flur 8, Flurstück 30                                                                                                   
A 2:
Anlage von extensivem Weidegrünland durch Integration der Flurstücke 5 und 8, Flur 8, Gemarkung Mündersbach in das Beweidungsprojekt "alte Mühle".                                              
A 3:
Dauerhafte Sicherung von 30 Altholzbäumen in der Gemarkung Mündersbach, Flur 25, Teilbereiche des Flurstückes 4009/4.                                                                                             
A 4:
Renaturierung eines Waldbaches in der Gemarkung Höchstenbach, Flur 27, Flurstück 2538.                                                                                                                                             
A 5:
Dauerhafte Altholzsicherung in der Gemarkung Höchstenbach, Flur 26, Flurstück 2534/6 auf einer Fläche von 4,05 ha.
                                                                                                         
A 6:
Anlage einer Streuobstwiese (12 Obstbäume) und Extensivgrünland in der Gemarkung Höchstenbach, Flur 25, Flurstück 2337/1 und 2518/8.                                                                    
A 7:
Anlage einer Baumallee (15 Laubbäume) in der Gemarkung Höchstenbach, Flur 22, Flurstücke 2505/28. 

Mit der rechtskräftigen Genehmigung der 6 WEA wird ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung der Energiewende  innerhalb der VG Hachenburg geleistet. Der Verfahrensablauf am Hartenfelser Kopf unter Einbeziehung der betroffenen Bürgerinnen und Bürger der angrenzenden Gemeinden sowie der Naturschutzverbände ist ein hervorragendes Beispiel für eine gelungene Umsetzung der Energiewende im Einklang mit den Menschen und der  Natur.

Lieferservice Dorfladen:  Korrektur der Telefonnummer                                                                                                              
In der Information zum neuen Lieferservice unseres
MiO “ Dorfladens,  im Inform der Vorwoche  ( 32- 2014 ), fehlt  bei der angegebenen Telefonnummer eine Ziffer. Die richtige Telefonnummer lautet:  02680 988 15 13. Sie steht auch rechts oben auf den Bestellzetteln und auf den Kassenzetteln unseres Dorfladens.                                                     

 Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 32-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 12.08.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Dorfladen bietet kostenlosen Lieferservice an                                                                    
Unser „
MiO“ Dorfladen, Koblenzer Str. 18, bietet seit 01. August 2014 seinen kostenlosen Lieferservice für alle Mündersbacher Haushalte an. Bei einem Mindesteinkaufswert von 10,00 € erfolgt die Lieferung nach zeitlicher Absprache. Der Lieferservice orientiert sich an den gültigen Öffnungszeiten unseres Dorfladens: Montag- Freitag von 06:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 06:00 bis 12:00 Uhr. Sonntags kann man wie bisher von 08:00 bis 10:00 Uhr frische Brötchen fürs Frühstück holen. Beim Einkauf „Mitten im Ort“ ( MiO ) kann man gegenüber Einkäufen in Lebensmittelgeschäften außerhalb nicht nur Zeit sondern auch Fahrtkilometer und damit Geld einsparen. Außerdem schont man mit jedem eingesparten Auto-Kilometer die Umwelt. Aufträge für den Lieferservice erteilen Sie bitte telefonisch unter 02680 988 513 oder per Email an: lieferservice@mio-laden.de

Dschungelcamp erfolgreich gestartet                                                                                          
Die nun schon traditionelle „Ferien am Ort“ Aktion des FC Mündersbach, in Zusammenarbeit mit der Sportjugend RLP,  vom 01. bis 03. August 2014 begann am Freitagnachmittag bei herrlichem Wetter. Das diesjährige Motto lautete „Dschungelcamp“, und so bezogen 48 Kinder,  nach vorbereitender Absprache und Genehmigung durch unseren Revierförster Dieter Jung, ihr Ferienlager im Mündersbacher Gemeindewald unweit des Sportplatzes. 18 Übungsleiter/innen und Betreuer sorgen für das dreitägige interessante Programm, unterstützt von 5 Helferinnen und Helfer. Unter der verantwortlichen Leitung von Hartmut Simon und Bärbel Nied erleben die 48 Kinder, überwiegend aus den Verbandsgemeinden Hachenburg  sowie und Selters 3 erlebnisreiche Tage in der Natur. Im Namen der Ortsgemeinde danke ich Allen, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben. Ein ausführlicher Bericht folgt demnächst in der Rubrik „Aus Vereinen und Verbänden“.

Geplante Kinderferienfreizeit vom 25. bis 29. August 2014 fällt leider aus.                       
Wegen  fehlender Nachfrage findet die geplante Kinderferienfreizeit für Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren, die nicht in Urlaub fahren können, nicht statt. Am Abend des Stichtages  lagen nur 3 verbindliche Anmeldungen vor. Bei deutlich weniger als acht angemeldeten Kindern ( Mindestanzahl ) kann man nicht verlangen, dass sich viele Erwachsene für diese Veranstaltung Urlaub nehmen.                                                                                                
Ich danke den Aktiven der vier Mündersbacher Vereine: Freiwillige Feuerwehr, Fußballclub, Tennisclub und Tischtennisclub sowie den Naturschutzverbänden NABU Kroppacher Schweiz und BUND Westerwald für ihre Bereitschaft, diese Woche zu veranstalten.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 31-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 05.08.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Geburtstage im Monat August

Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat August Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:

01.08.2014   Inge Scheuer,                 Auenweg 2,                             zum 84. Geburtstag
01.08.2014   Rudolf Schneider,        Bornweg 5,                             zum 74. Geburtstag
02.08.2014   Paul Dönges,                       Gartenstraße 5,                        zum 87. Geburtstag
03.08.2014   Sigrid Dönges,                    Gartenstraße 5,                        zum 81. Geburtstag
07.08.2014   Ingeborg Belau,                   Ringstraße 25,                         zum 72. Geburtstag
13.08.2014   Gottfried Vorspohl,   Forststraße 14,            zum 83. Geburtstag
15.08.2014   Helga Kellner,                       Untergasse 3,                          zum 77. Geburtstag
21.08.2014   Karl-Heinz Platte,            Ringstraße 30,                         zum 88. Geburtstag
29.08.2014   Helmut Pfeiffer,       Schulstraße 2,                          zum 88. Geburtstag

Nächste Öffnungstermine Astplatz                                                                                                            Der  Astplatz in Mündersbach ist geöffnet jeweils am 1. Samstag und am 3. Freitag im Monat, also wieder am Samstag, dem 02. August 2014 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag, dem 15. August 2014 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

 

■  Bericht von der Gemeinderatssitzung vom 21. Juli 2014                   

Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde Herr Michael Licht durch den Ortsbürgermeister auf die entsprechenden §§ der Gemeindeordnung hingewiesen und als neues Ratsmitglied verpflichtet.

 

Teil A Öffentlicher Teil:

   

1.  Bekanntgaben:                                                                                                                          
Der Ortsbürgermeister informierte über folgende Angelegenheiten:

a) die Sammelbestellung der VG von 88 LED Leuchten zur energetischen Sanierung der restlichen Mündersbacher Straßenlampen zum Preis von 3.312,32 € bei der  Fa. Endres Lighting GmbH in 56751 Polch.

b) die Auftragserteilung zur Brückenprüfung zum Preis von 2.045,00 €

c) die  Ergebnisse des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ Gebietsentscheid Koblenz

d) den Termin der Siegerehrung des Kreiswettbewerbes: „Unser Dorf hat Zukunft“ Freitag, 19. September 2014

e) die Termine der Informationsveranstaltungen für Ortsbürgermeister/Beigeordnete und Ratsmitglieder in der VG Hachenburg Dienstag, 16:09.2014 und  Mittwoch, 24.09.2014, Beginn jeweils 19:00 Uhr

f) die Herstellung von Gräben und Banketten durch die Fa. Zimmer, Schenkelberg, Kostenhöhe: 464,70 €

g) aktuelle Mäh- und Mulcharbeiten durch die Fa. Groß, Höchstenbach

h) Gelungene Kulturveranstaltung „Mittelalter“ am Dorfteich am 12. und 13. Juli 2014druch die Ritter ( Breitensportabteilung FC Mündersbach

i) Stand der Anmeldungen zur Kinderferienfreizeit

j) Nachprofilierung des Grabens in der Vorderwiese durch den TTC geplant für Samstag, den 20. September 2014

 

2.  Beratung und Beschluss zur Erweiterung des Gewerbegebietes  „Vorderwiese“:     Der Gemeinderat berät die  Abänderung des Gebietes und beschließt abschließend die endgültige Festlegung der Fläche des Erweiterungsgebietes gemäß der Vorlage der VG-Verwaltung vom 25.06.2014  ( AZ 4/610-36/Eb.)

3.  Auftragsvergaben „Familienpark am Teich“:

 Spielgeräte:

Der Auftrag für die Spielgeräte wird an den wirtschaftlich günstigsten Bieter, die Fa. Sauerland Spielgeräte, Kamp 7 in 33154 Salzkotten-Niederntudorf zum Angebotspreis  von 24.123,68 € erteilt.

Landschaftsbauarbeiten:

Wegen eines fehlenden Dokumentes und zur Vermeidung eines möglichen Rechtsstreites konnte die Vergabe der Landschaftsbauarbeiten noch nicht endgültig vorgenommen werden.

4. Baumaßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit

Der Gemeinderat beschließt, den Auftrag zur Entfernung und Entsorgung der  Mauer und des  Aushubs in der Rheinstraße 15, an die Fa. Thomas Orthey, Hattert zum Angebotspreis für 2.297,00 € zu erteilen.

5. Auftragsvergabe Alte Mühle: 

Errichtung einer Aussichtsplattform

Der Auftrag für die Aussichtsplattform wird an den wirtschaftlich günstigsten Anbieter, die Fa. Axel Kohlenbeck, Bahnhofstraße 11 in 56249 Herschbach, zum Angebotspreis von 8180,48 € erteilt.

6.   2. Nachgang zur 2. Umfassenden Änderung , Teil C, des Flächennutzungs-planes der VG Hachenburg

Beschluss: “Der Gemeinderat stimmt dem 2. Nachgang zur 2. Umfassenden Änderung , Teil C, des Flächennutzungsplanes der VG Hachenburg abschließend  zu“

7.  Einwohnerfragestunde:

Hier wurden von Karl-Heinz Wolf  Fragen zu den Kosten der Herstellung des Rad/Wanderweges, Kleinbahntrasse vom Sportplatz bis zur Höchstenbacher Grenze gestellt und beantwortet.

8.  Verschiedenes                                                                                                                          Der Gemeinderat beschließt, für die geplante Renovierung des Mehrgenerationenhauses, Haus Greis, Bergstraße 3,  Fördergelder aus dem nächsten LEADER Programm, statt einer Förderung aus der Dorferneuerung 2015, zu beantragen.

 

Nichtöffentlicher Teil B:

09. Grundstücksangelegenheiten

Hier wurde über verschiedene Grundstücksangelegenheiten beraten und beschlossen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

■  Ein Lob für viele Gartenfreunde

Es ist schön, festzustellen, dass sich die meisten Hobbygärtner an die staatlich festgelegten Arbeitszeiten halten. Für diejenigen, die schon ein wenig vergesslich sind, erinnere ich nochmal an die gesetzlich vorgeschriebene Pausenzeiten: An Werktagen gilt das Betriebsverbot für motorbetriebene Rasenmäher zwischen 13:00 und 15:00 Uhr und in der Zeit von 20:00 bis 07:00 Uhr, sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig. Die Einhaltung dieser Pausen- und Ruhezeiten fördert das gutnachbarschaftliche Zusammenleben ungemein und verbessert auch die Lebensqualität in unserer guten Dorfgemeinschaft.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 30-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 29.07.2014, von 17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Ferienfreizeit
vom 25. bis 29. August 2014                                                                               
Es sind noch genug Plätze frei. Melden Sie, falls noch nicht geschehen, Ihr Kind zur Mündersbacher Kinderferienfreizeit 2014 an. Infoblätter und Anmeldeformulare gibt es im Dorfladen, Koblenzer Straße 18, und im Gemeindebüro, Alte Straße 2. Die Anmeldefrist wird verlängert bis Dienstag, den 29.07.2014

Menschen im Mittelalter                                                                                                        
Wer am 12. und 13. Juli 2014 die Spielwiese am Dorfteich besuchte, wurde um mehr als 650 Jahre ins Hohe Mittelalter zurückversetzt. Die Gruppe „durus ursus“ ( Harter ( im übertragenen Sinne: starker, ausdauernder Bär ), eine Breitensportgruppe des FC Mündersbach, demonstrierte für Alt und Jung mittelalterliche Kultur und Lebensweise. Besondere Schwerpunkte waren die Demonstration von authentischer, historischer Kleidung und die Vorstellung von Waffen des Mittelalters. Die jüngsten Besucher konnten ihr Wissen rund ums Mittelalter in einem Quiz überprüfen und unter Beweis stellen. Handwerkliche Tätigkeiten wie Weben, Sticken und die Herstellung von Ledergürteltaschen wurden ebenso gezeigt wie die Arbeit eines Minnedichters.

Die Fotos vom 12.Juli 2014 zeigen „Ritter“ Michael Ehard bei der Vorstellung historischer Waffen und die jüngsten Besucher beim Quiz.

Wer mehr über das Mittelalter und das Programm der Gruppe erfahren möchte, findet dies auch im Internet unter www.durus-ursus.de

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

Bürgerinitiative „Rettet die Kuhheck e. V.“                                                                     
Mitglied im Bündnis „Energiewende für Mensch und Natur  e. V.“ Bericht von der Mitgliederversammlung 2014 im Seehaus in Maroth am 10.Juli um 19:00 Uhr.                        
Im Namen des Vorstands begrüßte die Sprecherin die anwesenden Mitglieder  und dankte ihnen herzlich für ihr Kommen.  Frau Bracher stellte fest, dass zu der Mitgliederversammlung 2014 form- und fristgerecht in den Mitteilungsblättern der Verbandsgemeinde Hachenburg und der Verbandsgmeinde Selters eingeladen worden war.                                                        
Zum ehrenden Gedächtnis der verstorbenen Mitglieder der Bürgerinitiative erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen.                                                                                              
Anlässlich der Beschlüsse des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz in Koblenz (OVG) vom 16. Januar 2014 hatte der Vorstand am 13. Februar zu einer kleinen „Zwischenfeier“ in den Saal der ehemaligen Gaststätte Schmidt in Freirachdorf eingeladen. Das OVG hatte in der Pressemitteilung Nr. 5/2014  festgestellt, „Die zu möglichen Beeinträchtigungen der Schwarzstörche erstellten Gutachten widersprächen sich in wesentlichen Punkten“ und bei „der danach erforderlichen Interessenabwägung müsse das Interesse der … Firma an einer sofortigen Verwirklichung Ihres Vorhabens gegenüber dem vom BUND vertretenen artenschutzrechtlichen Interesse  zurücktreten.“                                                                              
In diesem Zusammenhang wies der stellvertretende Sprecher Torsten Schumacher darauf hin, dass die Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf in einer Fortschreibung: „Flächennutzungs-plan Dierdorf, Teilfortschreibung Windenergie“ wiederum die Kuhheck als Vorrangfläche ausweisen könnte.                                                                                                                            
Er zitierte dazu aus einem Schreiben der Bürgerinitiative und des BUND Rheinland-Pfalz vom 10.02.2014 an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Dierdorf, Herrn Horst Rasbach. „Aufgrund der Rechtslage  sowie der beiden Beschlüsse des Verwaltungsgerichtes Koblenz und des Oberverwaltungsgerichtes Rheinland-Pfalz in Koblenz fordern wir Sie freundlich auf, bei der Fortschreibung des Flächennutzungsplanes „Teilplan Windenergie“ die Exklave ‚Kuhheck‘  nicht weiter als Vorrangfläche für die Errichtung von Windenergieanlagen vorzusehen.“ Aus naturschutzfachlichen und artenschutzrechtlichen Gründen wäre dies „rechtswidrig.“                                                                                                                               
Mit Unverständnis und zum Teil mit großer Entrüstung nahm die Versammlung zur Kenntnis, dass man bisher von Dierdorfer Seite nicht auf dieses Schreiben reagiert hat.                     
Unter großem Beifall der Mitgliederversammlung dankte Ilse Bracher an dieser Stelle dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Rheinland-Pfalz  (BUND) für die Unterstützung der BI „Rettet die Kuhheck e. V.“.                                                                                                   
Bürgermeister Helmut Kempf lobte in seinem Bericht zur aktuellen Situation auf dem Hartenfelser Kopf die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Naturschutz-Verbänden und den für die Planung am Hartenfelser Kopf zuständigen Behörden. Als Mitglied der Kreisgruppe Westerwald des BUND bedauerte Helmut Kempf dass man „möglichst schnell überall Windenergieanlagen (WEA) bauen wolle“, und dass dabei eine einflussreiche Lobby handfeste finanzielle Interessen vertrete nach dem Prinzip „Der Zweck heiligt die Mittel!“ zum Nachteil des von allen  Umweltverbänden geforderten Natur- und Artenschutzes.       
Die Kassiererin Karen Bell berichtete von einem überaus erfolgreichen Jahr 2013/2014, in dem durch einen Spendenaufruf und ein Benefizessen ein nennenswerter Betrag erwirtschaftet werden konnte. Auf der Ausgabenseite habe man bei überschaubaren Kosten für das Geschäftsjahr den Großteil der Ausgaben für den Rechtsanwalt aufbringen müssen.            
Die beiden Kassenprüfer Jörg Heinze und Egon Henn bescheinigten Frau Bell eine fehlerfreie Kassenführung. Auf ihren Antrag wurde der Kassiererin und dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.                                                                                                        Die Aussprache zu möglichen Veranstaltungen im Jahr 2014 war geprägt von Überlegungen, wie man auf die offensichtliche Missachtung durch die Verwaltung der Verbandsgemeinde Dierdorf reagieren könnte und sollte. Bürgermeister Raimund Schneider empfahl mit Augenmaß aber auch mit großem Nachdruck auf diese grobe Missachtung zu reagieren.   Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ berichtete Gabriele Neumann von der Kreisgruppe Westerwald des BUND von der wunderbaren Naturlandschaft Stegskopf, die geprägt ist von seltenen Pflanzen und Tieren und auch Moorgebieten, einzigartig in ihrer Art in Rheinland-Pfalz und in Deutschland. Aufgrund dieser hochwertigen Naturausstattung werde der Stegskopf in das Nationale Kulturerbe aufgenommen, wofür sich der BUND stark eingesetzt habe                                                                                                                          
Gegen 21:15 Uhr bedankten sich Ilse Bracher und Torsten Schumacher bei allen. „Danke, dass Sie heute Abend hierher nach Maroth gekommen sind! Vielen Dank für Ihre unerschütterliche Unterstützung unserer Bürgerinitiative!“

gez. Ilse Bracher und Torsten Schumacher

 

 

Inform Nr. 29-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                   
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 22.07.2014, von 19:00 bis 17:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Einladung zur Gemeinderatssitzung                                                                                
Zur nächsten öffentlichen Ratssitzung lade ich den Gemeinderat und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein für Montag, den 20.05.2014, Beginn 19:00 Uhr, in den kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Straße 2.                                                               
Die Tagesordnung sieht vor:                                                                                           
Öffentlicher Teil A
:
1. Bekanntgaben
2. Beratung und Beschluss zur Erweiterung des Gewerbegebietes  „Vorderwiese“
3. Auftragsvergaben „Familienpark am Teich“:                 
3a) Spielgeräte, 
3b) Erdarbeiten,
4. Auftragsvergabe Grundstück Rheinstraße 15:                                    
Baumaßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit,
5. Auftragsvergabe Alte Mühle:                                                       
Aussichtsplattform 6. Einwohnerfragestunde
7. Verschiedenes                                    
Nichtöffentlicher Teil B:
08. Grundstücksangelegenheiten,
09. Bauanträge,                                 
10. Verschiedenes

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

Ferienfreizeit vom 25. bis 29. August 2014                                                                           
Melden Sie, falls noch nicht geschehen, Ihr Kind zur Mündersbacher Kinderferienfreizeit 2014 an. Infoblätter und Anmeldeformulare gibt es im Dorfladen, Koblenzer Straße 18, und im Gemeindebüro, Alte Straße 2.
Letzter Anmeldetermin ist Samstag, der 26. Juli 2014.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 28-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 15.07.2014, von 17:00 bis 17:30 Uhr. ( Verkürzt wegen der gleichzeitig stattfindenden konstituierenden Sitzung des  VG-Rates in Hachenburg.)  Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Nächster Termin Astplatz                                                                                                            Der  Astplatz in Mündersbach ist geöffnet jeweils am 1. Samstag und am 3. Freitag im Monat, also wieder am 18. Juli 2014 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Kinder jetzt zur Ferienfreizeit anmelden!                                                                                                           Die Ortsgemeinde Mündersbach veranstaltet eine Ferienfreizeit für Kinder im Alter zwischen 7 bis 12 Jahren in der vorletzten Ferienwoche vom 25. bis 29. August 2014. Zielgruppe sind in erster Linie Kinder, die nicht in Urlaub fahren können, aber auch für Kinder, deren Eltern in dieser Woche arbeiten müssen und keinen Urlaub haben. Das Programm wird jeden Tag von einem anderen Verein gestaltet. Es beteiligen sich die folgenden Mündersbacher Vereine: Die Freiwillige Feuerwehr, der Fußballclub, der Tennisclub und der Tischtennisclub. Außerdem machen der BUND Kreisverband Westerwald und die NABU Gruppe Kroppacher Schweiz mit. Ich danke schon im Vorfeld allen Ehrenamtlichen dieser Gruppen und Vereine für ihre Bereitschaft und ihren Einsatz für unsere Kinder. Der Kostenanteil beträgt für Mündersbacher Kinder pro Tag und Kind 5,00 €. Darin enthalten sind die Kosten für die Teilnahme an den jeweiligen Programmpunkten und die Verpflegung. Die Ferienfreizeit wird finanziell auch unterstützt durch die VG Hachenburg. Die Höchstteilnehmerzahl pro Tag liegt bei 25 Kindern. Die Zulassung zur Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldeformulare und Infoblätter mit dem Programm und weiteren Informationen sind im Gemeindebüro, Alte Straße 2, und im Dorfladen, Koblenzer Straße 18 erhältlich. Die Abgabe der Anmeldungen inklusive Barzahlung der Teilnehmergebühren kann im Gemeindebüro während der Sprechstunden erfolgen                                                                                      
Letzter Anmeldetermin ist Samstag, der 26. Juli 2014.

Am 21. Juli 2104 Kräuterwanderung                                                                                   Im „Steinheckelchen“ findet am 21.Juli 2014 um 15.00 Uhr eine naturkundliche Exkursion statt. „ Blätter, Knospen, Rinde, Wurzeln von Bäumen und Sträucher,die zur Heilung von Erkrankungen dienen“. Unter dieses Thema stellen wir die die sommerliche Kräuterwanderung in Mündersbach mit Heilpraktikerin Marliese Schütz; Gastgeberfamilie in diesem Jahr sind Wolfgang und Ellen Mattern, Am Heckelchen 8. Näheres unter Telefon 02680 / 255 ( Ellen Mattern ) oder 02680 / 8706 ( Marliese Schütz )                                        Bei Regenwetter findet die Veranstaltung im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Str. 2, statt.

WEA Nr. 16 auf dem Hartenfelser Kopf fertig gestellt.                                                    Am 30. Juni 2014 wurde die Gondel auf den Turm hochgezogen, danach der Generator und am 01. Juli die Nabe mit den 54 Meter langen Flügeln. ( Durchmesser 110 Meter )                   

Die Fotos zeigen den Hub des Flügelsternes und die Montage der kompletten Nabe am Rotor der Generators ( Maximale Leistung: 3,2 Megawatt ). Die Ortsgemeinde gratuliert den Mitarbeitern der Fa. Schütz, Selters, und der Montagefirma zur perfekten Umsetzung dieser großartigen Ingenieurleistung  eines Westerwälder Betriebes.

Wer hat Interesse an einer neuen Gemeindefahne                                                                                 
Im Jahre 1997, dem Jahr der 750-Jahrfeier unseres Dorfes, haben viele Mündersbacher eine Fahne mit dem Mündersbacher Wappen bestellt. Seit dieser Zeit sind viele neue Mitbürger in unser schönes Dorf gezogen, die noch keine Gemeindefahne haben, um bei entsprechenden Gelegenheiten ihr Haus zu schmücken. Wer Interesse an einer neuen Fahne hat, teilt  dies bitte dem Ortsbürgermeister mit. Mit einer Sammelbestellung für das gesamte Dorf wird der Preis für eine einzelne Fahne sicherlich günstiger, als wenn wir nur eine Fahne nachbestellen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 27-2014


Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                                     
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 08.07.2014, von  17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

 

■  Einladung der Bürgerinitiative  „Rettet die Kuhheck e. V.“

Die BI „Rettet die Kuhheck e. V.“, Mitglied im Bündnis „Energiewende für Mensch und Natur e.V.“ lädt alle Mitglieder zur  Mitgliederversammlung 2014  herzlich ein.                                                                              Sie findet statt am Donnerstag, 10. Juli 2014,  um 19.00 Uhr, im Seehaus  in Maroth. Tagesordnung:1. Begrüßung, 2. Form- und fristgerechte Einladung nach § 8 (1) und (4)       3. Genehmigung der Tagesordnung, 4. Berichte  des Vorstands, 5. Bericht der Kassiererin,    6. Bericht der Kassenprüfer, 7. Entlastung des Vorstandes, 8. Mögliche Veranstaltungen in 2014, 9. Verschiedenes                                                                                                                                     gez. Ilse Bracher und Torsten Schumacher

 

■  Kinderferienfreizeit in Mündersbach im August

Die Ortsgemeinde Mündersbach veranstaltet eine Ferienfreizeit für Kinder im Alter zwischen 7 bis 12 Jahren in der vorletzten Ferienwoche vom 25. bis 29. August 2014. Zielgruppe sind in erster Linie Kinder, die nicht in Urlaub fahren können, aber auch für Kinder, deren Eltern in dieser Woche arbeiten müssen und keinen Urlaub haben. Das Programm wird jeden Tag von einem anderen Verein gestaltet. Es beteiligen sich die folgenden Mündersbacher Vereine: Die Freiwillige Feuerwehr, der Fußballclub, der Tennisclub und der Tischtennisclub. Außerdem machen der BUND Kreisverband Westerwald und die NABU Gruppe Kroppacher Schweiz mit. Ich danke schon im Vorfeld allen Ehrenamtlichen dieser Gruppen und Vereine für ihre Bereitschaft und ihren Einsatz für unsere Kinder. Der Kostenanteil beträgt für Mündersbacher Kinder pro Tag und Kind 5,00 €. Darin enthalten sind die Kosten für die Teilnahme an den jeweiligen Programmpunkten und die Verpflegung. Die Ferienfreizeit wird finanziell auch unterstützt durch die VG Hachenburg.  Die Höchstteilnehmerzahl pro Tag liegt bei 25 Kindern. Die Zulassung zur Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldeformulare und Infoblätter mit dem Programm und weiteren Informationen sind im Gemeindebüro, Alte Straße 2, und im Dorfladen, Koblenzer Straße 18 erhältlich. Die Abgabe der Anmeldungen inklusive Barzahlung der Teilnehmergebühren kann im Gemeindebüro während der Sprechstunden erfolgen ( Dienstags 17-19 Uhr).

 

Terminankündigung: Exkursion, nicht nur für Senioren !

Im „Steinheckelchen“ findet am 21.Juli 2014 um 15.00 Uhr eine naturkundliche Exkursion statt.

„ Blätter, Knospen, Rinde, Wurzeln von Bäumen und Sträucher,die zur Heilung von Erkrankungen dienen“. Unter dieses Thema stellen wir die die sommerliche Kräuterwanderung in Mündersbach mit Heilpraktikerin Marliese Schütz; Gastgeberfamilie in diesem Jahr sind Wolfgang und Ellen Mattern, Am Heckelchen 8.

Näheres unter Telefon  02680 / 255 ( Ellen Mattern ) oder 02680 / 8706 ( Marliese Schütz )

Bei Regenwetter findet die Veranstaltung im kleinen Saal des Gemeindehauses, Alte Str. 2, statt.

 

■  Wichtige Information zum Parken auf dem Kundenparkplatz des Dorfladens

Die Geschäfte unseres Dorfladens laufen auch im 4. Jahr nach der Eröffnung so gut, dass an manchen Tageszeiten alle Parkplätze voll belegt sind. Ärgerlich ist es, wenn das Personal feststellt, dass während der Öffnungszeiten Parkplätze benutzt werden durch Verkehrsteilnehmer, die nicht im Dorfladen einkaufen, sondern den Privatparkplatz des Dorfladens während der Geschäftszeiten unerlaubt als privaten Dauerparkplatz nutzen. Die Mitarbeiterinnen des Dorfladens werden in Absprache mit der Gemeindeverwaltung in Zukunft von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und solche Fahrzeuge kostenpflichtig abschleppen lassen.

Parkende Kunden sind selbstverständlich auch weiterhin herzlich willkommen.

 
■  Bauarbeiten kommen  voran

Die Silhouette des Hartenfelser Kopfes hat in den letzten Wochen wieder eine Veränderung erfahren. Der aufmerksame Beobachter konnte auch aus der Ferne einen Kran bei der Arbeit beobachten. Platte um Platte wuchs der achteckige Turm der WEA 16 in den Himmel auf über 80 Meter Höhe Jetzt geht es weiter mit einem noch größeren Kran mit der Montage der Stahlröhren des Hybridturmes bis auf eine Gesamthöhe von fast 140 Metern.

Das Foto, aufgenommen am 26.06.2014 von der Alten Straße aus, zeigt die Baustelle nach dem Aufbau des großen Montagekrans dicht am achteckigen Stahlbetonturm in der Nachbarschaft zu den bisherigen Windrädern.

 

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

 

 

Inform Nr. 26-2014                                                                                                          

■  Sprechstunde des Ortsbürgermeisters                                                                            
Die nächste Sprechstunde findet statt Dienstag, den 01.07.2014, von  17:00 bis 19:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an
muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

■  Traktor-TÜV in Mündersbach                                                                                            
Die diesjährige  TÜV Untersuchung für Traktoren und ungebremste Anhänger findet statt am Samstag, dem 28. Juni 2014 ab 09:00 Uhr auf dem Winfried-Himmerich-Platz.

■  Sommerfest des Kindergartens                                                                                                        
Zu einem „tierischen“ Sommerfest lädt die Kita Pusteblume Eltern, Geschwister, Omas und Opas und sonstige Gäste ein für Samstag, den 28. 06.2014 ab 14:00 Uhr in den Kindergarten Mündersbach, Schulstraße 3. Es gibt eine Menge Tiere zu bewundern, schwierige Aufgaben zu lösen und weitere tolle Überraschungen.

■  Geburtstage im Juli                                                                                                         
Herzlichen Glückwunsch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die im Monat Juli Geburtstag feiern. Besonders gratulieren wir am:                                                                                    
 
04.07.2014  Helga Eck ,                       Forststraße 22,            zum 77. Geburtstag                      
15.07.2014  Alma Bitzer,                       Hubertusweg 1,          zum 89. Geburtstag          
15.07.2014  Brunhilde Ketzberg           Bornweg 9,                 zum 70. Geburtstag          
17.07.2014  Ilse Benner,                        Auenweg 5,                zum 75. Geburtstag        
22.07.2014  Johann Schmidt,                     Forststraße 30,            zum 84. Geburtstag           
26.07.2014  Karsten Westhöfer,        Schwimmbadstr. 7,    zum 75. Geburtstag

■  Bericht von der konstituierenden Gemeinderatssitzung vom 17. Juni 2014                          

A. Öffentlicher Teil:

1. Verpflichtung der Ratsmitglieder                                                                                    
Der Ortsbürgermeister gab die Namen der am 25.05.2014 gewählten Ratsmitglieder bekannt. Er stellte fest, dass die Gewählten zur Übernahme des Amtes bereit sind. Danach erfolgte die Verpflichtung gemäß § 30 Abs. 2 GemO durch Handschlag "namens der Gemeinde zur gewissenhaften Erfüllung ihrer Pflichten" durch die/den Ortsbürgermeister/in. Bei der Verpflichtung wurde insbesondere auf die Schweigepflicht (§ 20 GemO), die Treuepflicht (§ 21 GemO) und die Pflicht zur Rücksicht auf das Gemeinwohl (§ 30 GemO) und das Sonderinteresse (§ 22 GemO) hingewiesen.

                                                                                                                                     
Der aktuelle Mündersbacher Gemeinderat: v. l. Hartmut Simon, Dirk Schumacher, Thomas Walkenbach, Kai Neuer, Iris Arens, Axel Kroppach, Wiebke Szczesny-Bersch, Magdalena Schmidt, Helmut Kempf, Hans Bell, Sven Dönges. Auf dem Foto fehlen Dirk Löchner und Michael Licht.

2. Ernennung des Ortsbürgermeisters                                                                                          
Der wiedergewählte Ortsbürgermeister Helmut Kempf wurde durch den noch im Amt befindlichen Beigeordneten Dirk Schumacher durch Aushändigung der Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten ernannt.

3. Bildung einer Zählkommission für die Wahlen des Gemeinderates                                          
Der Vorsitzende beauftragte die Ratsmitglieder
Iris Arens und Thomas Walkenbach zur Auszählung der Stimmen der Wahlen durch den Ortsgemeinderat.

4. Wahl der Beigeordneten, Ernennung, Vereidigung und Einführung in das Amt

a) Wahl der/des ersten Beigeordneten

Zur Wahl des ersten Beigeordneten wurde Herr Dirk Schumacher zur Wahl vorgeschlagen.        
Von den 10 abgegebenen Stimmen entfielen alle 10 Stimmen auf Dirk Schumacher. Somit wurde Herr Dirk Schumacher zum ehrenamtlichen Ersten Beigeordneten wiedergewählt. Der Gewählte war anwesend und nahm die Wahl an.

Der Ortsbürgermeister hat nach den Vorschriften des Landesbeamtengesetzes durch Aushändigung der Ernennungsurkunde den gewählten Ersten Beigeordneten zum Ehrenbeamten ernannt.

Der Erste Beigeordnete wurde wiedergewählt. Somit entfielen Vereidigung und Amtseinführung.

 

a) Wahl der/des weiteren Beigeordneten                                                                              
Zur Wahl der/des weiteren Beigeordneten wurde Frau Wiebke Szczesny-Bersch  zur Wahl vorgeschlagen. Von den 10 abgegebenen Stimmen entfielen alle 10 Stimmen auf   Wiebke Szczesny-Bersch. Somit wurde Frau Wiebke Szczesny-Bersch zur weiteren Beigeordneten wiedergewählt. Der Gewählte war anwesend und nahm die Wahl an.                                    
Der Ortsbürgermeister hat nach den Vorschriften des Landesbeamtengesetzes durch Aushändigung der Ernennungsurkunde die gewählte weitere Beigeordnete zur Ehrenbeamtin ernannt.                                                                                                                                                
Die weitere Beigeordnete wurde wiedergewählt. Somit entfielen Vereidigung und Amtseinführung.

Nach der Wahl der Beigeordneten gratulierte Bürgermeister Peter Klöckner den Beigeordneten und dem Ortsbürgermeister zur Wiederwahl, wünschte alles Gute und viel Erfolg bei der zukünftigen Arbeit für die Ortsgemeinde. Er bedankte sich für die bisherige gute Zusammenarbeit der Ortsgemeinde Mündersbach mit der VG und bot seine Unterstützung an für die  Lösung der anstehenden Aufgaben und Vorhaben in der Ortsgemeinde Mündersbach

Anschließende gratulierte er der Ortsgemeinde Mündersbach mit einer Urkunde der VG Hachenburg zum 1. Platz in der Sonderklasse des Kreiswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“.

Mit einer Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes RLP würdigte er die Verdienste von Hartmut Simon um das Gemeinwesen während seiner 25 jährigen Tätigkeit als Ratsmitglied und 1. Beigeordneten der OG Mündersbach.

Ebenso wurde Helmut Kempf für seine 25 jährige Tätigkeit als Ratsmitglied, Beigeordneter und Ortsbürgermeister mit einer Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes RLP geehrt.

 

Nach der Überreichung der Ehren- bzw. Ernennungsurkunden: v. l.  Bürgermeister Peter Klöckner, das für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Ratsmitglied und Erster Beigeordneter geehrte Ratsmitglied Hartmut Simon, Ortsbeigeordnete Wiebke Szczesny-Bersch, Erster Ortsbeigeordneter Dirk Schumacher und Ortsbürgermeister Helmut Kempf.                                                                                                                                        

5. Wahl der Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses

Vor der Wahl stellte der Vorsitzende den Antrag die Wahl im Wege der offenen Abstimmung gem. § 40 Abs. 5 GemO durchzuführen.

Als gemeinsamer Wahlvorschlag wurden vorgeschlagen und einstimmig gewählt:                                
Iris Arens, Axel Kroppach und Magdalena Schmidt.                                                                         
Die Gewählten waren anwesend und nahmen die Wahl an.                                                             
Der Vorsitzende nahm- da er nicht gewähltes Ratsmitglied ist- gemäß § 36 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 GemO an den Abstimmungen nicht teil.

TOP 6. Geschäftsordnung des Gemeinderats:

Da der Gemeinderat Mündersbach keine eigene Geschäftsordnung beschlossen hat gilt weiterhin die Mustergeschäftsordnung für Gemeinderäte MGeschO,

TOP 7. Bekanntgaben:

Der Ortsbürgermeister informierte über folgende Ereignisse und Vorgänge:                                        
- am 21. Mai 2014 tagte der Fachbeirat Naturschutz des WW-Kreises in Mündersbach              
- die Durchführung der Wahlen am 25. Mai 2014 erfolgte ohne Zwischenfälle, alle Mündersbacher Ergebnisse waren um 22:30 Uhr bei der VG in Hachenburg.                                                                                 
- in einem Brief der KV MT vom 02.06.204 zum Thema Sprachfördermaßnahmen in Kitas zur Förderung des Übergangs vom Kindergarten in die GS wurde die Ablehnung des Förderantrages für die Kita Pusteblume mitgeteilt.                                                                            
Der Gemeinderat beschloss einstimmig, die Sprachförderung trotzdem weiterzuführen und die finanziellen Mittel dafür in den nächsten Gemeindehaushalt einzustellen.                                           
- am 03. Juni war die Kommission für den Gebietsentscheid „Unser Dorf hat Zukunft 2014“ in Mündersbach.                                                   
- am 04. Juni wurde der bestellte neue Rasentraktor geliefert  und in Betrieb genommen.              
- in  einem  Brief der rhenag an BM P. Klöckner vom 05.06.14 zum Thema Erdgasanbindung wurde mitgeteilt, dass eine Anschließung von Mündersbach an das Erdgasnetz wirtschaftlich nicht umsetzbar sei. 
- ein neuer Schacht wurde am Wirtschaftsweg in die „Schlägen“ von der Fa. Orthey für einen Rechnungsbetrag von 626,93 € gesetzt.                                                                                              
- Die Werke der VG informieren in Briefen an die Hausbesitzer über den aus gesundheitlichen Gründen erforderlichen Austausch von Wasserhausanschlüssen aus Blei.

TOP 8. Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes:                                                            

Beschluss über die weitere Verwendung des Hauses Greis, Bergstraße 3.

Ortsbürgermeister Kempf informierte über den vom Architekturbüro Kramm, Limburg ausgearbeiteten Maßnahmen- und Kostenkatalog für eine werterhaltende Sanierung und Renovierung des Fachwerkhauses in der Bergstraße. Die Kostenschätzung nach Elementen auf Basis realistischer, aktueller Preise kommen auf einen Betrag von 270.029,82 €. Dazu kommen noch die Kosten für eine neue Treppe ins OG in Höhe von geschätzten 15.000 €, Kosten für die Gestaltung des Außenbereichs in Höhe von ca. 30.000 €, sowie Kosten für die  die Anschaffung von Möbeln für die Bücherei und das Seniorencafé in Höhe von 5.000 €. So dass sich ein Gesamtbetrag ergibt von zuschussfähigen Kosten in Höhe von 320.000 €. Bei einer von der ADD Trier vorhergesagten Förderung aus der Dorferneuerung von 50 % verbleibt bei der Ort-gemeinde ein Finanzierungsbetrag in Höhe von 160.000 €. Verteilt auf die Jahre 2015 und 2016 wären jährlich je 80.000 € zu finanzieren. Ein Abriss mit Entsorgung und Neugestaltung des Platzes würde die Gemeinde geschätzte 70.000 € kosten.               
Der finanzielle Mehraufwand für eine werterhaltende Sanierung gegenüber einem Abriss beträgt 90.000 € für die Ortsgemeinde. Für diesen Mehrbetrag würde man  im Dorfkern ein historisch bedeutsames Fachwerkhaus erhalten und nutzen können in Form eines für die Dorfkultur wichtigen Mehrgenerationenhauses mit Seniorencafé, Jugendtreff, Bücherei und Dorfarchiv. Um zu verhindern, dass die Kosten durch unerwartete bauliche Überraschungen in noch größere Höhen steigen, ist es erforderlich, nach Freilegung der Fachwerkverkleidungen eine gründliche bautechnische Untersuchung der Problemzonen bei Fachwerkkonstruktionen vorzunehmen.                                                                                                                              
Deshalb wird beschlossen ( einstimmig ):                                                                                                                           
Die Ortsgemeinde stellt durch die VG Hachenburg über die KV Montabaur bei der ADD Trier rechtzeitig vor dem 1. August 2014 einen Antrag auf Zuschussbewilligung für die vorausberechneten Gesamtkosten in Höhe von 320.000 €.                                          
Die Verkleidung des Fachwerks wird in Eigenleistung entfernt, damit anschließend die notwendigen Untersuchungen vorgenommen werden können. Nach Ermittlung der tatsächlich anfallenden notwendigen Maßnahmen und entstehenden Kosten und dem Bescheid der Bewilligungsbehörde über die tatsächliche Zuschusshöhe entscheidet der Gemeinderat erneut, ob das Projekt realisiert werden kann und soll.

TOP 9. Annahme einer Spende:                                                                                                      
Der Gemeinderat beschließt ( einstimmig ) die Annahme einer Spende in Höhe von 100,00 €  von Herrn Thomas Burbach, Alte Straße 11, Mündersbach für die Kita Pusteblume.

TOP 10. Verschiedenes:                                                                                                                
- Für die Ferienfreizeit 2014 der Mündersbacher Vereine fand ein Organisationstreffen statt am 17.06.2014 um 18.00 Uhr.                                                                                                     
 -
Als Termin für einen geselligen Abend  des Gemeinderats ( Begrüßung neuer Mitglieder und  Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder) wird ein Freitagabend im Herbst 2014 bevorzugt.

B. Nichtöffentlicher Teil                                                                                                               
11. Grundstücksangelegenheiten:                                                                                                 
Hier wurden mehrere Grundstücksangelegenheiten  beraten und beschlossen.

Helmut Kempf, Ortsbürgermeister

■  Einladung der Bürgerinitiative  „Rettet die Kuhheck e. V.“

Die BI „Rettet die Kuhheck e. V.“, Mitglied im Bündnis „Energiewende für Mensch und Natur e.V.“ lädt alle Mitglieder zur  Mitgliederversammlung 2014  herzlich ein.                                                                              
Sie findet statt am Donnerstag, 10. Juli 2014,  um 19.00 Uhr, im Seehaus  in Maroth. Tagesordnung:
1.
Begrüßung,
2. Form- und fristgerechte Einladung nach § 8 (1) und (4)       
3. Genehmigung der Tagesordnung,
4. Berichte  des Vorstands,
5. Bericht der Kassiererin,    
6. Bericht der Kassenprüfer,
7. Entlastung des Vorstandes,
8. Mögliche Veranstaltungen in 2014,
9. Verschiedenes                                                                                                                    
gez. Ilse Bracher und Torsten Schumacher

 

 

Inform Nr. 24-2014

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die nächste Sprechstunde findet statt
Dienstag, den 17.06.2014, von 17:00 bis 18:00 Uhr. Sie erreichen den Ortsbürgermeister dann im Gemeindebüro telefonisch unter 02680 98 99 80 und außerhalb der Sprechstunden in wichtigen Angelegenheiten privat unter 02680 82 67. Informationen und Nachrichten senden Sie bitte per E-Mail an muendersbach@t-online.de oder an hlkempf@online.de.

Vorbereitungstreffen für Ferien am Ort
Ich lade die zuständigen Vereinsvertreter zu einem organisatorische Vorbereitungstreffen ein für
Dienstag, den 17.06.2014 um 18:00 Uhr in das Gemeindebüro, Alte Straße 2. Betroffen sind: FC, FFW, TC, TTC, BUND KV WW und NABU OV Kroppacher Schweiz.

Einladung zur Gemeinderatssitzung Zur konstituierenden öffentlichen/ nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung lade ich ein für